Tischkreissägen

(44)
Sortieren nach:  
GTS10XC Professional
1
Bosch GTS 10 XC Professional

Tischkreissäge; Betriebsart: Elektro; Geeignet für: Holz

Bei der Kreissäge von Bosch ist die Zusatzbezeichnung „Professional“ keine Augenwischerei. Sie arbeitet in Verbindung mit dem Motor, der elektronisch reguliert wird, und der sehr praktischen Ausstattung auf einem so hohen Niveau, dass auch Profis zufriedengestellt werden. Eine Tischkreissäge, in der Praxis überzeugt.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 2 Meinungen

 

TK200 R
2
Bernardo TK 200 R

Tischkreissäge; Betriebsart: Elektro; Geeignet für: Holz

Das Oberklasse-Modell überzeugt aufgrund der robusten Ausführung und durch ihre Abmaße. Dadurch ist sie auch für den Möbelbau geeignet und bereichert jede Hobbywerkstatt.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 3 Meinungen

 

ts251
3
Scheppach ts 251

Tischkreissäge; Betriebsart: Elektro; Geeignet für: Holz

„Eine mobile Tischkreissäge der Oberklasse, welche die in sie gesetzten Erwartungen voll erfüllt. Eine tolle Säge für Heimwerker, die keine Maschine fest installieren können oder möchten. Sie …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Artikel

 

 
DW-745-QS
4
DeWalt DW745

Tischkreissäge; Betriebsart: Elektro; Geeignet für: Holz

„Eine wirklich außergewöhnliche Maschine. Ein leistungsstarker Motor in Kombination mit hoher Präzision und guter Produktqualität, die so robust ist, dass sie problemlos auf der Baustelle eingesetzt …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 2 Meinungen

 

ts-2100 400V
5
Scheppach ts 2100

Tischkreissäge; Betriebsart: Elektro; Geeignet für: Holz

Semiprofis aus dem Heimwerkerbereich werden sich über das Spitzenklasse-Modell von Scheppach freuen. Die ts 2100 verfügt über eine ordentliche Ausstattung, präzise Führungsschienen und -anschläge sowie über übersichtliche Bedienelemente. Daher wird sie auf jeden Fall allen gestellten Ansprüchen gerecht.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

ts310
6
Scheppach ts 310

Tischkreissäge; Betriebsart: Elektro; Geeignet für: Holz

„Eine tolle Holzbearbeitungsmaschine von Scheppach. Ihre Arbeitsergebnisse sind durchweg gut und ihre Ausstattung ist ebenfalls gut. Sie verpasst den Testsieg nur in der zweiten Kommastelle.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 7 Meinungen

 

GTKS2200 Pro
7
Güde GTKS 2200 Pro

Tischkreissäge; Betriebsart: Elektro; Geeignet für: Holz

„Diese Maschine leistet sehr gute Arbeit. Sie ist einfach einzustellen und robust. Beim Betrieb in einer heimischen Werkstatt wird sich ihre gute Spanabfuhr bewähren. Das alles gibt es für einen …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Meinung

 

JTS-315 SP 230 V
8
Jet JTS-315SP

Tischkreissäge; Betriebsart: Elektro; Geeignet für: Holz

„Diese Maschine hat den Testsieg verpasst und ist trotzdem ein hervorragendes Werkzeug. Gerade für Anwender, die den Sägetisch gern etwas höher haben.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Artikel

 

D27111-QS
9
DeWalt D27111

Tischkreissäge; Betriebsart: Elektro; Geeignet für: Holz

„Für den Profi hat DeWalt mit der D27111 eine durchdachte Montagemaschine entworfen. Für den Heimwerker ein Gerät, mit dem er über weite Strecken seines Hobbys glücklich werden kann.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Table Saw
10
Zipper Maschinen ZI-TKS315

Tischkreissäge; Betriebsart: Elektro; Geeignet für: Holz

„Eine gute Maschine der Einstiegsklasse. Sie ist leicht zu transportieren, sägt genau und winklig und ist auch noch die günstigste Maschine im Testfeld. Also unser Preistipp! Herzlichen Glückwunsch!“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Artikel

 

