Make-up

(67)
Filtern nach

  • bis
    Los

Produktwissen und weitere Tests zu Makeups

Flüssig-Eyeliner getestet - Einige haften (zu) lange Ein Lidstrich kann schöne Augen noch schöner machen. Für ein gutes Ergebnis ist eine ruhige Hand erforderlich - und das optimale Handwerkszeug. Mit diesem sollte sich die feine Linie leicht ziehen lassen und das Ergebnis haltbar sein. Im Test der ''Emporio'' traten 15 flüssige Eyeliner an. Die Ergebnisse fielen recht unterschiedlich aus. Einige zeigten sich allzu hartnäckig und ließen sich nur schwer wieder entfernen.

Makellos mit Estée Lauder test (Stiftung Warentest) 8/2010 - Und lieber hauchfein zweimal auftragen als die sich vor allem zur flächigen Abdeckung empfiehlt, sind allerdings stolze 35 Euro zu zahlen. Preiswerter und insgesamt gut bieten sich dafür auch die Cremes von Clinique für 27 Euro, Vichy für 18,50 Euro und La Roche-Posay für 17,30 Euro an. Wer eher punktuell abdecken möchte, ist mit p2 von dm für knapp 3 Euro besonders gut bedient. Hilfe für schwere Fälle Großflächigere Hautprobleme lassen sich mit Camouflage oft gut kaschieren.

Leidenschaft fürs Schönsein DigitalPHOTO 3/2010 - Ob Eye-Shader, Face-Blender oder Touch-up – für fast jede Anwendung gibt es einen speziellen Pinsel, allerdings benutzen versierte Profis … … wie Kris Jerg (links) auch häufig ihre Finger. So lässt sich das Make-up gut in die Haut einarbeiten und dem „Masken-Effekt“ vorbeugen. Hier tupft sie gerade etwas Lippenstift auf die Lippen. Fingerspitzengefühl ist … … auch beim Auftragen des Augen-Make-ups gefragt. Hier arbeitet sie mit einem Lidschattenstift letzte Details heraus.

10 Jahre jünger aussehen healthy living 4/2008 - Schminken versteckt keine Falten. Aber ein paar einfache Kniffe bringen den Teint zum Strahlen, die Augen zum Leuchten und die Lippen wirken voller Der Mann weiß, was reife Haut ins rechte Licht rückt: Andrej Baranow schminkt für L’Oréal Paris seit Jahren die Stars für ihre Berlinale-Auftritte – darunter Cathérine Deneuve (64), Isabelle Huppert (54), Lauren Bacall (83). Seine acht Grundregeln zeigen, wie Puder und Pinsel diskret, aber sichtbar das Gesicht verjüngen. Basispflege.

Nicht ohne Makel test (Stiftung Warentest) 12/2007 - Pickelchen oder Hautunreinheiten können vorher mit einem Abdeckstift kaschiert werden. Für diese Altersgruppe sind die Longlasting-Make-ups eigentlich entwickelt worden. Wer fettige Haut hat, sollte ein fettfreies Produkt wählen. Und später: 30 + In diesem Alter sind alle Make-up-Varianten möglich. Meist werden Produkte mit einer Pigmentdichte von 10 bis 15 Prozent gewählt. Fragen Sie die Verkäuferin in der Parfümerie, welche Pigmentdichte sie für Ihre Haut empfiehlt.

Karnevalschminke: „Bunt geht klar“ test (Stiftung Warentest) 2/2005 - Zu alte Schminke bröckelt. Auf die Haltbarkeit achten: Beim Öffnen das Datum auf die Verpackung schreiben. Dem Schminkvergnügen steht nichts im Wege: In puncto Schwermetalle und sonstiger unerwünschter Stoffe sind alle geprüften Farben unbedenklich. Damit die Haut nicht leidet, sind ein paar Grundregeln zu beachten. Sie stehen im Kasten links.

Dauerhafte Apfelbäckchen dank Maria Galland Mit Rouge lässt sich gut mogeln: Es zaubert im Handumdrehen einen Hauch Frische auf dem winterblassen Teint. Doch soll die Schummelei auch von Dauer sein, kann nicht jedes Rouge benutzt werden. Das ist das Ergebnis des Tests des Magazins ''Emporio'', in dem 11 Rouges überprüft wurden. Viele waren nicht ausdauernd genug. Die schönsten und haltbarsten Apfelbäckchen gab's mit dem Maria Galland Blush Poudre 518.

