CD-Receiver

(51)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • AV-Receiver (2)
  • Stereo-Receiver (11)
  • SACD-Receiver (3)
  • DVD-Receiver (3)
  • Blu-ray-Receiver (2)
  • DAB (15)
  • Internetradio (15)
  • WLAN integriert (14)
  • Bluetooth integriert (12)
  • DLNA (11)
  • Smartphonesteuerung (8)
  • mehr…
  • AVM Audio (7)
  • Arcam (5)
  • AudioBlock (4)
  • Teac (4)
  • Marantz (3)
  • Music Hall (3)
  • Denon (3)
  • Aura Design (2)
  • Yamaha (2)
  • T + A (2)
  • Linn (2)
  • NAD (1)
  • Taga Audio (1)
  • mehr…
  • 5.1 (1)
  • 2.0 (24)
  • 2.1 (8)
  • Dolby TrueHD (1)
  • DTS-HD MA (1)
  • USB (19)
  • Analog Audio (18)
  • Digital Audio (optisch) (17)
  • Ethernet (15)
  • mehr…

Produktwissen und weitere Tests zu MP3-CD-Receiver

Come together stereoplay 6/2007 - Bei aller Liebe, es gibt Orte, da darf weder ein Gerätestapel noch ein Ghettoblaster stehen. Dort kommt dann ein feinerer CD-Receiver zum Zuge, vielleicht der Trio von Music Hall. Getestet wurden unter anderem die Kriterien Klang, Messwerte und Praxis.

Fein-Silber STEREO 3/2010 - Ein gewisser Grad an Perfektion bedeutet noch lange nicht, dass man aufhören sollte, an sich zu arbeiten. Das gilt natürlich auch für Auras Kompaktanlage ‚Note‘.

„Schottischer Classiker“ - Receiver mit CD-Player STEREO 12/2003 - einer Kompaktanlage, bestehend aus Receiver inklusive CD-Player und den dazugehörigen Kompakt-Lautsprechern (seperat getestet).

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema USB-CD-Receiver.

Stereo-CD-Receiver

Digitale CD-Receiver bieten raumumfassenden Surround-Sound für Heimkino-Enthusiasten, die auch gleich noch DVD-Player und Fernseher an die HiFi-Anlage koppeln. Wer dagegen von allem auf die reine Musikwiedergabe Wert legt, greift zu einem Stereo-CD-Receiver. Einige Receiver besitzen bereits ins Gehäuse integrierte CD-Player. Sie werden daher als CD-Receiver bezeichnet. Solche Receiver sparen ein externes Gerät ein, erfüllen aber ansonsten die gleichen Aufgaben wie andere Receiver auch. Das heißt, sie dienen als zentrale Schnittstelle zwischen HiFi-Anlage, DVD-Player, Fernseher und weiteren Multimediageräten und stellen das Herzstück einer Heimkinoanlage. Digitale CD-Receiver arbeiten mit speziellen Raumklangverfahren, welche verschiedene Lautsprecher einzeln ansteuern können – in der Regel sind dies fünf Stück. Eine Fernbedienung, welche auch die restlichen angeschlossenen Geräte wie den Fernseher ansteuern kann ist zumeist in der Ausstattung mit inbegriffen. Hochwertige CD-Receiver verfügen zudem über die Fähigkeit, mittels GUI-Verfahren auf dem Fernseher die nötigen Einstellungen vornehmen zu können. Dies ist deutlich angenehmer als am kleinen Display des Gerätes selbst. Die meisten CD-Receiver sind Surround-Receiver. Das heißt, sie können die angeschlossenen Lautsprecherboxen einzeln ansteuern und so einen räumlichen Klangeindruck vermitteln. Sie werden bevorzugt für die Klangdarstellung bei Filmen eingesetzt. Stereo-CD-Receiver hingegen arbeiten nach der Zweikanalmethode und eignen sich vorrangig für die Wiedergabe von Musik. Hierbei müssen auch die Lautsprecher in einer anderen Aufstellung angeordnet werden, da sich die Wiedergabe von Stereosound massiv vom Surroundsound unterscheidet. Reine Stereo-Receiver sind jedoch kaum noch im Handel erhältlich, die Masse der Geräte sind Surround-Receiver, die auch Stereo-fähig sind.