Aiptek Beamer & Projektoren

(12)
Sortieren nach:  
Pocket Cinema V150W
Aiptek PocketCinema V150W

Lichtquelle: LED; Helligkeit: 100 ANSI Lumen; Features: Media-Player, Lautsprecher, Akkubetrieb

„Der Pocket-Cinema V150W zeigt relativ gute Bild- und Tonqualitäten, nur leider rauscht sein Lüfter ganz schön.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Artikel

 

 

Weitere Informationen in: connect iOS, Heft 2/2014 Pocket Cinema Mit Taschenbeamern werfen Sie die Filme und Fotos von Ihrem iPhone an jede Wand – aus dem Handgelenk. Was wurde getestet? Es wurden sechs Pocket-Beamer mit iPhone-Anschluss getestet. Die Produkte erhielten keine Endnoten, wurden jedoch anhand der Kriterien Installation, Bedienung sowie Bild- und Tonqualität geprüft. … zum Test

Mobile Cinema i20
Aiptek MobileCinema i20

Technologie: LCoS (D-ILA / SXRD); Lichtquelle: LED; Helligkeit: 12 ANSI Lumen; Features: …

„Die Helligkeit ist besser als beim integrierten Pendant von Rollei und Yashica. Das Bild wird aber nie wirklich scharf, und die Farbdarstellung ist völlig daneben.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 27 Meinungen

 

 

Weitere Informationen in: Macwelt, Heft 6/2012 Mobile Cinema i20 Es wurde ein Projektor für iPhone und iPod getestet. Er schnitt mit der Note „gut“ ab. … zum Test

Pocket Cinema V50
Aiptek PocketCinema V50

Lichtquelle: LED; Helligkeit: 50 ANSI Lumen

„Plus: Stimmige Farbabbildung; Kompakte Dimensionen, geringes Gewicht; Umfangreiches Zubehör. Minus: Kann nur wenige Formate und Auflösungen vom internen Speicher oder USB wiedergeben; Objektiv “

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 5 Meinungen

 

Weitere Informationen in: SFT-Magazin, Heft 2/2012 Kleine Leuchten LED-Beamer: Projektoren mit Leuchtdioden mausern sich langsam zur echten Alternative zu Modellen mit herkömmlichen Glühlampen, wie unser jüngster Test zeigt. Was wurde getestet? Im Test befanden sich vier Beamer mit den Bewertungen 1 x „gut“ und 3 x „befriedigend“. … zum Test

 
Pocket Cinema Z50
Aiptek PocketCinema Z50

Lichtquelle: LED; Helligkeit: 40 ANSI Lumen; Features: Media-Player, Akkubetrieb

Der unlängst vorgestellte PocketCinema Z50 vereint zwei, eigentlich sogar drei Geräte in einem Gehäuse: Es handelt sich um einen LED-DLP-Projektor, dem Hersteller Aiptek eine Kamera verpasst hat, mit …

Vergleichen
Merken

1 Artikel

 

 
Aiptek PocketCinema V10
Aiptek PocketCinema V10

Technologie: LCOS; Lichtquelle: Lampe; Helligkeit: 10 ANSI Lumen

„Mediaplayer mit integriertem Projektor. Oder umgekehrt. In beiden Disziplinen kann der Aiptek PocketCinema V10 nicht überzeugen, doch das Konzept ist stimmig: Hoffentlich gibt es bald bessere “

Vergleichen
Merken

10 Testberichte | 18 Meinungen

 

Weitere Informationen in: videofilmen, Heft 5/2009 Freiluftkino aus der Westentasche Der Erfolg von YouTube und Co. beweist es: Videos sind in. Zur Präsentation braucht man aber nicht unbedingt das Internet. Warum nicht mal ein spontanes ‚Public Viewing‘ in der Fußgängerzone? Minibeamer machen es möglich. Was wurde getestet? Im Test waren zwei Minibeamer, die keine Endnoten erhielten. Des Weiteren wurden fünf weitere Modelle vorgestellt, jedoch nicht bewertet. … zum Test