„Fast makellos“ - Flüssig-Make-ups test (Stiftung Warentest) 12/2001 - Sie decken gut und wirken natürlich. Einige spenden sogar Feuchtigkeit: Moderne Make-ups sind gut. Ob als Stick, Kompakt-Make-up oder flüssig ist eine Frage des Geschmacks. Die STIFTUNG WARENTEST hat 19 Make-ups getestet. 400 Frauen haben zwei Wochen lang getupft und gepinselt. Fazit: Gutes Make-Up muss nicht teuer sein. Ellen Betrix Make Up Liquid ist top. Zehn Milliliter kosten hier nur 5,60 Mark. Shiseido Liquid Compact ist ebenso gut, kostet aber stolze 68,30 Mark. Testumfeld: Im Test waren 11 Flüssig-Make-ups. Das Urteil: 9 x „gut“ und 2 x „befriedigend“.

„Fast makellos“ - Kompakt-Make-ups test (Stiftung Warentest) 12/2001 - Sie decken gut und wirken natürlich. Einige spenden sogar Feuchtigkeit: Moderne Make-ups sind gut. Ob als Stick, Kompakt-Make-up oder flüssig ist eine Frage des Geschmacks. Die STIFTUNG WARENTEST hat 19 Make-ups getestet. 400 Frauen haben zwei Wochen lang getupft und gepinselt. Fazit: Gutes Make-Up muss nicht teuer sein. Ellen Betrix Make Up Liquid ist top. Zehn Milliliter kosten hier nur 5,60 Mark. Shiseido Liquid Compact ist ebenso gut, kostet aber stolze 68,30 Mark Testumfeld: Vier Kompakt-Make-ups wurden getestet. Das Urteil: 3 x „gut“ und 1 x „befriedigend“.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Schminkartikel. Abschicken

Abdeck-Schminken

Make-ups verleihen ihrem Träger viele Gesichter. Am Tag harmonisieren sie das Aussehen des Teints, am Abend können sie glamourös, im Büro sollten sie eher dezent wirken. Dabei besitzen moderne Make-up-Produkte mitunter sogar pflegende Substanzen, und für die Problemhaut steht eine breite Palette von Naturkosmetikprodukten parat. Ob haltbares, unauffälliges Tages-Make-up, ob glamouröses, vor allem die Augen und Lippen betonendes Abend-Make-up, ob nicht glänzendes Make-up für Aufnahmen beim Fotografen oder dezentes Business-Make-up - Frauen (aber auch Männer) können sich mit Hilfe einer breiten Palette von Make-up-Artikeln viele Gesichter geben. Dabei muss ein Make-up nicht immer nur ausschließlich auffällig sein, wie ein gängiges Vorurteil lautet. Ein dezent aufgetragenes, auf den Hauttyp abgestimmtes Make-up hilft nämlich dabei, der Gesichtshaut ein gleichmäßiges Aussehen zu verleihen, es harmonisiert den Teint und frischt ihn zugleich auf – sei es bei der täglichen Arbeit, beim abendlichen Rendezvous oder zu feierlichen Anlässen. Aber auch die Grenzen zwischen der sogenannten dekorativen und der pflegenden Kosmetik verschwinden immer mehr. So sind zum Beispiel Make-ups im Handel, die vor Umwelt- und UV-Belastungen schützen, einen gewissen Anti-Aging-Effekt mit sich bringen und auch pflegende Stoffe enthalten. Aufgrund der Zunahme von Allergien oder für Frauen mit empfindlicher Problemhaut (Akne, Rosacea) nimmt ausserdem die Naturkosmetik ein immer größer werdendes Marktsegment ein. Durch den Verzicht auf Fette auf Mineralölbasis (Silikone, Paraffine), auf die Verwendung von Formaldehyd sowie auf synthetische Farben und Düfte ist dieses Make-up sehr hautverträglich und zudem in der Produktion ökologisch unbedenklich. Die Bandbreite an Make-up-Artikeln ist dabei insgesamt riesig und reicht vom Puder über Cremes zu Tuschen und Grundierungen, und selbst die Auswahl an Produkten für verschiedene Hauttypen sind kaum zu überschauen. Zur Betonung des Teints empfehlen sich zum Beispiel getönte Tagescremes und leicht deckende Foundations, wobei einige neuere Produkte auch zur Abdeckung kleinerer Unregelmäßigkeiten verwendet werden können. In der Handhabung sehr praktisch wiederum sind auch Compact-Make-ups, die mit Hilfe eines Schwämmchen aufgetragen und leicht aufgefrischt werden können. Für Mischhaut wiederum gibt es spezielle, ausgleichende Make-ups, während für trockene Haut am besten cremige Make-ups mit hohem Feuchtigkeitsanteil verwendet werden.