Fluggesellschaften

(374)
Sortieren nach:  
Flug-Linie
1
Jetblue Fluglinie

Pünktlichkeitsrate/Gesamteindruck/Sitzkomfort: 13 von 14 Punkten; Abflughäfen und Streckennetz: 2 von 3 Punkten; Klassen und Sitzabstand: 6 Punkte; …

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

Turkish Airlines Comfort Class
2
Turkish Airlines Comfort Class

„Tolles Preis-Leistungsverhältnis und sehr interessante Ziele.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

Flug-Gesellschaft
3
Vueling Fluggesellschaft

„Nach dem Konkurs von Spanair konnte Vueling massiv expandieren. Tolle Ticketpreise und umfangreiches Streckennetz.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

Flug-Gesellschaft
4
HOP! Fluggesellschaft

„Sehr großes Streckennetz, reizvolle Ziele und sehr wettbewerbsfähige Preise.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

Cathay Pacific Premium Economy Class
5
Cathay Pacific Premium Economy Class

„Gerade auf den Langstreckenflügen eine sinnvolle Alternative. Zudem wird die Klasse auf sehr vielen Strecken angeboten.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

Fluggesellschaft
6
Cathay Pacific Flug-Gesellschaft

Pünktlichkeitsrate / airlinetest.com-Note: 8 Punkte; Allianz / Dt. Abflughäfen & Streckennetz: 2 Punkte; Klassen / Sitzabstand: 6 Punkte; Flachbettsitze / Monitore am Sitz / XL-Sitze: 3 von

Vergleichen
Merken

17 Testberichte | 1 Meinung

Weitere Informationen in: Clever reisen!, Heft 4/2014 (November-Januar) Wer sind die Besten? Linienfluggesellschaften aus Asien im Härtetest: Ob Pünktlichkeit, Service, Komfort oder Sicherheit. Clever reisen! prüft die Qualität. Was wurde getestet? Es wurden insgesamt 15 asiatische Fluglinien geprüft, die Endnoten von „sehr gut“ bis „ausreichend“ erhielten. In die Beurteilung flossen verschiedene Wertungs-Kategorien ein, u.a. Pünktlichkeitsrate, Streckennetz, Klassen und Sitzabstand auf Langstreckenflügen sowie Flugpässe und Flotte. … zum Test

SAS Scandinavian Airlines Fluggesellschaft
7
SAS Scandinavian Airlines Fluggesellschaft

Streckennetz: 3 von 3 Punkten; Sitzabstand (Langstrecke): 3 von 4 Punkten; Sitzbreite: 1 von 2 Punkten; Extras: 3 von 3 Punkten; Preise: 0,5 von 2 Punkten.

Vergleichen
Merken

12 Testberichte

8
Austrian Airlines Fluggesellschaft

„Komplette Langstreckenflotte bietet Flachbettsitze an, die sehr guter Branchenstandard sind.“

Vergleichen
Merken

3 Testberichte | 1 Meinung

Weitere Informationen in: Clever reisen!, Heft 1/2014 (Februar-April) Neues aus der Business Class Bei den deutschsprachigen Fluggesellschaften setzt man wieder auf Qualität. Neue Schlafsitze sollen es richten. Was wurde getestet? Es wurde die Qualität der Business Class sechs deutschsprachiger Airlines geprüft. Sie erhielten Noten von 4 bis 5 der jeweils möglichen 5 Sterne. … zum Test

Stopover-Programm
9
Oman Air Fluglinie

„Durchgehend großzügige Suite-Flatbed-Bestuhlung auf First-Class-Niveau. Champagner, Massagen in der Lounge, Chauffeur-Service (Umkreis 50-80 km) an Start- und Zielort. WIFI- und Handynutzung an …“

Vergleichen
Merken

7 Testberichte

Komfort und Service auf Langstreckenflügen
10
Turkish Airlines Fluggesellschaft

„Die neuen Sitze im B 777 und in den neuen A 330 sind erstklassig, im B 777 aber die Mittelsitze vermeiden. Kostenloses WIFI an Bord. Sehr viele Abflughäfen. In Istanbul riesige Lounge mit …“

Vergleichen
Merken

13 Testberichte | 1 Meinung

 
Service-Hotline
11
American Airlines Fluglinie

Pünktlichkeitsrate/Gesamteindruck/Sitzkomfort: 9 von 14 Punkten; Deutsche Abflughäfen und Streckennetz: 5 von 4 Punkten; Klassen und Sitzabstand (Langstrecke): 6 Punkte; Flachbettsitze Business …

Vergleichen
Merken

10 Testberichte

Sitzabstand Langstreckenflug
12
Air Canada Airline

Pünktlichkeitsrate/Gesamteindruck/Sitzkomfort: 9 von 14 Punkten; Deutsche Abflughäfen und Streckennetz: 3 von 4 Punkten; Klassen und Sitzabstand (Langstrecke): 5 Punkte; Flachbettsitze Business …

Vergleichen
Merken

11 Testberichte

Fluggesellschaft
13
ELAL Airline

„Es gibt eigentlich keinen Grund, El Al zu fliegen: uralte Flotte, höhere Preise, ausschließlich koscheres Essen und aufwändiges Sicherheitsprocedere am Gate. Wer gibt sich das?“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

Flug-Gesellschaft
14
Volotea Fluggesellschaft

„Großes Streckennetz, reizvolle Ziele und sehr gute Preise.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

Flug-Linie
15
WestJet Fluglinie

Pünktlichkeitsrate/Gesamteindruck/Sitzkomfort: 10 von 14 Punkten; Abflughäfen und Streckennetz: 2 von 3 Punkten; Klassen und Sitzabstand: 4 Punkte; …

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

American Airlines Main Cabin Extra
16
American Airlines Main Cabin Extra

„Nichts für komfortverwöhnte, aber eine echte Alternative für preissensible Passagiere.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

Premium Economy Class (Kurz- und Mittelstrecke)
17
Air France Premium Economy Class

„Vereinheitlicht das Bordkonzept von Air France, da es die Premiumklasse auch auf der Langstrecke gibt. Toller Service, wenn auch hochpreisig.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

Weitere Informationen in: Clever reisen!, Heft 3/2013 (August-Oktober) Airlines. Neue Angebote in der Premium Economy Class Immer mehr Flugunternehmen bieten eine Premium Eco Class. Clever reisen! stellt die neuen Angebote vor. Was wurde getestet? Insgesamt elf Premium Economy Class-Angebote verschiedener Airlines wurden miteinander verglichen. Die Bewertung reichte von 3 bis 5 von jeweils maximal 5 Punkten. … zum Test

Bonusprogramm Miles & Smiles
18
Turkish Airlines Miles & Smiles

„Eigentlich ein tolles Programm - wenn die Meilen nur nicht so schnell verfallen würden.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

Norwegian Air Shuttle Premium Class
19
Norwegian Air Shuttle Premium Class

„Neue Dreamliner-Maschinen versprechen hohen Komfort. Allerdings hohe Preise für die Premium Economy Class und kleines Streckennetz.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

LOT Polish Airlines Premium Club Class
20
LOT Polish Airlines Premium Club Class

„Somit wird der Dreamliner, der die Klasse anbietet, wirklich zum Flaggschiff der LOT-Flotte. Preise werden sicherlich nach der Einführungsphase noch sinken.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

Neuester Test: 09.03.2015
 


» Alle Tests anzeigen (102)

Tests


Testbericht über 13 Bonusprogramme von Fluggesellschaften

Die Jagd nach Freiflügen ist schwierig geworden. Die Airlines versprechen: Erfolgreich Meilen sammeln geht nur über die Allianzen. Aber die Praxis sieht heute anders aus. Wir verraten, wo die Haken sind und wie man trotzdem noch an Gratistickets kommt. Testumfeld: Die Zeitschrift Reise & Preise prüfte 13 …  


Testbericht über 12 Fluggesellschaften

Es gibt Fluggesellschaften, die in den Preislisten oft ganz oben auftauchen, in der …  


Testbericht über 13 Fluggesellschaften

Bei Preisen von 100 Euro und weniger fragt man sich zu Recht: Was kann ich dafür noch erwarten? …  


» Komplettes Produktwissen anzeigen (92)

Produktwissen


Wer bei der Flugbuchung nicht aufpasst, zahlt drauf. Versteckte Aufschläge machen vermeintliche Schnäppchen teuer. Der 5-seitige Artikel aus der Zeitschrift test (8/2014) informiert rund um das Thema Billigflüge und worauf man beim Buchen einer Reise achten sollte. Es wurden von den Experten der Stiftung …  


Melden geschädigte Fahrgäste Ansprüche an, sperren sich Transportunternehmen gern. …  


Die erste Adresse für frustrierte Fluggäste sind die neuen Schlichtungsstellen. Wer so nicht …  


Ratgeber zu Fluganbieter

Flugreisen - Vorsicht bei Sparangeboten

Preisnachlässe sind bei Reiseveranstaltern ein beliebtes Werbemittel, nicht nur in Zeiten der Finanzkrise. Unternehmen wie TUI, Thomas Cook oder Neckermann werben immer wieder stark mit verlängerten Frühbucherrabatten insbesondere für Pauschalreisen, die als All-Inclusive-Angebot nicht nur Hotel und Flug beinhalten, sondern auch bereits alle Mahlzeiten, die Reiseleitung und diverse Extras. Ob ein Angebot aber wirklich ein Schnäppchen ist, können die meisten Kunden gar nicht beurteilen.

Denn kaum jemand weiß überhaupt, wie teuer die Einzelleistungen sind. So kommt es immer wieder vor, dass Pauschalreisen früh gebucht letzten Endes gar nicht günstiger sind, vereinzelt zahlt der genarrte Kunde sogar drauf. Denn nach Untersuchungen von Testmagazinen sind in der Regel die überwiegende Masse aller Reisen auch noch 14 Tage vor dem Reiseantritt verfügbar – und das in der Hälfte der Fälle nicht einmal teurer als zuvor. Denn auch die Reiseanbieter wollen ihre Kontingente am Ende eben doch noch loswerden.

Und auch die Fluggesellschaften, insbesondere Billigflieger wie Airberlin, Easyjet, Ryanair oder Germanair versuchen den Eindruck zu erwecken, als sei Fliegen günstiger als jede andere Transportmöglichkeit. Doch bei der Buchung wundert sich der Kunde nicht selten über einen deutlich höheren Preis als in der Werbung wahrgenommen. Zwar sind die Gesellschaften verpflichtet, den Endpreis inklusive allen zwingenden Kosten wie Steuern, Flughafen- und Sicherheitsgebühren sowie Kerosinzuschlägen anzugeben. Nur: Nicht alle halten sich daran.

Die Verbraucherzentralen mahnen immer wieder Billigflieger wegen irreführender Werbung ab. Obacht ist also angeraten. Darüber hinaus gibt es neben den zwingenden Kosten noch viele Sonderposten, die der Kunde miteinrechnen sollte. Denn die Gebühren für das Bezahlen mit Kreditkarte, Reiseversicherungen oder das Überschreiten von Gepäcklimits könnten bei anderen Anbietern bereits im Preis enthalten sein oder zumindest günstiger ausfallen. In jedem Fall sollte aufmerksam verglichen werden, denn: Bei der Buchung von Reisen besteht kein Widerrufsrecht! Wer absagt oder später umbucht, zahlt immer Stornogebühren.


