Die besten Instrumentenkabel

Top-Filter: Getestet von

  • AKUSTIK Gitarre AKUS­TIK Gitarre
  • Gitarre & Bass Gitarre & Bass
  • Sommer Cable Spirit XS Highflex

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Kabel im Test: Spirit XS Highflex von Sommer Cable, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Cordial CSI PP-Metal

    • Sehr gut 1,5
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Kabel im Test: CSI  PP-Metal von Cordial, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Cordial CXI 3 PP-SKY

    • Sehr gut 1,5
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Kabel im Test: CXI 3 PP-SKY von Cordial, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Cordial CSI PP-Silent Kabel

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 1 Meinung
    Kabel im Test: CSI PP-Silent Kabel von Cordial, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Sommer Cable Tricone MKII

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Kabel im Test: Tricone MKII von Sommer Cable, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Sommer Cable The Spirit XXL

    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    • 1 Meinung
    Kabel im Test: The Spirit XXL von Sommer Cable, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Sommer Cable LXU8

    • Sehr gut 1,5
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Kabel im Test: LXU8 von Sommer Cable, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Sommer Cable ON11

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Kabel im Test: ON11 von Sommer Cable, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Sommer Cable SX82

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Kabel im Test: SX82 von Sommer Cable, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Elixir Strings Instrumentenkabel

    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    • 1 Meinung
    Kabel im Test: Instrumentenkabel von Elixir Strings, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Vovox Sonorus protect A

    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Kabel im Test: Sonorus protect A von Vovox, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Cordial CXI-R30-R30

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Kabel im Test: CXI-R30-R30 von Cordial, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Cordial CTI 6 PP-SW

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Kabel im Test: CTI 6 PP-SW von Cordial, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Monster Studio Pro 1000 Instrument Cable

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Kabel im Test: Studio Pro 1000 Instrument Cable von Monster, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Monster Rock

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 1 Meinung
    Kabel im Test: Rock von Monster, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Vovox Phone Plug

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Kabel im Test: Phone Plug von Vovox, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Cordial CSI RP-Silent Kabel

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Kabel im Test: CSI RP-Silent Kabel von Cordial, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Sommer Cable Grindycop Beast

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Kabel im Test: Grindycop Beast von Sommer Cable, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Vovox Link Protect A Silent 3,5m

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Kabel im Test: Link Protect A Silent 3,5m von Vovox, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Zzyzx Snapjack Gitarrenkabel

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Kabel im Test: Snapjack Gitarrenkabel von Zzyzx, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Seite 1 von 2
  • Nächste

Ratgeber: Instrumenten-Kabel

Instru­men­ten­ka­bel

Instrumentenkabel übertragen Signale, die wegen ihrer niedrigen Ausgangsspannungen und hohen Widerstände sehr störanfällig sind. Aus diesem Grund bieten Instrumentenkabel eine Abschirmung gegenüber Störquellen wie Stromleitungen, Mobiltelefonen und Lampen, die bei Signalen mit hohen Ausgangsspannungen und niedrigen Widerständen, also bei Lautsprechersignalen, nicht gefragt ist. Zugleich bedeutet das: Man sollte ein Instrumentenkabel nicht als Lautsprecherkabel einsetzen – langfristig würde das Ausbremsen hoher Leistungen zu Schäden an der Verstärkerelektronik führen. Unterschieden wird in asymmetrische und symmetrische Instrumentenkabel, wobei typischerweise asymmetrische Leitungen eingesetzt werden. Symmetrische Signalführungen findet man vorrangig bei Mikrofonkabeln, denn hier ist die Ausgangsspannung des Signals noch etwas niedriger und der Widerstand höher.

Zur Instrumentenkabel Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Kabel für Instrumente.

Weitere Tests und Ratgeber zu Instrumenten-Kabel

  • AUDIO 10/2016 Wer das Kabel mit den vielen feinen Informationen sucht, der liegt bei diesem Kandidaten falsch. Wer dagegen ein Kabel möchte, das Druck und Wohllaut verbreitet - hier spielt es auf. Der Name dieses Kabels ist schwer zu merken. Am besten man benutzt eine Eselsbrücke: Chenonceau ist ein berühmtes Wasserschloss, bildschön gelegen und von hunderttausenden Touristen im Jahr besucht. Heißt im Subtext: Dieses Kabel steht für Berühmtheit und feudale Werte.
  • AUDIO 6/2016 Wer es in die Hand nimmt, staunt über seine filigrane Bauweise. Wo andere auf dicke Außenmaße setzen, wirkt dieses Kabel fast untergewichtig. Man sollte keinesfalls die Preis-pro-Gramm-Logik ansetzen. Eher wichtig ist beispielsweise die Geschichte von Mogami - man fertigt selbst, und zwar seit über 40 Jahren im eigenen Werk in Nagano. Ein altehrwürdiges japanisches Produkt, hier im klassischen, koaxialen Design.
  • Essential Sound Products - MusicCord Pro-Stromkabel
    BASS PROFESSOR 2/2014 Doch Vorsicht, auch hier gilt: Musikerohren spitzen und genau hinhören! Auf www.essentialsound.com kann man sich ausgiebig in die theoretischen Begründungen vertiefen, die auch wirklich schlüssig sind: Die schnelle, lupenreine und frequenzunabhängige Zuleitung von Strom in das Netzteil eines Verstärkers ist das Ziel, und man hat bei der Entwicklung keinerlei Mühen gescheut.
  • Audiomica Celes Excellence Bi Wire
    HiFi Test 2/2015 Wer jetzt noch weiter am Klang tüfteln möchte und das Maximum aus seiner Kette herausholen will, sollte auch an der Verkabelung nicht sparen und auf hochwertige Lautsprecherkabel setzen. Der Hersteller Audiomica produziert in Polen in aufwendiger Handarbeit ein großes Sortiment an HiFi-Kabeln, wie zum Beispiel dem "Celes Excellence Bi Wire".
  • FIDELITY 1/2014 Andernfalls bringt ein Upgrade der Elektronik unterm Strich definitiv mehr. Das Venom 3 HT dagegen lohnt sich bereits bei recht günstigen Geräten. Egal, wie Sie 265 Euro anderweitig investieren: Ein derartiger Zugewinn an Kraft, Struktur und Ruhe im Klangbild, wie ihn das Shunyata Venom im Vergleich mit einer Standardstrippe erzielt, ist erfahrungsgemäß nirgendwo sonst zu haben - jedenfalls nicht ohne unerwünschte Nebenwirkungen.
  • stereoplay 7/2013 Das MIT-Ayre-Duo verdichtet ein wenig in den oberen Mitten. "The Ultimate" ist hoffentlich nicht Van Den Huls letztes Statement zu USB-Kabeln. Als Mantelmaterial für die stark versilberten Adern setzt VDH seit jeher auf Hulliflex. Das chemisch und elektromagnetisch beständige Material ist PVCund halogenfrei. Der flache Leitungsaufbau erlaubt zudem einen weiten Abstand zwischen Daten- und 5-Volt-Leitung.
  • HDMI-Varianten richtig nutzen
    audiovision 4/2012 Dafür ist aber notwendig, dass beide Seiten ARC unterstützen, sonst klappt es nicht. Dann muss man konventionell über Koax- oder optisches Kabel verbinden und von Hand umschalten. Zu beachten ist aber, dass ein ARC-Anschluss nicht jeden Ton ausgibt, der in den Fernseher kommt. Wird zum Beispiel Dolby Digital mit dem TV-Programm ausgestrahlt, kann hier der Bitstream übertragen werden. Bei allen anderen Quellen kommt in der Regel nur Stereo über den ARC-Kanal, in manchen Fällen sogar gar nichts.
  • Break On Through to the Other Side
    image hifi 1/2013 (Januar/Februar) Liegt es am Digitalkabel, wenn eine Eins steht wie selbige und die Null ganz besonders rund tönt? Sie finden schon die Fragestellung absurd? Geht mir genauso. Im Check war eine Kabel-Serie, wobei keine Endnote vergeben wurde.
  • Kabel im Heimstudio
    Beat 9/2009 Der Ring führt das Returnsignal zurück in den Mixer, um es wieder in den Signalpfad einzuspeisen. Auch hier laufen wieder zwei zweiadrige Kabel im Stereostecker zusammen, um sich die gemeinsame Signalmasse zu teilen.
  • Messbar hörbar
    Hifi- & TV-Kabel 1/2010 Das besorgt den gewünschten Tiefpass und sorgt für saubere Gleichspannung. Außerdem: Diese Netzteile streuen nicht mal ansatzweise so viel Unfung in den Rest des Stromkreises, so dass man nicht mehr stundenlang hinter dem Rack liegen muss, um in einem unübersichtlichen Kabelwulst den Dröhnfehler zu suchen.
  • image hifi 6/2010 Zwei Aufklärungsexperten von Kubala-Sosna können undurchsichtige Zusammenhänge erhellen. Testumfeld: Im Test waren zwei Kabel.
  • Cinchkabel - gut ist bezahlbar, sehr gut ist teuer
    Im High-End-Segment räumt man nicht nur den Boxenkabeln, sondern auch den Cinchverbindungen klangsteigernde Wirkung ein. Der Unterschied zur billigen Standardstrippe ist deutlich zu hören. Die Zeitschrift „Stereo“ hat acht Cinchkabel getestet und kommt zu dem Ergebnis, dass gute Qualität durchaus bezahlbar ist. Wem „gut“ nicht reicht, der muss etwas tiefer in die Tasche greifen.
  • HiDiamond Big
    HiFi Test 4/2013 (Juli/August) Im Check befand sich ein HDMI-Kabel, welches die Note 1,0 erhielt. Als Testkriterien dienten Verarbeitung, Performance-Gewinn sowie Praxis.
  • HDMI-Kabel Pangea HD-24PC
    HiFi Test 3/2012 (Mai/Juni) Es wurde ein HDMI-Kabel untersucht und mit 1,1 bewertet. Als Bewertungskriterien dienten Verarbeitung, Performance-Gewinn und Praxis.
  • Wer hat Angst vorm Kabelklang...?
    HIFI-STARS Nr. 14 (März-Mai 2012) Niemand ... wenn er aber kommt, dann laufen wir davon. So könnte man den bekannten Kinderspaß vom schwarzen Mann auf das vorliegende Thema ummünzen; denn wenn es um Kabel geht, kommt bei den meisten Redakteuren nicht gerade Partylaune auf. ...
  • High End-Netzwerk
    STEREO 9/2010 Für Eingeweihte ist es nicht ganz neu, dass Netzkabel ‚klingen‘. Tatsächlich sollen sie den Energienachschub nicht behindern, den Potentialausgleich erleichtern und schädliche Einflüsse von außen abhalten. Spezialist PS Audio präsentierte uns seine AC-Reihe.
  • Avinity Reference Class
    HiFi Test 1/2016 Im Check war ein HDMI-Kabel, das mit der Note 1,1 verblieb. Verarbeitung, Performance-Gewinn und Praxis waren Testkriterien.
  • Avinity Classic Line 2*
    HiFi Test 3/2015 Ein HDMI-Kabel befand sich auf dem Prüfstand und wurde mit 1,1 bewertet. Verarbeitung, Performance-Gewinn und Praxis dienten als Testkriterien.
  • ‚The Mainstream Hybrid‘ von Van den Hul
    audiophil-online 12/2014 Ein Netzkabel wurde ausprobiert, blieb jedoch ohne Benotung.