Klang + Ton prüft Einbaulautsprecher (4/2006): „Neue Chassis“

Klang + Ton: Neue Chassis (Ausgabe: 3) zurück Seite 1 /von 13 weiter

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich sechs Chassis.

  • Audaphon TWS 25/6

    ohne Endnote

    „... Die Impedanzkurve offenbart die ferrofluidbedämpfte Resonanz knapp unter 2 kHz und den Anstieg durch die vergleichsweise hohe Schwingspulenimpedanz. Der Einsatz unter 3 kHz sollte also gut überlegt sein. Darüber lässt sich der Audaphon problemlos einsetzen und empfiehlt sich für preiswerte Kombinationen mit kleinen bis mittelgroßen Tiefmitteltönern oder für Dreiweg-Systeme.“

  • Ciare HX 201

    ohne Endnote

    „... Der HX 201 ist einer der wenigen Breitbänder mit nutzbaren Bassqualitäten, der zwar nicht ganz billig ist, dafür aber unkomplizierte Gehäuse und hochwertige Verarbeitung zu bieten hat.“

  • Expolinear K-1

    ohne Endnote

    „... Insgesamt präsentiert sich der Expolinear K1 als Gewebekalotte ohne preistreibende Spielereien, die für klassische Dreiweg-Systeme mit Kampfpreis perfekt geeignet ist.“

  • Gradient Acoustics GRT116

    • Typ: Hochtöner

    ohne Endnote

    „... 40 Euro sind wahrlich nicht zu viel für einen Magentostaten mit ordentlicher Verarbeitungsqualität und sehr guten Messwerten. Damit drückt Intertechnik die Preis-Leistungsmesslatte für diese Chassisgattung weiter nach unten.“

  • Gradient Acoustics GRT85

    • Typ: Hochtöner

    ohne Endnote

    „... Die Impedanz ist wie bei Folien üblich ein Strich, was die Beschaltung vereinfacht. Die Resonanz knapp unter 2 kHz kann man aber noch erahnen. Auch der Klirr hält sich sehr zurück, der unangenehme K3 überschreitet die 1%-Marke erst bei 95 dB, und das auch nur im unteren Bereich. Damit qualifiziert sich der Gradient als sehr guter Air Motion Transformer mit sehr angenehmer Preisgestaltung zum Kauftipp ...“

  • Scan Speak 22W/8857T00

    ohne Endnote

    „Die TSP weisen ihn als Könner im Tiefbassbereich aus. Beim Volumen darf man aber nicht zimperlich sein, 50 Liter braucht er bei geschlossenem Gehäuse schon. Dafür gibt es allerdings schon sehr tiefe Töne in bester Qualität. In 80 bis 100 Litern Reflexvolumen kommt der 22W dann richtig in Fahrt und bleibt bis unter 20 Hz am Ball. ...“

    22W/8857T00

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Einbaulautsprecher