Akkuschrauber

(673)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Heimwerker Praxis (193)
  • test (Stiftung Warentest) (124)
  • selber machen (112)
  • selbst ist der Mann (111)
  • Konsument (51)
  • werkzeugforum.de (25)
  • mehr…

Produktwissen und weitere Tests zu Lithium-Ionen-Akkuschrauber

Bewährte Technik Heimwerker Praxis 4/2016 - Bort ist auf dem deutschen Markt erst seit Kurzem erhältlich. Die Marke Bort ist eine Marke der sbm Group, deren Produkte viel in Osteuropa verkauft werden. Auch wenn die Marke wenig bekannt ist, handelt es sich nicht um einen Neuling in der Branche. Von Bort sind also ausgereifte Produkte zu erwarten; wir testen den BAB-18Ux2-DK auf Herz und Nieren. Testumfeld: Im Praxiseinsatz war ein Akkuschrauber, der mit dem Testurteil 1,6 abschnitt. Als Kriterien dienten Schrauben, Bohren, Bedienung sowie Ausstattung.

Kraftprotz Heimwerker Praxis 3/2015 - Mit seinen Gartengeräten hat der in Köln ansässige Vertrieb von Greenworks in den letzten beiden Jahren bereits einen guten Eindruck hinterlassen. Für dieses Heft haben wir mal wieder ein Elektrowerkzeug geordert. Testumfeld: Es wurde ein Bohrschrauber geprüft und bewertet. Er schnitt mit der Bewertung 1,4 ab. Als Prüfkriterien dienten Funktion, Bedienung sowie Ausstattung.

Akku-Schläger selbst ist der Mann 1/2011 - Schrauben, bohren, hämmern mit handlichem Akkuwerkzeug.

Langsam und zuverlässig Heimwerker Praxis 4/2016 - Der integrierte 12-V-Lithium-Ionen-Akku hat eine Kapazität von 1,5 Amperestunden, und das zum Lieferumfang gehörende Steckernetzteil benötigt 3 Stunden für eine vollständige Ladung. Dieser Schrauber braucht beim Bohren meist etwas länger als die anderen Testkandidaten. Dafür hält er seine 650 Umdrehungen pro Minute ziemlich konstant ein.

Innovativ gegen bewährt Heimwerker Praxis 2/2016 - Die eingangs erwähnte kraftvolle Optik ist nicht nur Schein. Sie wird durch beste Arbeitsergebnisse eindrucksvoll gestützt. Im optischen Vergleich erscheint der Worx eher klein. Das täuscht aber, die Abmessungen liegen auf dem Niveau der Klassenwettbewerber. Der WX 175 wird von einem Brushless-Motor angetrieben. Die Bedienelemente sind da, wo man sie gewohnheitsmäßig vermutet. Das Bohrfutter verfügt über einen Spannbereich von 2 - 13 mm. Die beiden 2-Ah-Akkus werden jeweils in 60 min geladen.

Schrauben, bohren, hämmern ... Konsument 5/2015 - Diese simuliert mehrere Jahre intensiver Heimwerkertätigkeit: Bei Akku-Schlagbohrern Werte von Naphthalin in den Handgriffen nachgewiesen, das durch Hautkontakt in den Körper gelangen kann. Das Ergebnis zeigt, dass die meisten Hersteller die Schadstoffproblematik durchaus ernst nehmen.

Kompakt und kraftvoll Heimwerker Praxis 3/2015 - Einen skeptischen Blick haben die beiden Akkus geerntet. Die sind so winzig, dass sie in die Hosentasche passen. Da sollen 2,6 Ah drinstecken? Na ja, man wird sehen. Also erst mal laden. Das ist in 45 Minuten erledigt. Mit der SF 2-A wendet sich Hilti unter anderem an Kundendienstmonteure und Elektriker. Dank der handlichen Abmessungen kommt man sowohl im Schaltschrank als auch im Küchenschrank schnell mit der Arbeit voran.

Handliche Kraftpakete Heimwerker Praxis 3/2015 - So ist das Bohrfutter abnehmbar, wenn Platzmangel herrscht. Außerdem liegt ein Winkelvorsatz bei. Die beiden Akkus haben je 2,0 Ah und werden in 30 Minuten geladen. Zusätzlich liegt dem Set noch eine LED-Lampe bei. Das ist mal ein gelungenes Comeback: Die Kress produziert ohne Anstrengung Top-Leistungen in allen Testdisziplinen. Die Abstimmung des Antriebs passt optimal. Mit dem praxisgerechten Zubehör lässt sich beinahe jede Schraub- und Bohraufgabe lösen.

Für Beton und dicke Bretter test (Stiftung Warentest) 3/2015 - det Bosch PSB 18 LI-2 ab. Sein Akku reicht lange. Nur er überlebt die Dauerprüfung ohne Auffälligkeiten. Bei den anderen schwächelt die Schlagwerktechnik. Klein, aber oho. Beton und Steine durchlöchert der für einen Bohrhammer sehr kompakte Bosch Uneo Maxx beachtlich gut. Andere Aufgaben erfüllt er eher durchschnittlich; es fehlt der zweite Gang. Außerden bietet er keine Meißelfunktion. Großer Nachteil: Übliche Bohrer passen nicht. Das Gerät hat ein spezielles Bohrfutter.

9 Kleine ganz groß! Heimwerker Praxis 1/2015 - Test Beim Schrauben gibt es keine Kritik. Es fällt jedoch auf, das der Mindestplatzbedarf der Maschine für die Kompaktklasse recht hoch ist. Dafür funktioniert die ausziehbare Spindel sehr gut unter beengten Platzverhältnissen. AEG SE 3.6 AEG gehört seit vielen Jahren zum TTI-Konzern und wendet sich mit seinen Maschinen meist an Semiprofis und Profis. Ausstattung Der SE 3.6 ist ein klassischer Knickgelenk-Akkuschrauber.

Akkuschrauber für Heimwerker & Profis CHIP Test & Kauf Nr. 6 (Oktober/November 2014) - Die im Fuß untergebrachte Arbeitsleuchte strahlt allerdings zur Hälfte das Bohrfutter an. Sinnvolles Zubehör wie eine Gürtelklammer oder Reserve-Bit-Halter haben wir vermisst. Heimwerken mit wenig Kraftaufwand Bosch PSR 14,4 LI-2 Kraft und Ausdauer sind wichtige Eigenschaften für einen Akkubohrschrauber. Allerdings sind auch beim Heimwerker Kraft und Ausdauer gefragt - etwa wenn er den ganzen Tag über Kopf arbeiten muss.

Kraftmax Heimwerker Praxis 6/2013 (November/Dezember) - Diesmal darf uns der DeWalt DCD790 von seinem Potenzial überzeugen. Ausstattung Mit einer Gesmtlänge von 200 mm baut der Schrauber extrem kurz. Sein Ganzmetall-Bohrfutter fasst Bohrer bis von 1 bis 13 mm Die Drehmomentvorwahl erfolgt in 15 Stufen plus Bohrstufe. Für die richtige Kraftdosierung sorgt ein Zweigang-Getriebe. Als "Powerpacks" dienen zwei 18-V-2-Ah-Akkus. Der Motor ist bürstenlos. Im Einsatz Los geht's mit dem Laden der Akkus.

Heimwerkers bester Freund Heimwerker Praxis 6/2013 (November/Dezember) - Hier kommt er beinahe an die beiden besten Geräte heran. Dass der Schrauber eher für den gelegentlichen Einsatz gedacht ist, merkt man beim Gangschalter. Dieser könnte durchaus griffiger sein. Oberklasse Maktec MT070E Maktec ist seit einigen Jahren als Tochterunternehmen des Hauses Makita am deutschen Markt erhältlich. Bei den bisherigen Tests der Marke wurde uns solide Technik präsentiert. Ausstattung Beim Bohrfutter setzt Maktec als einziger Hersteller im Test auf ein Zweihandfutter.

18-Volt-High-End Heimwerker Praxis 1/2012 (Januar/Februar) - Schon mehrfach haben uns Akkubohrschrauber von Panasonic mit ihrer Leistungsfähigkeit, ihrer Abstimmung und ihrer Akku-Technik beeindruckt. Die neueste Generation verfügt sogar über die IP56-Zulassung. Schutzklasse IP56 Dies bedeutet, dass die Geräte auf ihre Widerstandsfähigkeit gegen Wasser und Staub geprüft wurden. Hierbei haben Panasonic-Geräte beim Staubschutz die Stufe 5 von 6 erreicht.

Es bleibt ernst Heimwerker Praxis 5/2011 - Neben der enormen Ausdauer hat die Akkukapazität weitere Vorteile: Lithium-Ionen-Akkus verschleißen durch die Ladevorgänge. Je größer die Akku-Kapazität, desto seltener muss der Akku geladen werden und desto größer ist seine Lebensdauer. Das Arbeiten mit dem Akkubohrschrauber ist die pure Freude.

Kompakt und leistungsstark Heimwerker Praxis 5/2011 - Praxis Der Akku macht schon nach verhältnismäßig wenig Schrauben Schluss und liegt auf dem Niveau der Ryobi-Maschine. Zum Ausgleich gibt es den zweiten Akku im Lieferumfang. Wer viel schrauben will, kann mit einem Akku arbeiten, während der andere lädt. Ihre Sicherheitsschaltung kostet die Toolcraft Punkte beim Bohren und Schrauben, da sie die Maschine bei drohender Überlast recht früh abschaltet. Die Firma Worx führt seit Jahren ein Schattendasein auf dem deutschen Markt.

Kraftpakete test (Stiftung Warentest) 5/2011 - Bei tieferen Bohrungen in Metall halten die Bohrer länger, wenn man sie mit ein paar Tropfen Öl kühlt. Fliesen bohren: Schalten Sie das Schlagwerk beim Fliesenbohren ab. Um das Abrutschen auf der glasierten Oberfläche zu vermeiden, die Bohrstelle vorsichtig ankörnen oder mit etwas Klebeband abkleben. Akkus: Lagern Sie Lithiumionen-Akkus zwischen 5 und 40 Grad Celsius im oder außerhalb des Geräts. Bleibt der Akku nach dem Laden im Ladegerät, ist das zwar unkritisch, verbraucht aber unnötig Strom.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Stabschrauber. Abschicken

Knickschrauber

Kleine Akkuschrauber sind preiswert und genügen zum simplen Eindrehen von Schrauben vielfach aus. Dabei sollte aber auf einen LiIon-Akku mit 4,8 Volt Spannung geachtet werden. Winkel-Akkuschrauber haben ein geknicktes Bohrfutter, um auch hinter Ecken bohren zu können. Praktisch sind auch Stabschrauber. Wer dagegen auch Bohren will, muss zum Akku-Bohrschrauber greifen. Schnell eine Schraube in den Dübel drehen, um ein Bild an die Wand zu hängen, oder der Zusammenbau eines typischen IKEA-Regals: Ohne einen Akkuschrauber werden solche Tätigkeiten schnell zur körperlichen Kraftanstrengung. Zwar kann auch auf eine kabelgebundene Bohrmaschine mit Schraubaufsatz oder einen großen Akku-Bohrschrauber zurückgegriffen werden, doch sind solche Geräte häufig sehr schwer und für viele Arbeiten in schmalen Ecken wenig geeignet. Daher hat sich mittlerweile der kleine Akkuschrauber für solche Aufgaben durchgesetzt. Vor allem Menschen mit zierlichen Händen und geringerer Körperkraft wissen die kleinen Helfer zu schätzen. Gute Geräte bieten genügend Leistung für das Eindrehen von einigen Dutzend Schrauben, ehe nachgeladen werden muss. Winkel-Akkuschrauber bieten eine ähnliche Leistung, das Bohrfutter ist aber um 90 Grad angewinkelt, so dass auch hinter Ecken geschraubt werden kann. Die kleinen Ausführungen in Stiftform dagegen sind zwar äußerst praktisch für Arbeiten in beengten Verhältnissen, bieten aber nur wenig Leistung und sind schnell aufgebraucht - außer kurzen Montagen ist mit ihnen nicht viel anzufangen. Wer ganz sicher gehen will, prüft unabhängig von der Bauform, dass das neue Gerät einen Lithium-Ionen-Akku nutzt und nicht einen der schwächeren NiCD- oder NiMH-Akkus. Verwendet man den Schrauber nur gelegentlich und bei mittelstarker Belastung auf die Schrauben, genügt ein Akku mit 3,6 Volt. Besser sind aber Geräte mit 4,8 Volt Spannung. Eine typische Anwendung hierfür ist das Aufhängen von Bildern oder das Zusammenbauen eines Schrankes. Sollte allerdings mehr Leistung benötigt werden oder es soll zusätzlich gebohrt werden, greift man eher zu einem Akku-Bohrschrauber mit einem 12-Volt-Akku. Diesen braucht man zum Beispiel für regelmäßige Anwendungen im Innenausbau oder wenn Heimwerken als dauerhaftes Hobby betrieben wird. In solchen Fällen macht ein einfacher Akkuschrauber dann einfach keinen Sinn mehr.