Arrow Fahrräder

(11)
Sortieren nach:  
Arrow SXC 0.1

Mountainbike

„Entspannte Tourer finden im Arrow ein sehr komfortables Rad, das auf Schotterpisten und Waldwegen voll punktet. ...“

Vergleichen
Merken

4 Testberichte

 

Arrow TXC Expert

Mountainbike

„Gelungener Auftritt: am TXC Expert finden Highspeed-Piloten Gefallen, die es eher bergauf als bergab krachen lassen wollen. Die Ausstattung ist für den Preis des Bikes solide, aber unspektakulär. …“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

Arrow SD 16

Mountainbike

„... Hier gibt's deutlich zu wenig Bike fürs Geld!“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

Arrow XC Ten Race
Arrow XC Ten Race

Mountainbike

„Das Arrow hätte das Potential zu mehr. Doch der zähe Manitou-Dämpfer lässt das Fahrwerk etwas unharmonisch arbeiten - das verspielt Punkte.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Arrow Pro XC Zero
Arrow Pro XC Zero

Mountainbike

„Gelungener Sportler zum fairen Preis.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Arrow Pro XC Marathon

Mountainbike

„Arrow hat mit dem Pro XC ein ausgewogenes Marathonbike zum fairen Preis im Köcher. Die Schwächen auf dem Prüfstand kosten aber eine bessere Note.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Arrow Super Duty Expert Disc

Mountainbike

„Das Arrow ist ein gutes Einsteigerbike für genüssliche Ausflüge ins Gelände. Es bringt besonders den Kids in der Stadt und im Dirtpark jede Menge Spaß ...“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Weitere Informationen in: aktiv Radfahren, Heft 4/2004 Rassiges fürs Gelände Was wurde getestet? Sechs Mountainbikes im Vergleich. Das Ergebnis lautet: 1 x „sehr gut “, 4 x „gut“ und 1 x „befriedigend“. … zum Test

Arrow TXC Sport

Mountainbike

„... fühlt sich besonders im Singletrail wohl. ...“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Arrow Trunion Sport

Mountainbike

„Gabel und Hinterbau sind nicht besonders gut ausbalanciert.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Arrow Sirius Blue Racing
Arrow Sirius Blue Racing

Mountainbike; Rahmenmaterial: Aluminium

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
Arrow Supermax
Arrow Supermax

Rennrad; Rahmenmaterial: Aluminium

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
 

» Alle Tests anzeigen (16)

Tests

bike

Testbericht über 10 Arrow Fahrräder

1700 bis 2000 Euro - Das ist die meistverkaufte Fully-Preisklasse. Investieren die Hersteller hier auch Ihr ganzes Know-How? 22 Mittelklasse-Bikes im Megatest. Testumfeld: Im Test waren zehn Marathon-Fullys mit den Bewertungen 2 x „sehr gut“, 7 x „gut“ und 1 x „befriedigend“. …  

MountainBIKE

Testbericht über 12 Arrow Fahrräder

Leicht, schnell, unkompliziert - viele MB-Leser ziehen das Hardtail dem Fully vor. …  

bike sport

Testbericht über 23 Arrow Fahrräder

‚Wir sagen es euch konkret‘: Frei nach den Fantastischen Vier haben wir zum Jahresbeginn 2006 einen …  


Produktwissen und weitere Tests zu Arrow Bikes

Eurobike Demoday - First ride, new bikes World of MTB 11/2013 -  Unser Testmodell ist mit einem Mix aus Shimano SLX und XT Komponenten und einer Rock Shox Reba RL Gabel bestückt. Einen Racer reißt das gerade nicht vom Hocker, doch gibt es das Modell auch zum Beispiel mit einer Sram XX1 Schaltung. FIRST RIDE Marin hat es verstanden und packt auf sein Carbon-Hardtail einen 710 Millimeter breiten Lenker, verpasst dem Rahmen ein tendenziell längeres Oberrohr und wählt einen kurzen 80-Millimeter-Vorbau.

Elektrofahrräder: „Fahrt ins Ungewisse“ test (Stiftung Warentest) 4/2012 -  Der Elektroantrieb bringt bis zu 250 Watt und nimmt mit steigender Geschwindigkeit ab. Bei 25 km/h schaltet er aus. Will der Fahrer schneller sein, muss er selbst treten - oder auf Rückenwind hoffen. Fahrer solcher Pedelecs können sich beruhigt zurücklehnen: Ihr Gefährt ist wie herkömmliche Fahrräder über die Privathaftpflicht geschützt. Pedelec 45 brauchen Kennzeichen Die zweite Gruppe ist deutlich schneller.

