5 Bildbearbeitungsprogramme: Digitale Dunkelkammer

FOTOHITS

Inhalt

Die kostenlosen Filter brennen ein Feuerwerk von Farben ab. Ein Benutzer startet es mühelos, indem er den jeweiligen Effekt aus einer Klappliste auswählt. Dann muss er nur noch ‚Aah‘ und ‚Ooh‘ rufen.

Was wurde getestet?

Im Test waren fünf Programme zur Fotobearbeitung.

  • 4N6site Color Deconvolution 1.13

    • Betriebssystem: Win;
    • Freeware: Ja;
    • Typ: Fotoeffekte, Plug-in

    ohne Endnote

    „Der Vorteil des Filters ist, dass er zwischen sehr ähnlichen Farbabstufungen differenzieren kann.“

    Color Deconvolution 1.13
  • Andrey Tverdokhleb RAW Photo Processor 4.1.2

    • Betriebssystem: Mac OS X 10.5;
    • Freeware: Ja;
    • Typ: RAW-Konverter

    ohne Endnote

    „Der Freeware fehlen einige Funktionen, um für Profis interessant zu sein, doch bietet sie mehr als der Durchschnitt.“

    RAW Photo Processor 4.1.2
  • Compukidmike Nikon Capture Free

    • Typ: Diverse;
    • Betriebssystem: Win

    ohne Endnote

    „Das Programm ist nicht nur praktisch, sondern man kann auch unterhaltsame Projekte realisieren.“

  • Cybia Software The Works 3.1

    • Betriebssystem: Win 95, Win 98SE, Win 7, Win 2000, Win XP, Win Vista;
    • Freeware: Ja;
    • Typ: Fotoeffekte, Plug-in

    ohne Endnote – Unser Tipp

    „Filter sind Fluch und Segen: Das bunte Treiben macht Spaß, verführt aber zum blinden Panschen in der Palette.“

    The Works 3.1
  • Lukas Mach Insight 3D

    • Typ: Diverses

    ohne Endnote

    „Insight 3D wird eher Wissenschaftler und Architekten interessieren. Doch darf es nicht unerwähnt bleiben.“

    Insight 3D

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Weitere Tools