Fruchtsäfte

(295)
Sortieren nach:  
Rheinischer Apfel-Saft 100% Direktsaft naturtrüb
1
Temma Rheinischer Apfelsaft, 100% Direktsaft naturtrüb

Fruchtsaft; Geschmacksrichtung: Apfel; Bio; Art: Naturtrüb

Herkunftsangabe deckt sich mit chemischer Analyse: ja; Regionalität laut Vor-Ort-Begutachtung und Anbieterbefragung: „sehr gut“.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Apfel-Saft naturtrüb
2
Bio Company Apfelsaft naturtrüb

Fruchtsaft; Geschmacksrichtung: Apfel; Bio; Art: Naturtrüb

Herkunftsangabe deckt sich mit chemischer Analyse: ja; Regionalität laut Vor-Ort-Begutachtung und Anbieterbefragung: „sehr gut“.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Orangen-Saft
3
Aldi Nord / Sonniger Orangensaft

Fruchtsaft; Geschmacksrichtung: Orange; Art: Ohne Fruchtfleisch

Sensorische Beurteilung (45%): „gut“ (2,0); Aromaqualität (10%): „gut“ (2,0); Chemische Qualität (15%): „gut“ (1,6); Verpackung (10%): „gut“ (2,5); Deklaration (20%): „gut“ (2,0).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
Aldi Nord / Pure Fruit Orangen-Direktsaft
4
Aldi Nord / Pure Fruit Orangen-Direktsaft

Fruchtsaft; Geschmacksrichtung: Orange; Art: Mit Fruchtfleisch

Sensorische Beurteilung (45%): „gut“ (2,0); Aromaqualität (10%): „gut“ (2,0); Chemische Qualität (15%): „gut“ (1,9); Verpackung (10%): „gut“ (2,1); Deklaration (20%): „gut“ (1,9).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Orangen-Saft
5
Edeka Bio Orangensaft

Fruchtsaft; Geschmacksrichtung: Orange; Bio; Art: Ohne Fruchtfleisch

Sensorische Beurteilung (45%): „gut“ (2,0); Aromaqualität (10%): „gut“ (2,0); Chemische Qualität (15%): „sehr gut“ (1,4); Verpackung (10%): „gut“ (2,2); Deklaration (20%): „gut“ (2,4).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Naturtrüber Apfel-Saft, Direktsaft
6
Oro Naturtrüber Apfelsaft, Direktsaft

Fruchtsaft; Geschmacksrichtung: Apfel; Art: Naturtrüb

Herkunftsangabe deckt sich mit chemischer Analyse: ja; Regionalität laut Vor-Ort-Begutachtung und Anbieterbefragung: „gut“.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Premium Orange mit Frucht-Fleisch
7
Edeka Premium Orange mit Fruchtfleisch

Fruchtsaft; Geschmacksrichtung: Orange; Art: Mit Fruchtfleisch

Sensorische Beurteilung (45%): „gut“ (2,0); Aromaqualität (10%): „gut“ (2,0); Chemische Qualität (15%): „gut“ (1,7); Verpackung (10%): „gut“ (2,1); Deklaration (20%): „gut“ (2,0).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Apfel-Saft naturtrüb  Direktsaft
8
Von Hier Apfelsaft naturtrüb Direktsaft

Fruchtsaft; Geschmacksrichtung: Apfel; Art: Naturtrüb

Herkunftsangabe deckt sich mit chemischer Analyse: ja; Regionalität laut Vor-Ort-Begutachtung und Anbieterbefragung: „gut“.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Naturtrüber Apfel-Saft 100% Direktsaft aus Streuobst
9
Weber Naturtrüber Apfelsaft 100% Direktsaft aus Streuobst

Fruchtsaft; Geschmacksrichtung: Apfel; Art: Naturtrüb

Herkunftsangabe deckt sich mit chemischer Analyse: ja; Regionalität laut Vor-Ort-Begutachtung und Anbieterbefragung: „gut“.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Apfelsaft aus Streuobstfrüchten, Direkt-Saft naturtrüb
10
Unser Land Apfelsaft aus Streuobstfrüchten, Direktsaft naturtrüb

Fruchtsaft; Geschmacksrichtung: Apfel; Art: Naturtrüb

Herkunftsangabe deckt sich mit chemischer Analyse: ja; Regionalität laut Vor-Ort-Begutachtung und Anbieterbefragung: „gut“.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
Orange Premium-Direkt-Saft
11
Aldi Süd / rio doro Orange Premium-Direktsaft

Fruchtsaft; Geschmacksrichtung: Orange; Art: Mit Fruchtfleisch

Sensorische Beurteilung (45%): „gut“ (2,0); Aromaqualität (10%): „gut“ (2,0); Chemische Qualität (15%): „gut“ (1,8); Verpackung (10%): „gut“ (2,1); Deklaration (20%): „gut“ (2,2).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Orangen-Saft
12
Lidl / Fairglobe Orangensaft

Fruchtsaft; Geschmacksrichtung: Orange; Bio; Art: Ohne Fruchtfleisch

Sensorische Beurteilung (45%): „gut“ (2,0); Aromaqualität (10%): „gut“ (2,0); Chemische Qualität (15%): „gut“ (1,9); Verpackung (10%): „gut“ (2,2); Deklaration (20%): „gut“ (2,2).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Orangen-Saft
13
Penny Orangensaft

Fruchtsaft; Geschmacksrichtung: Orange; Art: Ohne Fruchtfleisch

Sensorische Beurteilung (45%): „gut“ (2,0); Aromaqualität (10%): „gut“ (2,0); Chemische Qualität (15%): „gut“ (2,0); Verpackung (10%): „gut“ (2,1); Deklaration (20%): „gut“ (2,4).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

intense Multi-Vitamin
14
Amecke intense Multivitamin

Fruchtsaft; Geschmacksrichtung: Multivitamin

Ameckes Multivitaminsaft überzeugte durch seinen fruchtigen Charakter. Er besteht zu Teilen aus verschiedenen Direktsäften und es wurde kein B2-Vitamin zugesetzt. Leider ist die Vitaminaufnahme durch den Multisaft nur mittelmäßig.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Premium Orangen-Direktsaft
15
Lidl / vitafit Premium Orangendirektsaft

Fruchtsaft; Geschmacksrichtung: Orange; Art: Mit Fruchtfleisch

Sensorische Beurteilung (45%): „gut“ (2,0); Aromaqualität (10%): „gut“ (2,0); Chemische Qualität (15%): „gut“ (1,8); Verpackung (10%): „gut“ (2,5); Deklaration (20%): „befriedigend“ (2,8).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Premium Orangen Direkt-Saft
16
Kaufland / K-Classic Premium Orangen Direktsaft

Fruchtsaft; Geschmacksrichtung: Orange; Art: Mit Fruchtfleisch

Sensorische Beurteilung (45%): „gut“ (2,0); Aromaqualität (10%): „gut“ (2,0); Chemische Qualität (15%): „gut“ (1,9); Verpackung (10%): „gut“ (2,1); Deklaration (20%): „befriedigend“ (2,7).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Pure Juice Orangen-Saft mit Fruchtfleisch
17
Netto Marken-Discount Pure Juice Orangensaft mit Fruchtfleisch

Fruchtsaft; Geschmacksrichtung: Orange; Art: Mit Fruchtfleisch

Sensorische Beurteilung (45%): „gut“ (2,0); Aromaqualität (10%): „gut“ (2,0); Chemische Qualität (15%): „gut“ (2,0); Verpackung (10%): „gut“ (2,5); Deklaration (20%): „befriedigend“ (2,7).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

18
Netto Marken-Discount / Fruchtstern Multivitaminsaft

Fruchtsaft; Geschmacksrichtung: Multivitamin

Mit dem Multisaft von Fruchstern kann man ansich nichts verkehrt machen. Insgesamt ein guter Fruchtsaft, der den Geldbeutel nicht belastet und zudem keinen Zusatz von B2-Vitaminen enthält. Der Geschmack ist ok.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Valencia Orange, 100% Direkt-Saft
19
Valensina Valencia Orange, 100% Direktsaft

Fruchtsaft; Geschmacksrichtung: Orange; Art: Mit Fruchtfleisch

Sensorische Beurteilung (45%): „gut“ (2,0); Aromaqualität (10%): „gut“ (2,0); Chemische Qualität (15%): „gut“ (1,8); Verpackung (10%): „gut“ (2,1); Deklaration (20%): „befriedigend“ (3,4).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Orangen-Saft
20
Kaufland / K-Bio Orangensaft

Fruchtsaft; Geschmacksrichtung: Orange; Bio; Art: Ohne Fruchtfleisch

Sensorische Beurteilung (45%): „gut“ (2,5); Aromaqualität (10%): „gut“ (2,0); Chemische Qualität (15%): „gut“ (1,8); Verpackung (10%): „gut“ (2,2); Deklaration (20%): „gut“ (2,3).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Neuester Test: 25.07.2014
 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15


Ratgeber zu Fruchtsäfte

Wie gesund sind Säfte eigentlich?

Verschiedene SäfteLaut Statistiken wird in keinem Land der Erde so viel Saft getrunken wie in Deutschland. Das erstaunt vielleicht, da wir ja auch in Statistiken zum Bier- und Weinkonsum ganz weit vorne liegen. Doch anders als die alkoholischen Getränke gelten Säfte als gesund und natürlich, weshalb solche Schlagzeilen kaum registriert werden. Die Industrie bombardiert uns mit Vitamin-C-Slogans und spricht von „100 Prozent Frucht“ sowie „Direktsaft“, so dass nur wenige auf die Idee kämen, den Nutzen zu hinterfragen.

Zugabe von Zucker nicht erlaubt - Zucker ist trotzdem drin
Das liegt auch daran, das mittlerweile vielen Konsumenten der Unterschied zwischen Fruchtsaft und Nektar bekannt ist: Bei Letzterem darf noch zusätzlich Zucker beigegeben werden, sogar gänzlich andere Dinge wie Aromen. Bei Fruchtsaft ist dies nicht erlaubt, auch die Zugabe von Zucker ist seit 2012 untersagt, nicht einmal zur Kompensation von sehr sauren Produkten. Fruchtsaft gilt also durchweg als gesund. Trotzdem heißt das natürlich nicht, dass in den Säften gar kein Zucker vorhanden wäre. Im Gegenteil.

Je reifer, desto mehr natürlicher Zucker
Denn auf natürlichen Zucker bezieht sich die Lebensmittelverordnung selbstverständlich nicht. Und so sind in einem Glas mit 100 Millilitern frisch gepresstem Orangensaft schnell sechs Stück Würfelzucker enthalten, bei Saft aus lange gereiften und daher Vitamin-C-reichen Früchten tendenziell mehr. Interessant ist, dass in gekauften Säften teils sogar das Äquivalent von bis zu acht Stück Würfelzucker enthalten ist. Selbst gepresste Säfte sind also den gekauften Säften scheinbar überlegen. Dies gilt übrigens auch für Direktsäfte gegenüber einfachen, aus Konzentrat zurückgemischten Produkten. So oder so enthält Saft aber erstaunlich viel reinen Zucker.

Naturtrübe Produkte sind den klaren überlegen
Man sollte zudem zu naturtrüben Säften greifen, denn diese beinhalten auch wertvolle sekundäre Pflanzenbestandteile. Dazu gehören im Fall von Apfelsaft auch Stoffe, welche beispielsweise gegen Darmkrebs eine vorbeugende Wirkung besitzen. Im klaren Saft dagegen finden sich mit knapp 10 Prozent gegenüber einem verzehrten Apfel nur noch Restspuren dieser wertvollen Inhaltsstoffe. Das ist irgendwie auch logisch: Je öfter ein Saft gefiltert und eventuell noch eingedickt und dann wieder verdünnt wurde, umso weniger Inhaltsstoffe können sich darin halten. Insgesamt betrachtet muss aber ganz generell festgehalten werden: Im Saft ist keinesfalls alles aus der Frucht enthalten, nicht einmal im trüben Direktsaft. Es ist stets vorteilhafter, einfach eine Frucht zu verspeisen.


Produktwissen und weitere Tests zu Fruchtsäfte

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Fruchtsäfte. Ihre E-Mail-Adresse:


Fruchtsäfte müssen 100 Prozent Fruchtgehalt aufweisen und dürfen nur begrenzt aufgezuckert werden. Wegen ihres hohen Kaloriengehalts sollten sie lieber verdünnt getrunken werden, ihr Fruchtzucker greift Zähne an. Direktsäfte werden unmittelbar nach der Pressung abgefüllt und sind teurer. Günstigere Fruchtsäftgetränke wiederum enthalten maximal 30 Prozent Saftanteile.


Als Fruchtsäfte dürfen laut Fruchtsaft-Verordnung nur Getränke bezeichnet werden, die einen Fruchtgehalt von 100% aufweisen. Zudem dürfen den EU-Richtlinien nach in einem Liter Saft nur 15 Gramm Zucker enthalten sein. Lebensmittelzusatzstoffe wie Farb- oder Konservierungsstoffe sind ebenfalls tabu. Erlaubt sind jedoch “Korrekturzuckerungen“ aufgrund des wetterbedingten Mangels an Zucker in den Früchten, die nicht deklarationspflichtig sind. Bei sauren Früchten, beispielsweise Zitronen oder Johannisbeeren, darf eine zusätzliche Zugabe von Zucker erfolgen, sofern diese auf der Verpackung gekennzeichnet wird.

Im Laufe des Produktionsprozesses wird der Fruchtsaft eingedickt, um so Lagerungs- und Transportkosten zu sparen. Hiernach kann das so entstandene Konzentrat beliebig verdünnt werden. Die Bezeichnung “Direktsaft“ steht für den gepressten und unveränderten Fruchtsaft. Um den Saft haltbar zu machen, wird er für mehrere Sekunden auf etwa 80°C erhitzt. Dieser Vorgang wird als “Pasteurisierung“ bezeichnet. Einige Früchte, wie Bananen oder Pfirsiche, lassen sich nur schwer zu trinkbarem Saft verarbeiten. Daher wird der Früchtebrei mit Wasser oder gar mit weißem Traubensaft verdünnt, woraus schließlich ein Fruchtsaft entsteht.

An der Spitze des durchschnittlichen Saftverbrauchs pro Kopf steht hierzulande der Apfelsaft mit etwa 12 Litern pro Jahr. Auch Orangen-, Multivitamin- und Traubensaft sind sehr beliebt bei den Deutschen. Alternativen zum Fruchtsaft sind Fruchtnektare und Fruchtsaftgetränke mit weniger Kaloriengehalt, da sie oftmals mit Wasser verdünnt werden.