 
11
Bauhaus / Toolson PRO TS 5000

Tischkreissäge; Betriebsart: Elektro; Geeignet für: Holz

Mit der Pro TS 5000 kann man vernünftig arbeiten. Als positive Aspekte erweisen sich der Parallelanschlag und die allgemeinen Einstellmöglichkeiten. Leider ist das mitgelieferte Sägeblatt sehr grobzahnig, zudem weisen der Laser und der Queranschlag kleinere Schwächen auf. Resümee: Man bekommt insgesamt eine gute Qualität für gutes Geld.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Weitere Informationen in: selbst ist der Mann, Heft 12/2012 Stationär-Teiler Es wurde eine Säge geprüft. Das Produkt erhielt die Bewertung „gut“. … zum Test

D 27113
12
DeWalt D27113

Kapp- und Gehrungssäge, Tischkreissäge; Betriebsart: Elektro; Geeignet für: Kunststoff, Holz

DeWalts 20-Kilo-Säge ist kompakt und qualitativ hochwertig konstruiert und verfügt über ordentliche Sägeeigenschaften. Für gutes Geld bekommt auch eine anständige Maschine.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

M 12853
Brüder Mannesmann M12853

Tischkreissäge; Betriebsart: Elektro; Geeignet für: Holz

Mit der M12853 von Mannesmann kommt eine Tischkreissäge für den kleinen Geldbeutel ins Haus. Diese überzeugt zwar durch ihre Sägeleistung, weist aber bei dem Thema Sicherheit einige Mängel auf. …

Vergleichen
Merken

1 Artikel | 25 Meinungen

 

 
TS ECO 230V
Scheppach TS ECO 230

Tischkreissäge; Betriebsart: Elektro; Geeignet für: Holz

Die Tischkreissäge TS ECO 230 von Scheppach kann für den Möbelbau, beim Innenausbau und als Baukreissäge eingesetzt werden. Dank kugelgelagerten Schiebeschlitten ist auch die Bearbeitung größerer …

Vergleichen
Merken

1 Artikel | 9 Meinungen

 

 
MLT100X
Makita MLT 100 X

Tischkreissäge; Geeignet für: Holz

Die MLT 100X ist eine praktische Kreissäge mit fahrbarem Untergestell, das bei Bedarf zusammengeklappt werden kann. Makitas Modell überzeugt vor allem hinsichtlich der umfassenden Ausstattung. Mittels seitlicher Auszüge ist eine Vergrößerung des Arbeitsplatzes möglich und verschiedene Anschläge sorgen für unterschiedliche Schnittführungen. einen durch und durch intuitv bedienbare Maschine. Dafür gab es von der Selbst ist der Mann (11/2010) eine „gute“ Endbewertung.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 13 Meinungen

 

Bosch PTS 10
Bosch PTS 10

Tischkreissäge

Ambitionierte Heimwerker werden sich über die PTS 10 freuen. Das universell einsetzbare Bosch-Modell ist jedoch nicht erschwinglich. Der Komfort beim Bedienen und die Qualität im Allgemeinen sind dem Geldwert entsprechend etwas enttäuschend.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 56 Meinungen

 

 

Weitere Informationen in: selber machen, Heft 2/2006 Neu von Bosch: Die kleine Grüne Eine Tischkreissäge ist der Traum vieler Selbermacher, die Kleinmöbel herstellen oder den Innenausbau vornehmen wollen. Mit der PTS 10 bietet Bosch erstmals eine Tischkreissäge für Heimwerker an. … zum Test

Ferm Tischkreissäge FZT 250 E
Ferm Tischkreissäge FZT 250 E

Tischkreissäge

„Ferm bietet mit der Tisch-, Kapp- und Gehrungssäge FZB 250/2000 viel Säge für's Geld. Solide gebaut, erlaubt die Säge auch schon einmal einen etwas härteren Einsatz.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

Weitere Informationen in: Heimwerker Praxis, Heft 2/2007 Wendesäge Die Idee, Tischkreissäge und Kapp-/Gehrungssäge in einem Gerät zu kombinieren, ist Jahrzehnte alt und hat im Innenausbau bereits Karriere gemacht. Testkriterien waren unter anderem Sägen von Weichholz, Sägen von Hartholz und Bedienung. … zum Test