Produktwissen und weitere Tests zu Airlines

Billigflüge: „Abzocke vor Abflug“ test (Stiftung Warentest) 8/2014 - Wer bei der Flugbuchung nicht aufpasst, zahlt drauf. Versteckte Aufschläge machen vermeintliche Schnäppchen teuer. Der 5-seitige Artikel aus der Zeitschrift test (8/2014) informiert rund um das Thema Billigflüge und worauf man beim Buchen einer Reise achten sollte. Es wurden von den Experten der Stiftung Warentest 6 Preis­vergleichs­portale und 8 Online-Reisebüros geprüft und beurteilt. Des Weiteren werden die Tarife und anfallenden Zusatzkosten von Easyjet, Airberlin und Co. übersichtlich dargestellt. Zusätzlich enthält das PDF das 2-seitige Adressenverzeichnis der Printausgabe.

Schlichtungsstelle: „Geld zurück“ test (Stiftung Warentest) 5/2014 - Melden geschädigte Fahrgäste Ansprüche an, sperren sich Transportunternehmen gern. In vielen Fällen kann ein unabhängiger Schlichter helfen. Wer Ärger mit einem Unternehmen des Personenverkehrs hat, kann auf diesen drei Seiten der Zeitschrift test (Ausgabe 5/2014) nachlesen, wie ein Schlichtungsverfahren abläuft, was es kostet, wie lange es dauert und wie hoch die Erfolgschancen sind. Außerdem werden für Flugzeug, Bahn, Bus und Schiff Ansprüche aufgelistet, die geltend gemacht werden können.

Der gläserne Passagier REISE & PREISE 1/2013 (Februar-April) - Wer einen orientalischen Vornamen hat, sein Ticket bar bezahlt und ein vegetarisches Bordmenü bestellt hat, kann sich auf eine peinlich genaue Einreisekontrolle einstellen. Die US-Behörden haben tiefe Einblicke in die Kunden-Datenbanken aller Fluggesellschaften der EU. Schon bald soll es in Europa Ähnliches geben. In diesem zweiseitigen Artikel informiert Reise & Preise (1/2013) über die Einreisebestimmungen der USA. Dabei wird unter anderem offenbart, welche Passagier-Daten besonders interessant für die Sicherheitsbehörden sind.

Low Cost an den Palmenstrand REISE & PREISE 3/2012 (August-Oktober) - TEST: Die Streckennetze der Low Cost Airlines in Asien, Australien, Neuseeland und in der Südsee sind so umfangreich wie noch nie. Urlauber profitieren vom regionalen Preiskampf, indem sie günstige Langstreckenflüge mit regionalen Billigflügen zu attraktiven Zielen kombinieren. REISE & PREISE hat den Test gemacht, wie viel sich sparen lässt.

Hoffnung für die Langen REISE & PREISE 2/2012 (Mai-Juli) - Sitzabstand ist längst nicht mehr alles: Seit einigen Jahren setzen die Airlines in der Economy Class auf der Langstrecke zunehmend auf Platz und Komfort. Neu konzipierte Rückenlehnen schaffen zusätzliche Zentimeter für die Beine. REISE & PREISE legt nun erstmals einen Economy-Class-Vergleich vor, der transparent und fair den unterschiedlichen Sitztypen gerecht wird.

Mutmacher: „Kämpfer für Fluggäste“ Finanztest 4/2014 -  War Ihr Flug mehr als drei Stunden verspätet oder wurde er annulliert, können Ihnen je nach Strecke zwischen 250 und 600 Euro Entschädigung zustehen.Voraussetzung: Der Startflughafen oder ein Sitz der Fluggesellschaft müssen in der EU liegen. Frist. Sie haben ab Ende des Jahres, in dem Ihr Problemflug lag, drei Jahre Zeit, um Ihren Anspruch geltend zu machen. Bis Ende 2014 können Sie also die Entschädigung für Flüge aus dem Jahr 2011 verlangen. Beschwerde.

Ski-Fliegen SkiMAGAZIN 2/2014 (Februar) -  DESTINATION INNSBRUCK Mit Flugzeug und Straßenbahn Nach Innsbruck gelangt man von folgenden deutschen Flughäfen mit folgenden Fluggesellschaften: Berlin (Air Berlin, Lufthansa), Düsseldorf (Air Berlin), Frankfurt (Air Dolomiti, Austrian, Lufthansa), Hamburg (Air Berlin). Das passende Olympia Skiworld Package gleich direkt vor Ort (noch bis 13. April): 4 Ü/F, 4-Tage-Skipass für so gut wie alle Skigebiete der Innsbrucker Umgebung inklusive Stubaier Gletscher - ab 369 Euro.

Fluggastrechte: „Erfolg gegen die Lufthansa“ Finanztest 3/2014 -  Die privaten Inkassodienste EUclaim, Fairplane, Flightright und Refund.me verfolgen solche Ansprüche für den Fluggast dagegen nur in Einzelfällen. Der Weg über die Fluggasthelfer Ein Schlichterspruch ist sowohl für den Fluggast als auch für die Airline unverbindlich. Akzeptiert die Fluggesellschaft eine für den Passagier günstige Schlichtungsempfehlung nicht, muss er seinen Anspruch auf anderem Weg weiterverfolgen.

Ganz gezielt billig fliegen REISE & PREISE 4/2013 (November-Januar) -  Achtung: Air India hat im A 330 sogar noch Business-Sitze aus den 1990er Jahren im Einsatz, bei denen sich die Rücklehne kaum zurückstellen lässt. Die Flugdauer hat Priorität Es ist erfreulich, wenn eine Airline viele Abflughäfen im deutschsprachigen Raum bietet - doch wann geht es am Drehkreuz weiter? Die Strecke Frankfurt-Bangkok schaffen Air India, Finnair und SriLankan in 14 Stunden, Gulf Air in 15 Stunden, Aeroflot in 16 Stunden und China Eastern, Egyptair und Royal Jordanian in 17 Stunden.

Stopover für Globetrotter Clever reisen! 1/2013 (Februar-April) -  Auch bei Fluggesellschaften aus dem arabischen Raum werden Weltenbummler fündig. So zum Beispiel bei Emirates Airlines oder Qatar Airlines. Stolpersteine meistern Wer das Stopover-Paket einer bestimmten Fluggesellschaft buchen will, muss meist auch im Besitz eines Flugtickets der Gesellschaft sein. So zum Beispiel beim Cathay Pacific Holidays-Programm. Hier kann das Angebot nur in Anspruch genommen werden, wenn mit Cathay Pacific oder der Tochtergesellschaft Dragon Air geflogen wird.

Airlines - Türkische Höhenflüge Clever reisen! 2/2013 (Mai-Juli) -  Auch bei Turkish Airlines hat man Großbestellungen vorgenommen. Bis diese ausgeliefert werden, könnte der neu anvisierte Istanbuler Flughafen schon stehen. Er soll mit jährlich 120 Millionen Passagieren einmal der größte Flughafen der Welt werden. Mit Preiswertfliegern sparen Wer eine Pauschalreise in die Türkei bucht, findet bei den führenden deutschen Veranstaltern nicht nur Flugverbindungen mit Air Berlin oder Condor, sondern eben auch Flüge mit den vorgestellten Fluggesellschaften.

Pauschalreise: „Flug verlegt, Geld zurück“ Finanztest 5/2013 -  Beispiel Reise mit Turkish Airlines nach Antalya. Beim Hinflug gilt die Verordnung, beim Rückflug nicht. Nicht zahlen müssen die Fluglinien bei außergewöhnlichen Umständen wie Schlechtwetter. Hat die Fluggesellschaft den Flug verlegt, ist sie aus dem Schneider, wenn sie den Kunden rechtzeitig informiert hat: Es genügt, wenn der Kunde 14 Tage vorher informiert wurde. Sind es weniger als 14 Tage, entfällt die Ausgleichszahlung, wenn der Ersatzflug maximal vier Stunden später landet.

