NuPrime Verstärker

5
  • Verstärker im Test: IDA-8 von NuPrime, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
    Befriedigend
    2,7
    3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Hybrid
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Gewicht: 4,3 kg
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 114 W
    • Frequenzbereich: 10 Hz - 50 kHz
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: IDA-16 von NuPrime, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    Gut
    1,7
    3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Eingänge: RS-232
    • Gewicht: 7,25 kg
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 335 W
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: DAC-10H / ST-10 von NuPrime, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Vor- / End-Kombi
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Eingänge: 4x S/PDIF (2x optisch, 2x koaxial), 2x USB-A, 3x RCA Stereo, 1x XLR Stereo
    • Ausgänge: Lautsprecher, 1x RCA Stereo, 1x XLR Stereo, 2x Kopfhörer (3,5 und 6,3 mm Klinke)
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 295 W
    weitere Daten
  • NuPrime STA-9
    Verstärker im Test: STA-9 von NuPrime, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Gewicht: 4,75 kg
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 120 W
    • Frequenzbereich: 10 Hz - 50 kHz
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: DAC-10H von NuPrime, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: D/A-Wandler
    • Typ: Kopfhörer-Verstärker
    • Eingänge: Digital Audio (koaxial), USB, Cinch, Digital Audio (optisch)
    • Ausgänge: Kopfhörer, XLR, Cinch
    • Abmessungen: 590 x 382,6 x 215,4 mm
    • Gewicht: 4,8 kg
    weitere Daten

Tests

    • Ausgabe: 1
      Erschienen: 12/2017
      Seiten: 14

      Neuer D-Zug

      Testbericht über 6 Produkte aus der Unterhaltungselektronik

        weiterlesen

    • Ausgabe: 2
      Erschienen: 01/2015
      Seiten: 25

      DSD-Ready!

      Testbericht über 18 Produkte aus dem digitalen HiFi-Bereich

      Analoger Klang mit 1-Bit-Stream? Das versprach einst die SACD mit Direct Stream Digital. Jetzt kommen die MHz-Datenströme zurück – in Streamern, DACs, Servern und Mobilgeräten. HiRes-PCM geht nebenbei. Testumfeld: Es wurden 18 Produkte aus dem digitalen HiFi-Bereich geprüft. Darunter befanden sich 2 portable Media-Player, 4 D/A-Wandler, 2 Verstärker, 3 Mutlimedia-  weiterlesen

    • Einzeltest
      Erschienen: 08/2016

      Powerkonzentrate

      Testbericht über 1 Endstufe

      Testumfeld: Eine Endstufe wurde getestet, jedoch nicht benotet.  weiterlesen

Produktwissen und weitere Tests

  • Besser glimmen
    stereoplay 2/2018 Zudem ist auch eine MC-Phonoplatine nachrüstbar (Preis: 450 Euro, MM auf Anfrage). Ein besonderes Lob muss an dieser Stelle noch die Bedienungsanleitung bekommen. So informative und lesbare Anleitungen sind extrem selten. Dieser Verstärker ist keine Spielwiese. Wer die unterschiedlichen Dämpfungsfaktoren ausprobiert, wird schnell die passende Kombination für seinen Lautsprecher finden - und es dabei belassen.
  • stereoplay 12/2017 Seit einigen Jahren forscht man dort an Verstärkermodulen. Das erklärte Ziel der Entwickler ist, die Effizienz weiter zu steigern, wobei das ja sowieso schon eine Stärke von Schaltendstufen ist. Zwar klang die Kombi aus RC1572 und der zum Vergleich herangezogenen Rotel RB-1552 MkII (mit fettem Ringkerntrafo, 970 Euro) etwas wärmer und fließender, sie klang aber auch ein wenig behäbiger und nicht ganz so lebendig wie die Kombi aus RC-1572 und RB-1572.
  • Hier und Jetzt
    HIFI-STARS Nr. 36 (September-November 2017) Die Ausgangsleistung des Gerätes liegt bei 35 Watt RMS (1kHz) pro Kanal, was eine Kombination mit einer Vielzahl von Lautsprechern ermöglicht. Selbige können über zwei Lautsprecheranschlüsse mit wahlweise 4 oder 8 Ohm mit den verstärkten Audiosignalen versorgt werden. Die Röhrenbestückung besteht aus 4 x KT120 , 1 x 12AX7, 2 x 12BH7 und 2 x 5AR4 - was soll man sagen: Eine durchdachte, gute Wahl. Denn alle Typen sind in reichlichen Stückzahlen verfügbar.
  • ‚Mach mal lauter!‘
    FIDELITY 2/2015 Der Crescendo hingegen lässt hier etwas - aber nicht zu viel! - Milde walten. Er baut den Sound tonal aus einem sehr fein ausdifferenzierten Mittenband auf und lässt ihn zu den Frequenzbandenden ein ganz kleines bisschen verrunden. Gesang, Gitarren, Klavier - all das klingt richtig wunderbar und auch sehr erwachsen über den Crescendo. Ganz untenrum packt er durchaus tief zu, aber nicht ganz mit der Dynamik und Spannkraft, die er in den Mitten entfaltet.
  • AUDIO 10/2013 FIIO ROCKY E 02I Der E 02i ist ein rein analog anschließbarer, für Apple-Geräte konzipierter Kopfhörer-Amp. Über den seitlichen Micro-USB-Anschluss lädt man den integrierten Akku auf, der vollgetankt für rund zehn Stunden Saft hat. Der FiiO besitzt eine iPod-Steuerung und ein Freisprech-Mikro. Tonal brachte der E 02i zwar keine Vorteile, verstärkte das iPhone-Signal aber beträchtlich - und zwar ohne einen nervigen Rausch-Teppich zu erzeugen.
  • Leucht-Gebiete
    AUDIO 5/2013 Die Heizung der Röhren mit stabilisierter Gleichspannung verspricht Brummstörungen auf ein absolutes Minimum zu drücken. Zur Ansteuerung der Ausgangsstufe setzt Synthesis die üblichen ECC82 und 83 ein. Oder doch nicht die üblichen: Sämtliche Röhren durchlaufen bei der endgültigen Selek tion einen zweistufigen Aufwärmpro zess, um die Auswirkungen von Quali tätsschwankungen auf das Klangbild wirklich so gering wie möglich zu halten.
  • AUDIO 12/2011 Die für Gegentaktverstärker typischen Nulldurchgangsverzerrungen sollen damit regelrecht ausradiert werden – wenn’s klappt, hätte man Class-A-Klang ohne die zugehörige Stromrechnung. Weitere Vorteile verspricht sich Hegel von einer möglichst weitgehenden, bis ins Netzteil reichenden Trennung von Spannungs- und Stromverstärkung. Die Schaltung ist blitzsauber aufgebaut, das Gehäuse passgenau und überraschend massiv, mit einer fast zwei Zentimeter starken, elegant geschwungenen Alu-Frontplatte.
  • Reality-Show
    stereoplay 4/2012 Seit Jahr und Tag sehnen sich seriöse HiFi-Tester nach hiebund stichfesten Messungen, aus denen sich ablesen lässt, wie sich Verstärker und Boxen im Zusammenspiel verhalten. Was die simple, maximal verzerrungsarm zu erzeugende Lautstärke angeht, gibt das Leistungs- und Bedarfsprofil ausreichend Auskunft. Doch Pegel ist - wie die praktischen Hörtests zeigen - längst nicht alles. Um schwarz auf weiß zu erfahren, ob die Komponenten sich auch klanglich vertragen, mussten noch weitere Messungen her. ...
  • Der Livehaftige ist unter uns
    image hifi 6/2010 Man würde sich auch nicht wundern, wenn aus ihm eine Stimme ertönte mit den Worten "Greetings, Earthlings. We come in peace. Take us to your leader." Diese Verstärker verkörpern etwas völlig Außergewöhnliches, das ist sofort klar. Ursprünglich wollte man bei T+A den M 10 als reinrassiges Röhrenkonzept realisieren, was bei einem rund dreißigjährigen Erfahrungsschatz mit Röhrenverstärkern wohl auch nahelag.
  • Es kann nur einen geben!
    image hifi 1/2010 Oft genug wird völlig einzigartige Technik in völlig unscheinbare Kisten verpackt. Manchmal aber schlüpfen sie unter eine ziemlich blaue Hülle ...
  • AUDIO 6/2015 Und zwar angesichts der hohen Qualität nicht für drei Monate oder bis zum Ablauf der gesetzlichen Mindestgarantie, sondern im Prinzip ein Leben lang. Der Digital Vanguard von Krell und der CS5.2 von AVM wollen HiFi wieder einfach, verlockend und erreichbar machen - nicht unbedingt im finanziellen Sinn, sondern eher, indem sie die Zahl notwendiger Entscheidungen, bevor man sich zurücklehnen und seine Investition genießen kann, auf ein Minimum reduzieren.
  • Signalpegelwandler Alto UI-4
    autohifi 2/2006 Kein Vorverstärker-Ausgang am Radio? Dann hilft der Signalwandler Alto UI-4.
  • Fender TBP-1 Tube Bass Preamp
    Gitarre & Bass 4/2006 Fender hatte einst mit dem Bassman eine Röhrenschaltung herausgebracht, die als Klassiker bei Gitarristen und Bassisten Geschicht geschrieben hat. Das Herzstück, die passive Klangregelung, sitzt auch im aktuellen TBP-1, der sich ansonsten als modernes und vielseitig ausgestattetes Gerät der Extraklasse präsentiert.
  • „Für Erwachsene“ - Surround-Receiver
    AUDIO 11/2004 Unaufdringliche Präzision, gigantischer Raum und endlose Kraft: Wenn der Lexicon RV-8 ans Werk geht, wirken andere Receiver wie Spielzeug.
  • Mach's gut, und danke für den Fisch
    image hifi 3/2012 (Mai/Juni) But there's a warm wind blowing, the stars are out. And I really love to hear you tonight (frei nach Barry Manilow).Getestet wurde ein Phono-Vorverstärker, der jedoch keine Endnote erhielt.
  • Die kleine Rock-Röhre
    HIFI-STARS 3/2009 Kompakt ist angesagt, wenn man sich diverse Neuerscheinungen in der HiFi-Szene ansieht. Das klassische 43cm-Breitenschema ist im Heimsektor kein Dogma mehr, Individualität ist Trumpf. ...
  • „Spectral DMC-15 G2 und DMA-160“ - Vorverstärker
    image hifi 5/2006 Spectral? Vielleicht die unamerikanischste aller amerikanischen High-End-Firmen. Ein Plädoyer für traute Zweikanaligkeit, schnell und kompromisslos - plus: a professor inside!
  • „Nur für Erwachsene“ - Röhrenvorstufe
    STEREO 11/2003 getestet in Verbindung mit einer Röhrenendstufe von C. Johnson.
  • Klassische Noblesse auf höchstem Niveau
    Area DVD 8/2014 Im Check befand sich ein Kopfhörer-Verstärker. Das Gerät erhielt abschließend die Endnote „Referenz“.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema NuPrime Verstärker.