Tablets von 8" bis 9"

(208)
Sortieren nach:  
LG G Pad 8.0
1
LG G Pad 8.0

Displaygröße: 8"; Betriebssystem: Android 4, Android

Jetzt ist klar, warum LG Electronics seinem gefeierten Tablet G Pad 8.3 noch ein weiteres Modell mit nahezu identischer Bildschirmgröße an die Seite stellt. Denn das LG G Pad 8.0 ist keinesfalls – …

1 Testbericht | 2 Artikel

 

Xiaomi Mi Pad
2
Xiaomi Mi Pad

Displaygröße: 7,9"; Konnektivität: Nur WLAN; Prozessor: Quad Core; Betriebssystem: Android 4, …

Die Chinesen lieben das iPad. Offensichtlich. Denn immer wieder bringen Unternehmen aus dem Reich der Mitte neue Kopien auf den Markt, vorzugsweise vom besonders erfolgreichen iPad Mini. So auch der …

1 Testbericht | 1 Artikel

 

Technisat TechniPad 8 (16 GB, WLAN)
3
Technisat TechniPad 8 (16 GB, WLAN)

Displaygröße: 8"; Konnektivität: Nur WLAN; Prozessor: Dual Core; Betriebssystem: Android 4, …

Das 9,8 mm dünne TechniPad 8 bietet einen starken Dualcore-Prozessor und ein Touchdisplay mit hoher Auflösung. Der 16 GB große interne Speicher lässt sich bei Bedarf erweitern. Praktisch für Videoanwendungen ist der Micro-HDMI-Anschluss.

1 Testbericht | 46 Meinungen (Gut)

 

 
iPad mini Retina ME276FD/A
4
Apple iPad mini Retina Wi-Fi (16 GB)

Displaygröße: 7,9"; Konnektivität: Nur WLAN; Prozessor: Quad Core; Betriebssystem: iOS

„... Knapp 400 Euro für ein 8-Zoll-Tablet sind kein Pappenstiel und sorgen im Gegenzug für eine sehr hohe Erwartungshaltung beim Kunden. Dass diese nicht enttäuscht wird, beweist Apple mit jeder “

3 Testberichte | 15 Meinungen (Gut)

 

Weitere Informationen bei: PRAD, 6/2014 iPad Mini, Nexus 7 2013 und ThinkPad 8 Zu diesem Vergleichstest haben wir uns drei Vertreter der handlichen 7/8-Zoll-Tablets herausgepickt, die unterschiedlicher fast nicht sein können. Lenovos noch relativ junges ThinkPad Tablet 8 muss sich als Vertreter mit Windows-8.1-Betriebssystem gegen die etablierten Platzhirsche von Google und Apple behaupten. Das iPad Mini mit Retina Display sehen wir hier als verkleinerte Version des Ur-Klassikers und Googles Nexus 7 als besonders günstiges Einsteigergerät mit guten Basiseigenschaften vom Android-Marktführer. ... Was wurde getestet? Im Vergleich befanden sich drei Tablet-PCs. Es wurden keine Endnoten vergeben. Die Produkte wurden mithilfe der Kriterien Optik und Verarbeitung, Kommunikation, Bildqualität, Multimedia, Software, Performance, Akkulaufzeiten, Ausstattung und Preis-/Leistungsverhältnis beurteilt. … zum Test

Vivo Tab Note 8 (32GB)
5
Asus VivoTab Note 8 (32 GB)

Displaygröße: 8"; Konnektivität: Nur WLAN; Prozessor: Quad Core; Betriebssystem: Windows 8, …

„Plus: Leistung im Alltag stimmt; Eingabestift; schneller eMMC-Speicher; Gewicht; Verarbeitung; Speicher erweiterbar. Minus: kein HDMI; Akkulaufzeit.“

3 Testberichte | 34 Meinungen (Gut)

 

Galaxy Tab S 8.4 WLAN (16 GB)
6
Samsung Galaxy Tab S 8.4 Wi-Fi (16 GB)

Displaygröße: 8,4"; Konnektivität: Nur WLAN; Prozessor: Octa Core; Betriebssystem: Android 4, …

„Das Galaxy Tab S von Samsung kann in beiden Größenversionen dem iPad technisch und beim alltäglichen Nutzen Paroli bieten. Nur die Leistungen des Akkus lassen zu wünschen übrig, wenn man das …“