Pocket Cinema V100
Aiptek PocketCinema V100

Lichtquelle: LED; Helligkeit: 100 ANSI Lumen; Features: Akkubetrieb

Aiptek hat einen neuen Beamer im Westentaschenformat angekündigt. Der ab Mail erhältliche PocketCinema V100 wurde mit RGB-LEDs und mit einem DLP-Chip von Texas Instruments bestückt. Laut Hersteller …

Vergleichen
Merken

1 Artikel | 9 Meinungen

 

 
T30 Pico
Aiptek Pocket Cinema T30

Lichtquelle: LED; Helligkeit: 15 ANSI Lumen

„Der Aiptek T30 ist sehr einfach zu bedienen und liefert ein helles, farbenfrohes Bild und gibt niedrig aufgelöste Signale ordentlich wieder.“

Vergleichen
Merken

3 Testberichte | 12 Meinungen

 

Weitere Informationen in: PC Praxis, Heft 2/2010 Pocket Cinema T30 Reisen mit kleinem Gepäck ist schick. und wenn das Notebook immer winziger wird oder die Powerpoint-Präsentation auch vom Smartphone startet, erscheint es logisch, dass auch Beamer schrumpfen. ... … zum Test

Pocket Cinema V20
Aiptek PocketCinema V20

Lichtquelle: LED; Helligkeit: 15 ANSI Lumen

„... Im Bildtest erreicht der Pocket Cinema V20 nicht ganz die Qualität des Konkurrenten von 3M. Zwar strahlt er genauso hell, zaubert aber bei Weitem keine so leuchtenden Farben auf die Leinwand.“

Vergleichen
Merken

4 Testberichte | 3 Meinungen

 

Weitere Informationen in: WIDESCREEN, Heft 8/2010 Taschenspieler Noch sind Projektoren mit Leuchtdioden statt herkömmlicher Lampen ein relativ junges Phänomen. Ein erster Vergleichstest probehalber ergab bei uns im letzten Jahr ein ernüchterndes Ergebnis: für Präsentationen unterwegs mit Abstrichen okay, zum Filmegucken aber kaum zu gebrauchen. Dabei werden die Hosentaschen-Unterhalter vielerorts genau dafür angepriesen. Aber die Technik entwickelt sich mit Riesenschritten. ... Was wurde getestet? Im Test waren zwei Beamer. … zum Test

Aiptek Pocket Cinema T20
Aiptek Pocket Cinema T20

Lichtquelle: LED; Helligkeit: 15 ANSI Lumen

„Mini-Beamer für die Tasche, sehr geringe Helligkeit.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 57 Meinungen

 

Weitere Informationen in: Video Kamera objektiv, Heft 5-6/2010 Mini-Beamer T20 von Aiptek Was will man von einem Projektor erwarten, der acht Lumen leistet und VGA-Auflösung bietet? Doch der kleine Aiptek überrascht in der Praxis. … zum Test

Aiptek Pocket Cinema T15
Aiptek Pocket Cinema T15

Lichtquelle: LED; Helligkeit: 8 ANSI Lumen

Im Netz bekommt man den Mini-Beamer Aiptek Pocket Cinema T15 – Nachfolger des Pocket Cinema T10 – schon für 100 Euro. Im Vergleich zum Vorgänger konnte der Hersteller die Lichtleistung von sechs auf …

Vergleichen
Merken

1 Artikel | 5 Meinungen

 

 
 
Mobile Cinema D-25
Aiptek MobileCinema D25

Technologie: LCOS; Lichtquelle: Lampe; Helligkeit: 20 ANSI Lumen; Features: DVD-Player

„Das Ghettoblaster-Gehäuse ist clever, leider enttäuscht die Bildqualität auf ganzer Linie.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 10 Meinungen

 

 
Aiptek MobileCinema D10
Aiptek MobileCinema D10

Lichtquelle: LED; Helligkeit: 13 ANSI Lumen; Features: DVD-Player

Das Aiptek MobileCinema D10 vereint DVD-Player, Lautsprecher, Karaoke-Maschine und Projektor in einem Gehäuse. Es soll sich daheim, auf Reisen und sogar beim Camping behaupten, allerdings braucht man …

