Fluggesellschaften

(371)
Sortieren nach:  
Turkish Airlines Comfort Class
1
Turkish Airlines Comfort Class

„Tolles Preis-Leistungsverhältnis und sehr interessante Ziele.“

1 Testbericht

Flug-Gesellschaft
2
Vueling Fluggesellschaft

„Nach dem Konkurs von Spanair konnte Vueling massiv expandieren. Tolle Ticketpreise und umfangreiches Streckennetz.“

1 Testbericht

Cathay Pacific Premium Economy Class
3
Cathay Pacific Premium Economy Class

„Gerade auf den Langstreckenflügen eine sinnvolle Alternative. Zudem wird die Klasse auf sehr vielen Strecken angeboten.“

1 Testbericht

 
Flug-Gesellschaft
4
HOP! Fluggesellschaft

„Sehr großes Streckennetz, reizvolle Ziele und sehr wettbewerbsfähige Preise.“

1 Testbericht

Flug-Linie
5
Jet Airways Fluglinie

„Junge Flotte, toller Bordservice u. teilweise sehr gute Preise. Bietet dichtes Streckennetz in Indien an.“

2 Testberichte

Fluggesellschaft
6
Cathay Pacific Flug-Gesellschaft

Länge der Liegeflächen: 8 von 8 Punkten; Sitzbreite: 3 von 4 Punkten; Versenkbare Armlehnen: 1 von 1 Punkt.

16 Testberichte | 1 Meinung (Mangelhaft)

SAS Scandinavian Airlines Fluggesellschaft
7
SAS Scandinavian Airlines Fluggesellschaft

Streckennetz: 3 von 3 Punkten; Sitzabstand (Langstrecke): 3 von 4 Punkten; Sitzbreite: 1 von 2 Punkten; Extras: 3 von 3 Punkten; Preise: 0,5 von 2 Punkten.

12 Testberichte

Sitzabstand & Komfort auf Langstrecken-Flug
8
Air Transat Airline

Deutsche Abflughäfen & Streckennetz: 3 Punkte; Pünktlichkeit & Gepäck: 2 Punkte; Klassen & Sitzabstand: 4 Punkte; Sitze, Monitore & Internet: 1 Punkte; …

6 Testberichte

9
Austrian Airlines Fluggesellschaft

„Komplette Langstreckenflotte bietet Flachbettsitze an, die sehr guter Branchenstandard sind.“

3 Testberichte | 1 Meinung (Sehr gut)

Stopover-Programm
10
Oman Air Fluglinie

Sitzabstand: 3 Punkte; Sitzbreite: 1 Punkt; Sitzkomfort (airlinetest.com): 4 Punkte; Reservierungsmöglichkeiten: „Ja“; Extras: „Keine“.

5 Testberichte

Weitere Informationen in: REISE & PREISE, Heft 1/2014 (Februar-April) So lichten Sie den Meilen-Dschungel Die Jagd nach Freiflügen ist schwierig geworden. Die Airlines versprechen: Erfolgreich Meilen sammeln geht nur über die Allianzen. Aber die Praxis sieht heute anders aus. Wir verraten, wo die Haken sind und wie man trotzdem noch an Gratistickets kommt. Was wurde getestet? Die Zeitschrift Reise & Preise prüfte 13 Fluggesellschaften hinsichtlich ihrer Bonusprogramme. Sie erhielten Bewertungen von „sehr empfehlenswert“ bis „weniger empfehlenswert“. … zum Test

 
Sitzabstand Langstreckenflug
11
Air New Zealand Fluggesellschaft

Streckennetz: 1 von 2 Punkten; Sitzabstand (Langstrecke): 4 von 4 Punkten; Sitzbreite: 2 von 2 Punkten; Extras: 3 von 3 Punkten; Preise: 1 von 2 Punkten.

11 Testberichte

Komfort und Service auf Langstreckenflügen
12
Turkish Airlines Fluggesellschaft

Pünktlichkeit: 15 Punkte; Deutsche Abflughäfen und Streckennetz: 7 Punkte; Billigtarife: 1 Punkt; Klassen & Sitzabstand: 4 Punkte; Lie Flats in der Business Class, Monitore, XL-Sitze: 1,5

12 Testberichte | 1 Meinung

Weitere Informationen in: Clever reisen!, Heft 2/2013 (Mai-Juli) Airlines - Türkische Höhenflüge Deutsche Veranstalter setzen auf den Flugpauschalreisen in die Türkei auf teilweise wenig bekannte türkische Airlines. Clever reisen! stellt die wichtigsten türkischen Flugunternehmen vor. Was wurde getestet? Getestet wurden acht türkische Airlines. Sie erhielten Bewertungen von 3 bis 5 von insgesamt 5 möglichen Sternen. … zum Test

Fluggesellschaft
13
ELAL Airline

„Es gibt eigentlich keinen Grund, El Al zu fliegen: uralte Flotte, höhere Preise, ausschließlich koscheres Essen und aufwändiges Sicherheitsprocedere am Gate. Wer gibt sich das?“

2 Testberichte

American Airlines Main Cabin Extra
14
American Airlines Main Cabin Extra

„Nichts für komfortverwöhnte, aber eine echte Alternative für preissensible Passagiere.“

1 Testbericht

Estonian Air Flug-Unternehmen
15
Estonian Air Flug-Unternehmen

„Starke Konkurrenz durch Billigflieger und noch sehr überschaubares Streckennetz. Preisbewusste Kunden finden hier zahlreiche Schnäppchentarife.“

4 Testberichte

Norwegian Air Shuttle Premium Class
16
Norwegian Air Shuttle Premium Class

„Neue Dreamliner-Maschinen versprechen hohen Komfort. Allerdings hohe Preise für die Premium Economy Class und kleines Streckennetz.“

1 Testbericht

Premium Economy Class (Kurz- und Mittelstrecke)
17
Air France Premium Economy Class

„Vereinheitlicht das Bordkonzept von Air France, da es die Premiumklasse auch auf der Langstrecke gibt. Toller Service, wenn auch hochpreisig.“

1 Testbericht

Weitere Informationen in: Clever reisen!, Heft 3/2013 (August-Oktober) Airlines. Neue Angebote in der Premium Economy Class Immer mehr Flugunternehmen bieten eine Premium Eco Class. Clever reisen! stellt die neuen Angebote vor. Was wurde getestet? Insgesamt elf Premium Economy Class-Angebote verschiedener Airlines wurden miteinander verglichen. Die Bewertung reichte von 3 bis 5 von jeweils maximal 5 Punkten. … zum Test

Flug-Gesellschaft
18
Volotea Fluggesellschaft

„Großes Streckennetz, reizvolle Ziele und sehr gute Preise.“

1 Testbericht

Air Canada Premium Economy Class
19
Air Canada Premium Economy Class

„Bequeme Sitze und viele Zusatzleistungen sind in der Sonderklasse enthalten. Hoffentlich wird die Sonderklasse schnell auf der gesamten Langstrecke angeboten.“

1 Testbericht

Bonusprogramm Miles & Smiles
20
Turkish Airlines Miles & Smiles

„Eigentlich ein tolles Programm - wenn die Meilen nur nicht so schnell verfallen würden.“

1 Testbericht

Neuester Test: 07.01.2014
 


» Alle Tests anzeigen (97)

Tests

REISE & PREISE

Testbericht über 13 Bonusprogramme von Fluggesellschaften

Die Jagd nach Freiflügen ist schwierig geworden. Die Airlines versprechen: Erfolgreich Meilen sammeln geht nur über die Allianzen. Aber die Praxis sieht heute anders aus. Wir verraten, wo die Haken sind und wie man trotzdem noch an Gratistickets kommt. Testumfeld: Die Zeitschrift Reise & Preise prüfte 13 … weiterlesen


Testbericht über 11 Premium Economy Class-Angebote von Fluggesellschaften

Immer mehr Flugunternehmen bieten eine Premium Eco Class. Clever reisen! stellt die neuen Angebote … weiterlesen

Clever reisen!