Tauchgepäck - so viel darf mit TAUCHEN Nr. 4 (April 2013) -  Nach dem 22. April wird gepäckstückweise abgerechnet. Preis: Beinhaltet die Freigepäckmenge nur ein Gepäckstück, liegen die Gebühren für ein zweites Gepäckstück zwischen 55 und 100 US-Dollar. Turkish Airlines Für Tauchgepäck wird eine spezielle Sportequipment-Gebühr verlangt. Falls das Tauchgepäck die Gewichtsgrenze von 32 Kilogramm übersteigt, muss in zwei Gepäckstücke aufgeteilt werden - Übergepäck im eigentlichen Sinne gibt es nicht.

Die besten Reisetipps für nah und fern REISE & PREISE 2/2012 (Mai-Juli) -  Wenn dann auch noch Preis und Leistung stimmen, schlagen Sie zu! GOLDENE REGELN für den Schäppchenurlaub im Süden 1. Richten Sie den Fokus auf Nebenflughäfen, deren Hauptkunden Low Cost Airlines wie Ryanair und Easyjet sind. Da finden sich attraktive Ziele, oft sogar zur Ferienzeit, für € 100-150 return. 2. Großstädte wie Barcelona, Paris, Rom und Athen werden im Hochsommer von Linienfliegern meist günstiger angeboten als im Frühjahr und Herbst.

Der Gebühren-Wahnsinn REISE & PREISE 2/2012 (Mai-Juli) -  Auf Strecken, die nicht einem messerscharfen Preiskampf unterliegen, reichen die Fluggesellschaften die Ticketsteuer eins-zu-eins an die Passagiere durch. Airlines wie Ryanair und Easyjet aber, die im ohnehin schwierigen Geschäft mit Kurzstrecken-Billigflügen noch Gewinn machen möchten, haben ihre Konsequenzen gezogen. Ryanair strich in Hahn und Weeze Strecken. Grenznahe Flughäfen wie Maastricht und Eindhoven freuten sich über einen Passagierzuwachs.

Vulkanwandern in den Feuerbergen REISE & PREISE 2/2012 (Mai-Juli) -  0062-628-91094, EZ/DZ € 7-12 inkl. Frühstück). Hervorragende Küche bietet das China-Restaurant »Eropah« (Jl. Veteran 10, Gerichte € 1,50-3). INFO n ANREISE Von den internationalen Flughäfen Jakarta (Java) und Denpasar (Bali) fliegen neben den staatlichen Airlines Garuda und Merpati private Airlines wie Batavia Air (www.bata via-air.com), Lion Air (www.lion air.co.id) und Sriwijaya Air (www.sri wijayaair.co.id) alle Provinzhauptstädte an.

Kubas malerischer Westen REISE & PREISE 2/2012 (Mai-Juli) -  03044793109/105, www.cubadiplomati ca.cu/alemania/EN/Home.aspx), im Reisebüro oder bei der Airline am Flughafen bzw. bei Online-Flugbuchung (€ 20-35); nur mit sechs Monate gültigem Reisepass und Auslands-Reisekrankenversicherung! Ausreisesteuer bei Rückflug: CUC 25. n GELD Ausländer-Währung ist der CUC, in Touristenorten auch der Euro (€ 1 = CUC 1,30, Stand 3/2012 ). Geld abheben mit Kreditkarte in Banken und an oft unzuverlässigen Geldautomaten.

Wer fliegt schon gern exotisch... REISE & PREISE 2/2009 -  Darüberhinaus stehen 13 innertürkische Destinationen und mit Kabul sogar ein Fernziel auf dem Programm. Im Einsatz sind zwei dreizehn Jahre alte Airbus A 321.

