MOTORRAD prüft Motorräder (8/2013): „Kunstgeschichte“

MOTORRAD

Inhalt

Die Bimota Tesi ist ein Stück zweirädrige Kunst. Und festigte mit ihrem Erscheinen 1991 den Ruf der Marke als Fahrwerks-Edelschmiede. Mit der jüngsten Variante, der Tesi 3D, und neuem Importeur will die Marke wieder an glanzvolle Zeiten anknüpfen.

Was wurde getestet?

Zwei Motorräder wurden unter die Lupe genommen, ohne benotet zu werden.

  • Bimota Tesi 3D Biposto (72 kW) [13]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 1079 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „... Beinahe intuitiv folgt sie den Kommandos am breiten Lenker. Sie ist ein wendiger, agiler Kurvenräuber, der danach lechzt, schwungvoll von einer Schräglage in die nächste geworfen zu werden. ...“

  • Bimota Tesi 3D Mono

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 1097 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „... Herrliche Handlichkeit ist der leichten, zierlichen Kreation einfach in die Wiege gelegt. ... zieht ... ausgesprochen satt und stabil ihre Bahn. ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder