Camcorder-Mikrofone

(103)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Sony (17)
  • Rode Microphones (11)
  • Sennheiser (10)
  • Beyerdynamic (10)
  • Azden (9)
  • Audio-Technica (8)
  • Dörr Foto (4)
  • Thomann (3)
  • mehr…
  • Gesangsmikrofon (2)
  • Instrumentenmikrofon (1)
  • Richtmikrofon (41)
  • Stereo-Mikrofon (31)
  • Reportermikrofon (5)
  • Ansteckmikrofon (6)
  • Empfänger (11)
  • Handy-Mikrofon (1)
  • Bidirektional (Acht) (2)
  • Breite Niere (1)
  • Direktional (Keule) (14)
  • Hyperniere (7)
  • Niere (31)
  • Omnidirektional (Kugel) (12)
  • Superniere (35)

Produktwissen und weitere Tests zu Camcorder-Mikros

Volle Dröhnung zum halben Preis videofilmen 6/2011 - Tonfilmer mit kleinem Budget stoßen irgendwann auf den taiwanischen Hersteller Superlux, dessen Mikrofone zu geringen Preisen angeboten werden. Was kann man dafür erwarten?

Mikrofone - ‚Discount-Schallwandler‘ für das Studio? Music & PC 3/2010 - Hoffnungslos – ein vom Schallwandler verbogenes Signal lässt sich nur in den seltensten Fällen durch den Einsatz von noch mehr Technik wieder korrigieren. Für den aktuellen „Micky-Mouse-Autotune-Pop-Gesangs-Sound“ mag die Mikrofonqualität zwar keine große Rolle spielen, wer aber eine Stimme oder ein Instrument authentisch abbilden möchte, der sollte sich auf jeden Fall um hochwertige Schallwandler bemühen. Ein Mikrofon ist nicht teuer!

Leser fragen, Dr. Beat antwortet Beat 2/2007 - 130 dB wären hierfür als unterste Grenze empfehlenswert. Damit du leisere Instrumente ebenso gut aufnehmen kannst, sollte das Mikrofon über eine hohe Empfindlichkeit bei geringem Eigenrauschen verfügen. Da Gesang, akustische oder verstärkte Instrumente jeweils einen ganz unterschiedlichen Frequenzumfang besitzen, muss das Mikrofon einen möglichst weiten Frequenzgang besitzen. Die untere Grenzfrequenz sollte 30, besser noch 40 Hz nicht überschreiten.

Aus nächster Nähe videofilmen 1/2011 - Das ist Filmalltag: Die Kamera kann oft nicht unmittelbar da sein, wo der Ton erklingt. Es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten, um eine solche Situation audiogerecht zu meistern: Man verwendet ein empfindliches Richtmikrofon oder ein kabelloses Mikrofon.

Mikro-Kosmos videofilmen 5/2010 - Wir starten einen wahren Mikrofon-Marathon, beantworten alle Fragen zum guten Ton und klären ganz nebenbei, dass die neuen 50p-Stars von Panasonic auch beim Ton in die Vollen gehen.

Newcomer videofilmen 4/2012 - Mit 100 Euro unterbietet das kleine Richtmikrofon von Hähnel Rode Videomic Pro und Sennheiser MKE400 deutlich. Kann es klanglich mit der etablierten Konkurrenz mithalten? Testumfeld: Es wurde ein Mikrofon für Camcorder getestet. Eine Endnote wurde nicht vergeben.

Lauschangriff videofilmen 4/2011 - Klein, klangstark und laut. Das neue Videomic Pro der australischen Tonschmiede Rode fordert das Sennheiser MKE 400 heraus und will neue Maßstäbe im Mikrofonbau setzen.

Sennheiser MKE 400 Video Kamera objektiv 7-8/2008 - Bei kleinen Kameras sitzt das eingebaute Mikro oftmals ungünstig, wegen der Laufgeräusche wird zudem meist der Klang beschnitten. Ambitionierte Filmer setzen daher auf externe Mikrofone wie das neue Sennheiser MKE 400.

Tonfänger für die DSLR DigitalPHOTO 10/2014 - Nicht bei jeder Video- oder DSLR-Kamera finden scharfes Bild und klarer Ton serienmäßig zusammen. Abhilfe schafft in der Regel ein professionelles Video-Mic, zum Beispiel die neue 85er-Serie von beyerdynamic. Wir haben die Aufsteckmikros getestet. Testumfeld: Im Praxistest befand sich ein Aufsteckmikrofon, das mt 5 von 5 möglichen Sternen abschnitt.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Camcordermikros. Abschicken