Cresta Fahrräder

(9)
Sortieren nach:  
Cresta E-Drive Giro (Modell 2014)
1
Cresta E-Drive Giro (Modell 2014)

Elektrofahrrad; Geeignet für: Herren, Damen; Rahmenmaterial: Aluminium

„Verdienter Testsieger: Starker Motor, seriöse Ausstattung. Dank geringem Energieverbrauch für einen 400-Wh-Akku erstaunliche Reichweite. Der Rahmen sollte für schwere Fahrer oder für einen …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

2
Cresta Corso RS Disc Para - Shimano Deore (Modell 2013)

Tourenrad, Elektrofahrrad; Geeignet für: Herren, Damen

„Schickes E-Rad, das sich agil zeigt, kräftig Anstiege erstürmt, lässig geradeaus läuft. Eigentlich ‚Sehr gut‘, wegen verstärktem Rahmenflattern leider nur ‚befriedigend‘.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

eDrive Giro (Modell 2011)
Cresta E-Drive Giro (Modell 2011)

Elektrofahrrad; Geeignet für: Damen

Motor (25%): „sehr gut“ (5 von 5 Punkten); Fahrgefühl (25%): „gut - sehr gut“ (4,5 von 5 Punkten); Reichweite (20%): „genügend“ (3 von 5 Punkten); Bedienung (15%): „sehr gut“ (5 von 5 Punkten); …

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

 
Cresta E-Drive-Allround
Cresta E-Drive-Allround

Elektrofahrrad; Geeignet für: Unisex; Keine Federung; Rahmenmaterial: Aluminium

„... Auf der Testfahrt beschleunigte er flott und leise, allerdings erst nach ungefähr einer halben Pedalumdrehung. Je nach Unterstützungsstufe nimmt sich der Motor bei Tempo 22 bis 25 km/h zurück. …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
Cresta Arena Country
Cresta Arena Country

Citybike; Geeignet für: Unisex; Keine Federung; Rahmenmaterial: Aluminium

„Plus: breites Schaltspektrum; Wahlmöglichkeiten durch Custom-Made-Fertigung. Minus: Rücklicht mit Batterie.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
Cresta Viva Mono
Cresta Viva Mono

Citybike; Geeignet für: Unisex; Keine Federung; Rahmenmaterial: Aluminium

„Breiter und angenehm tiefer Durchstieg. Die Rahmensteifigkeit ist nicht super, aber genügend. Verblüfft hat das geringe Gewicht, was das Modell sehr flink macht. Deshalb wurde das Rad schnell zum …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

NomadeRS
Cresta Nomade RS

Tourenrad; Geeignet für: Unisex; Hardtail

„Baukasten-Reiserad auf sehr guter Basis. Ein eleganter, sauber verarbeiteter Rahmen, hochwertige Komponenten an der richtigen Stelle und ausgewogene Fahreigenschaften sind die Stärken des Nomade RS. …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Cresta Nomade GT

Trekkingrad; Geeignet für: Unisex

„... Seine Basis-Ausstattung ist überlegt und kompetent gewählt. Das Rad begeistert mit überzeugenden Fahreigenschaften, ob mit oder ohne Gepäck.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Cresta Sfera Lite
Cresta Sfera Lite

Trekkingrad

„... Das Sfera überzeugt durch sein problemloses Handling und kann mit jedem Kettenschaltungsrad mithalten. Es beschleunigt mit spielerischer Leichtigkeit, steuert sich präzise und bleibt jederzeit “

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Weitere Informationen in: Trekkingbike, Heft 4/2006 Cresta Sfera Die doppelte Nexus 8 macht Furore. Ein Doppel-Kettenblatt bringt die Sorglos-Nabe auf Hochtouren. Die Fahrdynamik profitiert davon. Es wurde Rahmen, Ausstattung und Komfort getestet. … zum Test

Neuester Test: 28.04.2014
 

» Alle Tests anzeigen (10)

Tests


Testbericht über 12 Elektrofahrräder

Velojournal testet zusammen mit Kassensturz und dem welschen Konsumentenmagazin ABE zwölf Elektrovelos in Preiskategorien zwischen 1500 und gut 3800 Franken. Beim Labortest und vor allem bei den Fahrten am Jura-Südfuss zeigten sich deutliche Unterschiede. Testumfeld: Im Vergleich befanden sich zwölf …  


Testbericht über 12 Cresta Fahrräder

Auffallend in diesem Test: elf von 12 Tourenräder sind mit Bosch-Motor ausgestattet. …  


Testbericht über 8 Cresta Fahrräder

Im vergangenen Frühling testete velojournal zusammen mit dem ‚Kassensturz‘ Elektrovelos der 25- …  


Produktwissen und weitere Tests zu Cresta Bikes

Wo geht's lang? bike sport 5/2011 -  Wir hatten schon einige Gäste, die sich verirrt haben, weil sie zum idyllischen Bergdorf „Sin Salida“ fahren wollten … Sin Salida, das heißt auf Spanisch „ohne Ausgang“ und bedeutet schlicht und simpel „Sackgasse“. Auf orientierungslose Biker treffe ich natürlich immer wieder. Wie zum Beispiel auf diesen lustigen Gast aus Dänemark. Ich erinnere mich noch gut: Wir veranstalteten ein Fahrtechnikseminar mit Hans Rey und befanden uns in der Nähe eines Picknickplatzes im Orotavatal.

Wo sich Europa trifft active 2/2011 -  Mira willigt ein - wenn auch gelangweilt. Punkt 14 Uhr. Mira startet mit Obstbauer Lehle auf dem Traktor durch die Obstgärten, während sich ihr erschöpfter Vater zu einem Nickerchen hinlegt. Mutter Heidi ist schon auf der Rückfahrt von Stein nach Konstanz - sportlich noch immer per Rad. Gegenüber liegt die Insel Reichenau, auf der anderen Seite des Bodanrück im Überlinger See die Blumeninsel Mainau. Ziele für die nächsten Tage.

Fit am Berg RennRad 9/2012 -  Und schließlich zum Tour-de-France-Sieger. Bergauffahren ist eine Frage des Talents, des Trainings, der mentalen Stärke - und des Gewichts. Das haben auch die Hersteller erkannt. Gewichtstuning am Rad wurde zu einem eigenen Industriezweig. Jedes Gramm weniger Gewicht macht ein Rad mehrere Euro teurer. Das eigene Gewichtstuning, ist da billiger. Je steiler der Berg, desto größer werden die Vorteile für leichte Fahrer.

25 Pedelecs im Vergleich - Viele gute Modelle und drei Kaufwarnungen Die Zeitschrift „aktiv Radfahren“ hat 25 Pedelecs verschiedener Kategorien getestet, darunter 13 Räder für die Stadt und kürzere Ausflüge, fünf tourentaugliche Modelle, vier besonders schnelle Bikes, einen Nachrüstsatz, ein innovatives Produkt für Sportive und eines, von dem man dringend abrät. Allerdings ist das Leviatec E02 nicht das einzige Pedelec, bei dem man eine Kaufwarnung ausspricht.

Das richtige Elektrorad ElektroRad Nr. 1 (Februar 2012) -  Eine Vollladung kostet übrigens keine 10 Cent. Mit 500,- Euro Betriebskosten könnten Sie die Welt umrunden! Welche Schaltung für welchen Einsatz? Wenn Sie sich für ein E-Rad mit Rücktritt entscheiden testen Sie unbedingt das Schaltverhalten, hier kommt es zum Teil zu Verzögerungen bedingt durch das Ausschalten des Motors vor dem Schaltvorgang. Ein ebenfalls bedeutsamer Punkt, auf den Sie achten sollten, ob mit oder ohne Rücktritt: Wie leicht lässt sich die Gangschaltung an der Steigung bedienen?

Montafon bike sport 8/2008 - Das Montafon liegt ganz in Österreichs Westen, in Vorarlberg. Es bietet ein breites Angebot für Biker und eine grandiose Landschaft. bike sport news stellt Ihnen in einem Reviertest aus der Ausgabe 8/2008 das Montafon im Westen Österreichs vor und prüft es auf die Radsporttauglichkeit.

Kopf an: Motor aus. - Für null CO2 auf Kurzstrecken. aktiv Radfahren 5/2010 -  Und ein provokanter Kinospot kolportiert: „Ein knackiger Hintern ist ein gutes Zeichen“, (dass der Kinobesucher, der sich vor Ihnen durch die Reihen quetscht, Fahrradfahrer ist). Klotzen statt kleckern Warum eine Kampagne fürs Fahrrad fahren und zu Fuß gehen? Die Autoindustrie verwendet alljährlich Millionen-, wenn nicht Milliardenbeträge, um ihren (schwindenden) Kunden das Autofahren schmackhaft zu machen. Und auch Bus & Bahn klotzen, statt nur zu kleckern.

Bruchpiloten, Gesundheitsrowdies, lebensmüde? bike sport 5/2009 -  Professioneller MTB-Sport, Freizeit-Touren, Radwandern, die Fahrt zum Bäcker um die Ecke – das kommt alles in einen Topf. »ONE INJURY PER 1 000 HRS OF BIKING« Dieses Statement stammt aus der orthopädischen Praxisklinik München-Schwabing (Gaulrapp et al.), und betrachtet man nun einmal Zwillingscraft selbst, so bestätigt sich: »Hals- und Beinbruch« bilden wirklich die Ausnahme. Seit vier Jahren sind sie nun schon fast permanent unterwegs.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Cresta Velos. Ihre E-Mail-Adresse: