Arrow Fahrräder

(11)

  • bis
    Los
  • Aluminium (2)

Produktwissen und weitere Tests zu Arrow Bikes

Die Zeit ist reif RennRad 1-2/2014 - Das ridley untersützt seinen Fahrer in jedem Gelände, es lässt sich leicht kontrollieren und macht damit viel Spaß. Specialized Crux elite Das Crux, die Crossversion des Straßenrenners tarmac, kommt im Modelljahr 2013/14 mit leicht abgeänderter ausstattung in die Läden. Specialized kombiniert die neuen hydraulischen S700 Scheibenbremsen von Sram mit der Sram rival 10-fach. eine Besonderheit bei der ausstattung sind auch die CX-Disc Laufräder von roval.

Europas Element Ride 3/2012 - Um den Spassfaktor zu erhöhen, drehen wir den negativ montierten Vorbau und sitzen sofort komfortabler. Die höhere Front bringt in steilen Abfahrten mehr Sicherheit, ohne die Aufwärtsqualitäten stark zu beeinflussen. Dank des kurzen Radstands und einem steifen Rahmen - blockiert fährt sich das Element wie ein Hardtail - ist das Element agil und verfügt über super Vortrieb. Ein schnelles Bike, das den Fahrer in ruppigem Gelände aber an seine Grenzen bringt.

Wo ein Stollenreifen Untergrund findet, ist man im Montafon auf Tour ... SkiMAGAZIN 3/2011 - Neben seiner Erfahrung und Bike-Kompetenz verfügt er über eine sattelfeste Portion Humor und weiß viele spannende Geschichten aus seinem Bikeralltag zu erzählen", berichtet eine Hoteliersfamilie aus Tschagguns. Was Markus noch weiß, ist, wo es die besten Schmankerln gibt. Die traditionelle Küche auf den Hütten verspricht eine gelungene Stärkung für beeindruckende Abfahrtsmöglichkeiten in Form von Tiefenmetern.

Im wilden Osten bike sport 7-8/2009 - In mir dreht sich alles, mir ist schwindlig, mein Puls pocht in den Ohren. Doch was ist das? Hinter all dem Adrenalin in meinen Adern schiebt sich schön langsam ein ganz anderes Gefühl hoch: die Vernunft. Morgen muss ich noch gut und gerne 35 Kilometer Fahrrad fahren und sechs Wertungsprüfungen absolvieren. Deswegen bin ich eigentlich hierhin, nach Altenberg, in den wilden Osten Deutschlands gekommen. »Verdammt Junge, das ist kein Downhillrennen! Das ist ein Enduro!

Produkte des Jahres velojournal 6/2009 - Man merkt es besonders, wenn man danach wieder auf ein ungefeder tes Velo steigt. Riese-Müller löst auch die Problemzonen Schutzbleche, Gepäckträger, Licht und schafft es, die Vollfederung mit Alltagstauglichkeit zu verbinden. Preis: 5719 Franken. Fazit: Gerade bei den höheren Geschwindigkeiten und dem höheren Gewicht des Elektrovelos ist eine gute Federung besonders sinnvoll.

Im Stahlwerk Trekkingbike 4/2009 - Bei der Stückzahl, aber auch bei der Produktion. Wenn sich der Kunde nach reiflicher Überlegung für eine bestimmte Schutzblechlänge, einen Reifentyp und seine Lieblings-Lenkergriffe entschieden hat, beginnt eine Montageprozedur, wie sie sonst wohl nur ein Fahrradmechaniker seinem Privatrad angedeihen ließe. Jeder Rahmen wird nicht nur nachgefräst, sondern auch exakt ausgerichtet. Dann kommt er auf einen Steifigkeits-Prüfstand. Wie stark weicht er nach links aus, wie stark nach rechts?

Der Herr der Räder RennRad 5/2010 - Kriegsflüchtling, Radfreak und Buddhist - Porträt eines außergewöhnlichen Menschen. Auf diesen 8 Seiten stellt die Zeitschrift Rennrad Radsportmagazin (5/2010) die faszinierenden Geschichte eines Mannes vor, der sein Leben den Fahrrädern verschrieben hat.

Keine Massenware RennRad 7/2011 - Zudem geht auch das Feedback der Bahnfahrer in die Entwicklung unserer Rahmen ein und die Technik des Olympia-Bahnrades 2008 wurde ja auch für die Kimera-Straßenrahmen verarbeitet. die niederlande ist das Land des Fahrrades. Wie viel holland steckt in Koga und wie viel Internationalität? Wir haben natürlich tiefe holländische Wurzeln und in unserer Heimat die meisten Käufer. Aber unser Blick ist auch international ausgerichtet, wir wollen den Export ausweiten.

Stadtluft schnuppern aktiv Radfahren 3/2009 - Das Radfahren auf dem Land hat so seine Reize. Wenig Verkehr auf den Straßen, viel unberührte Natur, kein Stress, keine Hektik. Gemütlichkeit eben. Doch immer mehr Menschen entdecken nun ein neues Radrevier: die Stadt. Großzügig angelegte Fahrradstraßen, Fahrradbusse, Fahrradparkhäuser, fahrradfreundliche Hotels oder geführte Sightseeing-Touren durch die historische Altstadt machen trotz vermeintlichem Verkehrschaos das Fahrradfahren in der Stadt zu einem außergewöhnlichen Erlebnis. Im vergangenen Jahr kürte der ADFC in seinem Fahrradklimatest die zehn fahrradfreundlichsten Städte Deutschlands. Wir stellen Sie Ihnen alle der Reihe nach vor und beginnen mit den Plätzen 10 und 9: Karlsruhe und Bielefeld! Im ersten Teil der Serie „Deutschlands fahrradfreundliche Städte“ aus der aktiv Radfahren 3/2009 werden Ihnen die Vorzüge der Städte Karlsruhe und Bielefeld für Fahrradfahrer näher gebracht.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Arrow Velos. Abschicken