Wanderschuhe: Zehn Modelle mit besonders gutem Komfort im Vergleich

Wanderschuhe im Test Die am stärksten wachsende Gruppe der Wanderer sind die 19 bis 25-Jährigen, so das Magazin ''Outdoor''. Scheinbar haben die Hersteller das zur Kenntnis genommen, denn die Wanderschuhe, die im Test des Magazins vertreten waren, kommen in frischem Design daher und leuchteten förmlich durch ihre Farbenpracht. Glänzen taten sie dann durch ihren tollen Komfort, zumindest acht der zehn Modelle.

Getestet wurden die Schuhe von verschiedenen Personen unterschiedlicher Größe und Statur, getragen wurden sie zwei Monate in der Praxis. Außerdem wurden die Schuhe im Labor ausgiebig vermessen.

Acht der zehn Modelle boten einen sehr guten Komfort, unter anderem der Kayland Zephyr Lite Event. Der bewies, dass man bereits für vergleichsweise kleines Geld sehr komfortabel unterwegs sein kann, denn mit 150 Euro war er das günstigste Modell im Test.  Der Schuh wiegt gerade mal 620 Gramm, lässt sich durch die Flexibilität gut anpassen und bietet einen guten Seitenhalt sowie ein gutes Gefühl für den Untergrund. Beim Gehkomfort gab es volle Punktzahl, Punktabzug hingegen für den Klimakomfort, da der Schuh für den Sommer durch die Fütterung weniger geeignet ist.

Ein besseres Klima bietet der Lowa Khumbu GTX mid. Er wiegt zwar 750 Gramm, das machen laut Test aber das perfekte Abrollverhalten und die Anpassungsfähigkeit vergessen. Geeignet ist der aus Cordura und Leder bestehende Schuh für das Wandern und die Trekkingtour.
Ein echtes Allroundtalent ist laut Test der Meindl Air Revolution Lite, der ''überragend'' abschnitt und Testsieger wurde. Der Meindl ist mit 650 Gramm sehr leicht und bietet einen top Klimakomfort. Auch beim Gehkomfort und dem Wetterschutz erhielt der Schuh Bestnoten. Dabei ist dem Meindl der Untergrund fast egal, denn er ist fast auf allen Böden zu gebrauchen. Noch etwas besser auf der Bergtour einsetzbar ist der Hainwag Atlas GTX, der ebenfalls mit einem ''überragenden'' Ergebnis als Sieger hervorging. Der Schuh ist mit 810 Gramm schwer, aber auch bei ihm gleichen Abrollverhalten und guter Sitz das hohe Gewicht aus.

Den kompletten Testbericht lesen Sie in der ''Outdoor''.