zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

KITE Magazin prüft Kiteboards (7/2015): „Leichtwindboards für alle Winde“

KITE Magazin - Heft 4/2015

Inhalt

„Langer Prügel: kurzer Spaß galt früher für die Frührider. Sie sollten den Frust bei leichten Winden bekämpfen. Inzwischen sind die Konzepte der Boards über 140 Zentimetern so ausgereift, dass die Brisengleiter auch bei Sturm funktionieren. In diesem Vergleich gab es noch eine Überraschung auf der anderen Seite der Skala.

Was wurde getestet?

Im Vergleich waren 5 Kiteboards, die keine Gesamtnoten erhielten. Für die Beurteilung zogen die Tester Komfort, Springen, Leistung und Windrange als Kriterien heran.

  • Anton Kiteboards M-Train 149

    • Länge: 149 cm;
    • Typ: Twin-Tip

    ohne Endnote

    „Die Angleitleistung ist für ein Board dieser Länge nicht so berauschend - Woodboard und Flysurfer waren früher unterwegs. ... Der Absprung ist einfach zu finden, die tolerierte Absprungzone groß, das Board verzeiht auch dem Sprungschüler großzügig Fehler. Es gehört zu den gutmütigen Sprungbrettern. ...“

    M-Train 149
  • Flysurfer Radical5 144x46

    • Länge: 144 cm;
    • Typ: Twin-Tip

    ohne Endnote

    „... Dank raffinierter Shape-Details kann das Radical im Leichtwind punkten, dient sich aber auch als Allrounder für gut genährte Kiter an. ... Man fährt mit hoher Geschwindigkeit an (der Fahrkomfort erlaubt das) und hebt dann höhenwirksam ab. Der Absprung ist leicht zu finden. Damit das Board auch im Angleiten Gutes leistet, ist die Scoop-Rocker-Linie gestreckter. ... Man sollte also stets Raumshots aufsetzen. ....“

    Radical5 144x46
  • Naish Motion 142 (2015)

    • Länge: 142 cm;
    • Typ: Twin-Tip

    ohne Endnote

    „Das Komfortwunder im Test. Es geht durchs Kabbelwasser, als sei es warme Butter und lässt sich zudem einfach springen. Aber: Es ist ein ‚Langschläfer‘. ... Dank des beispielhaften Komforts an Board ist der Absprung sehr leicht zu finden. Der hohe Anfahrtsspeed hilft dabei, wirklich gewaltige Sprünge zu zelebrieren. Die Landung gerät fast so komfortabel wie bei einem Freestyleboard. Das ist also pure E-Motion. ...“

    Motion 142 (2015)
  • North Kiteboarding Spike Textreme 153 (2015)

    • Länge: 153 cm;
    • Typ: Twin-Tip

    ohne Endnote

    „Solange das Wasser wenig wellige Strukturen hat, genießt an die fahrt. Im Kabbelwasser fehlen die Stoßdämpfer. ... ein Angleitwunder ist das lange, breite North-Board nicht. Immerhin schlägt es das Naish-Board. ... Der Absprung leidet unter der riesigen Lauffläche, beim Release gibt sie das Board ungern frei. In der Luft spürt man die riesige Tragfläche. ...“

    Spike Textreme 153 (2015)
  • Woodboard Beam 135

    • Länge: 135 cm;
    • Typ: Twin-Tip

    ohne Endnote

    „Dieses Teil braucht eine straffe Führung, dann leistet es in der Airshow Beispielhaftes. Man muss das Board kraftvoll rauskicken. Die Absprunggeschwindigkeit ist dank guter Laufruhe hoch. ... Ein Woodboard-Besitzer braucht kein Zweitboard - das Schnittchen rutscht bei acht Knoten an und steckt auch 30 Knoten weg.“

    Beam 135

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Kiteboards

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf