Pegasus Fahrräder

(49)
Sortieren nach:  
Pegasus Solero SL (Modell 2014)
1
Pegasus Solero SL (Modell 2014)

Rahmenmaterial: Aluminium

„Plus: viel Komfort, Sitzposition; Preis-Leistung; Licht, Ausstattung; stimmiges Gesamtpaket. Minus: kein Spritzschutz vorn.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

Pegasus Solero SL Disc (Modell 2014)
2
Pegasus Solero SL Disc (Modell 2014)

Trekkingrad; Rahmenmaterial: Aluminium

„Plus: prima für Genussradler; preiswerte Ausstattung; Optik; Preis-Leistung. Minus: Mittelständer, Plastikpedale.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

Pegasus Piazza Tour (Modell 2014)
3
Pegasus Piazza Tour (Modell 2014)

Citybike; Rahmenmaterial: Aluminium

„Plus: Lademöglichkeiten; Design; Rücktritt. Minus: Gewicht.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Pegasus Estremo (Modell 2014)
4
Pegasus Estremo (Modell 2014)

Trekkingrad; Rahmenmaterial: Aluminium

„Als hochwertig ausgestattetes, schön verarbeitetes Rohloff-Rad unter 2.000 Euro ist das Pegasus Estremo ein echtes Angebot. Sehr gut auch: die Fahreigenschaften.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

Weitere Informationen in: RADtouren, Heft 5/2014 Streckenmacher Das Pegasus Estremo ist ein hochwertig ausgestattetes Trekkingrad mit Rohloff-Nabe für 1.999 Euro. Kann man damit Strecke machen, oder bleibt dabei etwas auf der Strecke? Im Check befand sich ein Fahrrad, das die Note „überragend“ erzielte. Fahrleistungen, Komfort, Ausstattung sowie Preis/Leistung waren die Testkriterien. Des Weiteren schätzte man die Eignung für die Einsatzbereiche Radreise, City/Alltag, Fitness und Gelände ein und beurteilte Sitzposition und Fahrverhalten. … zum Test

Pegasus Piazza (Modell 2014)
5
Pegasus Piazza (Modell 2014)

Trekkingrad; Rahmenmaterial: Aluminium

„... Seine sensible Federgabel bringt Fahrkomfort, bewährt sich auf ruppigen Feldwegen, bügelt aber auch harte Pflasterpassagen glatt. Punkten kann die Ergonomie des Rades. Die Sattelstütze zeigt …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Meinung

 

Premio Super Lite Disc 30 Gang-Kette Trekking 28 Zoll 2014
6
Pegasus Premio Superlite Disc (Modell 2014)

Trekkingrad; Rahmenmaterial: Aluminium

„Allrounder par excellence. Das Pegasus zeigt nirgends Schwächen und lässt in Sorglosdetails und Fahreigenschaften die meisten hinter sich.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Pegasus Piazza (Modell 2013)
7
Pegasus Piazza (Modell 2013)

Trekkingrad; Rahmenmaterial: Aluminium

Das Piazza-Modell für 2013 verfügt über eine 21-Gangschaltung und wartet zusätzlich mit Aspekten wie Robustheit und Leichtgängigkeit auf. Es bringt Fahrspaß und das zu wirklich tollen Konditionen.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 5 Meinungen

 

NuVinci-E Harmony (Modell 2013)
8
Pegasus Nu-E Harmony (Modell 2013)

Trekkingrad, E-Bike; Rahmenmaterial: Aluminium

„Sportiver Tourer mit begeisternder Agilität. Bei so viel Fahrspaß wurden leichte Rahmenschwächen für viele Käufer Nebensache.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Pegasus Solero SL - Shimano Alivio 24-Gang (Modell 2014)
9
Pegasus Solero SL - Shimano Alivio 24-Gang (Modell 2014)

Trekkingrad; Rahmenmaterial: Aluminium

„Plus: Standlicht vorne und hinten; solides Fahrgefühl. Minus: verdecktes Rücklicht.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

10
Pegasus Solero SL - Shimano Nexus 8-Gang (Modell 2014)

Citybike; Rahmenmaterial: Aluminium

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
Pegasus Premio SL 8-Gang (Modell 2013)
11
Pegasus Premio SL 8-Gang (Modell 2013)

Citybike; Rahmenmaterial: Aluminium

„Das agile ‚Premio SL‘ beweist auch im Topseller-Test prima Allrounderfähigkeiten und überzeugt mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Pegasus Strong SL (Modell 2013)
12
Pegasus Strong SL (Modell 2013)

Trekkingrad; Rahmenmaterial: Aluminium

„Ausgewogene Fahrleistungen, Komfortausstattung, sichere Bremsen – das Pegasus Strong ist klar ein Preis-Leistungs-Tipp. Probefahren!“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Pegasus Solero SL Disc (Modell 2015)
13
Pegasus Solero SL Disc (Modell 2015)

Trekkingrad; Rahmenmaterial: Aluminium

„... Die Testfahrt hält, was der optische Eindruck verspricht: Das Solero rollt eher gemächlich an, aber wenn es einmal Fahrt aufgenommen hat, eignet es sich auch für zügige Fahrten. Die breiten …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Meinung

 

Tecaro 27 SL - Shimano Deore (Modell 2013)
14
Pegasus Tecaro SL - Shimano Deore (Modell 2013)

Trekkingrad; Rahmenmaterial: Aluminium

Das Tecaro SL von Pegasus Bikes präsentiert sich als besonders bequemer Allrounder ohne sportliche Wesenszüge. Ein gelungenes Bike, mit dem man lange Spaß hat.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Pegasus Solero SL Disc - Shimano Deore (Modell 2013)
15
Pegasus Solero SL Disc - Shimano Deore (Modell 2013)

Trekkingrad; Rahmenmaterial: Aluminium

Mit dem Solero SL Disc fährt man ein sportlich konzipiertes Trekkingrad, das zugleich über eine robuste Konstruktion verfügt und einen zuverlässigen Alltagsbegleiter darstellt. Fahrspaß ist damit vorprogrammiert. Mit dem verliehenen „Kauftipp“ der aktiv Radfahren (3/2013) ist es auf jeden Fall eine Empfehlung wert.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Pegasus Premio SL M (Modell 2015)
16
Pegasus Premio SL M (Modell 2015)

Citybike; Rahmenmaterial: Aluminium

„... hier liegen die Stärken des Rades: Im ruhigen, genussvollen Cruisen. Ausgleichend wirken der breite Lenker und der kurze Vorbau, die für ein vergleichsweise sportliches Fahrgefühl sorgen und …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Artikel

 

Solero SL - Shimano Nexus Inter 8 (Modell 2013)
17
Pegasus Solero SL - Shimano Nexus 8-Gang (Modell 2013)

Citybike; Rahmenmaterial: Aluminium

Das Solero, ausgestattet mit der 8-Gangschaltung von Shimano, überzeugt auf ganzer Linie. Da gibt es nicht viel zu sagen, außer, dass es sein Geld wert ist. Von der Zeitschrift aktiv Radfahren (1-2/2013) gab es fürs gesamte Konzept einen „Kauftipp“.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

18
Pegasus Premio Superlite Disc - Shimano Deore XT (Modell 2013)

Trekkingrad; Rahmenmaterial: Aluminium

Wer ein Rad für den Alltag sucht, der sollte sich das Premio Superlite Disc genauer ansehen. Es überzeugt durch seine wendige und zugleich leichte Art. Man sitzt bequem und die Bremsen reagieren perfekt. Zu diesen positiven Merkmalen gesellt sich dann noch der Aspekt, dass man den Geldbeutel nicht unnötig belastet.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Solero SL - Shimano Nexus 7-Gang (Modell 2015)
19
Pegasus Solero SL - Shimano Nexus Inter 7 (Modell 2015)

Citybike; Rahmenmaterial: Aluminium

„Plus: viel Komfort; wartungsarm; Preis-Leistung; ausgereiftes Konzept. Minus: Mittelbauständer.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Pegasus Premio SL M (Modell 2014)
20
Pegasus Premio SL M (Modell 2014)

Citybike; Rahmenmaterial: Aluminium

„Das beste Premio SL, das es jemals gab! Überzeugende Fahrleistungen, top Ausstattung, klasse Preis-Leistungs-Verhältnis. Überragend!“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Neuester Test: 24.06.2015
 

1 2 3


» Alle Tests anzeigen (75)

Tests


Testbericht über 10 Komfort-Elektrofahrräder mit tiefem Durchstieg

Elektrofahrräder: Im letzten Test fielen die meisten E-Bikes durch. Die aktuell geprüfte Generation ist deutlich besser. Drei von zehn Modellen schaffen ein Gut. Testumfeld: Von der Stiftung Warentest wurden zehn Pedelecs mit Wave-Rahmen getestet, darunter zum Vergleich ein Modell mit 26-Zoll-Rädern. …  


Testbericht über 15 City-Bikes

Für den bequemen Aufstieg bieten die meisten unserer Testkandidaten einen tiefen Durchstieg. …  


Testbericht über 7 Stadt- und Tourenräder

Runde Sache: Sie waren 2014 die Kassenschlager, überzeugten ihre Käufer durch ihr gelungenes Preis- …  


Ratgeber zu Pegasus Bikes

Geflügelte Pferde mit Familiensinn

Pegasus SoleroAls Eigenmarke der ZEG, der von Köln aus operierenden Zweirad-Einkaufs-Genossenschaft, gibt Pegasus sich heute gerade so aufgeräumt wie noch vor 30 Jahren, als Räder wie das filigrane "Rubin" auf der Höhe der Zeit lagen. Heute heißen sie Solero SL, Piazza oder Premio Superlite Disc, sind ausgewogen und zuverlässig, beides Attribute, die das Pegasus-Prinzip perfekt umschreiben. ZEG positioniert die Räder mit dem geflügelten Pferd im Logo als erschwingliche Familienräder, das Portfolio reicht vom Kinderrad über City-, Trekking-, Shopping- und Falträder bis hin zum E-Bike für erhöhte Pendler- und Senioren-Mobilität. Nur für Mountainbikes nutzen die Kölner andere Marken wie Bulls, wer speziell ein sportives Rad sucht, wird hier kaum fündig.

Fünf Klassen: Solero, Premio, Avanti, Piazza, Estremo
Die Räder sind übersichtlich in Klassen eingeteilt, wobei die Estremo-Klasse für Reiseradler und die Premio-Klasse für verlässliche Begleiter der Spitzenklasse stehen; die Solero-Klasse wurde für die täglichen Wege entwickelt und die Piazza-Klasse als Aushängeschild und Werttreiber der Pegasus-Marke: bestmögliche Qalität mit einer erschwinglichen Anschaffung zu verschmelzen. Avanti-Modelle wiederum sind klassische Einsteiger-Räder für Erwachsene und Jugendliche zu Preisen ab 350 Euro, und bei Kinderrädern stehen Solidität der Bauteile im Zentrum der Ansprüche. Mit den drei Falträdern D3A, D3S oder P8 sind Pendler und Großstadtbewohner gut beraten, die von der Haltestelle nach Hause noch ein paar Kilometer zurücklegen müssen. Aus der Premio-Klasse stammen zwei mit „Sehr gut“ bewertete E-Bikes: Das E10 als kompromisslos leichter E-Tourer mit toller Dynamik und hohem Komfort (ElektroRad 1/2014) und das Nu-E Harmony als sportiver Tourer mit begeisternder Agilität“ (ElektroRad 4/2013). Einziger Ausreißer nach unten war das E-Tour aus dem Modelljahr 2011, das wegen Rahmenbruchs, Störimpulsen beim Antrieb und Bremsproblemen von Verbraucherzeitschriften und dem ADAC (8/2011) abgewertet wurde.

Allrounder par excellence mit Sorglosdetails
Natürlich haben Pegasus-Räder vor allem in Hinblick auf Bremsen, Schaltung und Fahrkomfort das „Rubin“ längst überflügelt. V-Brakes, Shimano Nexus Schalthebel und 8-Gangschaltungen finden sich etwa bei den Cityrädern oder 14-Gang-Rohloff bei den Trekkingrädern (Estremo), mit Shimano Deore-27-Gang-Schaltwerk und hydraulischer Scheibenbremse warten das Premio SL Disc oder Tecaro SL auf und mit 30 Gängen (Shimano Deore) das Super Lite Disc. Wer bei Pegasus solide Trekkingräder für leichtes Gelände und längere Touren sucht, wird zumeist schicke Alltagsräder mit sportiven Ansätzen finden (aktivRadfahren 3/2014 zum Solero SL Disc), stimmige Gesamtpakete mit LED-Scheinwerfer mit Schalter und Standlicht, viel Komfort und guter Ausstattung (aktiv Radfahren 1-2/2014 zum Solero SL), bequeme „Allrounder par excellence“ mit Sorglosdetails (Radtouren 2/2014 zum Premio Superlite Disc), doch „ohne sportliche Wesenszüge (Radtouren 3/2013 zum Tecaro SL). Das Premio SL empfiehlt die aktivRadfahren (1-2/2014) als Cityrad mit überzeugenden Fahrleistungen und klasse Preis-Leistungsverhältnis. Als Gute-Laune-Generator mit klassischem Diamantrahmen präsentiert sich das Tourina und als Lifestylerad mit Retrofaktor das Solero Tour - mit den typischen Pegasus-Tugenden zeitlos, solide und komfortabel.


Produktwissen und weitere Tests zu Pegasus Bicycles

Angenehm beflügelnd aktiv Radfahren 4/2008 - Entspanntes Dahingleiten mit der Kraft aus zwei Herzen: Gleich zwei Akkus sorgen beim Pegasus ‚E-Bike2‘ für verdoppelte Reichweite - und doppeltes Fahrvergnügen bei maximalem Komfort!

Auch für extreme Einsätze aktiv Radfahren 3/2014 - Premiere: Mit dem Estremo, einem Modell für extreme Einsätze, trumpft die große deutsche Marke Pegasus erstmals in der Eliteklasse auf. Ausgestattet mit Rohloff ‚Speedhub‘-Nabe und besten Komponenten ist es doppelt so teuer wie andere Modelle der Marke - auch doppelt so gut? Testumfeld: Ein Fahrrad befand sich im Check mit der Benotung „überragend“.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Pegasus Räder. Ihre E-Mail-Adresse: