Komprimierungsprogramme

(170)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Ratgeber Komprimierungsprogramme

Produktwissen und weitere Tests zu Komprimierungsprogramme

Programm-Tuning PC-WELT 10/2012 - Die meisten PCs sind mit Mehrkern-Prozessoren ausgestattet. Viele Programme nutzen aber nur einen Kern. Umso wichtiger zu wissen, mit welcher Software Sie Ihre Hardware optimal nutzen können.

Archiver MAC LIFE 11/2012 - Datei-Packer: Obwohl OS X von Haus aus das Erstellen und Auspacken von Dateiarchiven beherrscht, gibt es diverse Spezialprogramme, die mehr Funktionen und vor allem weitere Packformate versprechen. Es wurde ein Komprimierungsprogramm getestet und mit 2,3 bewertet. Als Testkriterien dienten Bedienung, Umfang und Formate.

IRIS Compressor Pro PC Magazin 8/2012 - Packstation. Wer häufiger Online-Bewerbungen verschickt oder per E-Mail Bilder oder PDFs versendet, kämpft oft mit übergroßen Anhängen. Und übergroße Anhänge kommen nicht immer an. ... Getestet wurde ein Komprimierungsprogramm und als „sehr gut“ bewertet.

iPack 1.92 MAC LIFE 3/2012 - Archivierungsprogramm für ZIP, 7Zip, RAR und CAB.

Komprimierungsprogramm: IRIS Compressor Pro PCgo 8/2012 - Wer häufiger mal Online-Bewerbungen verschickt oder per Mail Bilder oder PDFs versendet, kämpft oft mit übergroßen Anhängen. Und wer übergroße Anhänge verschickt, kann sich darüber hinaus nie sicher sein, dass sie auch wirklich ankommen. Und während gängige Komprimierer gerade bei Bildern und PDFs keine allzu gute Figur machen, glänzt IRIS Compressor gerade in diesen Disziplinen. ... Untersucht wurde ein Komprimierungsprogramm, das die Note „sehr gut“ erhielt.

Winrar 3.80 gratis PC-WELT 3/2010 - Klar, der Packer Winrar kann Dateien komprimieren. Er hilft aber auch, Ihre Daten zu schützen und sinnvoll zu organisieren. Die PC-WELT liefert Ihnen dieses Multitalent frei Haus auf CD/DVD und sagt, wie Sie es optimal einsetzen. PC-Welt erklärt in Ausgabe 3/2010 die Funktionen der Komprimierungs-Software Winrar 3.8 von der Heft-DVD.

Profi-Filme am Mac MAC LIFE 3/2015 - Es lassen sich auch Textdateien importieren und auswerten. Denkbar wäre hier eine Anwendung zur Erstellung einer festen Untertitelspur. Die größte Stärke von Motion liegt jedoch im Bereich der 3D-Animation. Diese können Sie ganz ohne Programmierkenntnisse mit einer von Apple gewohnt intuitiven Oberfläche erstellen. Motion gibt Ihnen so die Möglichkeit, problemlos aus jedem 2D-Projekt spannende 3D-Animationen zu erstellen.

Tools für iOS 8 iPadWelt 6/2014 - Bei den kostenlosen Versionen mit wenig Speicherplatz sorgt dies aber schnell für Speichermangel. Abhilfe schaf f t hier der Bildoptimierer JPEG Mini. Die Software komprimiert Fotos automatisch neu und holt dabei dank guter Analysefunktionen den besten Kompromiss aus Dateigröße und Bildqualität heraus. Auf Wunsch kann das Tool die Fotos zusätzlich auf eine bestimmte Auflösung verklei nern.

Praktisch: Packer MAC LIFE 1/2014 - RAR-Archive werden weder lesend noch schreibend unterstützt. QuickLook funktioniert auch für archivierte Dateien, Textdateien zeigt die App in der rechten Seitenleiste zusammen mit den Datei informationen an. Entropy Entropy gehört zu den wenigen Packern, die weder "Zip" noch "Archive" im Namen tragen. Konzeptionell erinnert das Pro gramm an BetterZip, leistet Ähnliches und kostet fast genauso viel.

