hörBücher prüft Hörbücher (1/2010): „Blut geleckt“

hörBücher: Blut geleckt (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 2 weiter

Inhalt

Nach dem großen Erfolg der ‚Bis(s)‘-Romane von Stephenie Meyer haben diverse Hörbuchverlage für das Frühjahr offenbar auch Blut geleckt. hörBücher stellt einige Neuerscheinungen vor.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich zwei Hörbücher, die das Vampir-Thema aufgreifen. Beide wurden jeweils mit „gut“ bewertet. Testkriterien waren Inhalt, Umsetzung und Ausstattung. Zusätzlich wurden sechs weitere Hörbücher vorgestellt, die sich mit der gleichen Thematik beschäftigen. Sie erhielten keine Wertungen.

  • P. C. Cast / Kristin Cast House of Night. Gezeichnet (Teil 1)

    • Genre: Fantasy & Science Fiction

    „gut“ (3,95 von 6 Punkten)

    „... Was wie eine Kreuzung aus ‚Twilight‘ und ‚Harry Potter‘ klingt, entpuppt sich tatsächlich als eine angenehm intelligent geschriebene Mixtur bekannter Elemente. ... Marie Bierstedt passt gut zur 16-jährigen Zoey und liest überzeugend, vor allem wenn sie Dialoge schauspielern darf. Reflektions- und spannungsfördernde Pausen sind anfangs Mangelware, nehmen mit der Zeit aber zu.“

    House of Night. Gezeichnet (Teil 1)

    1

  • Darren Shan Der Mitternachtszirkus. Willkommen in der Welt der Vampire

    • Genre: Fantasy & Science Fiction

    „gut“ (3,85 von 6 Punkten)

    „... Beeindruckend sind das elegante Näseln Larten Crepsleys, das jederzeit in ein furchterregendes Fauchen umschlagen kann, Evras subtiles Zischeln und die Stimme des blutrünstigen Murlough, der wie ein glücklicher Gollum klingt. Erst Wawrczeks Interpretation macht diese Freak-Show interessant.“

    Der Mitternachtszirkus. Willkommen in der Welt der Vampire

    2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Hörbücher