2 Testberichte

 

Surf Pad 3 (7.85")
7
Pocketbook SURFpad 3 (7.85")

Displaygröße: 7,85"; Konnektivität: WLAN + UMTS; Prozessor: Quad Core; Betriebssystem: …

„Die riesige Ausstattung, die saubere Fertigung und last but not least der sehr attraktive Preis bescheren dem Surfpad 3 den Testsieg in der Einstiegsklasse.“

1 Testbericht | 4 Meinungen (Gut)

 

PAD790
8
Xoro PAD 790

Displaygröße: 7,9"; Konnektivität: Nur WLAN; Prozessor: Quad Core; Betriebssystem: Android 4, …

„Schmal, leicht und doch extrem leistungsfähig präsentiert sich das Xoro PAD 790. Die wenigen Wünsche, die sich aufdrängen, wären angesichts des Preises beinah unverschämt, dennoch wäre eine …“

1 Testbericht | 1 Meinung (Sehr gut)

 

SM-T700
9
Samsung Galaxy Tab S 8.4

Displaygröße: 8,4"; Prozessor: Octa Core; Betriebssystem: Android 4, Android

Samsung hat dieses Jahr bereits mehr als ein halbes Dutzend neuer Tablet-Modelle vorgestellt. Wem bis dato aber noch so der echte Hardware-Kracher darunter gefehlt hat, sollte nun aufhorchen: Das …

5 Testberichte | 16 Meinungen (Befriedigend)

 

iPad mini
10
Apple iPad mini Retina Wi-Fi

Displaygröße: 7,9"; Konnektivität: Nur WLAN; Prozessor: Quad Core; Betriebssystem: iOS

„Plus: Schnellstes WLAN, leistungsfähiger Prozessor. Minus: Geringerer Farbraum, niedrigere Akkuleistung.“

4 Testberichte | 15 Meinungen (Gut)

 

 
Galaxy Tab Pro 8.4 LTE 16GB
11
Samsung Galaxy Tab Pro 8.4 LTE (16 GB)

Displaygröße: 8,4"; Konnektivität: WLAN + UMTS + LTE; Prozessor: Quad Core; Betriebssystem: …

„Das Samsung Galaxy TabPRO 8.4 beeindruckt mit flüssiger Bedienung und abgesehen vom mageren Speicher mit Top-Ausstattung. Der Preis geht absolut in Ordnung, weil das Android-Tablet außerdem mit “

6 Testberichte | 32 Meinungen (Gut)

 

Weitere Informationen in: connect, Heft 7/2014 Leichtes Leben Das Samsung Galaxy Tab Pro 8.4 LTE erleichtert vieles: Zeitung lesen, unterwegs online gehen, den Kollegen aus dem andern Stockwerk ein Chart präsentieren - und das Gepäck. Ein Tablet wurde getestet und für „gut“ befunden. Als Testkriterien wurden Ausdauer, Ausstattung, Handhabung und Messwerte herangezogen. … zum Test

TP8 1200 Quad Core
12
i.onik TP8-1200QC

Displaygröße: 8"; Konnektivität: Nur WLAN; Prozessor: Quad Core; Betriebssystem: Android 4, …

„Das i-onik ist ein rundum gelungenes Tablet; es weiß mit hochwertigen Materialien und sehr guter Verarbeitungsqualität zu überzeugen. Stark gewöhnungsbedürftig ist allerdings die Typenbezeichnung. …“

1 Testbericht | 2 Meinungen (Befriedigend)

 

Galaxy TabPRO 8.4 16GB Wi-Fi
13
Samsung Galaxy Tab Pro 8.4 Wi-Fi (16 GB)

Displaygröße: 8,4"; Konnektivität: Nur WLAN; Prozessor: Quad Core; Betriebssystem: Android 4, …

„... Im stabilen 8,4-Zoll-Gehäuse sitzt ein qualitativ hervorragender Bildschirm, der mit 430 cd/m² einen der höchsten Helligkeitswerte im Vergleichstest erreicht. ... die Anzeige ist gestochen “

3 Testberichte | 32 Meinungen (Gut)

 