Kopierschutz ohne Chance PCgo 3/2013 - HACKERPARADIES YOUTUBE KOPIEREN PER VIDEO Das Internet-Videoportal hat sich zum Tummelplatz für Raubkopier entwickelt. Viele Videos zeigen, wie man Software knackt oder Crack-Tools benutzt. Die Filmchen sind schnell gefunden, wenn man den Programmnamen mit Zusätzen wie "serial" oder "Keygen" in die Suchzeile eintippt. Die Download-Links zu den Crack-Tools sind meist in den Kommentaren unterhalb des Videos versteckt.

Readiris/Iris Compressor Macwelt 11/2012 - Iris Compressor Pro D a s a u s d e m g l e i c h e n H a u s e stammende Programm Iris Compressor Pro konvertiert Bild- und PDF-Dateien in neue und verkleinerte PDF-Dokumente, führt gleichzeitig eine Texterkennung durch und hinterlegt den Text in der Datei, die damit durchsuchbar wird. Das Programm erlaubt auch das Zusammenfügen mehrerer Bilder und Dokumente zu einer einzigen komprimierten PDF-Datei. Der Speicherplatz kann sich hierbei um das 20-fache gegen über der Originaldatei verringern.

Bilderpresse PC NEWS Nr. 5 (August/September 2012) - Besser als PDF oder XPS Das Programm wandelt per Mausklick Standardokumentenbilder (JPEG, TIFF, BMP, PNG, JPEG2000, GIF, PDF-Image) in eine neue, viel kleinere farbige oder schwarzweiße PDF- oder XPS-Datei um. Die Datei ist nach der Kompression bis zu zwanzigmal kleiner als das Original und kann auf allen Plattformen (Windows, Mac, Linux und mobile Geräte) mit dem Acrobat Reader oder einem XPS-Viewer in exakt der gleichen Qualität angezeigt werden.

Software-Tipps com! professional 6/2012 - Diese direkten Formatzuweisungen funktionieren übrigens auch in älteren Programmversionen. WRITER AB VERSION 2 Arbeitsfläche nutzen Wenn Sie Textdokumente auf einem Breitbildmonitor bearbeiten, dann bleibt an den Rändern des Bildschirms reichlich Platz ungenutzt. Dort lassen sich beispielsweise Symbolleisten andocken. Zuerst bewegen Sie die Maus über den linken Anfasser einer fixierten Leiste, bis sich ein Kreuzcursor zeigt.

20 unbekannte Software-Perlen PC-WELT 6/2012 - Das geht über einen Haken bei "Execute Deny Software Execution Denied". Das große Systemwerkzeug Windows System Control Center 2.0 Das Windows System Control Center (WSCC) vereint über 300 Tools von Microsofts (Sysinternals) und Nirsoft unter einer Programmoberfläche. Rund 300 erstklassige Werkzeuge zur Systempflege und Datenrettung sind in dem englischsprachigen Programm versammelt. Wer nach einem Fehler in Windows sucht, ist mit WSCC gut beraten.

The Archive Browser 1.1 MAC LIFE 6/2012 - Das ist praktisch, wenn eine Sicherheitskopie als Archiv angelegt oder gespeichert wurde und aus dem großen Archiv nur einzelne Dateien benötigt werden. Neben der umfangreichen Formatunterstützung hat The Archive Browser aber noch eine andere Eigenschaft geerbt: Es kann keine Dateien packen oder Dateien zu einem bestehenden Archiv hinzufügen. Dabei gibt es im App Store sogar Programme, die packen und auspacken können und im Fall von "iPack" auch noch günstiger sind.

Packrezepte Computer Bild 21/2009 - Das Beispiel 7-Zip zeigt, dass die Unterschiede in der Platzersparnis gering ausfallen. In der Einstellung „schnellste“ braucht 7-Zip für den Dateimix in diversen For maten dagegen erheblich weniger Zeit. Maximale Größe für E-Mail-Versand Die E-Mail-Anbieter beschränken die Größe der Anhänge auf einige Megabyte pro Nachricht. Um die Begrenzung zu umgehen, spalten Sie Ihre Daten mit einem Packprogramm auf und versenden sie einfach Stück für Stück in mehreren E-Mails.

