Reit- & Pferdebedarf

(112)
Sortieren nach:  
Bremsen-Falle Fly-Stop
1
Busse Bremsenfalle Fly-Stop

„... Im Praxistest übertraf sie alle Erwartungen. Die Zahl der Blutsauger wurde etwa 50 Meter rund um die Falle deutlich dezimiert. ... Das Beste an der Bremsenfalle ist: Sie kommt ohne jegliche …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 2 Meinungen

 

Heu-Behälter
2
Heutoy Heubehälter

„Fressverhalten: Pferde sind sehr lange mit Fressen beschäftigt. Die Nüstern werden von dem Kunststoff abgedeckt. Daher sehr geringe Staubbelastung. Teilweise entwickelten die Pferde richtig Spaß am …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Magic Brush
3
Kerbl MagicBrush

Fellpflege

Sehr positiv ist der geringe Betrag, den man für die Pflegebürsten hinlegen muss. Im Vergleich der erbrachten Leistungen ein äußerst interessantes Angebot. Weniger gefallen hat die Standfestigkeit der einzelnen Borsten, da sie sich leicht verformen. Zudem ist die Reinigung der MagicBrush am besten mit einer zweiten Bürste zu bewerkstelligen, ansonsten lassen sich die darin verfangenen Haare nicht so gut abstreifen. Die Zeitschrift Mein Pferd schlägt vor, für jeden Teil des Körpers des Pferdes jeweils eine Bürste zu nehmen.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 4 Meinungen

 

 
Loesdau New Brasilia
4
Loesdau New Brasilia

Pferdedecke

Ausstattung: 5 von 5 Punkten; Praxistest: 4 von 5 Punkten; Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Longiergurt Save-My-Spine
5
Barefoot Save-My-Spine

„... Das Hinterbein kann weit untertreten, und Qablis Rücken bewegt sich geschmeidig. Ich gurte noch einmal nach. Da der Gurt aber optimal sitzt ... muss ich ihn nicht durch einen strammen Gurt …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Sackheunetz
6
Löwer Sack-Heunetz

„Fressverhalten: Gut für kleinere Pferde und Pferde, die bereits an Heunetze mit größeren Maschen gewöhnt sind. Sehr kleine Maschenweite sorgt für lange Beschäftigung und wenig Staubentwicklung. Im …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Softshell-Decke
7
Loesdau Softshelldecke Horse-Friends

Pferdedecke

Ausstattung: 5 von 5 Punkten; Praxistest: 5 von 5 Punkten; Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Freestyle 1200D Standard
8
Ekkia Freestyle 1200 D Standard

Pferdedecke

„... Kleine Details sorgen für große Bewegungsfreiheit. Elastische Beinschlaufen an den Hinterbeinen und eine Falte an der Schulter sorgen dafür, dass Ihr Pferd sich ungehindert fortbewegen kann. ... …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Sattelfell Zalea
9
Hofsattlerei Cosack Zalea

Sattelunterlage

„... Das Fell ist gut verarbeitet und hat keine störenden Nähte. ... Ich steige auf und fühle mich unbeschreiblich wohl im Sattel. Mein Bein liegt perfekt angeschmiegt am weichen Fell, und ich sitze …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Equitex Amiro Schabracke
10
Equitex Amiro Schabracke

Sattelunterlage

Ausstattung: 5 von 5 Punkten; Praxistest: 5 von 5 Punkten.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Weitere Informationen in: Mein Pferd, Heft Nr. 11 (November 2013) Eine für alle Die Ansprüche an eine gute Sattelunterlage sind extrem vielschichtig. Die Schabracken von Equitex schaffen es, eine schöne Optik mit hohem Tragekomfort und ausreichender Strapazierfähigkeit in Einklang zu bringen. Im Praxistest war eine Sattelunterlage, die mit 15 von 15 Punkten bewertet wurde. Testkriterien waren Ausstattung, Praxistest und Preis-Leistung. … zum Test

 
Fütterungsautomat horse-Graze
11
Kerbl horseGraze

„... Da der Heuspender nur 70 Zentimeter hoch ist, kann Ihr Pferd daraus bequem und rückenschonend fressen. Die verzinkte Metallbox bietet auch keine scharfen Ecken, Kanten oder enge Zwischenräume, …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 7 Meinungen

 

Ice Vibe Circulation Therapy Boots
12
Horseware Ireland Ice Vibe

Gamaschen

Ausstattung: 4 von 5 Punkten; Praxistest: 5 von 5 Punkten; Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Dressur-Gerte
13
Fleck Dressurgerte

Gerte

Die Dressurgerte von Fleck ist insgesamt sehr hochwertig gearbeitet und verfügt über einen handlichen Soft-Wickelgriff.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Heunetz engmaschig (1 m hoch, 6 cm)
14
CG Christoph Gehrmann Heunetze engmaschig, Größe S (6 cm)

„Fressverhalten: Maschenweite gut für größere Pferde oder für die Gewöhnung an Heunetze geeignet. Durch den speziellen Verschluss mit einer Kordel können Pferde kein Heu von oben herauszupfen. Pferde …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Essence Filz-Satteldecke
15
Reitsport Falkensee Essence Filzsatteldecke

Sattelunterlage

An Satteldecken werden hohe Anforderungen gestellt. Die Essence Filzsatteldecke überzeugt auf ganzer Linie. Zum einen wird das Scheuern des Sattels verhindert und zum anderen der Schweiß des Pferdes aufgenommen. Das Material Filz ist atmungsaktiv und erlangte dadurch die „Top-Tipp“-Auszeichnung von Mein Pferd.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

16
STI Saddle Technology Incorporated Safety Breakaway Stirrups

Steigbügel

„... Die Steigbügel haben das Gütesiegel voll und ganz verdient, weil sie bei einem Sturz vom Pferd komplett mit dem Fuß abfallen und damit wirklich sicher sind. ... Der Mechanismus löst aus, wenn “

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Weitere Informationen in: Mein Pferd, Heft Nr. 10 (Oktober 2013) Damit keiner hängen bleibt Wer hätte das gedacht: Auch Westernreiter fallen mal vom Pferd und können in ihren Steigbügeln hängen bleiben. Die Safety Breakaway Stirrups der amerikanischen Firma STI verhindern das. Es wurde ein Steigbügel für den Reitsport unter die Lupe genommen und mit 15 von 15 Punkten bewertet. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Praxistest und Preis/Leistung. … zum Test

Sattel-Halter
17
Dipl.-Ing. Peter Rösler Sattelhalter

Ausstattung: 5 von 5 Punkten; Praxistest: 5 von 5 Punkten; Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

18
Euro-Star Fleece Sweat Blanket

Pferdedecke

Ausstattung: 5 von 5 Punkten; Praxistest: 5 von 5 Punkten; Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Warm-Up Massageschabracke
19
Mounty Horse And Sports Warm-Up-Massage-Schabracke

Ausstattung: 5 von 5 Punkten; Praxistest: 5 von 5 Punkten; Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 3 Meinungen

 

Flexi Pad
20
Kieffer Sattlerwarenfabrik Flexipad

Sattelunterlage

Mit überzeugenden Leistungen wartet die Satteldecke Flexipad auf. Hinsichtlich der gelungenen Materialmischung erhielt sie von der Zeitschrift Mein Pferd das „Top-Tipp“-Prädikat.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Neuester Test: 13.08.2014
 

1 2 3 4 5 6


» Alle Tests anzeigen (52)

Tests


Testbericht über 1 Reit- und Pferdebedarf

Jetzt ist endlich Schluss mit Bremsen, Mücken und Co – die Bremsenfalle Fly-Stop von Busse reduziert die Population von blutsaugenden Insekten im weiteren Umfeld fast gänzlich – ohne den Einsatz von Chemikalien, Umweltgiften oder Strom. Testumfeld: Eine Bremsenfalle befand sich auf dem Prüfstand. …  


Testbericht über 1 Heuspender

Der Futterautomat ‚horseGraze‘ von Kerbl ist einfach genial. Keine Langeweile mehr, kaum Staub, …  


Testbericht über 5 Satteltaschen

Sommerzeit ist Reisezeit. Damit man unterwegs gut gerüstet ist, müssen solide Satteltaschen her. …  


» Komplettes Produktwissen anzeigen (123)

Produktwissen

Brrr, ist das kalt! Es ist nicht zu übersehen, dass sich die frostigen Wintermonate bereits jetzt langsam, aber sicher ankündigen. Wir stimmen Sie darauf ein. Auf den folgenden 13 Seiten erfährt man durch die Zeitschrift Mein Pferd (11/2012) die besten Tipps zum Thema Reiten, Equipment, Gesundheit, …  

Wenn es im Rücken zwickt, läuft kein Pferd mehr gerne. Wie Sie die größten Fehler im Alltag …  

Wir züchten Sport- und Freizeitpferde, bilden sie für die unterschiedlichsten Disziplinen aus und …  


Produktwissen und weitere Tests zu Reit- & Pferdebedarf

Thema des Monats: Winter - bestens gerüstet Mein Pferd Nr. 11 (November 2012) - Brrr, ist das kalt! Es ist nicht zu übersehen, dass sich die frostigen Wintermonate bereits jetzt langsam, aber sicher ankündigen. Wir stimmen Sie darauf ein. Auf den folgenden 13 Seiten erfährt man durch die Zeitschrift Mein Pferd (11/2012) die besten Tipps zum Thema Reiten, Equipment, Gesundheit, Fütterung und Haltung an den kühlen Tagen. Außerdem wurden neue Winterprodukte vorgestellt, unter anderem: wärmende Handschuhe, kuschelige Reitwesten, Wohlfühl-Reithosen und vieles mehr.

Thema des Monats: Rücken - Entspannt unterwegs Mein Pferd Nr. 10 (Oktober 2012) - Wenn es im Rücken zwickt, läuft kein Pferd mehr gerne. Wie Sie die größten Fehler im Alltag vermeiden und Ihr Pferd individuell und rückenschonend trainieren. Auf den folgenden 15 Seiten stellt die Zeitschrift Mein Pferd (10/2012) das richtige Training für jede Pferde-Rückenform vor und zeigt außerdem, wie man sein Pferd durch Naturheilverfahren gesund erhalten kann. Zusätzlich werden die zehn größten Fehler, die den Pferderücken wirklich krank machen, benannt.

Thema des Monats: Bodenarbeit - Mehr Spaß & Abwechslung Mein Pferd Nr. 9 (September 2012) - Ungehorsame Pferde lernen im Round Pen das Einmaleins der guten Erziehung. Kreativübungen und Horse Agility sorgen dafür, dass es nicht langweilig wird. Auf 15 Seiten stellt die Zeitschrift Mein Pferd (9/2012) einige Übungen zur Pferdeerziehung wie Stangentraining, Rückwärts-Bergauf und Hütchenspiele vor. Ein Pferdetrainer erklärt die wichtigsten Basics.

Der richtige Flow ST.GEORG 9/2014 - Testumfeld: Im Praxistest befand sich eine Sattelunterlage, die nicht benotet wurde.

Die große Unbekannte Mein Pferd Nr. 11 (November 2012) - Die Borreliose ist in den letzten Jahren wie ein Schreckgespenst durch die Medien gegeistert. Ihre Gefahr für den Menschen steht außer Frage; wie weit jedoch Pferde von der Infektion betroffen sind, ist wenig belegt. Experten warnen nun vor Panikmache.

Paddocks im Alltagstest Mein Pferd Nr. 11 (November 2012) - Arbeitspraktisch und sicher soll er sein, trocken, sauber und schön anzusehen – die Aufgabenliste für einen Gruppenauslauf ist lang. Und im Winter wird er erst so richtig auf die Probe gestellt. Unsere Experten aus der Praxis verraten, was sich beim Paddockbau wirklich bewährt hat.

Thema des Monats: Lösungen für echte Problemfälle Mein Pferd Nr. 7 (Juli 2012) - Viele Pferde sind aus Angst, Widersetzlichkeit oder aufgrund von gesundheitlichen Problemen kaum zu kontrollieren. Dabei liegt die Lösung meist zum Greifen nah. Auf den folgenden 15 Seiten erklärt die Zeitschrift Mein Pferd (7/2012), wie man die Ursache von Steigen, Buckeln und Co. erkennt und wie man das Pferd dazu bringt, ruhig zu stehen und nicht mehr zu kleben. Zusätzlich erfährt man, wie man sein Pferd zum Helden werden lässt und es dazu bringt, Wasser lieben zu lernen.

In Alarmbereitschaft Mein Pferd Nr. 10 (Oktober 2012) - Stress ist Teil der Überlebensstrategie unserer Pferde. Doch durch die Domestizierung haben sich die Lebensumstände extrem verändert. Neue Stresssituationen führen zu Verhaltensstörungen und Krankheiten. So vermeiden Sie schädlichen Dauerstress.

Andere Tiere, andere Sitten Mein Pferd Nr. 8 (August 2012) - Greifvögel, Raubkatzen und Gänse müssen anders als Pferde trainiert werden, da sie von Natur aus nicht so menschenbezogen sind. Trotzdem ergeben sich aus der Interaktion mit ihnen wertvolle Tipps fürs Reiten, wie drei Tiertrainer verraten.

5-Sterne-Späne ST.GEORG Nr. 11 (November 2013) - Testumfeld: Im Praxistest war ein Produkt zur Pferdepflege. Eine abschließende Benotung gab es nicht.

Magische Gedanken Mein Pferd Nr. 7 (Juli 2012) - Es sind diese ganz besonderen Momente mit dem Pferd, die das Reiten so einzigartig machen. Was hinter dem Geheimnis steckt und wie Sie Ihr Pferd nur kraft Ihrer Gedanken lenken können, erklärt Mentaltrainer Andreas Mamerow.

Verladen: Gelassen in den Hänger Mein Pferd Nr. 6 (Juni 2012) - Der bekannte Ausbilder Peter Kreinberg zeigt, wie Sie Ihr Pferd ohne Stress verladen.

Rauf aufs Parkett Mein Pferd Nr. 8 (August 2012) - Spiegelblank geputzt, Mähne und Schweif in Form, alle Viere perfekt bandagiert – die natürliche Schönheit von Pferden lässt sich herrlich unterstreichen. Dabei kann ein Blick in die Trickkiste wahre Wunder bewirken. Wie man sein Pferd perfekt pflegen kann, verrät die Zeitschrift Mein Pferd (8/2012) auf diesen 4 Seiten.

Hurra, der Lenz ist da! ST.GEORG Nr. 5 (Mai 2012) - Sonne, Vögel, Blumen, der erste Grünschimmer auf den Bäumen - endlich ist Frühling. Zeit, dem Wintermuff Adieu zu sagen und sich mitsamt den Pferden auf die Sommersaison vorzubereiten. Dominique Wehrmann über die Saisonvorbereitung für Turnierpferde, den ersten Ausritt, Gesundheitsvorsorge fürs Pferd, das Großreinemachen im Stall und alles, was sonst noch zum Frühling dazugehört.

Gemeinsam stark Mein Pferd Nr. 9 (September 2012) - Fast alle Pferde tragen den Herpesvirus in sich. Dies bleibt meist so lange unbemerkt, bis die Krankheit ausbricht. Dann wird es kritisch, denn Herpes endet oft tödlich. Dass es sich trotzdem lohnt, den Virus zu bekämpfen und die Hoffnung nie aufzugeben, beweist diese Geschichte.

Ohne Umwege ... ST.GEORG Nr. 6 (Juni 2012) - ... Ins Ziel - darauf kommt's im Stechparcours an. Denn Sieger ist, wer am schnellsten fehlerfrei den Kurs beendet. Global Champions Tour-Gewinner, Weltranglistenerste, Mannschaftsweltmeister und Springlegenden haben uns verraten, wie sie fürs Stechen trainieren und worauf es beim ‚Schnibbeln‘ im Stechparcours ankommt.

Blutsauger adé ST.GEORG Nr. 7 (Juli 2013) - Testumfeld: Im Check befand sich ein Insektenspray für Tiere. Es wurde keine Endnote vergeben.

Früherkennung ST.GEORG Nr. 3 (März 2012) - Fohlenbeurteilung - eine heikle Sache: Zu schwierig ist es, Talentschwerpunkte im Fohlenalter zu benennen. Aber ohne eine Begutachtung des Nachwuchses geht es auch nicht. Julia Wentscher hat sich mit Big Names aus der Züchterszene über Fohlenbeurteilung unterhalten und anschließend Schnappschüsse von ‚Pferde-Promis‘ den Experten zur Beurteilung vorgelegt.

Nichts wie raus! ST.GEORG Nr. 4 (April 2012) - Die Weidesaison beginnt - endlich gibt es wieder Abwechslung im Alltag. Damit der Weidegang auch wirklich zur Erholung wird, haben wir das Wichtigste rund ums optimale Weidenmanagement, das korrekte Anweiden und die Gefahren, die auf einer Weide lauern, zusammengestellt.

Grenzenlos frei im Offenstall Mein Pferd Nr. 6 (Juni 2012) - Das Thema Offenstall sorgt immer wieder für Gesprächsstoff. Dabei sind sich alle einig: Pferde brauchen ausreichend Auslauf und Bewegung. Doch welche Möglichkeiten gibt es, und wie sieht ein artgerechter Offenstall aus? Und gibt es den perfekten Offenstall, der für jedes Pferd geeignet ist?

So wird jedes Pferd zum Partner Mein Pferd Nr. 6 (Juni 2012) - Man braucht kein Westernreiter zu sein, um sein Pferd am Boden sensibel auszubilden. Und selbstverständlich geht es auch mit einem normalen Stallhalfter. Wichtig ist nur, dem Pferd mit Gefühl zu vermitteln, was man möchte - der Erfolg ist verblüffend.

Urlaub - Reisen zu Pferd Mein Pferd Nr. 3 (März 2012) - Jeder hat andere Vorstellungen vom perfekten Urlaub. Deswegen bieten wir für jeden etwas an: Ritte quer durch Ihre Heimat oder am Meer entlang. Plus: die richtige Planung.

Kampf den Plagegeistern Mein Pferd Nr. 8 (August 2013) -  Dabei ging es mir jedoch gerade um diesen Teil des Körpers. "New Brasilia" war eine der wenigen Fliegen-Ausreitdecken, die mir geeignet erschienen. Die Handhabung von "New Brasilia" ist einfach: Die Decke wird dem gesattelten Pferd übergelegt und wie eine Abschwitzdecke vorne mittels Klettverschluss und Schnallen befestigt. Der Bauchlatz wird mit einer dreifachen elastischen Begurtung mittels Schnallen auf jeder Seite geschlossen.

Teamgeist Mein Pferd Nr. 10 (Oktober 2012) -  Wer jedoch ein paar Regeln beachtet, kann das Risiko für ungeplante Wettrennen oder riskante Überholmanöver klein halten, und die Vorteile des Gruppenausritts für die Arbeit mit seinem Pferd sinnvoll nutzen. Denn das Ausreiten in der Gruppe gehört zur Grundausbildung jedes Reiters, ist sich Pferdewirtschaftsmeister Johannes Beck-Broichsitter sicher. Der Ausbilder richtet auf seinem Hof im schleswig-holsteinischen Heist (www.johannenhof.de) regelmäßig Kurse zum Erwerb der Trainerlizenzen aus.

Entspannt galoppieren leicht gemacht Mein Pferd Nr. 10 (Oktober 2012) -  Dadurch werden Hände und Schenkel unruhig. Der Fuß rutscht zu tief in die Bügel, Knie und Absatz werden hochgezogen. In der Folge ist eine vernünf tige Galopphilfe mit der Wade nicht mehr möglich. 3. Die Hilfengebung ist fehlerhaft. Häufig gibt der Reiter die Anlehnung völ lig auf, schmeißt die Zügel weg und treibt dann zu spät. Dadurch glaubt das Pferd, es soll im Trab schneller werden. Das Gegen teil ist eine rückwärts ziehende Hand oder ein übertriebener Einsatz mit dem Schenkel.

Ein neues Sitzgefühl Mein Pferd Nr. 10 (Oktober 2012) -  Mit den dargestellten Übungen arbeiten beide stärker zusammen", so Grebe. "Das Ziel ist dabei ein lockeres Durchfedern des Fußgelenks. Das ist eine Körperreaktion, die automatisch entsteht, wenn der Reiter der Pferdebewegung im Sattel losgelassen folgen kann. Der Fehler liegt nicht im hochgezogenen Absatz, sondern im festen Becken und in der Psyche der Reiterin." Daher macht die Reiterin Übungen, um ihr Becken zu mobilisieren.

Digital aufgesattelt mit Equiscan Mein Pferd Nr. 11 (November 2012) -  Für die Grundmessung hat Sandra A. 99 Euro bezahlt, zuzüglich der Sattel überprüfung für 49 Euro. Nachdem Sandra A. die Daten der Equiscan-Messung an eine Sattlerin ihres Vertrauens gesendet hatte, schickte diese zwei Testsättel. Die Pferderückenvermesserin legt erneut den Topographen in den Sattel und erkennt, dass dieser wirklich zu passen scheint. Für Sandra A. steht fest, dass bisher kein Sattel besser auf Rockys Rücken lag. Auch Angela Hundgeburth schwärmt von dem neuen System.

Den Dreh raus Mein Pferd Nr. 11 (November 2012) -  Fazit: "Das Zusammenspiel der Schenkel, die einseitige Gewichtsverlagerung und der Drehsitz machen beim Abwenden die Musik. Sobald der Reiter im Unterbewusstsein gelernt hat, seine Blickwendung zu schulen (also ohne darüber nachdenken zu müssen), wird die Hilfengebung einfacher und konkreter und führt nicht mehr zu Missverständnissen zwischen Pferd und Reiter", macht Jochen Schumacher allen Reitern mit diesem Problem Mut.

Entdecken Sie die Stärken des Viertakts Mein Pferd Nr. 11 (November 2012) -  Die rechte Tür ist offen, da dort kein Schenkel Druck ausübt. Nun führen Sie beide Zügelhände ruhig nach rechts, so dass die linke Hand am Hals anliegt, aber nicht über den Mähnenkamm reicht. Der Druck am Gebiss muss beidseitig gleich sein. Jetzt lassen Sie Ihrem Pferd Zeit zum Nachdenken. Die kleinste Idee in die richtige Richtung, schon eine Gewichtsverlagerung nach rechts, sollten Sie belohnen und eine Pause machen.

Der Natur auf der Spur Mein Pferd Nr. 11 (November 2012) -  Der Bewegungsdrang ist eine Urgewohnheit des Pferdes", sagt Birgit Sauter. "Auch regelmäßig gerittene Pferde müssen die Möglichkeit haben, diesem Trieb nachzugehen. Wenn dies nicht gegeben ist, führt die Triebstauung zu Verhaltensstörungen in Form von Übersprungshandlungen wie zum Beispiel Kopfschlagen oder zu Spannungen beim Reiten." Bestrafen wir eine Trieb- oder die Instinkthandlung, so ist das für das Pferd nicht nachvollziehbar.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Reit- & Pferdebedarf. Ihre E-Mail-Adresse:


Reiten ist nach wie vor ein ziemlich teures Hobby. Hochwertige Reitstiefel und -handschuhe sowie ein Reithelm sind wohl das mindeste, was sich ein leidenschaftlicher Pferdeliebhaber zulegen sollte. Darüber hinaus sind ein eigener Sattel, ein Halfter, eine Abschwitzdecke und Gamaschen für das Pferd sinnvoll.


Wer den Reitsport betreiben möchte, muss auch bereit sein, ziemlich hohe Kosten zu tragen, die die dazu nötige Ausrüstung mit sich bringt. Im Gegensatz zu normalen Schuhen zeichnen sich Reitstiefel beispielsweise durch eine einteilige, durchgehende Sohle aus, die jedes mögliche Verhaken der Stiefel im Steigbügel beim Stürzen verhindern soll. In der Regel werden Reiterstiefel aus Leder-, Gummi- oder Polyvinylchlorid hergestellt, wobei sich für Dressur, Spring-Parcour, Polo-Sport und Geländereiten wie etwa auf der Jagd jeweils verschiedene Stiefel besser eignen. Gute Reiterhandschuhe sind vor allem bei kaltem Wetter unabdingbar, während ein Reithelm beziehungsweise eine Reitkappe eine wichtige Rolle für den Kopfschutz spielen. Je nach Wetter und Art des Reitens ziehen Pferdeliebhaber außerdem spezielle leichte oder wärmende Jacken und Reithosen oder Chaps an. Der Sattel ist zweifelsohne der wichtigste Ausrüstungsgegenstand beim Reiten und sollte daher genau zum Reiter und dem Pferd passen. Auf vielen Reithöfen kann man zwar Sättel mieten, doch ist ein eigener Sattel sicherlich die bessere Wahl. Synthetische Sättel bringen dabei zwar im Vergleich zu Ledersätteln ein paar Hundert Gramm weniger auf die Waage und sind leichter zu reinigen, halten jedoch nicht lange und weisen eine etwas niedrigere Belastbarkeit auf. Je nach Anwendungszweck und Reitstil greifen erfahrene Reiter entweder zu Trachtensätteln, die als Arbeitssättel konzipiert sind, oder zu Pritschensätteln, die als Sportsättel dienen. Stallhalfter verwenden Pferdeliebhaber zum Führen und Anbinden des Tieres, während mit einem Reithalfter beziehungsweise einem Zaumzeug das Pferd beim Reiten gelenkt wird. Wer sich besonders sorgfältig um das Pferd kümmert, hält außerdem eine Abschwitzdecke für sein edles Ross bereit, die den Schweiß optimal nach außen leitet und das Pferd vor Zugluft schützt. Wenn das Tier zudem empfindliche Beine hat, sind Gamaschen als Zusatzschutz gegen Verletzungen, Schmutz, Kälte und Feuchtigkeit zu empfehlen. Gute Gamaschen sind anatomisch geformt und können je nach Größe sowohl auf den Vorderbeinen als auch auf den Hinterbeinen verwendet werden.