148444Nickel-Metallhydrid-Akkus sind günstig und insbesondere für Geräte mit Bedarf an kurzfristig hohen Stromimpulsen wie zum Beispiel Blitzapparaten und Digitalkameras geeignet. Leider haben Standardmodelle zahlreiche Nachteile, darunter eine überaus starke Selbstentladung. Eine neue Generation sogenannter „low self-discharge NiMH batteries“ (LSD-NiMH) soll diese jedoch mittlerweile im Griff haben. Diese Akkus sind zudem weniger empfindlich, kosten aber auch mehr als herkömmliche NiMH-Zellen.

Sehr geringe Selbstentladung

Wer jedoch nicht aus Kostengründen zu NiMH-Akkus greift, sondern primär aufgrund ihrer ausgeprägten Hochstromfähigkeit, der ist mit LSD-NiMH-Zellen gut beraten. Denn während normale NiMH-Zellen im Monat zwischen 15 und 50 Prozent ihrer Ladung durch Selbstentladung einbüßen, sind es bei modernen LSD-NiMHs lediglich rund 15 Prozent pro Jahr. Damit eignen sich entsprechende Akkus auch für den langfristigen Einsatz wie zum Beispiel in Fernbedienungen oder Sicherheitstechnik.

Viel resistenter gegenüber "ruppigen" Ladegeräten

Darüber hinaus sind LSD-NiMH-Zellen deutlich weniger anfällig für Tiefentladungen oder Überladungen, weshalb nicht zwangsweise zu intelligenten Ladegeräten mit Ladeautomatiken gegriffen werden muss. Außerdem sind die neuartigen Batterien sehr tieftemperaturbeständig, können also auch bei Minusgraden noch eingesetzt werden. Nachteilig ist allenfalls die geringere Nennladung von LSD-NiMH-Akkus, wobei jedoch festzuhalten ist, dass diese effektiver ausgenutzt wird als bei anderen Batterietypen. Heißt: Die nominelle Ladung ist niedriger, die Nutzungszeit durch die höhere Ausbeute tatsächlich aber nur unwesentlich geringer.

Nur drei "echte" Anbieter

Es gibt übrigens nur drei Originalhersteller dieser teureren, aber effektiveren Akkumulatoren. Dies sind Sanyo, GP Batteries und YUASA. Alle anderen Hersteller lizenzieren lediglich die Technologien von GP oder YUASA. Sanyo als erster und bislang erfolgreichster Hersteller weigert sich zudem, seine Technologie überhaupt an Drittanbieter weiterzugeben.