Weitere Informationen in: c't, Heft 14/2014 Schärfer als Retina Das Samsung Galaxy Tab Pro 8.4 ist schnell, schlank und hat das schärfste Tablet-Display. Die gute Ausstattung hat allerdings ihren Preis. Ein Android-Tablet befand sich auf dem Prüfstand. Man vergab keine Endnote. … zum Test

GalaxyTab S 8.4 T705 LTE (16 GB)
14
Samsung Galaxy Tab S 8.4 LTE (16 GB)

Displaygröße: 8,4"; Konnektivität: WLAN + UMTS + LTE; Prozessor: Octa Core; Betriebssystem: …

„Edles Teil: Das nur 300 Gramm leichte Galaxy Tab S steckt in einem acht Millimeter dünnen, hochwertigen Gehäuse. Für die Befeuerung dient Samsungs Achtkern-Prozessor Exynos Octa 5420. Der sorgte mit …“

3 Testberichte | 16 Meinungen (Befriedigend)

 

iPad Mini 2nd Generation
15
Apple iPad mini Retina

Displaygröße: 7,9"; Konnektivität: WLAN + UMTS + LTE; Prozessor: Dual Core; Betriebssystem: iOS

„... Mit dem gestochen scharfen Retina-Display macht das Arbeiten auf dem kleinen Tablet besonders viel Spaß. Nur in Sachen Akkulaufzeit gerät das iPad Mini Retina etwas ins Hintertreffen: Im …“

25 Testberichte | 15 Meinungen (Gut)

 

iPad mini WLAN
16
Apple iPad mini Wi-Fi

Displaygröße: 7,9"; Konnektivität: Nur WLAN; Prozessor: Dual Core; Betriebssystem: iOS

Apples iPad mini gefällt dank kleiner und leichter Bauform und Handlichkeit. Der Akku ist ausdauernd und der Bildschirm angenehm hell, dafür kleinem Farbraum. Praktisches Smartcover. Die Auflösung ist für Text ist suboptimal.

25 Testberichte | 83 Meinungen (Gut)

 

Weitere Informationen in: iPadWelt, Heft 1/2013 (Dezember/Januar) Mini muss nicht klein bedeuten Klein in den Abmessungen, aber groß in der Leistung. Nach ausführlichen Tests in der Praxis und im Labor steht unser Ergebnis fest: Das iPad Mini macht Spaß, zeigt aber gewisse Schwächen. Ein Tablet-PC befand sich auf dem Prüfstand und schnitt mit „gut“ ab. Außerdem stellte man einen weiteren Tablet-PC kurz vor, ohne ihn jedoch zu bewerten. Beurteilt wurden die Kriterien Leistung, Handhabung und Ausstattung sowie Ergonomie. … zum Test

Samsung Galaxy Note 8.0
17
Samsung Galaxy Note 8.0

Displaygröße: 8"; Prozessor: Quad Core; Betriebssystem: Android 4, Android

Das Galaxy Note 8 ist zwar zu groß für die Hosentasche, dürfte aber in der ein oder anderen Jacke sein Plätzchen finden. Das cleverste Feature ist der mitgelieferte Bedienstift, mit dem man auf dem 8-Zoll-Display komfortabel zeichnen und schreiben kann. Ebenfalls spannend sind die Text- und Bilderkennungsfunktionen.

39 Testberichte | 181 Meinungen (Sehr gut)

 

Weitere Informationen in: CHIP Test & Kauf, Heft Nr. 4 (Juni/Juli 2013) Beschreibbares Top-Display Ein Tablet-PC wurde getestet und mit „sehr gut“ bewertet. Handling, Display, Mobilität und Ausstattung waren Testkriterien. … zum Test

SGPT 1211
18
Sony Xperia Tablet S

Displaygröße: 9,4"; Prozessor: Quad Core; Betriebssystem: Android 4, Android

Gegenüber der Vorversion hat Sony die Performance verbessert, das OS aktualisiert und eine 3G-Variante ergänzt. Form und Features bleiben weitgehend identisch. Schade, dass die Anschlussausstattung weiterhin nicht gut ist.

