c't prüft PC-Systeme (3/2013): „Ungleiche Zwillinge“

c't - Heft 8/2013

Inhalt

Spielerechner finden dank Mainboards im Mini-ITX-Format und passenden Gehäusen nun auch auf dem Schreibtisch Platz. Doch reicht die Leistung der transportablen Zockermaschinen für aktuelle Action-Kracher und sind sie dabei auch leise?

Was wurde getestet?

Zwei Gaming-PCs wurden getestet. Sie erhielten keine Endnoten. Geprüfte Kriterien waren Systemleistung Office, Systemleistung Spiele, Audiowiedergabe, Audioaufnahme, Audio Front sowie Geräuschentwicklung und Systemaufbau. Des Weiteren wurden die Geräuschentwicklung im Leerlauf und unter Volllast sowie die Lautstärke von Brenner und Festplatte beurteilt.

  • MIFcom Gaming Cube Core i5-3570K - HD7870 Prodigy (ID: 950)

    • Verwendungszweck: Gaming;
    • Systemkomponenten: AMD-Grafik, Intel-CPU;
    • Prozessormodell: Intel Core i5-3570k;
    • Grafikchipsatz: AMD Radeon HD 7870

    ohne Endnote

    Systemleistung Office: „sehr gut“;
    Systemleistung Spiele: „sehr gut“;
    Audio-Wiedergabe: „gut“;
    Audio-Aufnahme: „schlecht“;
    Audio Front: „gut“;
    Geräuschentwicklung: „gut“;
    Systemaufbau: „gut“.

    Gaming Cube Core i5-3570K - HD7870 Prodigy (ID: 950)
  • One Cube PC (Core i5-3570, GeForce GTX 660, 16GB RAM, 1 TB HDD + 120GB SSD)

    • Verwendungszweck: Gaming;
    • Systemkomponenten: SSD, Nvidia-Grafik, Intel-CPU;
    • Prozessormodell: Intel Core i5-3570;
    • Grafikchipsatz: Nvidia GeForce GTX 660

    ohne Endnote

    Systemleistung Office: „sehr gut“;
    Systemleistung Spiele: „gut“;
    Audio-Wiedergabe: „gut“;
    Audio-Aufnahme: „zufriedenstellend“;
    Audio Front: „gut“;
    Geräuschentwicklung: „sehr schlecht“;
    Systemaufbau: „schlecht“.

    Cube PC (Core i5-3570, GeForce GTX 660, 16GB RAM, 1 TB HDD + 120GB SSD)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema PC-Systeme