Fahrräder im Vergleich: Damenwahl

Trekkingbike - Heft 3/2016

Inhalt

Der ‚Damenrahmen‘ mit etwas tieferem Durchstieg ist ein Minderheiten-Modell. Vor allem sportliche Trekkingbikes gibt es oft nur mit ‚Herrenrahmen‘. Unsere acht Testräder von 1000 bis 2000 Euro zeigen, dass ein tiefergelegtes Oberrohr keineswegs den Fahrspaß mindert.

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest wurden acht Damenräder geprüft, die mit „gut“ bis „super“ beurteilt wurden. Es gab zudem eine Einschätzung des Lenkverhaltens und der Sitzposition.

  • Ticino 20D - Shimano Tiagra (Modell 2016)
    1
    Electra Bike Ticino 20D - Shimano Tiagra (Modell 2016)

    Citybike; Gewicht: 12,4 kg; Rahmenmaterial: Aluminium

  • Rushhour 7.0 Diamant (Modell 2016)
    1
    Raleigh Rushhour 7.0 Diamant (Modell 2016)

    Trekkingrad; Gewicht: 14,7 kg; Rahmenmaterial: Aluminium

  • Sweep N8 EQ - Shimano Nexus Inter 8 (Modell 2016)
    3
    Bergamont Sweep N8 EQ - Shimano Nexus Inter 8 (Modell 2016)

    Trekkingrad; Gewicht: 14 kg; Rahmenmaterial: Aluminium

  • Evolution - Shimano Alfine 11 (Modell 2016)
    3
    Böttcher Evolution - Shimano Alfine 11 (Modell 2016)

    Trekkingrad; Gewicht: 16,2 kg; Rahmenmaterial: Stahl

  • Delhi Pro (Modell 2016)
    3
    Cube Delhi Pro (Modell 2016)

    Trekkingrad; Gewicht: 15,6 kg; Rahmenmaterial: Aluminium

  • Spotlight Trekking K2 - Shimano Deore (Modell 2016)
    3
    Simplon Spotlight Trekking K2 - Shimano Deore (Modell 2016)

    Trekkingrad; Gewicht: 12,1 kg; Rahmenmaterial: Aluminium

  • Blue Blizzard - Sram Via GT (Modell 2016)
    7
    Contoura Blue Blizzard - Sram Via GT (Modell 2016)

    Trekkingrad; Gewicht: 12,8 kg; Rahmenmaterial: Aluminium

  • Kein Produktbild vorhanden
    7
    Scott Sub Evo 20 - Shimano Deore (Modell 2016)

    Urban Bike; Gewicht: 14,9 kg; Rahmenmaterial: Aluminium

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder