85 aktuelle Smartphones mit austauschbarem Akku ausgewertet
info

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • weiter

Ratgeber

Ratgeber zu Smartphones mit austauschbarem Akku

Smartphones mit austauschbarem Akku

Eigenschaften von Smartphones mit austauschbarem Akku auf einen Blick:

Plus:

  • Leichter Ersatzakku auf Reisen
  • Bei Defekt muss kein neues Smartphone erworben werden
  • Einlegen größerer Akkus möglich
Minus:
  • Nehmen viel Platz im Smartphone-Inneren ein
  • Abnehmbarer Deckel büßt Stabilität ein
  • Keine Möglichkeit zur Wasser- und Staubdichtigkeit
  • Einlegen und Entfernen von SIM- oder Speicherkarte erfordern oft Entfernen des Akkus

Warum brauche ich einen austauschbaren Akku?

Wiko-Akku Der Akku aus einem Wiko-Smartphone. (Quelle: Amazon.de)

Smartphones mit austauschbarem Akku sind vor allem in der Einsteiger- bis Mittelklasse anzutreffen. Tatsächlich ist rund 53 % unserer Nutzer die Möglichkeit des Akkuwechsels wichtig. Dagegen interessieren sich nur knapp 30 % der Befragten für eine kabellose Ladefunktion, obwohl diese in den Medien viel stärker thematisiert wird. Der größte Vorteil eines wechselbaren Akkus ist die Möglichkeit, einen zweiten Ersatzakku bei Bedarf einlegen können. Dies kann dann notwendig sein, wenn Du lange unterwegs bist und keine Powerbank mitnehmen möchtest, oder wenn der Akku nach einigen Jahren seine Leistung verliert. Zudem liegt hier die Entscheidungsgewalt über die Nutzungsdauer des eigenen Smartphones mehr beim Nutzer: Gibt der Akku nach drei Jahren den Geist auf, bist Du nicht gezwungen, Dir ein neues Smartphone zu kaufen, sondern kannst ganz einfach den Akku wechseln. Sofern erhältlich, kann sogar ein größerer Akku eingelegt werden, der die Laufzeit des Geräts spürbar erhöht.

Was spricht gegen einen austauschbaren Akku?

Lumia-Akku Aber auch manche Top-Smartphones besitzen Wechselakkus: Microsoft Lumia 950 (Quelle: Amazon.de)

Smartphones mit fest verbautem Akku sind oftmals stabiler, da sie keinen abnehmbaren Deckel besitzen. Das wirkt sich logischerweise auch auf die Dichtigkeit des Geräts aus: Nur Smartphones mit fest integriertem Akku können vollständig wasser- und staubdicht sein. Zudem liegen die Kartenschächte häufig unterhalb eines wechselbaren Akkus – das bedeutet, ein Entfernen des Akkus ist zum Einlegen oder Entfernen der SIM- oder Speicherkarte zwingend erforderlich. Die Karten bei Smartphones mit festem Akku sind immer äußerlich zugänglich. Für den Hersteller bedeutet ein fest integrierter Akku außerdem geringere Baukosten, da Kontaktstellen auf der Platine, eine spezielle Anordnung der Bauteile sowie eine zusätzliche Ummantelung des Akkus wegfallen.
Zudem ist es einfach der Zeitgeist moderner Smartphone-Hersteller, eher auf einen fest verbauten Akku zu setzen. Das liegt vor allen am Produktdesign, denn ein fest im Gehäuse integrierter Akku kann besser im Inneren des Geräts verstaut werden – das ist besonders dann wichtig, wenn Smartphones immer dünner werden sollen.

Und trotzdem ...

Aufgrund der zentralen Vorteile für den Nutzer, die ein austauschbarer Akku insgesamt mit sich bringt, sowie der uns in unseren Nutzerumfragen ermittelten Bedeutung für die Befragten fließt ein wechselbarer Akku auch als ein wichtiger Faktor der reinen Ausdauer eines Gerätes in unsere Akku-Notengebung mit ein.