VIDEOAKTIV prüft Camcorder (3/2013): „Der oder die?“

VIDEOAKTIV: Der oder die? (Ausgabe: 3/2013 (April/Mai)) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Früher war ein Videofilmer ein Videofilmer. Jetzt gibt es Broadcaster oder digitale Cineasten. Wir testen die Topmodelle für beide Filmer-Typen und geben Entscheidungshilfen.

Was wurde getestet?

Es wurden zwei Profi-Camcorder geprüft, die beide mit „sehr gut“ abschnitten. Für die Bewertung hat man als Kriterien Bild- und Tontest sowie Bedienung, Ausstattung und Messlabor herangezogen.

  • Canon EOS C500

    • Ultra-HD (4K): Ja;
    • Typ: Profi-Camcorder, 35-mm-Kamera;
    • Touchscreen: Nein;
    • Live Streaming: Nein

    „sehr gut“ (81 von 100 Punkten) – Testsieger

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Er ist bildseitig das Maß der Dinge. Das haben wir uns in 2K- und HD-Bildern angesehen. ... Doch auch so reicht das Ergebnis für eine Spitzenwertung. Leider kann die Bedienung nicht mithalten, weswegen es bei 81 Punkten bleibt. Das ist eine Top-Platzierung für Kinocams.“

    EOS C500
  • Panasonic AG-HPX600EJC

    • Typ: Profi-Camcorder;
    • Touchscreen: Nein;
    • Live Streaming: Nein

    „sehr gut“ (81 von 100 Punkten) – Testsieger

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Der HPX 600 komplettiert das Schultercam-Trio an der Spitze der Profi-Bestenliste. Er ist der erste zukunftsweisende Schultercam von Panasonic, der der Sony-Phalanx in der Bestenliste Paroli bietet – die 81 Punkte zeigen dies deutlich. Hätten ein Mikrofon beigelegen und eine gute Bedienungsanleitung ohne Übersetzungsschwächen, wäre noch mehr drin gewesen.“

    AG-HPX600EJC

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Camcorder