Allnic Audio Verstärker

5
  • Verstärker im Test: L-1500 von Allnic Audio, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Vorverstärker
    • Technologie: Röhre
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Gewicht: 9 kg
    • Frequenzbereich: 20 Hz – 20 kHz
    • Abmessungen (mm): 430 x 300 x 120
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: T-2000 von Allnic Audio, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    Sehr gut
    1,3
    2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Röhre
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: T-1800 Nymph von Allnic Audio, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Röhre
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Eingänge: 4 x Hochpegel Cinch
    • Ausgänge: 2 x Lautsprecher 8Ω
    • Gewicht: 0,01 kg
    weitere Daten
  • Allnic Audio L-5000
    ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Vorverstärker
    • Technologie: Röhre
    weitere Daten
  • Allnic Audio M-3000
    ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
    • Technologie: Röhre
    weitere Daten

Tests

Produktwissen und weitere Tests

  • Portis Liebling
    HIFI DIGITAL 5/2014 HiFi-Klang für unterwegs? Mit JDS Labs' ultrakompakten C5 D kein Problem: Der solide Mini-Amp tönt ausgewogen und ist vorlaut wie sonst keiner.Im Check war ein Kopfhörerverstärker mit D/A-Wandler. Eine Endnote wurde nicht vergeben. Zu den Testkriterien zählten Klang, Bedienung, Ausstattung und Material/Verarbeitung.
  • Schöpfungsszenario
    image hifi 1/2013 (Januar/Februar) Wenn Produkte von Kazuo Kiuchi ins Haus kommen, erfasst mich Unruhe. Denn dann ist es wahrscheinlich, bald noch besser, noch erregender Musik hören zu können. Gern überschreitet der Japaner auch Grenzen, und wirklich Außergewöhnliches steht an.Geprüft wurde eine Kombination aus Vor- und Endverstärker, welche jedoch keine Endnote erhielt.
  • Spiel es noch einmal, SAM!
    AUDIO TEST 2/2018 Somit wird dem Risiko vorgebeugt, dass der für den Bildschirm benötigte Stromfluss das Audiosignal etwa durch Streuungen beeinträchtigt. Beim Drehregler verhält es sich ähnlich. Das Audiosignal wird dem Verstärker am rückseitigen Anschlussterminal zugeführt und verlässt es auch ebendort. Ein am Frontpanel montierter Drehregler würde dem Audiosignal einen großen Umweg durch die gesamte Tiefe des Geräts abverlangen und somit die Angriffsfläche für unerwünschte Einstreuungen vergrößern.
  • Elementares und darüber hinaus
    HiFi einsnull 6/2017 Trotz der geringen Gerätehöhe von gerade einmal fünfeinhalb Zentimetern möchte Elac hier nämlich die Möglichkeit geben, die gesamte Wohnzimmerunterhaltung mit dem Verstärker zu verbinden. Zwei analoge RCA-Eingänge ebenso wie zwei optische Toslink-Buchsen und ein koaxialer S/PDIF-Anschluss dienen dazu, alles von der Phonovorstufe über den CD-Player hin zu Flachbildfernseher und Blu-ray-Player mithilfe des Element an die Lautsprecher zu bringen.
  • Hier und Jetzt
    HIFI-STARS Nr. 36 (September-November 2017) Ich selbst bin erstaunt, welcher Lautstärkepegel im Laufe meiner Hörsession schließlich erreicht wurde. Die Atmosphäre dieser schweißgetränkten Darbietung kann man via Opera Audio Linear 200 förmlich riechen - geil! Ein Muß war abschließend noch das folgende Werk: Ayreon - "The Source". Der informierte Hörer weiß: Mit dem 2008 erschienenen "01011001" sollte die Storyline der ayreon'schen SciFi-Saga nach dem Willen ihres Schöpfers ja eigentlich abgeschlossen sein.
  • Freude, schöner Vollverstärker!
    AUDIO TEST 4/2017 Selbst die größten uns zum Test zur Verfügung stehenden Standlautsprecher waren nicht in der Lage, dem Kraftprotz alles zur Gänze recht zu machen. Wir empfehlen daher gerne, sich mal einen Tag Zeit zu nehmen für einen Ausflug nach Berlin. Dort hat B.M.C. Audio wunderschöne und vor allem großzügig ausgestattete Vorführräume in denen es sich erstklassig genießen und sinnieren lässt. Bei vorheriger Anmeldung gibt es kompetente Beratung vom Chefentwickler Carlos Candeias höchstpersönlich.
  • AUDIO 5/2016 Stattdessen bedient man den Verstärker mittels vier Drucktasten an der Frontseite; zwei davon dienen zur Laustärkeeinstellung (lauter/leiser). Ein echter Regler wäre uns hier lieber gewesen, denn schnell mal die Lautstärke zurückzudrehen ist mit den Tasten nicht möglich, zumal eine Mute-Taste fehlt. Eine weitere Taste dient zum Ein- und Ausschalten, und mit der vierten tippt man sich durch die Eingangquellen.
  • AUDIO 2/2014 In den Höhen fing der Astro an den nicht ganz unkritischen Sonics Allegra ein wenig mit Kunstlicht zu schillern an. Kein Drama, denn so gefällt die eine Röhre diesem und die andere jenem Publikum besser. Mehr oder weniger: Der Unison- Geber (der bewährte mit Holzrücken) steht am liebsten einer ganze Anlagen-Familie vor. Den Melody-Handschmeichler interessiert nur, ob es lauter oder leiser hergeht. Individuell: Dem Unison reicht ein Ausgang, der Melody bietet 4- und 8-Ohm-Klemmen an.
  • Sanfter Riese
    hifi & records 3/2009 Oftmals klingen Streichinstrumente in Pop-Produktionen ja sehr flach und nach Plastik. Hier definitiv nicht. Dieses klangliche Nebeneinander von Computersounds und akustischem Instrumentarium hat schon manche Elektronik in Bedrängnis gebracht. Doch mit dem Accustic-Arts-Verstärker herrschte wie gesagt eitel Sonnenschein, alle Farben waren vorhanden, und die bisweilen etwas strengen Percussionsounds wurden gerade im richtigen Maße entschärft, um lange und genussvoll Musik hören zu können.
  • Dauerpower
    AUDIO 12/2007 Das Evolution-Konzept von Krell verspricht Kraft und Feinsinn in allen Leistungsklassen. In allen? Testkriterien waren Klang Cinch/XLR, Ausstattung, Bedienung und Verarbeitung.
  • „Hovland HP-200P und Radia“ - Vorverstärker
    image hifi 5/2006 Amerikanisches High End definierte sich in der Vergangenheit oft durch Volumen und Gewicht, kam in der Regel in eher konventionellem Design daher und verbriet reichlich Energie. Hovland-Verstärker sind anders. Hovland-Verstärker sind ausgesprochen intelligent konstruiert.
  • Ruhe bitte
    AUDIO 2/2006 Der Vorverstärker mbl 5011 klingt, wie er aussieht: souverän.
  • Klangbilder in Rosarot
    STEREO 5/2007 Ist der putzig! Houston präsentiert den Röhren-Amp im Mini-Format. In Pink ist er besonders schrill. Muss man ihn ernst nehmen oder ist er nur HiFi-Spielzeug?
  • Esoteric Audio Research 912
    image hifi 2/2006 Marketing-Experten und Designer werden die Hände über dem Kopf zusammenschlagen: Dieser 70er-jahre-Vollverstärker-Look! Griffe auf der Frontplatte einer Vorstufe! Nostalgische Zeigerinstrumente! Und weit und breit keine einzige blaue LED, geschweige denn ein USB-Anschluss! Ist denn der Schöpfer des 912 von allen guten Geistern verlassen?
  • Bits aus Vinyl
    STEREO 2/2007 Mit dem USB-Plattenspieler von Roadstar oder Terratecs 'iVinyl'-Adapter ist es ganz einfach, aus den Informationen einer Vinylrille PC-taugliche Bits zu machen. Fragt sich nur, in welcher Qualität.
  • iTube Carbon 2
    Macwelt 4/2009 Bewertungskriterien waren Leistung, Ausstattung, Handhabung und Ergonomie.
  • Tsakiridis devices
    AUDIO 10/2013 Vor Jahrhunderten lehrten uns die Griechen Mathematik und Philosophie. Jetzt wollen sie uns zeigen, wie man fantastische Röhrenapparate zum Freundschaftspreis herstellen kann.Begutachtet wurde ein Röhrenverstärker. Er erhielt 105 Punkte im Klangurteil. Testkriterien waren Klang, Ausstattung, Bedienung und Verarbeitung.
  • Mehr als sauber - Ayre!
    HIFI-STARS Nr. 15 (Juni-August 2012) Der Bericht in HIFI-STARS 14 über den zur 5er-Serie gehörenden CD-Player CD-5xe MP, der sich als musikalischer Alleskönner erwiesen hatte, mußte ja Folgen haben - konsequenterweise diesen Test. ...Geprüft wurde eine Vor-/Endverstärkerkombi, die keine Bewertung erhielt.
  • „Leuchtendes Vorbild“ - Endstufe
    AUDIO 4/2004 in Verbindung mit einer Vorstufe des selben Herstellers.
  • Tube only
    hifi & records 2/2012 Michael Franken von MFE setzt auf Röhren, und das mit aller Konsequenz. Auch und gerade bei seinem Vorverstärker Tube One SE.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Allnic Audio Verstärker.