Holzkraft FKS SC 3 W 22

Tischkreissäge

„... sowohl für professionelle Möbelbauer als auch für sehr ambitionierte Heimwerker ein Leckerbissen. Grundsolide Verarbeitung und ein für diese Klasse günstiges Preis-Leistungsverhältnis ...“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Meinung

 

TS2010
Scheppach TS 2010

Tischkreissäge

„... Anschläge und Verstellmöglichkeiten entsprechen in vielen Details denen großer Profi-Sägen. Bei ersten Sägeversuchen konnten wir nur kleine Schwächen feststellen...“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

T250
Atika T 250

Tischkreissäge; Betriebsart: Elektro; Geeignet für: Holz

Vergleichen
Merken

 

 
Neuester Test: 29.08.2014
 

1 2 3


» Alle Tests anzeigen (28)

Tests


Testbericht über 4 Tischkreissägen

Im Gegensatz zu Baukreissägen sind Tischkreissägen meist im Bereich Innenausbau und in der heimischen Werkstatt zu finden, dabei sind sie sehr flexibel. Testumfeld: Es wurden vier Tischkreissägen miteinander verglichen, die unterschiedlichen Preisklassen angehören. Die Bewertungen reichten von 1,5 bis 1,7. …  

Heimwerker Praxis

Testbericht über 1 Tischkreissäge

Auf der Baustelle oder in einer kleinen Werkstatt sind kompakte Maschinen gefragt, …  


Testbericht über 1 Tischkreissäge

Jeder Heimwerker, der viel mit Holz arbeitet, träumt davon eine Tischkreissäge zu besitzen. …  


Ratgeber zu Tischkreissägen

Überlegungen vor der Anschaffung

Tischkreissäge Atika Tischkreissäge von Atika mit portablen Tisch

In der Werkstatt eines Tischlers wird man eine Tischkreissäge mit Sicherheit antreffen können. Auch Zimmerer erledigen diverse Arbeitsschritte mit dieser Maschine. Wer in seiner Freizeit sich gern handwerklich betätigt wird nicht gleich eine Tischkreissäge benötigen. Um beispielsweise ab und zu ein Brett zu kürzen reicht eine Kappsäge. Will man den hauseigenen Kamin selbst mit Brennstoff versorgen und kürzt daher öfter alte Bretter oder dicke Äste, baut man hin und wieder mal einen Schrank oder Bilderrahmen selbst und hat des Öfteren Schrägschnitte durchzuführen, ist eine Tischkreissäge dann doch eine sehr gute Wahl.

Tischkreissäge Bosch Tischkreissäge von Bosch zum Aufstellen

Fester Standort oder transportfähig?
Dabei sollte man sich gut überlegen, ob die Tischkreissäge einen festen Standort haben - oder für den Transport geeignet sein - soll. Meist sind die Sägetische portabel. Dabei spielt auch das Gewicht eine entscheidende Rolle. Dieses kann je nach verwendetem Material, Größe und Bau der Tischkreissäge nämlich zwischen 15 und 60 Kilogramm variieren. Soll die Säge transportabel sein, ist auch entscheidend, wie schnell man sie ab- und wieder aufbauen kann.

Beschaffenheit des Sägeblattes
Es lassen sich viele Materialien – Holz, Kunststoff, Stein und sogar Metall - mit der Tischkreissäge zuschneiden, wenn man ein geeignetes Sägeblatt verwendet. Wählt man eine preisgünstige Säge wird diese kaum mit einem qualitativ hochwertigen Sägeblatt ausgestattet sein. Um saubere Schnitte zu erhalten, ist die Beschaffenheit des Sägeblattes allerdings entscheidend. Daher sollte man zumindest bei den Modellen für den kleinen Geldbeutel das Blatt nachrüsten. Von Vorteil ist es dann, wenn das Sägeblatt gut zugänglich ist und ein Wechsel schnell vonstatten gehen kann. Da ein Sägeblatt ohnehin ein Verschleißteil ist, sollte man bei allen Maschinen darauf achten. Außerdem sollte das Blatt bis zu 45 Grad stufenlos verstellbar sein, damit passgenaues Schneiden möglich ist.

