Cresta Fahrräder

(9)
Sortieren nach:  
Cresta E-Drive Giro (Modell 2014)
1
Cresta E-Drive Giro (Modell 2014)

Elektrofahrrad; Geeignet für: Herren, Damen; Rahmenmaterial: Aluminium

„Verdienter Testsieger: Starker Motor, seriöse Ausstattung. Dank geringem Energieverbrauch für einen 400-Wh-Akku erstaunliche Reichweite. Der Rahmen sollte für schwere Fahrer oder für einen …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

2
Cresta Corso RS Disc Para - Shimano Deore (Modell 2013)

Tourenrad, Elektrofahrrad; Geeignet für: Herren, Damen

„Schickes E-Rad, das sich agil zeigt, kräftig Anstiege erstürmt, lässig geradeaus läuft. Eigentlich ‚Sehr gut‘, wegen verstärktem Rahmenflattern leider nur ‚befriedigend‘.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

eDrive Giro (Modell 2011)
Cresta E-Drive Giro (Modell 2011)

Elektrofahrrad; Geeignet für: Damen

Motor (25%): „sehr gut“ (5 von 5 Punkten); Fahrgefühl (25%): „gut - sehr gut“ (4,5 von 5 Punkten); Reichweite (20%): „genügend“ (3 von 5 Punkten); Bedienung (15%): „sehr gut“ (5 von 5 Punkten); …

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

 
Cresta Arena Country
Cresta Arena Country

Citybike; Geeignet für: Unisex; Keine Federung; Rahmenmaterial: Aluminium

„Plus: breites Schaltspektrum; Wahlmöglichkeiten durch Custom-Made-Fertigung. Minus: Rücklicht mit Batterie.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
Cresta E-Drive-Allround
Cresta E-Drive-Allround

Elektrofahrrad; Geeignet für: Unisex; Keine Federung; Rahmenmaterial: Aluminium

„... Auf der Testfahrt beschleunigte er flott und leise, allerdings erst nach ungefähr einer halben Pedalumdrehung. Je nach Unterstützungsstufe nimmt sich der Motor bei Tempo 22 bis 25 km/h zurück.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 

Weitere Informationen in: velojournal, Heft 3/2010 Der Jahrgang 2010 Spätestens seit dieser Saison gehört es fast schon zum guten Ton einer Velomarke, auch E-Bikes anzubieten. Eine Marktübersicht ist schwierig geworden. Hier die aus Sicht von velojournal interessantesten Neuheiten. Was wurde getestet? Im Test befanden sich sieben Elektrofahrräder. … zum Test

Cresta Viva Mono
Cresta Viva Mono

Citybike; Geeignet für: Unisex; Keine Federung; Rahmenmaterial: Aluminium

„Breiter und angenehm tiefer Durchstieg. Die Rahmensteifigkeit ist nicht super, aber genügend. Verblüfft hat das geringe Gewicht, was das Modell sehr flink macht. Deshalb wurde das Rad schnell zum …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

NomadeRS
Cresta Nomade RS

Tourenrad; Geeignet für: Unisex; Hardtail

„Baukasten-Reiserad auf sehr guter Basis. Ein eleganter, sauber verarbeiteter Rahmen, hochwertige Komponenten an der richtigen Stelle und ausgewogene Fahreigenschaften sind die Stärken des Nomade RS. …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Cresta Nomade GT

Trekkingrad; Geeignet für: Unisex

„... Seine Basis-Ausstattung ist überlegt und kompetent gewählt. Das Rad begeistert mit überzeugenden Fahreigenschaften, ob mit oder ohne Gepäck.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Cresta Sfera Lite
Cresta Sfera Lite

Trekkingrad

„... Das Sfera überzeugt durch sein problemloses Handling und kann mit jedem Kettenschaltungsrad mithalten. Es beschleunigt mit spielerischer Leichtigkeit, steuert sich präzise und bleibt jederzeit “

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Weitere Informationen in: Trekkingbike, Heft 4/2006 Cresta Sfera Die doppelte Nexus 8 macht Furore. Ein Doppel-Kettenblatt bringt die Sorglos-Nabe auf Hochtouren. Die Fahrdynamik profitiert davon. Es wurde Rahmen, Ausstattung und Komfort getestet. … zum Test

 

» Alle Tests anzeigen (10)

Tests


Testbericht über 12 Elektrofahrräder

Velojournal testet zusammen mit Kassensturz und dem welschen Konsumentenmagazin ABE zwölf Elektrovelos in Preiskategorien zwischen 1500 und gut 3800 Franken. Beim Labortest und vor allem bei den Fahrten am Jura-Südfuss zeigten sich deutliche Unterschiede. Testumfeld: Im Vergleich befanden sich zwölf …  


Testbericht über 12 Cresta Fahrräder

Auffallend in diesem Test: elf von 12 Tourenräder sind mit Bosch-Motor ausgestattet. …  


Testbericht über 8 Cresta Fahrräder

Im vergangenen Frühling testete velojournal zusammen mit dem ‚Kassensturz‘ Elektrovelos der 25- …  


Produktwissen und weitere Tests zu Cresta Bikes

Höhenluft World of MTB 5/2013 -  Ein Nach-vorne-Rutschen auf die Sattelspitze und eine entsprechende Gewichtsverlagerung in Richtung Lenker ist also Plicht. Auf Abfahrten ist die Position ebenfalls für Genussradler geeignet. Das hohe Cockpit samt langem Federweg an der Gabel vermittelt Sicherheit in steilen und ruppigen Passagen, bei aktivem und schnellem Fahrstil fehlt jedoch das Gewicht an der Front und der somit bessere Gripp auf dem Vorderrad. Schutzbleche oder Gepäckträger gefällig?

Grüner Garten Eden bike sport 1-2/2012 -  Die UNESCO erklärte das bizarre Hochplateau mit seinen schwarzen Vulkankegeln und dem rötlichen Gries rund um den schneebedeckten Gipfel Pico del Teide im Jahr 2007 zum Weltnaturerbe. Dies mag aus Naturschutzsicht vernünftig erscheinen, Biker hingegen schmerzt es, denn die Behörden nehmen den Schutz des Parque Nacional de las Cañadas del Teide sehr ernst. Daher sollte man sich – von den weitläufigen Lavahalden des Riesenkraters gelockt – nicht dazu verleiten lassen, wild im Gelände zu fahren.

Edle Kohle Procycling 2/2012 -  Dass sich so ein Rad (auch dank der 25er-Reifen) sehr komfortabel anfühlt, glaubt man gern - und Bedenken bezüglich der Steifigkeit kann Marcel Wüst zerstreuen. Die gefühlte Stabilität des Rahmens ist groß, überdies erlauben die Lightweights, wie schon angedeutet, blitzschnelle Beschleunigung. ebenfalls überzeugen kann die mechanische Dura-Ace, die am Lapierre wieder einmal zur Höchstform aufläuft.

25 Pedelecs im Vergleich - Viele gute Modelle und drei Kaufwarnungen Die Zeitschrift „aktiv Radfahren“ hat 25 Pedelecs verschiedener Kategorien getestet, darunter 13 Räder für die Stadt und kürzere Ausflüge, fünf tourentaugliche Modelle, vier besonders schnelle Bikes, einen Nachrüstsatz, ein innovatives Produkt für Sportive und eines, von dem man dringend abrät. Allerdings ist das Leviatec E02 nicht das einzige Pedelec, bei dem man eine Kaufwarnung ausspricht.

Fahr Rad! FREIE FAHRT 3/2011 -  Grundsätzlich dürfen Radfahranlagen in beiden Richtungen befahren werden, sofern sich aus Bodenmarkierungen (Richtungspfeile) nichts anderes ergibt. Ausnahme: Der Radfahrstreifen darf - außer in Einbahnstraßen - nur in derselben Richtung wie der angrenzende Fahrstreifen befahren werden. Das Fahren mit dem Rad gegen eine Einbahnstraße ist grundsätzlich verboten, allerdings kann dies durch spezielle Verordnungen erlaubt werden.

Montafon bike sport 8/2008 - Das Montafon liegt ganz in Österreichs Westen, in Vorarlberg. Es bietet ein breites Angebot für Biker und eine grandiose Landschaft. bike sport news stellt Ihnen in einem Reviertest aus der Ausgabe 8/2008 das Montafon im Westen Österreichs vor und prüft es auf die Radsporttauglichkeit.

Bruchpiloten, Gesundheitsrowdies, lebensmüde? bike sport 5/2009 -  Professioneller MTB-Sport, Freizeit-Touren, Radwandern, die Fahrt zum Bäcker um die Ecke – das kommt alles in einen Topf. »ONE INJURY PER 1 000 HRS OF BIKING« Dieses Statement stammt aus der orthopädischen Praxisklinik München-Schwabing (Gaulrapp et al.), und betrachtet man nun einmal Zwillingscraft selbst, so bestätigt sich: »Hals- und Beinbruch« bilden wirklich die Ausnahme. Seit vier Jahren sind sie nun schon fast permanent unterwegs.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Cresta Velos. Ihre E-Mail-Adresse: