Beat prüft Audio-Software (1/2013): „Free- und Shareware“

Beat: Free- und Shareware (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 2 weiter

Was wurde getestet?

Drei Audio-Programme wurden unabhängig voneinander getestet und erhielten 5 bis 6 von jeweils 6 möglichen Punkten.

  • Sleepy-Time Records Transient

    • Typ: Plug-in;
    • Betriebssystem: Win 7;
    • Freeware: Ja

    6 von 6 Punkten – Empfehlung der Redaktion

    „Mit diesem Plug-in ist Sleepy-Time Records eines der leistungsfähigsten freien Transienten-Werkzeuge gelungen. Transient brilliert mit ausgezeichneten Klangeigenschaften sowie großer, die mach kommerzielles Plug-in in den Schatten stellt. Ein Lob verdienen die klar strukturierte Bedienoberfläche sowie die vielfältigen Monitoring-Funktionen, die interessante kreative Einsatzmöglichkeiten eröffnen.“

    Transient
  • Ignite Amps PTE q-1a

    • Typ: Plug-in;
    • Betriebssystem: Mac OS X 10.7, Mac OS X 10.6 , Win 7;
    • Freeware: Ja

    5,5 von 6 Punkten

    „Dank seines musikalischen Klangs und seiner intuitiven Bedienoberfläche stellt PTEq-1a eine hervorragende Ergänzung zu präzisen digitalen Equalizern dar. Wie sein Vintage-Vorbild glänzt das Plug-in als klassischer Schönfärber, als Werkzeug für breite Pinselstriche, das seine Stärken sowohl auf Gesang- oder Instrumentensignalen als auch auf Gruppen und der Stereosumme ausspielen kann.“

  • g200kg Kamioooka

    • Typ: Software-Instrument;
    • Betriebssystem: Win 7;
    • Freeware: Ja

    5 von 6 Punkten

    „Auch wenn Kamioooka in puncto Sound nicht mit seinen analogen Vorbildern mithalten kann, muss man ihn mit seinem eigenständigen Klangcharakter und seiner enormen Flexibilität einfach mögen. Sein modulares Design eröffnet ein immenses Kreativpotenzial, während sein erfreulich geringer Ressourcenbedarf auch einen Betrieb auf betagteren Systemen oder Laptops zulässt. Ein inspirierender Synthesizer mit hohem Spaßfaktor.“

    Kamioooka

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Audio-Software