Testbericht über 12 europäische Linienflieger

Testumfeld: Auf dem Prüfstand befanden sich zwölf europäische Linienflieger mit Bewertungen von 26, … weiterlesen


» Komplettes Produktwissen anzeigen (90)

Produktwissen

Die erste Adresse für frustrierte Fluggäste sind die neuen Schlichtungsstellen. Wer so nicht weiterkommt, geht zum Anwalt oder Inkassodienst. Wer Probleme mit einer Airline hat, weil der Flug ausfiel oder verspätet war, hat viele Möglichkeiten sein Recht geltend zu machen, um eine Entschädigung zu bekommen. … weiterlesen

Wer im Sommer preiswert individuell in den Süden fliegen möchte – ob als Single, … weiterlesen

Wer einen orientalischen Vornamen hat, sein Ticket bar bezahlt und ein vegetarisches Bordmenü … weiterlesen


Ratgeber zu Fluggesellschaften

Flugreisen - Vorsicht bei Sparangeboten

Preisnachlässe sind bei Reiseveranstaltern ein beliebtes Werbemittel, nicht nur in Zeiten der Finanzkrise. Unternehmen wie TUI, Thomas Cook oder Neckermann werben immer wieder stark mit verlängerten Frühbucherrabatten insbesondere für Pauschalreisen, die als All-Inclusive-Angebot nicht nur Hotel und Flug beinhalten, sondern auch bereits alle Mahlzeiten, die Reiseleitung und diverse Extras. Ob ein Angebot aber wirklich ein Schnäppchen ist, können die meisten Kunden gar nicht beurteilen.

Denn kaum jemand weiß überhaupt, wie teuer die Einzelleistungen sind. So kommt es immer wieder vor, dass Pauschalreisen früh gebucht letzten Endes gar nicht günstiger sind, vereinzelt zahlt der genarrte Kunde sogar drauf. Denn nach Untersuchungen von Testmagazinen sind in der Regel die überwiegende Masse aller Reisen auch noch 14 Tage vor dem Reiseantritt verfügbar – und das in der Hälfte der Fälle nicht einmal teurer als zuvor. Denn auch die Reiseanbieter wollen ihre Kontingente am Ende eben doch noch loswerden.

Und auch die Fluggesellschaften, insbesondere Billigflieger wie Airberlin, Easyjet, Ryanair oder Germanair versuchen den Eindruck zu erwecken, als sei Fliegen günstiger als jede andere Transportmöglichkeit. Doch bei der Buchung wundert sich der Kunde nicht selten über einen deutlich höheren Preis als in der Werbung wahrgenommen. Zwar sind die Gesellschaften verpflichtet, den Endpreis inklusive allen zwingenden Kosten wie Steuern, Flughafen- und Sicherheitsgebühren sowie Kerosinzuschlägen anzugeben. Nur: Nicht alle halten sich daran.

Die Verbraucherzentralen mahnen immer wieder Billigflieger wegen irreführender Werbung ab. Obacht ist also angeraten. Darüber hinaus gibt es neben den zwingenden Kosten noch viele Sonderposten, die der Kunde miteinrechnen sollte. Denn die Gebühren für das Bezahlen mit Kreditkarte, Reiseversicherungen oder das Überschreiten von Gepäcklimits könnten bei anderen Anbietern bereits im Preis enthalten sein oder zumindest günstiger ausfallen. In jedem Fall sollte aufmerksam verglichen werden, denn: Bei der Buchung von Reisen besteht kein Widerrufsrecht! Wer absagt oder später umbucht, zahlt immer Stornogebühren.


