Haarfarben

(171)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Blondtöne (31)
  • Brauntöne (65)
  • Rottöne (9)
  • Schwarz (1)

Produktwissen und weitere Tests zu Haar-Farben

Dunkelbraun statt Grau test (Stiftung Warentest) 5/2013 - Schlechteste Farbgenauigkeit im Test: Deutlich dunkler, als nach der Farbskala auf der Verpackung zu erwarten ist. Die Farbe ist wenig lichtbeständig. Bestnote für den Pflegezustand der Haare nach dem Färben. Aber deutliches Anfärben der Kopfhaut.

Total Haart ÖKO-TEST 2/2009 - Den Test Haarfarben, Pflanzenfarben können Sie unter www.oekotest.de bestellen. Wer trotzdem chemisch tönen will: Handschuhe tragen und Einwirkzeiten nicht unnötig in die Länge ziehen. Auf vielen Packungen wird empfohlen, das Produkt 48 Stunden vorher auf Verträglichkeit zu testen. Wer noch nie Probleme hatte, verzichtet besser auf den Test. Wer von Reaktionen auf Haarfarben weiß, macht beim Dermatologen einen Allergietest, um das verantwortliche Allergen zu ermitteln.

Schönfärberei gegen Grau test (Stiftung Warentest) 6/2009 - Gleichmäßigkeit und Grauabdeckung auch nach vier Wochen gut, aber wenig lichtbeständig. Kämmbarkeit und Glanz nach dem Färben befriedigend. Rossmann/Accent Färbeergebnis und Farbgenauigkeit befriedigend, ebenso der Haarzustand nach dem Färben mit Kämmbarkeit und Glanz.

Graues Haar: „Mehr Glanz ins Grau“ test (Stiftung Warentest) 2/2009 - Der angepeilte natürliche Farbton kommt dabei allerdings nicht immer zustande, manchmal gibt es auch einen Stich ins Violette. Bleicht graues Haar in der Sonne noch zusätzlich aus? Der weiße Haaranteil wird nicht heller, kann aber durch Sonnenlicht in der Struktur geschädigt werden. Das noch vorhandene pigmentierte Haar hingegen kann in der Sonne ausbleichen. So entsteht der Eindruck, das „graue“ Haar würde heller. Manch ergrauter Schopf lässt sich durch Strähnchen auffrischen.

„Selten haargenau“ - Haarfarben mit Strähnchenaufhellung test (Stiftung Warentest) 4/2007 - Die beiden einzigen „guten“ Produkte fanden wir unter den Strähnchenblondierungen: Wella Viva pure Ultra für 7,50 Euro pro An- wendung sowie L'Oréal Hi-Light Styliste Iced Champagne 90 für 8,25 Eu- ro. Zu einem „Gut“ im Blondierergebnis reichte es auch beim Garnier Highlights Set 1 für 5,00 Euro. Allerdings überzeugten nach dem Blondieren weder Kämmbarkeit noch Griff des Haares. Bestes Produkt im Test. Im Durchschnitt gutes Blondierergebnis, aber nicht immer ganz gleichmäßig.

„Selten haargenau“ - Strähnchenblondierungen test (Stiftung Warentest) 4/2007 - Färbt auf Textilien ab. Für Pinseltechnik. Empfohlen für dunkelblondes bis dunkelbraunes Haar. Grundfarbe und Strähnchen oft dunkler als angegeben, wenig Grauabdeckung. Strähnchen wenig gleichmäßig, gelegentlich mit gelber Nuance. Vorgesehen für Bürstentechnik. Empfohlen für Hellblond bis Hellbraun. Grundfarbe und Strähnchen meist dunkler als angegeben. Strähnchen (Bürstentechnik) wenig gleichmäßig. Grundfarbe und Farbkontrast fielen schnell ab. Empfohlen für Hellblond bis Mittelbraun.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Haar-Färbemittel. Abschicken

Haarfärbemittel

Zum kurzfristigen Nachdunkeln besonders von hellen Haaren eignen sich Tönungen, die bei pflanzlichen Farbstoffen besonders mild und schonend sind. Ein länger anhaltendes Ergebnis und die Möglichkeit zur leichten Aufhellung erhält man dagegen mit einer Intensivtönung. Einen beliebigen, länger anhaltenden Farbwechsel schließlich gestatten Colorationen. Zusammen mit der Mode wechseln mittlerweile auch die Haarfarben jedes Jahr ihren Trend. Nicht nur für modisch bewusste Trendsetterinnen oder experimentierfreudige Frauen ist dies gang und gebe - und mit einem modernen Haarfärbemittel auch überhaupt kein Problem mehr. Wer dabei nur seinen natürlichen Haarfarbton auffrischen beziehungswiese akzentuieren möchte, benutzt dazu eine Haartönung. Dabei lagert sich das gut in der Regel verträgliche Tönungsmittel auf dem Haar ab und wird im Laufe der Zeit durch Waschen wieder entfernt. Tönungen verwenden lediglich eine Komponente und sind vor allem zum Nachdunkeln heller Haaren sehr effektiv, Aufhellungen können mit ihnen jedoch nicht vorgenommen werden. Außerdem eignen sie sich nicht in allen Fällen dazu, weiße oder graue Haare abzudecken. Hier liefern Intensivtönungen ein besseres und länger anhaltendes Färbeergebnis. Sie bestehen aus zwei Komponenten, die vor dem Auftrag vermischt werden. Obwohl ein chemischer Prozess stattfindet, werden die natürlichen Haarpigmente nicht verändert, der Wasserstoffperoxidanteil sorgt aber dafür, dass die Farbstoffe tiefer eindringen und daher länger halten. Der Haarton kann so bis zu drei Nuancen dunkler, aber auch leicht aufgehellt werden. Die neue Farbe verblasst dabei nach und nach, es kommt also nicht zu einem deutlich sichtbaren Haaransatz. Wer einen kompletten Farbwechsel für noch längere Zeit wünscht, muß schließlich zu einer Färbung beziehungswiese Coloration greifen, die durch Packungsangaben wie "Dauerhaft" oder "Grauhaarabdeckung 100%" gekennzeichnet sind. Dabei wird allerdings dem Haar durch die Anwendung eines Oxidationsmittels die eigene Farbe entzogen, so dass jeder wünschbare Farbwechsel vorgenommen werden kann. Da der aufgetragene und fixierte Farbton im Haar eingeschlossen wird, kann die Farbe außerdem nicht herausgewaschen werden, sondern wächst langsam heraus. Wegen der strapaziösen chemischen Behandlungs des Haars empfiehlt sich generell eine Nachbehandlung mit speziellen Pflegeprodukten wie Haarkuren oder Haarspülungen. Außerdem wird die Kopfhaut nicht unerheblich geschädigt, was auf Dauer zu immer dünnerem Haar führen kann. Neuere Colorationen wiederum verwenden statt der aggressiven Oxidantien und Ammoniak auch pflanzliche Mittel, die zum Beispiel aus Zuckerrohr gewonnen werden. Darüber hinaus sollte auf sanfte Shampoos zurückgegriffen werden, die das Haar nicht zusätzlich schädigen.