Vergleichen
Merken

1 Artikel | 7 Meinungen

 

 
 

» Alle Tests anzeigen (25)

Tests


Testbericht über 6 iPhone-Beamer

Mit Taschenbeamern werfen Sie die Filme und Fotos von Ihrem iPhone an jede Wand – aus dem Handgelenk. Testumfeld: Es wurden sechs Pocket-Beamer mit iPhone-Anschluss getestet. Die Produkte erhielten keine Endnoten, wurden jedoch anhand der Kriterien Installation, Bedienung sowie Bild- und Tonqualität geprüft. …  


Testbericht über 7 Projektoren

Wir haben getestet, was kompakte, mobile Beamer-Lösungen …  


Testbericht über 1 Aiptek Beamer

Testumfeld: Es wurde ein Projektor für iPhone und iPod getestet. Er schnitt mit der Note „gut“ ab. …  


Produktwissen und weitere Tests zu Aiptek Beamer

Tipps & Tricks CHIP HD-WELT Nr. 5 (September/Oktober 2012) -  3 Mediaplayer Apple iPod nano (5. Gen.) mit Linux wieder zum Leben erwecken Sie haben alle Ihre Lieblingshits als Musikvideos auf Ihrem iPod nano ges p e i c h e r t . N a c h d e m Überspielen des neuesten Schwungs an Videos reagiert Ihr Player je- doch nicht mehr. Tipp: Beim erneuten Verbinden mit iTunes flackert das Display kurz auf, aber weder iTunes noch Windows können eine Verbindung zu Ihrem Nano aufbauen.

3D-Projektion mit Polfiltern audiovision 1/2013 -  Außerdem wirken die Dreh-Scheiben nicht über das gesamte Spektrum gleichmäßig, sondern abhängig von der Wellenlänge. Werden hier die falschen Folien ausgewählt, stimmen nachher die Farben nicht mehr oder es treten Geisterbilder auf. Solche Feinheiten könnte man sich ersparen, wenn man einfach die Folien aus einer Brille vor die Projektoren setzt. Dann kann man sicher sein, dass sie mit den Eigenschaften der Brillen übereinstimmen. Doch diese Folien sind klein und halten daher nicht lange durch.

Die richtige Leinwand für ihren Beamer PC-WELT 3/2011 Plus -  Allerdings kosten die TV-Boliden in der Regel mehrere Tausend Euro. Dagegen projizieren bereits Beamer ab 300 Euro ein doppelt so großes Bild. Und für weniger als 1000 Euro gibt es sogar die ersten Full-HD-Geräte. Damit die Beamer ihre Bildqualitäten ausspielen können, ist die richtige Leinwand nötig. Lesen Sie hier, welche Auswahl Sie haben. 1Von der nackten Wand zur Leinwand Die ideale Leinwand wirft das Licht vom Projektor zu 100 Prozent zurück in den Raum.

Willkommen im womaxx PLAYER 1/2013 (Dezember/Januar) -  Statt auf eine Leinwand projiziert der Abensberger auf die mattweiss gestrichene Wand. Zu diesem Zweck wurde selbige zunächst weiß gestrichen, der Beamer an seinem entgültigen Platz platziert und das größtmögliche Bild auf die Wand geworfen. Anschließend markierte Wolfgang S. die Grenzen und strich den nicht als Leinwand genutzten Bereich schwarz. Erst dann ging es an die Platzierung des Onkyo-7.1-Lautsprechersystemes.

Kleine Kino-Könner SFT-Magazin 5/2009 - LED-Projektoren: Sie passen in die Hosentasche und zaubern doch ein metergroßes Bild auf die Leinwand: Mini-Beamer sind vielseitige Alleinunterhalter auf Reisen oder im Beruf. Testumfeld: Im Test waren drei Beamer, die jeweils die Bewertung „gut“ erhielten.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Aiptek Overheadprojektoren. Ihre E-Mail-Adresse: