13 aktuelle Tablets bis 7'' ausgewertet
info

Ratgeber

Ratgeber zu Tablets bis 7''

Die Modelle der 7-Zoll-Klasse

Verschiedene Tablets der 7-Zoll-Klasse.Der Siegeszug der Tablets begann mit den Modellen der 10-Zoll-Klasse. Zunächst in Form des legendären iPads, dann zunehmend in Form der Android-Modelle. Sie fegten die Netbooks und kleineren Notebooks schlichtweg vom Markt. Doch mittlerweile ist ein Trend hin zu den kleineren Modellen der 7- und 8-Zoll-Klasse erkennbar. Denn in der Klasse um 11 bis 13 Zoll macht sich starke Konkurrenz in Form der ähnlich konzipierten Ultrabooks breit. Gerade die 7-Zoll-Tablets können aber mit ihrer Mobilität glänzen.

Große Tablets unter Druck
Denn der Vorteil der 10-Zöller besteht vor allem darin, umfangreiche Informationen optisch übersichtlicher zu präsentieren. Zudem gibt es nur für diese Tablets sogenannte Tastaturdocks, was vor allem beim Tippen langer Texte und dem Arbeiten in Tabellenkalkulationen unschlagbare Vorteile mit sich bringt. Doch die Ultrabooks wildern in diesem Segment mit deutlich leistungsfähigerer Hardware und dem Vorteil, echtes Windows zu bieten – also die gewohnte Software. Nur der enorme Preis der Geräte dämpft diese Entwicklung derzeit noch spürbar.

Kleine Tablets punkten mit hoher Mobilität
Die kleinen 7-Zoll-Tablets sind von dieser Konkurrenz nicht betroffen. Im Gegenteil: Sie befinden sich im rapiden Aufwind. Ihr klarer Vorteil ist ihre Mobilität. Bringt es ein großes Tablet schnell auf 600 bis 700 Gramm Gewicht, sind es beim kleineren Modell nur 350 bis 400 Gramm. Zusammen mit dem kleinen Formfaktor betrachtet ist das ein schlagendes Argument für all jene, die solch ein Gerät tagtäglich mit sich führen wollen – zum Schmökern auf Nachrichtenseiten in der S-Bahn, beim Lesen von E-Books oder dem Prüfen der E-Mail-Konten.

Geräte beliebt wie nie zuvor
Wie stark der Trend hin zum leichten Alltagsbegleiter ist, bemerkt man deutlich am Erfolg des iPad Mini. Erst sehr spät auf den Markt gelangt, kannibalisiert das Gerät seinen großen Verwandten: Während das Mini zum Erfolgshit avanciert, brechen die Verkäufe des normalen iPads ein. Dabei zählt das Mini mit 7,9 Zoll Bilddiagonale nicht einmal wirklich zur 7-Zoll-Klasse, sondern ordnet sich eher in der Mittelklasse zwischen den beiden Extremen ein. Der Trend gilt aber natürlich für alle kleinen Tablet-PCs.

Größenklasse wird allein von Android dominiert
Das 7-Zoll-Segment wird derzeit auch fast ausschließlich durch Android-Modelle bedient (wenn man das iPad Mini mit seiner Zwischengröße einmal außen vor lässt). Lange Zeit war das Segment eine Spielwiese der eher unbekannten Anbieter, die hier preiswerte Einsteigermodelle anboten. Nur vereinzelt blitzten vergleichsweise teure Spitzenmodelle von Unternehmen wie Acer, Asus und Samsung aus dem Einheitsbrei hervor. Mittlerweile kommen aber sowohl von diesen Herstellern als auch den erwähnten unbekannteren Unternehmen zunehmend bemerkenswert gut ausgestattete Geräte auf den Markt, die trotz allem erheblich preiswerter zu haben sind als die vergleichbar ausgestatteten 10-Zöller. Interessant wird zu beobachten sein, wie sich die Windows-Modelle schlagen, sollte das Betriebssystem sich dann doch einmal bis in diese Größenklasse vorwagen - bislang sieht es in der Hinsicht aber mau aus.