Tischkreissäge Einhell Tischkreissäge von Einhell

Bedienbarkeit, Sicherheits- und Absaugvorrichtung
Je einfacher die Bedienung umso mehr macht das Arbeiten mit einem Gerät Spaß. Ist ein Parallelanschlag vorhanden, lassen sich auch bei schwierigen Winkeln ohne präzise Schnitte durchführen ohne das das Werkstück verrutscht. Ein Sägeblattschutz gehört zur Standardausstattung. Das ultimative Plus ist allerdings eine Absaugvorrichtung, sodass die anfallenden Späne gleich abgesaugt werden. Mit einer solchen Vorrichtung hält man nicht nur den Werkraum sauber, sondern hat auch jederzeit freie Sicht auf das Werkstück. Ein Notaus-Schalter ist zwar bei allen Tischkreissägen vorgeschrieben, aber leider bei manchen nicht schnell zu erreichen. Auch auf die Lautstärke, die eine solche Maschine fabriziert, sollte man achten. Bei manchen muss man Gehörschutz tragen, was in verschiedenen Situationen nachteilig sein kann. Etwa dann, wenn man nähernde Kinder nicht hört.


Produktwissen und weitere Tests zu Tischkreissägen

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema feste Sägen. Ihre E-Mail-Adresse:


Die meisten Tischkreissägen sind für die Bearbeitung von Holzmaterialien ausgelegt, doch es gibt auch einige Modelle, die mit Plastik, Metallen und sogar Stein zurecht kommen. Das Sägeblatt sollte schräg stellbar sein, damit auch Winkel geschnitten werden können. Praktisch ist eine Sägespähneabsaugvorrichtung, insbesondere bei leistungsstarken Modellen.


Bei der Tischkreissäge handelt es sich um eine stationäre Säge mit Anschlag. In der Regel hat eine solche Säge einen Blattdurchmesser von 300 bis 900 Millimetern; bei den meisten Modellen kann das Sägeblatt schräg gestellt werden. Mit Tischkreissägen können – je nach Modell – Holz, Metall, Kunsttoff und Stein geschnitten werden. Die meisten Geräte sind allerdings für die Holzbearbeitung ausgelegt. Sie ermöglichen meist ein winkelgenaues Nuten, Falzen und Ansägen von Schlitz und Zapfen.
Das Arbeiten mit der Tischkreissäge ist äußerst gefährlich. Deshalb sind Schutzvorrichtungen wie Schutzhaube, Spaltkeil oder Schiebestock dringend geboten. Beim Kauf sollte man unbedingt auf Sicherheitszeichen achten und sich vom Fachmann die richtige Handhabung demonstrieren lassen. Kreissägen müssen mit einer Schutzhaube – auch unter dem Tisch – und einen Spaltkeil ausgerüstet sein. Der Spaltkeil verhindert das Zurückschlagen des Holzes. Wer kleine Materialstücke sägt, sollte unbedingt einen Schiebestock verwenden; beim Schneiden von Rund- oder Brennholz empfiehlt es sich eine Zufuhrvorrichtung zu benutzen. Das Sägeblatt darf unter keinen Umständen durch seitliches Gegendrücken gebremst werden. Auch unbeaufsichtigtes Auslaufenlassen ist gefährlich. Niemals sollte man Reste neben dem Blatt liegen lassen, diese können weggeschleudert werden und jemanden verletzen. Besondere Obacht ist auch bei der Geräteleitung geboten. Ein Motorschutzschalter ist in jedem Fall empfehlenswert, da ansonsten beim Verklemmen der Motor durchbrennen kann. Die Sägeblätter müssen regelmäßig geschärft und geschränkt werden – gerissene Sägeblätter entsorgen Sie am besten sofort. Sägemehl sollte man gleich nach der Arbeit auffegen, größere Mehlhaufen vermeiden, da sonst die Brandgefahr erhöht wird. Bei der Arbeit mit der Tischkreissäge ist zudem eine Schutzbrille dringend zu empfehlen.