Medikamente Hämorrhoiden

(13)
Sortieren nach:  
Dr. Kade DoloPosterine N Salbe

Hämorrhoiden

„Geeignet bei Hämorrhoiden, um Juckreiz und Schmerzen zu lindern.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
Haemo-Exhirud Salbe
Winthrop Arzneimittel Haemo-Exhirud Salbe mit Haemolator

Hämorrhoiden

„Wenig geeignet bei Hämorrhoiden. Die therapeutische Wirksamkeit der fixen Kombination ist nicht ausreichend nachgewiesen. Monopräparate mit einem örtlich betäubenden Mittel sind vorzuziehen.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
ALTANA Pharma Faktu akut Salbe

Hämorrhoiden

„Wenig geeignet bei Hämorrhoiden. Die therapeutische Wirksamkeit der fixen Kombination ist nicht ausreichend nachgewiesen. Bufexamac löst häufig Allergien aus. Monopräparate mit Lidokain sind …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Meinung

 

 
 
Dr. Kade Posterisan Salbe

Hämorrhoiden

„Wenig geeignet bei Hämorrhoiden, weil die therapeutische Wirksamkeit nicht ausreichend nachgewiesen ist.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
Dr. Kade DoloPosterine N Zäpfchen

Hämorrhoiden

„Geeignet bei Hämorrhoiden, um Juckreiz und Schmerzen zu lindern.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
Dr. Kade LidoPosterine Salbe

Hämorrhoiden

„Geeignet bei Hämorrhoiden, um Juckreiz und Schmerzen zu lindern.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
Dr. Kade DoloPosterine N Kombi-Packung Salbe/Zäpfchen

Hämorrhoiden

„Geeignet bei Hämorrhoiden, um Juckreiz und Schmerzen zu lindern.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
Dr. Kade Posterisan Kombi-Packung Salbe/Zäpfchen

Hämorrhoiden

„Wenig geeignet bei Hämorrhoiden, weil die therapeutische Wirksamkeit nicht ausreichend nachgewiesen ist.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
Dr. Kade LidoPosterine Zäpfchen

Hämorrhoiden

„Geeignet bei Hämorrhoiden, um Juckreiz und Schmerzen zu lindern.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
ALTANA Pharma Faktu akut Zäpfchen

Hämorrhoiden

„Wenig geeignet bei Hämorrhoiden. Die therapeutische Wirksamkeit der fixen Kombination ist nicht ausreichend nachgewiesen. Bufexamac löst häufig Allergien aus. Monopräparate mit Lidokain sind …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
 
ALTANA Pharma Faktu Salbe

Hämorrhoiden

„Wenig geeignet bei Hämorrhoiden. Die therapeutische Wirksamkeit der fixen Kombination ist nicht ausreichend nachgewiesen. Monopräparate mit Cinchokain sind vorzuziehen.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
Dr. Kade Posterisan Zäpfchen

Hämorrhoiden

„Wenig geeignet bei Hämorrhoiden, weil die therapeutische Wirksamkeit nicht ausreichend nachgewiesen ist.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
ALTANA Pharma Faktu Zäpfchen

Hämorrhoiden

„Wenig geeignet bei Hämorrhoiden. Die therapeutische Wirksamkeit der fixen Kombination ist nicht ausreichend nachgewiesen. Monopräparate mit Cinchokain sind vorzuziehen.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
 

Produktwissen und weitere Tests

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Medikamente Hämorrhoiden. Ihre E-Mail-Adresse:


Infos zur Kategorie

Umgangssprachlich meint man mit Hämorrhoiden eine Erkrankung, jedoch ist es eine anatomische Gegebenheit, die das arteriovenöse Blutgefäßpolster am After beschreibt. Das Hämorrhoidalleiden wird häufig mit der Perianalthrombose verwechselt, die man im Volksmund als äußere Hämorrhoiden bezeichnet. Zur konservativen Behandlung stehen Salben und Zäpfchen zur Verfügung.


Jeder Mensch besitzt die drei Gefäßpolster rund um den Schließmuskel des Afters, die durch Senkung und Vergrößerung zum so genannten Hämorrhoidal-Leiden führen können. Dieses ringförmig um den Enddarmmuskel angelegten Blutgeflechte dienen dem Feinverschluss des Anus. Der venöse Anteil, der für den Abfluss des Blutes verantwortlich ist, verläuft durch den inneren Schließmuskel. Deshalb kommt bei der Betätigung der Bauchpresse zur verstärkten Füllung der Venen, die bei Bindegewebsschwächen dann nach unten gedrückt und Beschwerden hervorrufen können. Typische Symptome sind leichte Blutungen, die sich als hellrotes Blut auf dem Stuhl zeigen, sowie verstärktes Druckgefühl, Juckreiz, Ekzeme oder gar Stuhlinkontinenz. Ursächlich gibt es keine gesicherten Angaben, jedoch vermutet man, dass ballaststoffarme Koste die Entwicklung der Erkrankung fördert. Zum anderen kommt die genetisch bedingte Bindegewebsschwäche hinzu sowie übermäßiges Pressen beim Stuhlgang. Als unechte bzw. äußere Hämorrhoiden bezeichnet man fälschlicherweise die Perianalthrombose. Dabei kommt es zur Bildung eines Blutgerinsels in einer Analvene, das sich nach außen vorstülpt. Es wird dann als blauschwarzer Knoten sichtbar und ist sehr schmerzempfindlich und neigt zu Entzündungen. Schmerzmittel und Sitzbäder können meist schnell für Linderung sorgen. Das echte Hämorrhoidal-Leiden kann man als Volkskrankheit bezeichnen, da ein sehr großer Teil der Menschen darunter zu leiden hat – der aufrechte Gang spielt wohl ebenfalls eine Rolle bei den Ursachen. Neben der richtigen Diagnose durch den Facharzt (Proktologen), der über die konservative oder chirurgische Behandlung entscheidet, kann man sich mit verschiedenen Salben und Zäpfchen selbst helfen. In diesen sind meist Bismutgallat und Titandioxid enthalten – in schweren schmerzhaften Fällen kommen auch Lokalanästhetika (Lidocain) zum Einsatz.