Arrow Fahrräder

(11)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Aluminium (2)

Produktwissen und weitere Tests zu Arrow Bikes

Nur Fliegen ist schöner ElektroRad 4/2014 - Der Kennzeichenhalter ist ein wenig wackelig, das wird aber geändert. schaltunteRbRechunG Wie schon bei den Kalkhoff- und Raleigh-Modellen garniert Focus das Thron mit einer zusätzlichen Schaltunterbrechung. Beim Treten setzt der Zug auf die Kette kurzfristig aus, die Unterbrechungsdauer kann übers Display eingestellt werden. Das funktioniert wirklich gut und fällt vor allem bergauf mit einem weichen Schaltvorgang auf. Gefällig ist die gelungene Agilität des Thron.

Auf großer Tour aktiv Radfahren 6/2014 - Auf Komfort verzichten die Trengaentwickler abgesehen von ergonomischen Griffen beim 6.0 völlig: Federelemente gibt's keine, Dämpfung nur durch die Reifen. Ausstattungstechnisch hat das Trenga sLH allerdings einiges zu bieten. 30 Gänge umfasst die shimano "LX"/ "sLX"-Antriebseinheit und ist sich somit für keinen Anstieg zu schade, auch wenn es mal steil wird. Die bewährten Felgenbremsen von Magura sollten genügend sicherheitsreserven bieten.

Kassenschlager aktiv Radfahren 11-12/2013 (November/Dezember) - Fazit Schönes Design, ausgewogene Fahrleistungen, obendrein alltagstauglich - klar, dass das Hercules "Comfort 7" Kassenschlager wurde. Genuss-Tiefeinsteiger Falter, deutsche Traditionsmarke mit Charme, bringt mit dem "4.0" ein unaufgeregtes Stadtrad (Rad gibt's auch 2014), das genau für diesen Einsatz ausgerichtet ist. Auffallend ist sein tief gezogener Einrohrrahmen, der einen sehr angenehmen Einstieg bietet - prima für Stop-and-go-Verkehr in der Stadt.

Parkerlaubnis World of MTB 3/2013 - Von ehemals 160 Millimetern ist der Federweg auf inzwischen 180 Millimeter angewachsen, und auch die Geometrie sowie einige Details sind zeitgemäß angepasst worden. Das Gapstar ist das günstigste Modell der Torque-EX-Reihe - das merkt man ihm aber nicht an. Der hochwertige Rahmen überzeugt durch gute Verarbeitung und eine durchdachte Konstruktion. Die Anbauteile sind für ein Rad dieser Preisklasse absolut überdurchschnittlich.

Das neue Bike des Weltmeisters? World of MTB 3/2013 - Dieser ist an Gabel und Hinterbau mit einer Achse für Schnellspanner ausgestattet. Der Carbon-Rahmen ist im Klemmbereich des Spanners mit verschraubten Alu-Platten geschützt und macht einen reibungslosen Radaus- und -einbau möglich. Interessant ist auch die Art der Innenverlegung von Schalt- und Umwerferzug. Diese treten im vorderen Bereich des Unterrohrs in den Rahmen ein, wo eine Einstellung der Zuglänge möglich ist.

Europas Element Ride 3/2012 - Um den Spassfaktor zu erhöhen, drehen wir den negativ montierten Vorbau und sitzen sofort komfortabler. Die höhere Front bringt in steilen Abfahrten mehr Sicherheit, ohne die Aufwärtsqualitäten stark zu beeinflussen. Dank des kurzen Radstands und einem steifen Rahmen - blockiert fährt sich das Element wie ein Hardtail - ist das Element agil und verfügt über super Vortrieb. Ein schnelles Bike, das den Fahrer in ruppigem Gelände aber an seine Grenzen bringt.

Wo ein Stollenreifen Untergrund findet, ist man im Montafon auf Tour ... SkiMAGAZIN 3/2011 - Neben seiner Erfahrung und Bike-Kompetenz verfügt er über eine sattelfeste Portion Humor und weiß viele spannende Geschichten aus seinem Bikeralltag zu erzählen", berichtet eine Hoteliersfamilie aus Tschagguns. Was Markus noch weiß, ist, wo es die besten Schmankerln gibt. Die traditionelle Küche auf den Hütten verspricht eine gelungene Stärkung für beeindruckende Abfahrtsmöglichkeiten in Form von Tiefenmetern.

Die 96 besten Wintertipps aktiv Radfahren 11-12/2009 - 68. Vermeiden Sie bestmöglich die Zufuhr von viel Kaffee und Nikotin. Beide Stoffe führen zu einer schlechteren Durchblutung und sollten deshalb stark reduziert eingenommen werden. Fahrradsicherheit: 69. Ein hochwertiges Bügelschloss verhindert Gelegenheitsdiebstahl. Tipp: Abus X-Plus 54 Bügelschloss in Verbindung mit einem Tubus Locc Gepäckträger (integrierte Halter) bieten eine aufgeräumte Optik und einfachste Handhabung. 70.

Im wilden Osten bike sport 7-8/2009 - In mir dreht sich alles, mir ist schwindlig, mein Puls pocht in den Ohren. Doch was ist das? Hinter all dem Adrenalin in meinen Adern schiebt sich schön langsam ein ganz anderes Gefühl hoch: die Vernunft. Morgen muss ich noch gut und gerne 35 Kilometer Fahrrad fahren und sechs Wertungsprüfungen absolvieren. Deswegen bin ich eigentlich hierhin, nach Altenberg, in den wilden Osten Deutschlands gekommen. »Verdammt Junge, das ist kein Downhillrennen! Das ist ein Enduro!

Elektrisch und gut velojournal Spezial 2012 - Gleiches gilt auch für die Mittelmotoren von Bosch und Panasonic, welche die Kraft über die Kette auf das Hinterrad übertragen. Diese Modelle können über lange Zeit eine sehr konstante Kraft abgeben, im Gegensatz dazu fällt die Leis tung bei den meisten Radnabenmotoren mit der Zeit deutlich ab.

Das L-Prinzip RennRad 1-2/2009 - Der ‚Store Styrkeproven‘ – die große Kraftprobe – hat Kultstatus unter Radfahrern. Die 540 Kilometer werden nonstop durch die Mitsommernacht vom norwegischen Trondheim in die Hauptstadt Oslo gefahren. Für die meisten der fast 5 000 Teilnehmer steht der olympische Gedanke im Vordergrund. Nicht so für das Vitargo Team Germany: die 30 Fahrer rund um den deutschen Langstreckenspezialisten Axel Fehlau (37) wollen unter 16 Stunden fahren. Auf diesen Seiten des Rennrad Radsportmagazins (1-2/2009) wird die Fahrt des Vitargo Teams Germany von Trondheim nach Oslo beschrieben. Diese 540 Kilometer lange Radroute gilt als Kult und wurde vom Vitargo Team in unter 15 Stunden 19 Minuten bezwungen.

Neue Räder 2009! Teil 2 von 3 aktiv Radfahren 11-12/2008 - Stark: Trekkingräder mit Brooks-Sättel/Griffen („Vintage“) und Fitnessbikes („Synapse“), deren Hinterbauten flexen (spezielle Kettenstrebe für hohe Seitensteifigkeit plus Vibrationsdämpfung auch dank gebogenem Sitzrohr). ELECTRA VON DER CRUISER- ZUR FAHRRADMARKE Mit dem Verkauf von Graffiti-Bruchstücken aus der Berliner Mauer machten Benno Bänziger und Jeano Erforth jede Menge Kies, wanderten nach Kalifornien aus und gründeten die erfolgreiche Cruiser-Marke „Electra“.

Mit dem Rad in die Stadt aktiv Radfahren 5/2009 - Diesmal: Der Gesetzgeber erkennt das Potential des Radverkehrs und stellt Radfahrer Fahrzeugführern gleich. Unsere Leser wollen Sie auf den Sattel heben: Nie gab es so viele Zuschriften/tolle Tipps von Alltagsradlern für künftige Alltagsradler! Teil 2 der Serie ‚Räder der Redakteure‘ sowie eine Bilderstrecke ‚Gefahr erkannt, Gefahr gebannt‘ – so kommen Sie sicher ans Ziel. In dem zwölsetigen Ratgeber stellt aktiv Radfahren (5/2009) Tipps von anderen Radfahrern vor, wie man sicher durch den Straßenverkehr kommt.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Arrow Velos. Abschicken