Kühl-Gefrier-Kombinationen

(735)

  • bis
    Los
  • Kühlschrank mit Gefrierfach (6)
  • Side-by-Side (61)
  • French-Door-Kühlschrank (11)
  • Weinkühlschrank (2)
  • Retro-Kühlschrank (10)
  • A+++ (197)
  • A++ (316)
  • A+ (162)
  • A (36)
  • B (8)
  • NoFrost (209)
  • Total NoFrost (163)
  • LowFrost (59)
  • Manuell (91)
  • Antibakterielle Beschichtung (120)
  • Frischezone (238)
  • Eisspender (63)
  • Hausbar (10)
  • Wasserspender (55)
  • Luftfilterung (63)
  • Türalarm (142)
  • Urlaubsmodus (69)
  • Flexible Kühlzone (12)
  • Tür-in-Tür-System (2)

Produktwissen und weitere Tests zu Kühlkombinationen

Fagor Trio FFA8865X und FFA8865N - Zwei Riesen mit drei Zonen Der Hersteller Fagor hat zwei neue Kühl-Gefrier-Kombinationen im Sortiment, die besonders, aber nicht nur, durch ihr Größe auffallen. Die beiden messen in der Höhe stolze zwei Meter, haben ein dementsprechend großes Fassungsvermögen von 295 Litern. Zusätzliches Highlight ist die Gourmet-Schublade, die sich zwischen Kühl- und Gefrierbereich befindet und separat zu öffnen ist.

15 Kühl-Gefrier-Kombinationen im Test - Kühlen gut, Gefrieren mittelmäßig Die Stiftung Warentest untersuchte 15 Kühl-Gefrier-Kombinationen. Interessant ist, dass 14 von 15 Modelle beim Kühlen gut oder sehr gut abschnitten, beim Gefrieren und Lagern vier Modelle aber ihre Schwierigkeiten hatten. Zudem sind die Geräte teilweise mit solch spartanischen Anzeigen ausgestattet, dass eine genaue Einstellungen der Temperaturen nicht möglich ist. Und auch auf Warnfunktionen muss man bei vielen, zumeist preiswerteren, Geräten verzichten.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Gefrier-Kühlkombinationen. Abschicken

Kühl- und Gefrier-Kombinationen

Die meisten Kühl-Gefrier-Kombinationen finden sich bei Geräten ab 200 Liter Volumen, eignen sich damit vor allem für Familien. Es gibt aber auch 100-Liter-Modelle für Singlehaushalte. Hier ist das Eisfach aber oft ins Kühlfach integriert, was viel Energie verschwendet. Eine Trennung in zwei Baukörper ist sinnvoller. Kühl-Gefrier-Kombinationen finden sich meistens bei Geräten ab einer Größe von rund 200 Liter Volumen, sind also vornehmlich für Familien geeignet und weniger für Singlehaushalte. Allerdings werden auch immer mehr Kleinkühlschränke mit einem einzelnen intern im Kühlschrank angebrachten Tiefkühlfach ausgestattet, so dass bereits 100-Liter-Modelle über solche Kombinationen verfügen. Allerdings sind solche integrierte Tiefkühlfächer relativ starke Stromschleudern. Die Trennung zwischen Kühlfach- und Gefrierfachzone in zwei verschiedene, aber miteinander verbundene und gemeinsam elektronisch gesteuerte Geräte sorgt dagegen für eine deutlich höhere Energieeffizienz. Gerade ein solches Kühlschrankmodell sollte über die Energieeffizienzklasse A+ oder besser noch A++ verfügen. Wertvoll ist ein Gefrierfach speziell für das Einfrieren, denn die meisten Eisfächer eignen sich nur zum Lagern bereits tiefgefrorener Ware. Solche "Einfrierfächer" sind mit vier Sternen gekennzeichnet und kühlen die Lebensmittel auf unter -18 Grad Celsius ab. Ein Fach mit drei Sternen dagegen eignet sich noch nicht zum Einfrieren, aber immerhin zum dauerhaften Lagern tiefgefrorener Lebensmittel. Zusätzlich sollten solche Geräte eine Abtauautomatik sowie NoFrost-Schutz besitzen, ansonsten kann der Innenraum relativ schnell unangenehm vereisen. Das Innere des Kühlschrankes wiederum ist am besten in mehrere verschiedene Kältezonen unterteilt, von denen mindestens eine speziell als Frischezone für die Lagerung von Obst und Gemüse ausgewiesen ist. Allerdings finden sich solche ausdifferenzierten Kältezonen meist erst bei den größeren Modellen. Diese werden häufig als Standmodelle ausgeführt, die aber dafür seltener einbaufähig sind als die kleineren Geräte bis 150 Liter Volumen. Dies muss jedoch kein Hindernis sein, da professionelle Küchenstudios auch hierfür maßgeschneiderte Lösungen anbieten, damit eine solch große Kühl-Gefrier-Kombination optisch angenehm in die Einbauküche integriert wird. Dabei können ausgewachsene Kühlschränke in Side-by-Side-Ausführung mit 500 oder gar 600 Litern Volumen auch selbst als Design-Einrichtungsstück ausgeführt sein. Abgesehen werden sollte allerdings von Modellen, bei denen ein von außen zugänglicher Eiswürfelspender oder Eiscrusher integriert ist. Dieses sind ebenso wie interne Eisfächer extreme Energieverschwender.