Medikamente Thrombose

(20)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Hexal (2)
  • STADA Arzneimittel (1)
  • Abbott (2)
  • Aventis Pharma (2)
  • Novartis (3)
  • Pfizer (4)
  • Hoffmann - La Roche (1)
  • GlaxoSmithKline (2)
  • LEO Pharma (3)
  • Venen (1)
  • Rezeptfrei (1)
  • Apothekenpflichtig (1)

Produktwissen und weitere Tests zu Blutgerinnsel

Beinhart im Nehmen healthy living 9/2008 - Stützstrümpfe üben modisch Druck aus Schwache Venen brauchen Halt von außen, am besten durch Kompressions- oder Stützstrümpfe, die es mittlerweile sogar in modischen Farben und aus modernen Materialien gibt (etwa Stütz & Form von Varilind, ab 17 €). Von einer normalen Feinstrumpfhose sind die aktuellen Modelle kaum zu unterscheiden, jedoch viel haltbarer. Spätestens nach einem halben Jahr sollte man sie allerdings gegen ein neues Paar austauschen, raten Experten.

Herzschwäche Stiftung Warentest Online 4/2010 - Sie müssen also Geduld haben und dürfen die Mittel nicht eigenmächtig absetzen, wenn sich Ihre Beschwerden nicht gleich bessern. Der positive Effekt der Mittel lässt nach, wenn Sie sie absetzen. Sie müssen sie also wahrscheinlich lebenslang einnehmen.

Erhöhte Blutfette Stiftung Warentest Online 4/2010 - Behandlung mit Medikamenten Erhöhte Blutfette müssen nicht zwangsläufig medikamentös gesenkt werden. Ob dies erforderlich ist, richtet sich danach, ob bei Ihnen das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöht ist (das können Sie selbst erkennen, wenn Sie im Internet unter www.chd-taskforce.de den Test dafür machen).

Hoher Blutdruck Stiftung Warentest Online 4/2010 - Anwendung Wenn Sie das Mittel etwa eine Viertelstunde vor dem Essen einnehmen, wird es verzögert ins Blut aufgenommen, sodass es später und länger wirkt. Wenn Sie eine Tablette vergessen haben, besteht nicht die Gefahr, dass der Blutdruck schlagartig ansteigt. Sie nehmen dann die nächste zum gewohnten Zeitpunkt ein. Die maximale Wirkung von Kalziumantagonisten setzt nach zwei bis vier Wochen ein.

Herzrhythmusstörungen Stiftung Warentest Online 4/2010 - Die Behandlung mit Amiodaron birgt viele Besonderheiten und Gefahren und sollte vorzugsweise von Ärzten eingesetzt werden, die über ausreichende Erfahrungen mit dem Mittel verfügen.

Arterielle Durchblutungsstörungen Stiftung Warentest Online 4/2010 - Blutgefäße, die das Blut vom Herzen weg in den Körper oder zur Lunge befördern, werden Arterien genannt. Adern, in denen das Blut aus dem Körper oder von der Lunge zum Herzen hin strömt, werden als Venen bezeichnet. Arterien und Venen unterscheiden sich vor allem in ihrer Struktur. Die Arterienwände sind dick und muskulös, weil sie einen höheren Druck auszuhalten haben.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Venenthrombosen.