Produktwissen und weitere Tests zu Fluggesellschaften

Der gläserne Passagier REISE & PREISE 1/2013 (Februar-April) - Wer einen orientalischen Vornamen hat, sein Ticket bar bezahlt und ein vegetarisches Bordmenü bestellt hat, kann sich auf eine peinlich genaue Einreisekontrolle einstellen. Die US-Behörden haben tiefe Einblicke in die Kunden-Datenbanken aller Fluggesellschaften der EU. Schon bald soll es in Europa Ähnliches geben. In diesem zweiseitigen Artikel informiert Reise & Preise (1/2013) über die Einreisebestimmungen der USA. Dabei wird unter anderem offenbart, welche Passagier-Daten besonders interessant für die Sicherheitsbehörden sind.

Low Cost an den Palmenstrand REISE & PREISE 3/2012 (August-Oktober) - TEST: Die Streckennetze der Low Cost Airlines in Asien, Australien, Neuseeland und in der Südsee sind so umfangreich wie noch nie. Urlauber profitieren vom regionalen Preiskampf, indem sie günstige Langstreckenflüge mit regionalen Billigflügen zu attraktiven Zielen kombinieren. REISE & PREISE hat den Test gemacht, wie viel sich sparen lässt.

Pauschalreise: „Flug verlegt, Geld zurück“ Finanztest 5/2013 - Flug verspätet? Oder kurz vor Reisebeginn die Flugzeit verlegt? Das passiert Pauschalreisenden oft. Doch sie müssen sich nicht alles bieten lassen. Die Zeitschrift Finanztest erläutert in Ausgabe 5/2013 auf drei Seiten, welche Rechte Reisende bei Flugzeitänderungen haben und worauf bei einer Preisminderung zu achten ist.

Hoffnung für die Langen REISE & PREISE 2/2012 (Mai-Juli) - Sitzabstand ist längst nicht mehr alles: Seit einigen Jahren setzen die Airlines in der Economy Class auf der Langstrecke zunehmend auf Platz und Komfort. Neu konzipierte Rückenlehnen schaffen zusätzliche Zentimeter für die Beine. REISE & PREISE legt nun erstmals einen Economy-Class-Vergleich vor, der transparent und fair den unterschiedlichen Sitztypen gerecht wird.

Tauchgepäck - so viel darf mit TAUCHEN Nr. 4 (April 2013) - Fürs Tauchgepäck verlangen viele Airlines Aufschlag. Wir geben einen Überblick über die Bestimmungen!

Stopover für Globetrotter Clever reisen! 1/2013 (Februar-April) -  Auch bei Fluggesellschaften aus dem arabischen Raum werden Weltenbummler fündig. So zum Beispiel bei Emirates Airlines oder Qatar Airlines. Stolpersteine meistern Wer das Stopover-Paket einer bestimmten Fluggesellschaft buchen will, muss meist auch im Besitz eines Flugtickets der Gesellschaft sein. So zum Beispiel beim Cathay Pacific Holidays-Programm. Hier kann das Angebot nur in Anspruch genommen werden, wenn mit Cathay Pacific oder der Tochtergesellschaft Dragon Air geflogen wird.

TEST. Nordamerika-Airlines - Wer sind die Besten? Clever reisen! 3/2012 (August-Oktober) -  Handgepäck, welches erst am Flughafen angemeldet wird, kostet ab dem 06.11.2012 saftige 100 US$ pro Person/Strecke. Zum Vergleich: US Airways erlaubt Bordgepäckstücke mit einem Gewicht von bis zu 18 kg ohne Gebühren. Obwohl das kein Kriterium für die Bewertung war, sollte es nicht unerwähnt bleiben.

Unterwegs auf dem Ho-Chi-Minh-Highway REISE & PREISE 1/2012 (Februar-April) -  Flasche US$ 0,50), Säfte und Shakes (ab US$ 0,50) und Bier (abUS$ 0,20) beliebt, grüner Tee wird oft gratis ausgeschenkt. Was sonst noch wichtig ist n REISEVERANSTALTER Eine Auswahl finden Sie auf Seite 117 und auf www.Pauschalreise-Preisvergleich.de. n AUSKÜNFE Vietnam hat kein Fremdenverkehrsamt. Landesinformationen geben Vietnam Airlines und Websites (www.vietnam-travelinfo.de, www.travelfish.org). n REISEFÜHRER »Vietnam«, DuMont, Februar 2012, € 24,99;

Die besten Reisetipps für nah und fern REISE & PREISE 2/2012 (Mai-Juli) -  Wenn dann auch noch Preis und Leistung stimmen, schlagen Sie zu! GOLDENE REGELN für den Schäppchenurlaub im Süden 1. Richten Sie den Fokus auf Nebenflughäfen, deren Hauptkunden Low Cost Airlines wie Ryanair und Easyjet sind. Da finden sich attraktive Ziele, oft sogar zur Ferienzeit, für € 100-150 return. 2. Großstädte wie Barcelona, Paris, Rom und Athen werden im Hochsommer von Linienfliegern meist günstiger angeboten als im Frühjahr und Herbst.

Der Gebühren-Wahnsinn REISE & PREISE 2/2012 (Mai-Juli) -  Auf Strecken, die nicht einem messerscharfen Preiskampf unterliegen, reichen die Fluggesellschaften die Ticketsteuer eins-zu-eins an die Passagiere durch. Airlines wie Ryanair und Easyjet aber, die im ohnehin schwierigen Geschäft mit Kurzstrecken-Billigflügen noch Gewinn machen möchten, haben ihre Konsequenzen gezogen. Ryanair strich in Hahn und Weeze Strecken. Grenznahe Flughäfen wie Maastricht und Eindhoven freuten sich über einen Passagierzuwachs.

Vulkanwandern in den Feuerbergen REISE & PREISE 2/2012 (Mai-Juli) -  0062-628-91094, EZ/DZ € 7-12 inkl. Frühstück). Hervorragende Küche bietet das China-Restaurant »Eropah« (Jl. Veteran 10, Gerichte € 1,50-3). INFO n ANREISE Von den internationalen Flughäfen Jakarta (Java) und Denpasar (Bali) fliegen neben den staatlichen Airlines Garuda und Merpati private Airlines wie Batavia Air (www.bata via-air.com), Lion Air (www.lion air.co.id) und Sriwijaya Air (www.sri wijayaair.co.id) alle Provinzhauptstädte an.

Wer fliegt schon gern exotisch... REISE & PREISE 2/2009 -  Darüberhinaus stehen 13 innertürkische Destinationen und mit Kabul sogar ein Fernziel auf dem Programm. Im Einsatz sind zwei dreizehn Jahre alte Airbus A 321.

Lust auf ASIEN REISE & PREISE 1/2008 -  FLUG & TRANSPORT: Gabelflug mit Lufthansa/Swiss/Thai Airways (ab 4 678) oder Austrian (ab 4 733).Von Bangkok mit Bangkok Airways nach Jinghong (ab 4 145), per Bus nach Luang Prabang (ca. 4 10), Lao-Airlines-Flüge nachVientiane (US$ 63) und Pakse (US$ 95), weiter nach Siem Reap (Bangkok Airways, ab US$ 75), Fähre oder Bus nach Phnom Penh (US$ 25 bzw. US$ 5- 10) und Bus nach Saigon (US$ 12).

Wo lohnt sich die Premium Economy Class? Clever reisen! 4/2011 -  Andere Fluglinien haben Sitze eingebaut, die wenigstens etwas breiter sind (Air France oder British Airways). Die Spitzenreiter sind allerdings All Nippon Airways, Alitalia, Air New Zealand und Virgin Atlantic. ANA bietet bis zu 14 Zentimeter breitere Sitze und die von Alitalia, ANZ und Virgin Atlantic Airways kommen immerhin noch auf ein Plus von rund 8 Zentimetern. Von solchen Sitzbreiten können selbst Business Class-Passagiere anderer Fluggesellschaften nur träumen.

Der Flug der Karibik Computer Bild 7/2009 -  Kostentricks und Buchungsfallen Verschleiern und verschweigen – Fluganbieter arbeiten mit vielen Tricks, um Angebote attraktiver er scheinen zu lassen. Die „Klassiker“: n vorausgewählte Reiseversicherun gen bei der Buchung, n überraschende Zusatzkosten bei der Gepäckaufgabe und n hohe Kreditkartengebühren. Besonderheit bei Flügen mit Ryanair, Germanwings und EasyJet: Nicht immer kann der Kunde im Online-Reisebüro gleich mitbuchen, wel ches Gepäck er aufgeben will.

Guck mal, wer da fliegt! Clever reisen! 3/2011 -  Insofern sind Maschinen dieser Gesellschaften eine gute Alternative, wenn einmal ein Flieger ersetzt wurden muss. INFOS: Fluglinien Reiseveranstalter setzen viele Fluggesellschaften ein. Einige davon sind weitaus weniger bekannt als Air Berlin, Condor oder TUIfly. Folgende „unbekanntere“ Fluggesellschaften kommen u.a. bei den deutschen Veranstaltern zum Einsatz. *Atlasjet (Türkei): Die Flotte besteht aus 8 Maschinen (A320, A321 und B757) mit einem Durchschnittsalter von 11,6 Jahren.

TEST. Familienfreundlichkeit - Was bieten die Airlines? Clever reisen! 2/2011 -  Ein Vollzahlerticket verlangen unter anderem Air France/KLM, American Airlines, British Airways, Condor, Continental, Emirates, Etihad Airways, Gulf Air, Thai Airways, United Airlines und Sun-Express. Kein Vollzahlerticket ist erfreulicherweise bei Air Berlin, Cathay Pacific, Germanwings, Lufthansa, Singapore Airlines und Tuifly notwendig. Unter diesen Airlines sticht wiederum besonders Singapore Airlines hervor.

Teure ‚Freiflüge‘ REISE & PREISE 1/2011 -  Und für 40.000 Meilen nach Mexiko zu kommen, ist ja auch nicht schlecht. Zumal man sich bei allen US-Airlines mit dem Meilensammeln Zeit lassen kann: Gutschriften verfallen dort nicht, wenn wenigstens alle 18 Monate eine Kontobewegung stattfindet. Das bietet in Europa nur KLM/Air France und von den asiatischen Airlines niemand. Auch Air-Berlin- und Lufthansa-Meilen sind nach 36 Monaten futsch. Lohnt sich Meilensammeln also noch? Natürlich.

Test: Asien-Flieger - Wer sind die Besten? Clever reisen! 4/2010 -  Daher verliert die reine Angabe zum Sitzabstand etwas an Aussagekraft. Die Luftfahrtbranche hat es aber bis heute versäumt, ein einheitliches Maß zur Beinfreiheit zu etablieren. Um dennoch darstellen zu können, wie bequem ein Sitz tatsächlich ist, haben wir zu diesem Punkt das Urteil von Passagieren berücksichtigt. Viele Airline-Kunden geben nämlich nach ihrem Flug eine Bewertung auf dem größten deutschsprachigen Meinungsportal airlinetest.com ab.

Airlines im Komfort-Test - Economy Class - Sitzvergleich Clever reisen! 4/2010 -  Air Canada Einige Sitzreihen bieten 89 cm Sitzabstand. Diese befinden sich in den Flugzeugmustern A321-200 (Reihe 15 + 16), A320-200 (17 + 18) und A319-100 (16 + 17). Lufthansa An Bord der B747-400 sind die Sitzreihen 54-56 erste Wahl.Da hier der Flugzeugrumpf schmaler wird, hat man auf einen Sitzplatz in der linken und rechten Sitzreihe verzichtet. Somit gibt es hier 2er Sitzreihen und die Sitze am Fenster bieten viel Freiheit für die Arme.

Liegend fliegen Clever reisen! 3/2010 -  Vorbildlich ist allerdings Emirates Airlines. Hier wird der Chauffeur-Service an über 40 Flughäfen weltweit angeboten. Andere Fluglinien, wie etwa LAN Airlines, bieten diesen Service nur am Heimatflughafen an. Bei einigen Fluggesellschaften, hierzu zählen unter anderem Air India oder Virgin Atlantic, gibt es den Luxus nur gegen Aufpreis. Einige wenige Fluglinien bieten ihren Passagieren der Businessklasse aber auch weitere Extras an. Und das ohne Aufpreis.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Airlines. Ihre E-Mailadresse:


Billigfluggesellschaften haben das Feld erobert und das Fliegen auch für die breite Masse erschwinglich gemacht. Allerdings sind besonders günstige Ticketkontingente meist klar beschränkt, außerdem sind viele Billigflieger beim Thema Sicherheit nachlässig. Traditionelle Fluggesellschaften sind dafür teurer. Unterschieden wird auch in Charterflüge und Linienflüge.


Flugreisen aber auch innerdeutsche Flugverbindungen sind zu einem alltäglichen Vorgang geworden, den sich beinahe jeder leisten kann. Nachdem massiv sogenannte "Billigflieger" auf den Markt gedrängt sind, können im Internet vereinzelt Tickets bereits für unter 20 Euro erworben werden - und sogar an der Kasse verschiedener Supermarktketten werden in Kooperation mit solchen Fluglinien Tickets an die Kunden gebracht. Bei solchen Preisen ist natürlich der rentable Betrieb einer Fluglinie nicht mehr möglich, weshalb oftmals nur sehr begrenzte Kontingente solcher Tickts zur Verfügung stehen. Andere Billigflieger - meist solche, die nicht aus dem EU-Raum stammen - ermöglichen diese Preise schlicht durch Einsparungen an anderer Stelle. Leider betrifft dies häufig teure Wartungsintervalle, die schlicht eingespart werden - was freilich der Sicherheit abträglich ist. Die Pannen- und Unfallstatistik sieht für einige dieser Fluglinien denn auch nicht sonderlich positiv aus: Wer hier unsicher ist, kann sich auf der Website des "Aviation Safety Networks" informieren. Für Flugpassagiere dagegen, die innerhalb Europas reisen möchten, hat die Europäische Union sogenannte Fluggastrechte geschaffen. Auf diese soll bei der Suche nach der richtigen Fluggesellschaft zurückgegriffen werden. Dabei können nicht nur Informationen über den Flug, die Gesellschaft selbst und die Preise eingeholt werden - vielmehr sollte man sich auch nach Leistungen im Fall von Unfällen oder Überbuchungen oder auch Gepäckbeschränkungen erkunden. All diese Informationen sind direkt im Reisebüro erhältlich. Fluggesellschaften bieten die verschiedensten Flüge an: So gibt es zum Beispiel Charterflüge, die an Reiseveranstalter verkauft werden, welche die Flüge oft mit Zusatzleistungen wie Hotelübernachtungen oder einem Urlaub koppeln. Hier gehört das Flugzeug also einer anderen Fluglinie - wer zum Beispiel über TUI einen Flug bucht, kann in Wirklichkeit mit einem Hapag-Lloyd-Flieger fliegen. Linienflüge hingegen sind regelmäßige Flugverbindungen, die fest zwischen zwei Flughäfen eingerichtet sind und deren Flugplan meist 360 Tage im Voraus feststeht.