Globell WinZip 15 Standard Computer Bild 14/2011 - Das allein ist schon Grund genug, gelegentlich ein Komprimierungsprogramm wie den Klassiker WinZip einzusetzen. Damit können Sie ausgewählte Dateien in einer ZIP-Datei „zusammendrücken“ und mit dieser Schrumpfkur neuen Speicherplatz schaffen.Wie viel, ist abhängig vom Dateiformat*. COM-PUTERBILD hat überprüft, ob das neue rund 35 Euro teure WinZip 15 eine sinnvolle Alternative zu Gratis-Konkurrenten wie 7-Zip ist. Schrumpfen Im Vergleich zur Version 14.5 hat sich kaum etwas getan.

WinRAR 4.0 Computer Bild 11/2011 - Besonders effizient arbeitete das Programm bei Bilddateien im TIF-Format: Es verringerte den Spei cherbedarf um 97 Prozent. Wunder kann die Software aber auch nicht vollbringen. Stark komprimierte Dateiformate wie MP3*-Musik oder JPEG-Bilder konnte sie nur minimal ver kleinern. TeMPO, TEMPO WinRAR kann Dateien in einer Vielzahl von Dateiformaten ver- und entpacken: Neben dem eigenen RAR-Format ist etwa auch das Standard-ZIP-Format kein Problem.

7-Zip 9.20 Computer Bild 7/2011 - Der Empfänger braucht also keine Software zum Auspacken. Schrumpfkur Texte und Tabellen verpackt die Software winzig klein. Auch aus Bildern im gängigen TIFF-Format und Videos im älteren MPEG-Standard lässt 7-Zip ordentlich Luft raus – das bringt je nach Format zwischen 20 und 40 Prozent Platzersparnis. Wunder kann die Software nicht vollbringen. Bei Tondateien im MP3*-Format und Bildern im JPEG-Format, wie sie Digitalkameras liefern, ist nur ein minimaler Platzgewinn drin.

Winzip Mac Edition 1.0 Macwelt 2/2011 - Auf Wunsch zeigt der Datenkomprimierer beim Programmstart einen Assistenten mit drei Optionen: Das Öffnen, das Erstellen einer Zip-Datei und automatischer Mail-Versand. Inhalte von Zip-Archiven zeigt Winzip mit Quicklook, auch die Verschlüsselung ist möglich. Zur Wahl stehen Zip, LHA und das sogar JPEGs komprimierende Zipx.

Better Zip QLG 1.2 Macwelt 12/2010 - Wählt man nun im Finder ein Archiv aus, sieht man bei Drücken der Leertaste eine Inhaltsliste mit Dateien und einigen Dateiinformationen. Unterstützt werden Zip, Tar, RAR, SIT und einige weitere Archivarten.

Flexibler Archivierer MAC LIFE 9/2010 - Entpacken per Doppelklick ist sehr praktisch, doch im Web und auf anderen Systemen gibt es diverse Archivformate, die OS X mit seinen Bordmitteln nicht entpacken kann. The Unarchiver ist als Ersatz für den BOMArchiveHelper konzipiert und entpackt diverse Formate (ZIP, 7z, RAR), Microsoft-Formate (CAB, MSI) und alte Formate (ARJ, Zoo). Zerteilte RAR-Dateien werden automatisch zusammengefügt, bei ZIP unterstützt Unarchiver Verschlüsselung, bei 7z hingegen nicht.

Aus groß mach' klein! MAC easy 3/2010 - Wunder sollten hierbei aber keine erwartet werden. keka 0.1.3.2 keka [3] , ebenso wie das folgende Programm Rucksack, sind zwei neue Sterne am Himmel der Komprimierungsprogramme. Das sich noch in einem relativ frühen Entwicklungsstadium befindliche keka wurde von den Herstellern als kostenlose und flexiblere Alternative zum Archivierungsprogramm von Mac OS X positioniert. Im Gegensatz zu diesem können mit keka auch Archivdateien anderer Formate wie TAR, GZIP und BZIP2 angelegt werden.

Top-Tools für die schnelle Datenkomprimierung MAC LIFE 6/2010 - Bei den Komprimierungsverfahren kann der Anwender zwischen schnellerer oder gründlicher Komprimierung wählen. Sehr nützlich ist die Funktion (Register Komprimierung in den Einstellungen), Mac-OS-X-spezifische Dateien, wie .DS_Store-Dateien wegzulassen. Gerade wenn Sie Archivdateien an Windows-Anwender weitergeben, dann sorgen diese Dateien oftmals für Verwirrung.

Keka 0.1.1 Macwelt 3/2010 - Es bietet Formate wie 7zip, Zip, Tar, Gzip und Bzip2. Archive erstellt man per Drag-and-drop, auf Wunsch splittet das Tool die Archive in mehrere Segmente und vergibt ein Passwort.

WinZip 14 Standard Computer Bild 3/2010 - Datenkomprimierer wie das nagelneue WinZip 14 bieten zudem eine Reihe praktischer Zusatz funktionen. COMPUTERBILD hat überprüft, ob sich die Anschaffung lohnt – auch im Vergleich zu kostenlosen Archivierern. Funktionen: Beim Einpacken ist WinZip wählerischer als beim Auspacken. Archive im CAB-, TAR- oder im weitverbreiteten RAR-Format entpackte es klaglos. Fürs Erstellen eines Archivs stehen dagegen nur die Formate ZIP und ZIPX zur Wahl.

NX PowerLite 4.0 PC Magazin 2/2010 - NX PowerLite 4 komprimiert die Dokumente von Word, Excel und Powerpoint. Neu in Version 4 ist die Unterstützung für JPG-Bilder. Zudem bearbeitet das Tool direkt in Zip-Archiven verpackte Dateien. Neben der Integration in Outlook wird nun auch der in Firmen verbreitete Konkurrent Lotus Notes unterstützt.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Komprimierungsprogramme.

Komprimierungsprogramme

Kostenlose Freeware- oder Shareware-Komprimierungsprogramme neigen dazu, nur eine sehr eingeschränkte Anzahl an Komprimierungsformaten zu beherrschen. Auch wenn dies für die meisten privaten Anwender ausreichen mag, so bieten einige kostenpflichtige Komprimierungstools doch deutlich mehr Komfort. Andere Software schrumpft gezielt Bilder und Videos für den bequemen Datenaustausch. Ein Komprimierungstool kommt immer dann zum Einsatz, wenn Daten "gepackt" werden sollen. "Packen" bedeutet in diesem Fall das Reduzieren von Dateien durch eine Verdichtung. Das geschieht mit Hilfe von Algorithmen. Diese können gleichartige Informationen zusammenfassen und so komprimieren. Je nach Verfahren ist dieser Prozess entweder verlustfrei (non-lossy) oder verlustbehaftet (lossy). Die Informationsverluste, die in letzterem Fall auftreten, bringen Qualitätseinbußen vor allem bei der Komprimierung von Bilddateien (zum Beispiel JPEG), Videos (MPEG) oder Tondateien (WAV) mit sich.

In der "DFÜ" (Internetverbindung) hingegen kommt es zu keinen Verlusten. Hier verwendet man das Komprimierungstool, um das Volumen der Dateien für die Übertragung zu reduzieren. Auf diese Weise spart man Zeit und kann damit die Telefonübertragungsgebühren verringern.

Je nach Struktur der Daten ist die erreichbare Komprimierungsdichte unterschiedlich: Bei Textdateien ist eine Reduzierung auf ungefähr ein Viertel möglich. Viele Grafikdateien können durch ein Komprimierungstool auf mindestens ein Zehntel gepackt werden. Lediglich bei Programmdateien ist nur eine geringfügige Komprimierung möglich, da sie aus zu unterschiedlichen Bauteilen bestehen, die nicht per Algorithmen zusammengefasst werden können.