Harter Kampf bike sport 1-2/2010 -  Hutchinsons Cobra Pneus mit feinem Profil sind laufruhig und bieten auf festem Gelände guten Halt und Sicherheit. Passend zu Ausrichtung und Aluminium-Stil passen das FSA-Cockpit und die entsprechende Sattelstütze. Unterrohrgusset am Bianchi, um den Rahmen in dieser Stresszone zu verstärken. In Italien verstehen sie sich auf gutes, geschmackvolles Design, so hört man immer wieder. Nimmt man das Rad aus Treviglio in den Fokus, kann man nur nickend bestätigen: ja, und wie erst!

Im wilden Osten bike sport 7-8/2009 -  In mir dreht sich alles, mir ist schwindlig, mein Puls pocht in den Ohren. Doch was ist das? Hinter all dem Adrenalin in meinen Adern schiebt sich schön langsam ein ganz anderes Gefühl hoch: die Vernunft. Morgen muss ich noch gut und gerne 35 Kilometer Fahrrad fahren und sechs Wertungsprüfungen absolvieren. Deswegen bin ich eigentlich hierhin, nach Altenberg, in den wilden Osten Deutschlands gekommen. »Verdammt Junge, das ist kein Downhillrennen! Das ist ein Enduro!

Im Stahlwerk Trekkingbike 4/2009 -  Bei der Stückzahl, aber auch bei der Produktion. Wenn sich der Kunde nach reiflicher Überlegung für eine bestimmte Schutzblechlänge, einen Reifentyp und seine Lieblings-Lenkergriffe entschieden hat, beginnt eine Montageprozedur, wie sie sonst wohl nur ein Fahrradmechaniker seinem Privatrad angedeihen ließe. Jeder Rahmen wird nicht nur nachgefräst, sondern auch exakt ausgerichtet. Dann kommt er auf einen Steifigkeits-Prüfstand. Wie stark weicht er nach links aus, wie stark nach rechts?

Der Herr der Räder RennRad 5/2010 - Kriegsflüchtling, Radfreak und Buddhist - Porträt eines außergewöhnlichen Menschen. Auf diesen 8 Seiten stellt die Zeitschrift Rennrad Radsportmagazin (5/2010) die faszinierenden Geschichte eines Mannes vor, der sein Leben den Fahrrädern verschrieben hat.

Phönix aus der Asche aktiv Radfahren 3/2009 -  Aus der Provinz in die Welt, vom eher hausbackenen Hersteller zur Hightech-Schmiede. Bescheiden und anspruchsvoll zugleich. Mit der weltbekannten Motorradschmiede hat übrigens die KTM Fahrrad GmbH nur noch den Namen gemein. Und den Standort. Mattighofen steht auf den weißen Verkehrschildern, die mich auf Nebenstraßen in stetigem Auf und Ab durch die herbstliche Landschaft im östlichen Salzburger Land leiten.

Eventvorschau bike sport 6/2009 -  Kaum dürfen die Marathonisti ihre geläuterten Wadln lockern, haben die Cross-Country-Profis ihren großen Auftritt. Denn das Eliterennen, »KitzAlpBike Cross Country presented by Bikeacademy« wird heuer wieder quasi zur »Prime Time« am frühen Samstagabend (18.00 Uhr) ausgetragen. Hier garantieren die Lokalmatadorinnen Elisabeth und Maria Osl für Gänsehautstimmung im Publikum! Abgerundet wird der Samstag der Superlative mit der Marathon-Party, der feierlichen Siegerehrung und mit Livemusik!

Stadtluft schnuppern aktiv Radfahren 3/2009 - Das Radfahren auf dem Land hat so seine Reize. Wenig Verkehr auf den Straßen, viel unberührte Natur, kein Stress, keine Hektik. Gemütlichkeit eben. Doch immer mehr Menschen entdecken nun ein neues Radrevier: die Stadt. Großzügig angelegte Fahrradstraßen, Fahrradbusse, Fahrradparkhäuser, fahrradfreundliche Hotels oder geführte Sightseeing-Touren durch die historische Altstadt machen trotz vermeintlichem Verkehrschaos das Fahrradfahren in der Stadt zu einem außergewöhnlichen Erlebnis. Im vergangenen Jahr kürte der ADFC in seinem Fahrradklimatest die zehn fahrradfreundlichsten Städte Deutschlands. Wir stellen Sie Ihnen alle der Reihe nach vor und beginnen mit den Plätzen 10 und 9: Karlsruhe und Bielefeld! Im ersten Teil der Serie „Deutschlands fahrradfreundliche Städte“ aus der aktiv Radfahren 3/2009 werden Ihnen die Vorzüge der Städte Karlsruhe und Bielefeld für Fahrradfahrer näher gebracht.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Arrow Velos. Ihre E-Mail-Adresse: