links Zurück zum Produkt

60 Käufermeinungen zur Canon EOS 400D

Durchschnittswertung der Käufer
4,2 von 5
60 Bewertungen
5 Sterne
37
4 Sterne
3
3 Sterne
5
2 Sterne
3
1 Stern
3

  • Verfasst von: Thome.A.
    Datum:

    0x Zoom?

    Ich kenn mich mit Kameras nicht gut aus, würde mir aber gerne eine kaufen die auch einen angemessenen Zoom hat und die Canon EOS 400D scheint mir perfekt außer das beim optischen und beim digitalen Zoom im Datenblatt jeweils 0x steht.
    Das scheint mir aber nicht logisch. Heißt das, sie besitzt nur Playback Zoom oder liegt das am Objektiv wieviel Zoom eine Kamera hat? Oder hat das einfach niemand im Datenblatt eingegeben?
    Ich brauch dringend eine Antwort.

  • Verfasst von: Nina =)
    Datum:

    Eure Meinung zählt !

    Also ich würde mir sehr gerne zu Weihnachten eine EOS 400D wünschen weil sie mir bei Saturn als Einsteigerkamara geraten wurde. Darauf hin bin ich ins Internet gegangen und habe nach Meinungen gesucht und bin echt zufrieden was ihr so zu dieser Kamara zu sagen habt. Denn ich fotografiere als Hobby sehr gerne. Hauptsächlich mach ich eigene kleine Fotoshouts mit Freunden oder mit mir. Bilder wo wir in die Luft springen mache ich auch gerne, doch das klappt mit meiner Kamara nicht so gut. Ist die EOS 400D also gut für solche sportliche Aufnahmen und für nahe Potraits oder Augenbilder? Außerdem welche Objektive könnt ihr empfehlen für Aufnahmen meiner Art also Sport, Portrait, Nahaufnahmen?Ihr würdet mir echt sehr helfen wenn ihr meine Fragen beantworten würdet.

    Vielen Dank und weiterhin viel Spaß beim fotografieren.

  • Verfasst von: marior2602
    Datum:

    Die Eos 400D ist spitze

    Ich weiß zwar auch nicht was manche Profis mit Kameras machen das die Bilder nix taugen aber naja ... selbst in den automatischen Standartprogrammen sind die Fotos erstklassigt!
    Die Bedienung ist leicht und Spaß macht es mit der Kamera Fotos zu schießen. Also ich hab mein Kauf vor einem 3/4 Jahr nicht bereut und erfreue mich immerwieder über die Ergebnisse.
    Und wenn andere Leute meinen eine 500€ kamera mit einer 7000€ kamera vergleichen zu müssen der soll erstmal nachdenken ...

  • Verfasst von: u.sagmeister
    Datum:

    Finger weg von der 400 D!!!

    Hallo Zusammen,

    ich kaufte mir die 400D Body vor einem halben Jahr und über die Leistung von Canon bin ich enttäuscht. Der Bildsensor liefert keine scharfen Bilder und dies bei allen Programmeinstellungen der Kamera. Der Sensor übermittelt die Unschärfe über die gesamte Aufnahme. Dazu möchte ich vermerken, dass ich nur professionelle Objektive verwende! Optische Stabilisatoren an Objektiven unter Berücksichtigung der Blendeneinstellung quittiert die 400D ebensfalls mit Unschärfe. Aufnahmen mit einem Stativ und Fernauslöser beheben das Problem nicht. Die ISO- Einstellung 800-1600 ist sehr mangelhaft. Das Rauschen der Bilder erledigt eine billige Digitalkamera besser als die 400D. Der Belichtungsmesser ist nicht über alle Zweifel erhoben. Fehlbelichtungen sind an er Tagesordnung. Die Zusammenarbeit mit dem Speedlite 580 EX Blitzgerät ist eine Farse. Die wenigsten Belichtungen ergeben ein korrektes Ergebnis.

    Die Kamera ist nun zum zweiten Mal in der Reparatur, dabei stieg auch noch die eingebaute Taschenlampe(Blitz) aus. Nur zum Verständnis, ich bin Profi und weiss mit Kameras umzugehen. Das Einigste was an mir amateurhaft war, dass ich mich zu einer solchen Kamera entschloss. Meine nächste Kamera wird eine EOS 1D sein, denn auf Profiprodukte von Canon ist verlass. Meine analoge EOS 1 ist der Beweis. Mein Fazit: Diese Kamera ist nach dem Kauf für den Müll bestimmt!!!

  • Verfasst von: u.sagmeister
    Datum:

    Finger weg von diesem Produkt!!!

    An alle Fotografen,

    ich habe mir die 400 D vor einem halben Jahr gekauft. Diese Kamera ist eine reine Enttäuschung und das Geld nicht wert! Die 400 D hatte ich seit dem Kauf schon 2 mal in der Reparatur. Der Sensor der 400 D begnügt sich mit unscharfen Resultaten. Die Unschärfe macht sich über den gesamten Sensor bemerkbar. Aufnahmen auf dem Stativ und genügender Abblendung quittiert die
    400 D ebenfalls mit unscharfen Resultaten und dies bei einer 100 ISO- Einstellung und Profiobjektiven der besten Qualität!!! Die ISO- Einstellung 800 oder 1600 ist nicht zu gebrauchen. Das Bildrauschen nimmt Masse an, die jede kompakte Digitalkamera besser beherrscht als die Canon 400 D!!! Die Verarbeitung des Gehäuses ist befriedigend, zumal nach der 1. Reparatur der eingebaute Blitz seine Aufgabe verwehrte. Die 400 D und der externe Canon Blitz EX 580 kooperieren nur mässig. Der Belichtungsmesser der 400 D hinterlässt einen amateurhaften Eindruck. Messfehler am laufenden Band zählt zu den Stärken der 400 D. Alles in Allem ist die 400 D eine Schande für Canon. Wer auf Qualität der Bilder setzt kommt um die Canon 5 D oder die 1 Ds nicht rum. Meine analoge EOS 1 ist und bleibt dafür ein Spitzenprodukt!!!

  • Verfasst von: anfänger1992bla
    Datum:

    anfänger 2 ;D

    hallo :D
    is diese camera auch gut zum aufnehmen für Sportaufnahmen ?
    z.b für Skateboard aufnahmen ?
    diese sind ja meist ziemlich schnell ...
    würde ich gerne wissen ..
    ist sie auch gut für landschaftsaufnahemn und nahe bilder (blumen etc.)
    verfügt sie über eine serienbildfunktion ?
    danke

  • Verfasst von: AnalogDigitalWandler
    Datum:

    Alte Objektive nutzbar?

    Hallo, Schön, dass man hier auch Fragen stellen kann. Hier kommt auch schon meine:
    Kann ich meine Objektive für meine analoge EOS auch für die Digitale EOS benutzen?

  • Verfasst von: Anfänger!
    Datum:

    Fragen!!!

    Hallo!
    Ich habe da mal eine Frage. Ich habe total Lust mir eine digitale Spiegelreflexkamera zu kaufen, aber habe keine Ahnung, was man dabei beachten muss! Dann bin ich auf diese Kamera gestoßen und würde mir diese am liebsten gleich kaufen. :-)
    Ich bin allerdings ein blutiger Anfänger und würde gerne wissen, ob diese Kamera einfach zu bedienen ist? Kann ich gleich losfotographieren oder dauert es länger bis man die Einstellungen drauf hat?! Außerdem würde ich auch noch gerne wissen, ob man neue Objektive dazu kaufen muss oder ob das mitgelieferte Objektiv und die Ausrüstung für mich als Anfänger ausreicht? Und wenn ich etwas kaufen müsste, was würde es kosten?
    Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen!!! :-)

    Schon mal VIELEN DANK!!!

  • Verfasst von: testberichte-Nutzer
    Datum:

    Frage!

    Hallo an Alle!
    Ich habe total Lust mir eine Spiegelreflexkamera zu zulegen, aber kann mich einfach nicht entscheiden. Da bin ich auf diese Kommentare gestoßen und würde mir am liebsten diese Kamera gleich Morgen kaufen... :-)
    Allerdings bin ich kein erfahrender Fotograf (ich habe einmal mit einer alten spiegelreflexkamera fotos gemacht). Ist diese Kamera wirklich so einfach zu bedienen? Kann ich sie einfach auspacken und losfotographieren oder dauert es lange sich an diese Kamera zu gewöhnen? Ansonsten habe ich auch gelesen, dass das Objektiv nicht gut sein soll?! Reicht dieses Objektiv vielleicht doch für mich als Anfänger oder muss man gleich neues Zubehör kaufen?! Und wenn ja, was kostet es, wenn man die nötigsten Teile dazu kauft?!
    So, dass sollten genügend fragen sein! :-) Ich würde mich über antworten freun!
    Und bitte sagt mir nicht, dass ich mir eine ,,Normale" Digital-Kamera kaufen soll, ich finde, wenn man einmal eine Spiegelreflexkamera in der Hand hatte, dann ist es ein ganz anderes Gefühl!!!

    Schon einmal VIELEN DANK!!! :-)

  • Verfasst von: Gereon
    Datum:

    Exzellente Kamera,

    Ich besitze das Ding jetzt seit ca. 9 Monaten

    Ich habe schon oft überlegt umzusteigen auf eine grössere (reine Geltungs- und Techniksucht), aber ich finde einfach keinen plausiblen Grund.
    Die Leistung der Kamera ist für den Preis einfach unschlagbar.
    Das angesprochene Rascheln oder Klackern scheint nichts anderes zu sein als der Riegel des eingebauten Blitzes. Einfach mal den Blitz öffnen und das Geräusch nimmt merklich ab.
    EIn Schönheitsfehler, ja, aber damit kann ich hervorragend leben, ich will fotografieren, nicht die Kamera schütteln.

    Ohne Frage bieten höherpreisige Modelle ein leicht besseres Handling, oder besseres Rauschverhalten, aber das halt auf sehr viel höherem Preisniveau, obwohl der Gegenwert vergleichsweise gering ist.

    Die nächste akzeptable Klasse sind die 5D oder die MKII/III, u.a aufgrund der Chipgröße - aber dann wird es halt wirklich richtig teuer.
    Die anderen Unterschiede sind meines Erachtens nach in der Praxis eher akademisch. (Meinungssache)

    Wer unbedingt Geld inverstieren will, sollte hochwertige Objektive kaufen - vor allem im WW Bereich, da der Cropfaktor den WW Bereich schon stark limitiert.
    Eine gute Linse überlebt viele Kameragenerationen.

    Auch die 400D.

  • Verfasst von: RedCat
    Datum:

    Voransicht im Display

    Hallo, habe mir neulich die Nikon D40 zugelegt. Ist echt ne empfehlenswerte Kamera bis auf ein Manko; man kann nicht über das Display sondern nur über das Suchokular fotografieren.
    Weiss jemand ob die Canon das kann?
    Danke für eure Hilfe

  • Verfasst von: Ptdeadwing
    Datum:

    probleme

    hey, ich hab mal ne frage und hoffe, man kann sie mir beantworten.
    ich habe mir heute nach langer planung und geduld meine 400 d gekauft und sie voller freude ausgepackt. da trübte sich schon direkt mein bild, als ich das gehäuse in die hand nahm...es "raschelt", wenn ich es bewege, als wäre irgendwas darin locker.
    Dann das zweite Thema, was mir Sorgen bereitet ist, dass sich der Ring zum Scharfstellen sehr schwer bewegen lässt. Bei einem testmodell in einem anderen Markt ließ sich dieser butterweich drehen. An meinem Modell geht das nur sehr schwer und somit ist auch das Scharfstellen sehr ungenau und vor allem dämlich in der Handhabung.
    Hatte jemand ähnliche Probleme...ist das Rascheln "normal"? Ich bin von meiner alten AE 1 gewohnt, dass da NIX raschelt... :(

  • Verfasst von: testberichte-Nutzer
    Datum:

    Sehr gute Kamera

    Ich habe mir nach langen Überlegungen und Testberichten die EOS400D gekauft und muß ganz ehrlich sagen diese Kamera ist ne Wucht!Sie ist übersichtlich und einfach zu handhaben!Gerade für Einsteiger ist sie eine gute Wahl!
    Kann ich nur empfehlen!!!!!!!

  • Verfasst von: p22tz
    Datum:

    Empfehlenswert

    Das wichtigste an einer Kamera mag die Qualität der Bilder sein und da braucht sich Canon nicht zu verstecken. Allerdings gibt es einige Dinge, die ich nicht mag, dann schaue ich aber auf den Preis und alles relativiert sich.
    Das Live-View-Verfahren von Olympus ist eine Technik, die ich nur schwer missen kann. Bei der Canon muss ich mich mit dem winzigen Sucher quälen und manche Änderungen der Einstellung werden nicht hochgerechnet und angezeigt. Die Kamera ist sehr leicht und macht einen billigen Plastikeindruck.
    Wie gesagt: für den Preis eigentlich unschlagbar!

  • Verfasst von: testberichte-Nutzer
    Datum:

    Erste Sahne

    Also ich bin von meine 400D auch absolut begeistert, macht einfach mit dem Standard-Objektiv (18-55) gestochen scharfe Bilder. Ich kann auch noch den Batteriegriff GB-E3 empfehlen, die 100 € sindss echt wert, die Kamera liegt einfach besser in der Hand und man hat einen zusätzllichen Auslöser für Hochformatbilder. Also mit n bisschen Zubehör (Batteriegriff, Tele-Objektiv, Aufsteckblitz) so wie ich es habe, hat man echt die Möglichkkeit mit einem Einsteiigermodell gute Fotos zu machen -->> Die Investition lohnt sich!!!

  • Verfasst von: testberichte-Nutzer
    Datum:

    Absolut genial

    Also ich bin zwar auch nur ein Möchtegern-Hobbyfotograf, aber auch ich habe zu Weihnachten die eos 400d unter den Baum gelegt. Ich habe natürlich nicht wirklich Vergleichsmöglichkeiten, aber ich bin als Otto-Normalverbraucher begeistert. Kein Vergleich zu meiner Samsung Pocket und zur alten Analog Minolta Spiegelrexlex meiner Eltern. Preis Top. Also wer überlegt, dem soll auch von meiner Seite gesagt sein: KAUFEN!!!

  • Verfasst von: testberichte-Nutzer
    Datum:

    Optimales Preis-/leistungsverhältnis

    Die Canon EOS 400 D ist die perfekte Einsteigerkamera in das DSLR-Segment. Sie ist gut ausgestattet und liefert eine sehr gute Bildqualität, was in diversen Tests bestätigt wird. Natürlich ist eine Nikon D80 in Punkto Bildqualität minimal besser. Dafür jedoch als Einsteigerkit mit Objektiv auch ca. 350 (!) Euro teurer. Ich habe mich deshalb bewusst für die Canon EOS 400 D entschieden und bin damit sehr zufrieden. Selbst meine 15 Jahre alten Canon-Objektive funktionieren einwandfrei. Für mich die Kamera mit dem besten Preis/Leistungsverhältnis.

  • Verfasst von: Hobbyklick
    Datum:

    Völlig überbewertet

    Habe diese kamera ausprobiert und kann mich der Stiftung Warentest nur anschließen. Bildergebnis im Automodus befriedigent!!! Diese Kamera ist wie das mitgelieferte Kit einfach nur eine Sparversion. Wenn man eine 2Stellige EOS anschaut merkt man den Unterschied. Die Klappern auch nicht. Super Marketing für ein Produkt der Regionalliga!!!
    Wann kommt der erste wahre Test...?

  • Verfasst von: testberichte-Nutzer
    Datum:

    Sehr gute Kamera

    ich habe die kamera nun 1woche und meine 4Gb speicherkarte ist schon fast voll!!!!!
    die kamera liegt super in der hand (liegt warscheinlich an meinen kleinen händen ^^)

    Ich kann sie slr-einsteigern nur empfehlen, jedoch mir einem anderen objetiv als des aus dem kit....ich habe eins von sigma dazugekauft da das kit-objektiv einfach nur schlecht ist, es hat vorallem eine BILLIGE verarbeitung

    mfg timo

  • Verfasst von: testberichte-Nutzer
    Datum:

    Danke

    Ihr habt mich von dieser Kamera überzeugt, ich werde sie mir kaufen!!!!!!

  • Verfasst von: erlkoenig3000
    Datum:

    endlich gekauft

    schon länger habe ich mit mir gerungen eine digitale spiegelreflexkamera zu kaufen. eine bekannte (arbeitet in einem fotoladen) hat uns die eos 400 empfohlen. aus meiner foto-leien sicht kann ich sagen. tolle bedienung. klasse akku und vor allem die bedienungsanleitung (mit der man sich beschäftigen sollte) ist einfach geschrieben. so das man auch als nichtprofi verstehen kann was da passiert ... ach was mir noch aufgefallen ist; sie ist superschnell betriebsbereit - genauso wie der blitz. also nicht mit einer handelsüblichen digicam zu vergleichen. tolles teil!

  • Verfasst von: testberichte-Nutzer
    Datum:

    erster Eindruck

    Habe mir vor einer Woche die EOS 400D gekauft. bin sehr zufrieden. ist nats Standart 18mm-55mm Objektiv ist natürlich nicht der hammer, reicht aber für schnapschüsse. mit einem 70mm-300mm Makro Objektiv macht die Cam dann richtig Spaß

  • Verfasst von: W.Kern
    Datum:

    Meine x-te Spiegelreflexkamera

    Als ambitionierter Hobbyfotograf (seit 35 Jahren) habe ich bisher nur SLR-Kameras mit Zubehör von Nikon gekauft. Dies ist meine erste Canon: eines der optimiertesten Arbeitsgeräte, mit dem ich gearbeitet habe. Absolut Top. Zwei kleine Wermutstropfen: 1) Mir fehlt in bestimmten Motivsituationen die Spotmessung. 2) Bestimmte Gegenlicht-Motivsituation irritieren sehr stark den Autofocus. Aber trotzdem: Note 1,0. Auf einen Bildstabilisator lässt sich gut verzichten, den benötigen eh nur diejenigen, die den Zusammenhang zwischen Brennweite und Belichtung nicht begriffen haben. Auch das Preis-Leistungsverhältnis finde ich sehr gut.

  • Verfasst von: Carlo0501
    Datum:

    Verarbeitung Objetiv 18-55 mm

    Ich habe mir vor einiger Zeit eine EOS 400 D zugelegt (vorher hatte die legendäre A1). Leider muß ich sagen, dass das Objektive von der Verarbeitung her nicht das Beste ist.
    Grund: die Focosierung (AF) (Scharfeinstellung) ist sehr labil !!.
    Ich habe es auch schon an Canon zurück geschickt zwecks Überprüfung.
    Unrepariert kam das Objektiv zurück mit der Begründung: das währe Konstruktionsbedingt. Wenn ich sehe wie stabil die alten FD-Objektive waren, muß ich sagen, dass Canon sich hier ein Armutszeugnis austellt.
    Ansonsten bin ich mit EOS 400 D zufrieden.

  • Verfasst von: rbateufelchen
    Datum:

    EOS 400 D Spitzenklasse

    Als alter analog Fan testete ich eines Arbeitskollegen dessen 350ger zwei oder drei mal und machte mich dann auf den Weg. Schaute kaufte die 400ter mit EFS17-85 IS USM.....der Rest ist nur noch Fazination . Technik die begeistert(seit Januar07)und Einsteigermodell,ich weis nicht so recht-liegts nicht eher am schlechten Fotografen dahinter.
    Die Zubehörpreise sind allerding nicht ohne,aber Qualität kostet-leider.

  • Verfasst von: P. Hirt
    Datum:

    Super Kamera

    Ich habe die EOS 400D bei einem Freund ausprobiert. Sie hat mich absolut überzeugt! Es macht wirklich Spass, mit ihr zu fotografieren. Ich werde sie mir in den nächsten 3 Wochen kaufen.

  • Verfasst von: O.Schroer
    Datum:

    Meine erste DIGI Kamera

    Nach gut 20. Jahren habe ich meine Spiegelreflexausrüstung an den Nagel gehängt. Besitze die 400 D jetzt erst gut 3 Wochen und bin damit sehr zufrieden.Von der Software bis zur Kamera alles super und leicht zu handhaben.Als Hobbyfotograf benote ich diese Kamera mit sehr gut.

  • Verfasst von: testberichte-Nutzer
    Datum:

    nicht gut belichtet

    Ich besitze eine Canon 300D. In Erwartung von Besserem wurde ich von der 400D enttäuscht.
    Die Bilder sind zwar schärfer aber gegenüber den Aufnahmen der 300D sind sie insgesamt dunkler und im Farbton kälter.
    Vergleichsaufnahmen kann ich Ihnen zukommen lassen. Oft genutzt wird von mir Die P-Funktion, die ich auf 1600 ASA eingestellt habe. Weiterhin bediene ich mich viel der Memory-Taste für die Belichtrung sowie des öfteren die Einstellung des gewünschten Messpunktes.

    Die Enttäuschung hat mich dazu bewogen, dass ich mir Vergleichsmodelle näher betrachten werden und eventuell einer anderen Marke den Vorzug gebe.

  • Verfasst von: testberichte-Nutzer
    Datum:

    Auch für Fortgeschrittene....

    Ich habe die Kamera schon seit ein paar Monaten. Außerdem bin ich im Besitz der Sony Alfa 100 und einer etwas älteren Olympus e 10.
    Die Canon eos 400d ist auch etwas für Fortgeschrittene. Mit Ihren über 10 mega Pixeln und ihrem geringen Rauschen, kann ihr die Sony Alfa 100 ist keinster Weise das Wasser reichen. Schade ist, das Canon auf Details vezichtet hat. So kann man z.B bei der Sony die alten Minolta Objektive weiterhin nutzen. Außerdem verfügt die Sony über einen Bildstabilisator der sehr zu empfehlen ist. Canons eos 400d hat leider auch keine Sportmessung. Trotzdem ist die Canon eine Profikamera, die trotz des geringen Preises höchsten Ausprüchen gerecht wird.
    Ein Nachteil bei der eos 400d ist das teure Zubehör. So sind die Objekte von Canon sehr, sehr teuer.
    Trotz alle dem, kenn ich keine bessere/vergleichbare Kamera, bei einem so unschlagbarem Preis!

  • Verfasst von: testberichte-Nutzer
    Datum:

    Canon hat keinen Bildstabilisator im Gehäuse

    Ein Bildstabilisator im Kameragehäuse ist bei Canon Siegelreflexkameras völlig überflüssig, da der höherwertige optische Bildstabilisator in den Canon-Objektiven eingebaut ist. Die Hochwertigkeit eines solchen Bildstabilisators kann man aber auch an dem hohen Preis solcher original Canon-Objektive messen. Es ist überflüssig, die Qualität der Canon Kamera Eos400D zu diskutieren. Die Camera ist absolut empfehlenswert für jeden. Es gibt keine "Profis" oder "Profikameras". Es gibt nur gute oder schlechte Fotografen. 99% sind leider schlecht, ich rechne mich auch dazu, denn ich möchte gerne meinen idealen Vorstellungen möglichst nahe kommen. Wenn ich mir stundenlang Teilmengen der millionen digitalen oder eingescannten Bilder im Internet betrachte, so graust es mir.

  • Verfasst von: marcbolan
    Datum:

    Die Beste - Canon 400D

    Ich habe mir die Canon 400D im September 2006 gekauft. Konnte sie gleich bei meinem Afrika-Urlaub einsetzen. Habe die Kamera in 17 Tagen richtig gefordert und über 1700 Bilder gemacht. Ergebnis: hervorragende Bildqualität, super Handling und super schnell beim Fotografieren auf Safari, hervorragendes Display - sowohl in der Größe als auch in der Auflösung. Die Akku-Leistung ist ebenfalls lobenswert.
    Jedem, der gerade vor der Entscheidung steht, welche Kamera er denn nun kaufen soll, kann ich nur zur Canon 400D raten - wer sich dann doch für eine andere entscheidet ist halt selber schuld wenn er sich mit weniger zufrieden gibt.

  • Verfasst von: testberichte-Nutzer
    Datum:

    Das Christkind hat mir wirklich eine Freude gemacht ...

    Jetzt macht fotografieren erst richtig spass. Einfache Menüführung, tolle Bilder und das Beste, man muß kein Fotoprofi sein.

    (Danke an die Redaktion, die Website hat mir bei meiner Kaufentscheidung sehr geholfen)

  • Verfasst von: Pethe
    Datum:

    Guter Kamera, aber .......

    Die Canon ist zwar eine gute Kamera für Einsteiger, aber sicherlich auch für Fortgeschrittene. Sie hat m.E. jedoch 2 gravierende Mängel, und zwar der fehlende Bildstabilasator sowie die fehlende Spotmessung.
    Für mich sind diese Mängel vollkommen unverständlich gerade auch im Hinblick darauf, dass Canon der Marktführer ist! Canon sollte sich die Sony A 100 einmal genau ansehen. Man muß immer wieder feststellen, dass Canon bei einigen wichtigen Ausstattungsdetails einfach Ignoranz walten läßt.

  • Verfasst von: leopard
    Datum:

    Ein guter Kauf!

    Die Kamera ist sehr kompakt und hält nach ersten Versuchen genau das, was sie verspricht: Optimale Bildergebnisse, auch für den Laien relativ einfache Verständlichkeit und Funktionalität. Wirklich eine sehr gute Weiterentwicklung der 350D. Für mich nachvollziehbar, dass sie in Tests allgemein "Spitze" ist

  • Verfasst von: elanore
    Datum:

    TOLL TOLL TOLL

    Habe es schon seit einem monat bin sehr zufrieden gute entscheidung getroffen.Kann nur empfehlen.

  • Verfasst von: testberichte-Nutzer
    Datum:

    sehr gute Einteiger-DSRL zum guten Preis

    ich habe die EOS 400D jetzt seit 10 Tagen und schon etwa 400 Bilder mit ihr gemacht.
    Die Bildqualität ist sehr gut, das Rauschen trotz der 10,1 MP sehr gering (auch bei höheren ISO-Werten), die Schärfe der Bilder ist angenehm (hängt natürlich auch vom verwendeteten Objektiv ab).
    Das Gehäuse ist zierlich (gut für kleinere und mittelgroße Hände geeignet), ist sehr gut verarbeitet und griffig. Die Bedienelemente sind durchdacht angeordnet und v.a. sehr übersichtlich, sodass auch der Einsteiger sofort die wichtigsten Funktionen im Überblick hat.
    Das Display ist gut aufgelöst und erlaubt einen breiten Sichtwinkel, es ist recht praktisch, dass die Einstellungen jetzt auf dem Standarddisplay angezeigt werden, dadurch muss man die Kamera nicht kippen um alle Einstellungen zu überprüfen. Der Augensensor (schaltet das Display bei Sehen durch den Sucher aus) funktioniert sehr schnell und einwandfrei, sodass kein störendes Licht bei der Aufnahme vorhanden ist.
    Die Bildfolge von 3p/sek. reicht meines erachtens voll aus und es sind sogar längere Reihen-Aufnahmen (auch mit langsamer CF-Karte) möglich, da der Puffer die Datenmenge erstmal auffängt.
    Die Kompatibilität mit diversen Objektiven ist ausgezeichnet (auch von Drittherstellern). Der Akku hält relativ lang (er ist noch 1/3-1/2 voll nach etwa 400p) günstigerweise wurde die Akkustatusanzeige ebenfalls verfeinert, sodass man nicht plötzlich mit leeren Akku da steht (man könnte nämlich bei der Laufleistung fast vergessen, dass man da ja noch ein gewissen Teil ab und zu laden sollte ;-) )
    Zum Spiegelschlag..er ist Vergleich zu meiner 30D recht leise und klingt fein(zurückhaltend) was sicherlich auch ein wenig mit dem Gehäusematrial zusammenhängt (wird durch das Kunststoffgehäuse evtl etwas gedämft).
    Der Funktionsumfang ist völlig ausreichend, es ist sogar Spiegelvorauslösung möglich , nicht unbedingt typisch bei DSRL in diesem Preissegment.
    Zum Reinigungssystem kann ich nicht viel sagen, ich wechsle enorm oft die Linse und empfinde es nicht unbedingt als Problem "selber Hand anlegen zu müssen" (das wäre in einigen sekunden erledigt,
    ich denke , so lang es sich um losen Staub bzw trockene Partikel handelt, mag es funktionieren (das "Rüttelsystem") bei klebrigen Pollen etc denk ich ..wird´s nicht viel bringen.
    ich kann den Kauf der 400D uneingeschränkt empfehlen, zu dem Preis auf jeden Fall eine Spitzenleistung.