In den letzten drei Jahren sind die Preise für Kupfer um das dreifache gestiegen. Schon deshalb lohnt der Griff zum passenden Boxenkabel. Die Frage muss also lauten: Kann man auch mit weniger Material hervorragende Ergebnisse erzielen? Die Zeitschrift „Stereoplay“ hat 18 Kabel unterschiedlicher Hersteller miteinander verglichen, das Highlight kommt von QED.

Nicht alle getesteten Kabel sind gleich konstruiert, auch wenn in dieser Preisklasse ein einfacher Aufbau mit Zwillingsleitern dominiert. Beim Sommercable Meridian SP 240 hat sich der Hersteller für zwei, durch PVC isolierte und in sich selbst verdrehte Litzen entschieden, die durch einen transparenten PVC-Mantel zusammengehalten werden. Zwar haperte es im Test ein wenig an der Feinauflösung, von der Vergleichslitze aus dem Baumarkt (2,5 mm² Zwillingsleiter mit Bananesteckern) konnte sich das Sommercable trotzdem absetzen: Der Bass wirkte fester, das Klangbild direkter. Bei komplexen Musikstücken nahm man im direkten Vergleich außerdem mehr Ordnung wahr. Für die Klangsteigerung vergibt Stereoplay deshalb einen Punkt. Kein besseres Ergebnis als das Kabel aus dem Baumarkt lieferte das Premium Silver 1,5 mm² von in-akustik. Zwar waren die Höhen im Test etwas feiner und das Klangpanorama minimal großzügiger, weil aber Bassläufe unpräzise wiedergegeben wurden und laute Passagen gepresst erschienen, gibt es für das Premium Silver keinen Punkt in Sachen Klangverbesserung. Glatte zwei Punkte konnte sich hingegen das Highlight der Stereoplay sichern: Das QED Original gab sich trotz des eher kleinen Querschnitts von 2,5 mm² sehr direkt und verlieh den Musikern den nötigen Schwung. Auch Bassläufe wurden klar dargestellt, wobei die Abbildung selbst bei hoher Lautstärke nicht an Natürlichkeit verlor.

Im Test zeigte sich, dass der Querschnitt heutzutage nicht mehr das alleinige Qualitätsmerkmal eines Lautsprecherkabels ist: So landet das versilberte QED Silver Anniversery XT trotz dünner Leiter mit einer Klangsteigerung von drei Punkten auf den vorderen Rängen. Nur halb so teuer und dabei ebenfalls nicht sehr dick ist das Highlight im Test, das Original, ebenfalls von QED.

Die Testergebnisse im Überblick finden Sie hier.