Cresta Fahrräder

(9)
Sortieren nach:  
Cresta E-Drive Giro (Modell 2014)
1
Cresta E-Drive Giro (Modell 2014)

E-Bike; Rahmenmaterial: Aluminium

„Verdienter Testsieger: Starker Motor, seriöse Ausstattung. Dank geringem Energieverbrauch für einen 400-Wh-Akku erstaunliche Reichweite. Der Rahmen sollte für schwere Fahrer oder für einen …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

2
Cresta Corso RS Disc Para - Shimano Deore (Modell 2013)

E-Bike

„Schickes E-Rad, das sich agil zeigt, kräftig Anstiege erstürmt, lässig geradeaus läuft. Eigentlich ‚Sehr gut‘, wegen verstärktem Rahmenflattern leider nur ‚befriedigend‘.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

eDrive Giro (Modell 2011)
Cresta E-Drive Giro (Modell 2011)

E-Bike

Motor (25%): „sehr gut“ (5 von 5 Punkten); Fahrgefühl (25%): „gut - sehr gut“ (4,5 von 5 Punkten); Reichweite (20%): „genügend“ (3 von 5 Punkten); Bedienung (15%): „sehr gut“ (5 von 5 Punkten); …

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

Cresta E-Drive-Allround
Cresta E-Drive-Allround

E-Bike; Keine Federung; Rahmenmaterial: Aluminium

„... Auf der Testfahrt beschleunigte er flott und leise, allerdings erst nach ungefähr einer halben Pedalumdrehung. Je nach Unterstützungsstufe nimmt sich der Motor bei Tempo 22 bis 25 km/h zurück.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 

Weitere Informationen in: velojournal, Heft 3/2010 Der Jahrgang 2010 Spätestens seit dieser Saison gehört es fast schon zum guten Ton einer Velomarke, auch E-Bikes anzubieten. Eine Marktübersicht ist schwierig geworden. Hier die aus Sicht von velojournal interessantesten Neuheiten. Was wurde getestet? Im Test befanden sich sieben Elektrofahrräder. … zum Test

Cresta Arena Country
Cresta Arena Country

Citybike; Keine Federung; Rahmenmaterial: Aluminium

„Plus: breites Schaltspektrum; Wahlmöglichkeiten durch Custom-Made-Fertigung. Minus: Rücklicht mit Batterie.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
Cresta Viva Mono
Cresta Viva Mono

Citybike; Keine Federung; Rahmenmaterial: Aluminium

„Breiter und angenehm tiefer Durchstieg. Die Rahmensteifigkeit ist nicht super, aber genügend. Verblüfft hat das geringe Gewicht, was das Modell sehr flink macht. Deshalb wurde das Rad schnell zum …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

NomadeRS
Cresta Nomade RS

Reiserad

„Baukasten-Reiserad auf sehr guter Basis. Ein eleganter, sauber verarbeiteter Rahmen, hochwertige Komponenten an der richtigen Stelle und ausgewogene Fahreigenschaften sind die Stärken des Nomade RS.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Weitere Informationen in: RADtouren, Heft 1/2008 Auf großer Fahrt Die Kettenschaltung bleibt ein Klassiker bei Reiserädern. Viele Reiseradler schätzen sie wegen ihres geringen Gewichts, des großen Übersetzungsspektrums und nicht zuletzt wegen des niedrigen Preises. RADtouren hat zwölf Reiseräder auf ihre Eignung für die große Tour getestet: sechs Räder für hohe Ansprüche mit Wahlmöglichkeiten, fünf hochwertige Serienräder und einen Randonneur. Was wurde getestet? Im Test waren zwölf Reiseräder mit den Bewertungen 4 x „sehr gut minus“, 4 x „gut plus“, 1 x „gut“ und 3 x „gut minus“. Getestet wurden unter anderem die Kriterien Fahrleistungen, Komfort und Ausstattung. … zum Test

Cresta Nomade GT

Trekkingrad

„... Seine Basis-Ausstattung ist überlegt und kompetent gewählt. Das Rad begeistert mit überzeugenden Fahreigenschaften, ob mit oder ohne Gepäck.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Cresta Sfera Lite
Cresta Sfera Lite

Trekkingrad

„... Das Sfera überzeugt durch sein problemloses Handling und kann mit jedem Kettenschaltungsrad mithalten. Es beschleunigt mit spielerischer Leichtigkeit, steuert sich präzise und bleibt jederzeit “

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Weitere Informationen in: Trekkingbike, Heft 4/2006 Cresta Sfera Die doppelte Nexus 8 macht Furore. Ein Doppel-Kettenblatt bringt die Sorglos-Nabe auf Hochtouren. Die Fahrdynamik profitiert davon. Es wurde Rahmen, Ausstattung und Komfort getestet. … zum Test

 

» Alle Tests anzeigen (10)

Tests


Testbericht über 12 Elektrofahrräder

Velojournal testet zusammen mit Kassensturz und dem welschen Konsumentenmagazin ABE zwölf Elektrovelos in Preiskategorien zwischen 1500 und gut 3800 Franken. Beim Labortest und vor allem bei den Fahrten am Jura-Südfuss zeigten sich deutliche Unterschiede. Testumfeld: Im Vergleich befanden sich zwölf …  


Testbericht über 12 Cresta Fahrräder

Auffallend in diesem Test: elf von 12 Tourenräder sind mit Bosch-Motor ausgestattet. …  


Testbericht über 8 Cresta Fahrräder

Im vergangenen Frühling testete velojournal zusammen mit dem ‚Kassensturz‘ Elektrovelos der 25- …  


Produktwissen und weitere Tests zu Cresta Bikes

So machen Sie Ihr Rad wartungsärmer! aktiv Radfahren 4/2010 -  Die Bremsklötze selbst sind zudem extrem leicht und ohne Werkzeug austauschbar. Perfekt! Idworx setzt auf die Spezialversion in „Firm-Tech“-Ausführung, welche beim Radausbau noch einfacher zu bedienen und leichter ist. 8 Schutzblech Lange Schutzbleche wirken aktiv für mehr Wartungsarmut, da sie Schmutz und Dreck von den Schalt- sowie Bremskomponenten abhalten. Ein zusätzlicher Spritzlappen am Ende erhöht die Schutzwirkung zusätzlich.

Bruchpiloten, Gesundheitsrowdies, lebensmüde? bike sport 5/2009 -  Professioneller MTB-Sport, Freizeit-Touren, Radwandern, die Fahrt zum Bäcker um die Ecke – das kommt alles in einen Topf. »ONE INJURY PER 1 000 HRS OF BIKING« Dieses Statement stammt aus der orthopädischen Praxisklinik München-Schwabing (Gaulrapp et al.), und betrachtet man nun einmal Zwillingscraft selbst, so bestätigt sich: »Hals- und Beinbruch« bilden wirklich die Ausnahme. Seit vier Jahren sind sie nun schon fast permanent unterwegs.

Fränkische Schweiz - Trail-Abenteuer zwischen Höhlen, Ruinen und Bierkellern World of MTB 6/2012 -  Für Biker gibt es mit der Strecke Pottenstein-Pegnitz einen der besten Singletrails Deutschlands als offiziell ausgeschriebene Tour. Doch auch abseits davon bietet die Gegend genug Abwechslung für ein verlängertes Bike-Wochenende. ÜBER DEN TELLERRAND BLICKEND Der Großteil unserer MTB-Freunde ist primär in unserem heimatlichen Gebiet um Erlangen unterwegs. "Erlangen?", werden die meisten nun fragen.

Tourissimo! aktiv Radfahren 1-2/2011 -  Aber das Licht ist die falsche Stelle. Dazu ist das Rad leider schwer und eher träge. Leider nicht überzeugend. Das N im Namen des Panther steht hier für die bei Trekkingrädern noch unübliche NuVinci-Nabe. Als einziges Rad im Test schaltet das Gepard über das stufenlose Getriebe. Der Rahmen mit hoch und querovalisierten Rohren führt teilweise Kabel und Züge im Innern. Die Kette spannt man per Excenter.

Der Fahrradflüsterer RennRad 11-12/2011 -  s gab eine Zeit, da durften Hersteller ihre Räder noch so schnell bauen, wie sie wollten, ohne dass UCI-Kommissaere einen unfairen Vorteil monierten. Das Cratoni gehört zu dieser Gattung. Das kleine Vorderrad und das große Hinterrad sollten eine aerodynamischere Sitzposition schaffen. Das gebogene Sitzrohr sollte über den verringerten Radstand ebenfalls der Aerodynamik dienen. Das Verbot dieser Konstruktion scheint dem Hersteller Recht zu geben.

Lust auf Touren ElektroRad 1/2013 -  Die Shimano-Deore-Kettenschaltung passt zum Antrieb und bietet mit 27 Gängen eine ordentliche Bandbreite. Die hydraulischen Scheibenbremsen sind griffig und sorgen für Sicherheit auf der Tour. der name iSt Programm Wheeler setzt nach wie vor auf den gängigen BionX-Antrieb. Dieser setzt zunächst sanft ein, entfaltet dann aber merklich seine volle Schubkraft. Temporeiche Fahrten in der Ebene sind damit genauso wenig ein Problem wie Anstiege am Berg.

Montafon bike sport 8/2008 - Das Montafon liegt ganz in Österreichs Westen, in Vorarlberg. Es bietet ein breites Angebot für Biker und eine grandiose Landschaft. bike sport news stellt Ihnen in einem Reviertest aus der Ausgabe 8/2008 das Montafon im Westen Österreichs vor und prüft es auf die Radsporttauglichkeit.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Cresta Velos. Ihre E-Mail-Adresse: