WLAN-Adapter

(153)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • D-Link (13)
  • NetGear (12)
  • Edimax (9)
  • Eye-Fi (8)
  • TRENDnet (7)
  • Asus (6)
  • Buffalo (5)
  • Zyxel (5)
  • Linksys (5)
  • mehr…

Produktwissen und weitere Tests zu Adapter für WLAN

HyperDrive iUSBport iPhone Life 3/2013 (April/Mai) - Ein USB-WLAN-Adapter befand sich auf dem Prüfstand. Die Endnote lautete 2,0.

WLAN-Stick com! professional 2/2010 - Der WLAN-Stick von Lindy ist wirklich minimalistisch: Er misst 30 x 14 x 7 mm und wiegt nur 2 g. Mit dem Stick lassen sich ältere Notebooks oder Netbooks von g-WLAN mit 54 MBit/s auf ein eingeschränktes n-WLAN mit 145 MBit/s upgraden. ...

Mobile Media connect 11/2011 - Testumfeld: Im Test waren zwei USB-Sticks, die jeweils die Bewertung 4 von 5 Sternen erhielten. Beurteilt wurden sowohl Ausstattung als auch Handhabung.

HyperDrive iUSBport MAC LIFE 4/2013 - Getestet wurde ein USB-WLAN-Adapter, welcher die Endnote 2,0 erhielt.

Schnurloses WLAN-Kabel MAC LIFE 6/2012 - Es wurde ein WLAN-Adapter getestet und mit 5 von 6 Sternen bewertet.

mobostick Android Magazin 1/2013 (Januar/Februar) - Ein WLAN-Stick befand sich im Einzeltest und wurde mit 4 von 5 möglichen Punkten benotet.

Artem W100 Internet Professionell 10/2005 - Der Access-Point kann auch als Client-Adapter eingesetzt werden und bringt Notebook oder Drucker ins WLAN.

„Mac in Motion“ - Erweiterungen-WLAN-Adapter MacUp 7/2005 - Mit dem richtigen Zubehör trumpfen die mobilen Macs unterwegs erst richtig auf. MACup stellt eine sinnvolle Auswahl vor. Testumfeld: Im Test waren drei WLAN-Adapter mit Benotungen von 1,5 bis 1,8.

Telekom T-Sinus 154stick PC-WELT 2/2005 - Gut: Das übersichtliche Installations-Infoblatt weist deutlich auf die Gefahren unverschlüsselter Datenübertragung hin.

WLAN für alle MacUp 2/2005 - Wer keine AirPort-Karte in seinem Mac installiert hat und ihn dennoch kabellos ins Netzwerk integrieren will, muss nicht unbedingt den Rechner aufschrauben und eine Karte einbauen. MACup stellt vier Alternativen vor. Testumfeld: Vier WLAN-Adapter waren im Vergleich. Es wurden Benotungen zwischen 1,5 und 3,0 vergeben.

WLAN-Adapter Widescreen (Alt) 11/2004 - Netzwerkfähige DVD-Player werden immer beliebter. Dank drahtlosem Netzwerk kann man die Geräte auch ohne Kabelsalat mit PC und Internet verbinden.

Kinderleicht zur Höchstgeschwindigkeit lite-magazin.de 1/2016 - Ausprobiert wurde ein WLAN-Stick, der keine Endnote erhielt. Installation, Verarbeitung und Ausstattung dienten als Testkriterien.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema W-LAN-Adapter.

WLAN-Sticks

Wer auf lästige Kabelverbindungen verzichten möchte, kann mittels eines USB-WLAN-Adapters den Rechner mit einem Funknetzwerk verbinden. Diese Sticks unterstützen gängige WLAN-Standards und weisen eine Übertragungsrate von meist 54 MBit/s und gängige Verschlüsselungstechniken auf, teurere Modelle bieten aber auch 108 Mbit/s. Wenn PC oder Notebook über keine interne WLAN-fähige Netzwerkkarte verfügen und trotzdem eine Verbindung zu einem lokalen drahtlosen Netzwerk hergestellt werden soll, ist ein WLAN-Adapter vonnöten. Über ihn wird der Rechner mit der WLAN-Basisstation verbunden. Am gebräuchlichsten ist dabei ein WLAN-Adapter in Stick-Form, der direkt an den USB-Steckplatz oder an die Docking-Station des Rechners angeschlossen wird. Auch viele Notebooks können so mittlerweile auf die herkömmliche PCMCIA-Karte verzichten, da auch sie über USB-Schnittstellen verfügen. Universaladapter schließlich, die mittels eines Ethernet-Kabels an den Rechner angeschlossen werden, erlauben sogar die Verbindung mehrere Gerät mit einem Netzwerk; sie werden auch unter der Bezeichnung WLAN-Client-Adapter geführt. WLAN-Adapter unterstützen in der Regel die gängigen WLAN-Standards und lassen sich problemlos per Plug&Play anschließen. Die meisten Geräte besitzen eine Übertragungsrate von 16 Mbits/s bis 54 Mbits/s, leistungsfähigere Geräte sogar 108 Mbits/s. Qualitätsunterschiede zwischen den einzelnen Modellen betreffen auch die Reichweite. Dies ist nicht so wichtig, wenn Basisstation und Rechner sich in einem Raum befinden. Ein guter Adapter schafft es dabei problemlos, Distanzen bis zu 15 Meter zu überbrücken. Bei hochwertigen Geräten dagegen ist ein tadelloser Empfang auch über eine größere Distanz und durch räumliche Hindernisse wie Mauern und Wände möglich. Durch Geräte mit einem Anschluss für eine zusätzliche externe Antenne lässt sich die Reichweite sogar noch weiter vergrößern. Für den Einsteiger oder Laien besonders effizient sind Modelle, die Acess Points in der Umgebung selbständig aufspüren. Um eine sichere Datenübertragung zu gewährleisten sollte ein guter Adapter auch die gängigen Verschlüsselungstechniken beherrschen.