FTP-Programme

(109)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Web-Editor (1)
  • Download-Tools (4)
  • Web- und Software-Entwicklung (1)
  • Diverse (2)

Produktwissen und weitere Tests zu FTP Programme

LimeWire 5.5.13-P2P-Klassiker LimeWire in der fünften Dimension Softonic.de 8/2010 - Der kostenlose P2P-Client LimeWire ist einer der Veteranen unter den Tauschbörsen-Programmen. Mit der Software lädt man beliebige Dateien aus den Netzwerken Gnutella und BitTorrent auf die Festplatte.

Datenschieber Internet Magazin 12/2005 - Zeit ist Geld. Wer oft und lange im Internet unterwegs ist, der ist daher dankbar für möglichst einfach und schnell zu bedienende Programme, mit denen sich Verbindungen zu Servern aufbauen lassen: WISE FTP 4 ist eins davon.

Flow MAC easy 1/2012 (Januar/Februar) - Wenn es darum geht, große Dateimengen über das Internet zu transferieren oder auf einen Webspace zu übertragen, sind das File Transfer Protocol (FTP) und der FTP-Client Flow eine gute Wahl.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema FTP-Softwaren.

File Transfer Protocol

FTP-Programme regeln die Datenübertragungen zwischen einem Rechner-Client und einem Server beziehungsweise umgekehrt. Mit ihnen können also zum Beispiel die für eine Homepage angemieteten Accounts mit Daten bedient werden. Sicherheitsbewusste Anwender verwenden dafür FTP-Programme, bei denen entweder die Authentifizierung und/oder die Datenübertragung verschlüsselt werden kann. FTP-Programme (File Transfer Protocol) werden, wie der Name schon sagt, für die Übertragung von Dateien zwischen zwei Rechnersystemen eingesetzt. Dieses Verfahren ist immer dann notwendig, wenn Daten vom einem Rechner zu einem Server, auf dem zum Beispiel ein Account für eine Homepage angemietet ist, geschickt werden soll (Upload) oder umgekehrt Dateien von einem Server auf den eigenen Rechner heruntergeladen werden sollen (Download). Die FTP-Programme sind dabei eine auf dem TCP/IP-Protokoll basierende Software-Schnittstelle, über die sich die Übertragung komfortabel durchführen lässt. FTP-Programme sind in der Regel in der Internetsoftware integriert, können aber auch als zusätzliches Tool gekauft beziehungsweise als Freewareversion kostenlos aus dem Internet bezogen werden. Das Praktische dabei: Mit den Programmen lassen sich die Übertragungen komfortabel organisieren und zum Beispiel Verzeichnisse anlegen, auslesen, umbenennen oder löschen. Außerdem können entweder allgemeine oder sichere, dass heißt verschlüsselte FTP-Protokolle verwendet werden. Letzteres empfiehlt sich nicht nur für sensible Daten, denn sowohl die Athentifizierung wie die eigentliche Datenübertragung finden bei FTP ansonsten im Klartext statt. Die Verschlüsselung erfolgt dabei über Secure FTP (Verschlüsselung der Authentifizierung des Clients am Server). Alternativ können sowohl die Datenübertragung als auch der Kontrollkanal für die Kommunikationskommandos verschlüsselt werden (SCP, Secure Copy Protocol). Das gleiche kann auch mit anderen Verschlüsselungen wie SFTP (SSH File Transfer Protocol) oder das SSL verwendende FTP (FTPS) erreicht werden. Automatisierte FTP-Clients wiederum können Verbindungsfehler eigenständig beheben, unterbrochene Transfers fortführen. Viele öffentliche Einrichtungen/Institutionen wiederum wie Bibliotheken, Universitäten, Museen oder auch Firmen verlangen für den Download von ihren Seiten keine Authentifizierung. Bei dieser Art der Datenübertragung spricht man daher vom "Anonymus FTP", das von jedem normalen Internetbrowser unterstützt wird.