Lust auf ASIEN REISE & PREISE 1/2008 -  FLUG & TRANSPORT: Gabelflug mit Lufthansa/Swiss/Thai Airways (ab 4 678) oder Austrian (ab 4 733).Von Bangkok mit Bangkok Airways nach Jinghong (ab 4 145), per Bus nach Luang Prabang (ca. 4 10), Lao-Airlines-Flüge nachVientiane (US$ 63) und Pakse (US$ 95), weiter nach Siem Reap (Bangkok Airways, ab US$ 75), Fähre oder Bus nach Phnom Penh (US$ 25 bzw. US$ 5- 10) und Bus nach Saigon (US$ 12).

Wo lohnt sich die Premium Economy Class? Clever reisen! 4/2011 -  Neue und alte Testsieger Klare Testsieger waren diesmal All Nippon Airways, Air New Zealand und Virgin Atlantic. Sie müssen sich allerdings den Testsieg das erste Mal mit Air France und dem Neueinsteiger Turkish Airlines teilen. Air France konnte vor allem im Bereich „Sonstige Extras“ überzeugen und staubte dort die Maximalpunktzahl ab. Turkish Airlines glänzte hingegen beim Sitzabstand (116 cm), der sogar mit einem Sonderpunkt bedacht wurde.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Billigflieger. Ihre E-Mail-Adresse:


Billigfluggesellschaften haben das Feld erobert und das Fliegen auch für die breite Masse erschwinglich gemacht. Allerdings sind besonders günstige Ticketkontingente meist klar beschränkt, außerdem sind viele Billigflieger beim Thema Sicherheit nachlässig. Traditionelle Fluggesellschaften sind dafür teurer. Unterschieden wird auch in Charterflüge und Linienflüge.


Flugreisen aber auch innerdeutsche Flugverbindungen sind zu einem alltäglichen Vorgang geworden, den sich beinahe jeder leisten kann. Nachdem massiv sogenannte "Billigflieger" auf den Markt gedrängt sind, können im Internet vereinzelt Tickets bereits für unter 20 Euro erworben werden - und sogar an der Kasse verschiedener Supermarktketten werden in Kooperation mit solchen Fluglinien Tickets an die Kunden gebracht. Bei solchen Preisen ist natürlich der rentable Betrieb einer Fluglinie nicht mehr möglich, weshalb oftmals nur sehr begrenzte Kontingente solcher Tickts zur Verfügung stehen. Andere Billigflieger - meist solche, die nicht aus dem EU-Raum stammen - ermöglichen diese Preise schlicht durch Einsparungen an anderer Stelle. Leider betrifft dies häufig teure Wartungsintervalle, die schlicht eingespart werden - was freilich der Sicherheit abträglich ist. Die Pannen- und Unfallstatistik sieht für einige dieser Fluglinien denn auch nicht sonderlich positiv aus: Wer hier unsicher ist, kann sich auf der Website des "Aviation Safety Networks" informieren. Für Flugpassagiere dagegen, die innerhalb Europas reisen möchten, hat die Europäische Union sogenannte Fluggastrechte geschaffen. Auf diese soll bei der Suche nach der richtigen Fluggesellschaft zurückgegriffen werden. Dabei können nicht nur Informationen über den Flug, die Gesellschaft selbst und die Preise eingeholt werden - vielmehr sollte man sich auch nach Leistungen im Fall von Unfällen oder Überbuchungen oder auch Gepäckbeschränkungen erkunden. All diese Informationen sind direkt im Reisebüro erhältlich. Fluggesellschaften bieten die verschiedensten Flüge an: So gibt es zum Beispiel Charterflüge, die an Reiseveranstalter verkauft werden, welche die Flüge oft mit Zusatzleistungen wie Hotelübernachtungen oder einem Urlaub koppeln. Hier gehört das Flugzeug also einer anderen Fluglinie - wer zum Beispiel über TUI einen Flug bucht, kann in Wirklichkeit mit einem Hapag-Lloyd-Flieger fliegen. Linienflüge hingegen sind regelmäßige Flugverbindungen, die fest zwischen zwei Flughäfen eingerichtet sind und deren Flugplan meist 360 Tage im Voraus feststeht.