17 Testberichte | 108 Meinungen (Gut)

 

Kindle Fire HDX 8,9 Zoll
19
Amazon Kindle Fire HDX 8.9

Displaygröße: 8,9"; Konnektivität: WLAN + UMTS + LTE; Prozessor: Quad Core; Betriebssystem: …

„Plus: Voreingestellte Konfiguration; Geringes Gewicht; USB-Hub. Minus: Beschränkung auf Amazon-Shop; Unglückliche Anbringung der Tasten auf der Rückseite.“

11 Testberichte | 128 Meinungen (Gut)

 

Galaxy Note 8.0 (16 GB, WLAN + 3G)
20
Samsung Galaxy Note 8.0 (16 GB, WLAN + UMTS)

Displaygröße: 8"; Konnektivität: WLAN + UMTS; Prozessor: Quad Core; Betriebssystem: Android 4, …

Beim Samsung Galaxy Note 8.0 stimmt das Gesamtpaket. Die Hardware ist sehr leistungsfähig, Extras wie Eingabestift oder Fernbedienung erhöhen den Bedienkomfort erheblich und dank der Maße ist man mit dem Gerät immer mobil. Trotz der nur 8 Zoll Bildschirmdiagonale macht das Spielen und Filme schauen Spaß. Toll gelungen ist der Bildschirm auch durch seine Tauglichkeit, wenn man draußen unterwegs ist. Mit dem Galaxy Note 8.0 stellt Samsung momentan die Referenz im Bereich der kleinen Tabs.

13 Testberichte | 181 Meinungen (Sehr gut)

 

Weitere Informationen in: SFT-Magazin, Heft 6/2013 Tablets fürs Ohr Tablets-PCs: Die beiden neuen Tablet/Smartphone-Hybriden von Samsung und Asus im Check. Was wurde getestet? Im Vergleich waren zwei Tablet-PCs, die beide für „gut“ befunden wurden. … zum Test

Neuester Test: 30.07.2014
 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11


Ratgeber zu 8'' bis 9''-Tablet-Computer

Ein perfekter Mittelweg?

Kleine Tablets der 8-Zoll-KlasseLange Zeit hat sich die Tablet-Welt vor allem in zwei Klassen bewegt: Da gab es die kleinen Tablets zum Lesen von E-Books und Surfen im Internet mit 7 Zoll Bilddiagonale und die großen Geräte zum anständigen Arbeiten mit komplexeren Apps, die über 10-Zoll-Displays verfügen. Dazwischen gab es nicht viele Geräte, wenngleich es schon immer einige Hersteller wie Archos oder Odys gab, die auch das Format von 8 Zoll in ihrem Programm führten. Das Hauptargument: Dies stelle den idealen Mittelweg dar.

Kompromiss zwischen gut ablesbarer Größe und Handlichkeit
Tatsächlich gelten die Geräte manchem Nutzer als guter Kompromiss zwischen möglichst großer Bilddiagonale und gleichzeitig bewahrter Handlichkeit. Denn das Gewicht fällt nur minimal höher aus als bei den 7-Zöllern, der größere Bildschirm erlaubt aber ein spürbar entspannteres Arbeiten. Es ist erstaunlich, wie viel nur 1 Zoll mehr ausmachen kann. Dennoch: Genauso viele Kritiker sprachen dieser Klasse stets den Nutzen ab. Wer wirklich professionell mit Office-Apps und ähnlichem arbeiten wolle, greife besser gleich zu einem erwachsenen 10-Zoll-Modell.

Mit dem iPad Mini kam der Durchbruch der Geräteklasse
Daher führten diese Geräte stets nur ein Nischendasein, bis (wieder einmal) Apple daherkam und mit dem iPad Mini kurzerhand einen Bedarf definierte. Das Gerät lockt mit einem viel niedrigeren Preis als die große Ausführung und hat damit all jene angesprochen, die das große iPad stets als unbezahlbar empfanden. Natürlich konnte die Android-Konkurrenz da nicht zurückstehen: Wie die Pilze sind die 8-Zöller seither aus dem Boden geschossen, selbst wenn die gleichen Hersteller eigentlich schon fast identisch ausgestattete 7-Zoll-Modelle im Portfolio haben.

Alle drei großen Betriebssysteme sind verfügbar
Anders als im 7-Zoll-Segment gibt es bei den 8-Zöllern daher keine Alleinherrschaft eines Betriebssystems. Der Nutzer kann sich zwischen iOS, Android und sogar Windows entscheiden. Letzteres gilt allerdings als wenig geeignet für solch kleine Bildschirme, da die bei Windows dargestellten Informationen eben doch deutlich umfangreicher sind als die auf kleine Bildschirme optimierten Konkurrenzsysteme. Daher gibt es derzeit nur eine Handvoll Windows-7-Modelle, aber noch keine mit Windows 8. Preislich werden ebenfalls alle Kategorien abgedeckt, vom Einsteigermodell für 100 Euro bis hin zum Highend-Tablets für 650 Euro ist alles dabei.

Die 8-Zoll-Klasse könnte künftig weiter an Bedeutung gewinnen
Aktuell sieht es so aus, als könnten die Modelle für 8 Zoll tatsächlich zur dominierenden Tablet-Gruppe aufsteigen. Die Verkäufe der großen 10-Zöller gehen bereits zurück, da hier die Konkurrenz der Touchscreen-Ultrabooks mit richtiger Tastatur spürbar wird. Wer sich noch für ein Gerät ohne physische Tastatur entscheidet, greift dann lieber zu einem mobilen 7- oder 8-Zoll-Tablet. Es dürfte daher zu erwarten sein, dass sich diese Geräteklasse auf längere Sicht als klassischer Vertreter des Tablets durchsetzt.


Produktwissen und weitere Tests zu 8'' bis 9''-Tablet-PCs

Apple iPad mini im Test: Das kann es besser als das Retina-iPad onlinekosten.de 12/2012 - Testumfeld: Ein Tablet-PC wurde geprüft. Das Urteil: „gut“. Die Benotung erfolgte auf Basis der Kriterien Geschwindigkeit, Ausstattung, Display, Bedienung/Handhabung, Akkulaufzeit sowie Verarbeitung.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema 8 bis 9-Zoll-Tablet-PCs. Ihre E-Mailadresse:


Tablets mit 8 oder 9 Zoll Bilddiagonale richten sich an jene Nutzer, die einen Mittelweg zwischen großer Bilddiagonale und Handlichkeit suchen. Allerdings sind solche Geräte vergleichsweise selten, da die Unterschiede doch recht gering ausfallen. Einige wenige Ausführungen bieten als sogenannte Convertibles eine physische Tastatur.


Tablet-PCs waren einst schon eine für tot erklärte Zunft, als Apple mit seinem iPad auf der Bildfläche erschien. Mit einem Schlag waren die kleinen Touchscreen-Computer wieder in – und haben seither einen geradezu dramatischen Aufstieg erlebt. Neben dem iPad haben sich dabei insbesondere die Android-Konkurrenten etablieren können, die es anders als das große Vorbild in den verschiedensten Größenklassen gibt. Die Tablet-PCs mit 8 bis 9 Zoll Bilddiagonale stellen dabei einen Mittelweg zwischen großer Bilddiagonale und Handlichkeit dar. Ihr Gewicht fällt geringer aus als bei den großen 10-Zoll-Modellen, doch lässt sich mit ihrer Bilddiagonale bereits ordentlich arbeiten – auch über längere Zeit. Dennoch sind die Unterschiede nicht so groß, dass jeder Nutzer von den Vorzügen dieser Geräteklasse überzeugt ist. Wie so oft bei Hybridformen müssen sich diese Tablets von manchem Experten die Kritik „nichts Halbes, nichts Ganzes“ gefallen lassen: Wer professionell arbeiten wolle, nutze doch lieber die 10-Zöller, für das gelegentliche Surfen im Internet und Lesen von E-Books eigneten sich die noch deutlich leichteren 7-Zöller besser. Es verwundert daher nicht, dass diese Gerätegruppe vergleichsweise unterrepräsentiert ist. Convertibles mit physischer Tastatur sind hier nur selten zu finden, die meisten Ausführungen setzen auf die reine Touchscreen-Bedienung und eine möglichst flache Bauform. Typische Ausstattungsmerkmale sind ein WLAN-Internetzugang, UMTS/HSPA für den mobilen Zugang außerhalb von WLAN-Hotspots, GPS für die Nutzung lokalisierter Dienste sowie von Navigationsdiensten und ein HDMI-Anschluss für die verlustfreie Übertragung von HD-Videos auf externe Quellen wie Monitore und Fernseher. Die genannten Merkmale finden sich bei nahezu jedem aktuellem Tablet-PC, nur UMTS/HSPA bleibt oftmals den teureren Ausführungen vorbehalten.