Specialized Fahrradreifen

(86)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Mountainbike (35)
  • Rennrad (21)
  • Trekking / City (1)
  • Drahtreifen (5)
  • Faltreifen (14)
  • Schlauchreifen (3)
  • Spike-Reifen (1)
  • Tubeless-Reifen (6)
  • Tubeless Ready-Reifen (7)
  • 26 Zoll (5)
  • 27,5 Zoll (4)
  • 28 Zoll (3)
  • 29 Zoll (5)

Produktwissen und weitere Tests

Was nun? Tipps im Notfall aktiv Radfahren 6/2012 (Juni) - Den nun verkürzten Schlauch leicht anpumpen und auf die Felge "würgen". Reifendecke montieren und dabei darauf achten, dass sie im Bereich des Knotens sauber in der Felge sitzt. Notfalls nachkorrigieren. Jetzt Reifendruck nachpumpen, nicht zu fest. Und weiter darauf achten, dass die Reifendecke beim Anpumpen in Höhe des Knotens im Felgenhorn bleibt. Dies ist ein absoluter Notbehelf. Deshalb langsam und vorsichtig bis zum nächsten Fachhändler rollen.

Maxxis Advantage 2,1-Zoll-Reifen World of MTB 3/2012 - Dank der großen Abstände zwischen den Stollen bleibt kaum Matsch hängen, dazu rollen die Pneus hervorragend. Bei etwas trockeneren Bedingungen eignt sich der Advantage am besten als Vorderradreifen in Kombination mit einem weniger profilierten Reifen hinten. Die Karkasse der LUST-Version ist leicht und dennoch stabil; auch wenn wir sie mit niedrigem Luftdruck fuhren, hatten wir keine Probleme mit Steinen oder Luftverlust.

Gleit-Zeit bike Special 2/2009 - Warum sind Spike-Reifen so teuer? Das Material und die Herstellung sind deutlich teurer. Jeder einzelne Spike muss per Hand eingesetzt werden. Bei über 350 Spikes pro Reifen bedeutet das einen immensen Aufwand. Gibt es bei der Nutzung bzw. Pflege der Reifen etwas zu beachten? Spike-Reifen sollten im Neuzustand eingefahren werden, um zu verhindern, dass sich die Spikes lösen. Mit dem Fahren auf festem Untergrund (ca. 40 Kilometer) ohne extreme Beschleunigungen wird der sichere Sitz gewährleistet.

Reifenwahl bike sport 4/2008 - Dafür beweist der Z-Max Intuition sehr hohe Traktion auch auf lockerer Fahrbahn bergauf, in steilen Kurven und auf Schotter, Geröll und im Schlamm. Manko: Die pannenanfälligere Karkasse. RUBENA SCYLLA, 2.1´´ Der Scylla der tschechischen Marke Rubena beeindruckt zunächst einmal durch sein Leichtgewicht und das gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Allerdings muss der Pneu erst mal in Vorlauf gebracht werden – in puncto Rollwiderstand rangiert er am Ende des Feldes.

Pannenschutz und guter Rollwiderstand gehen selten zusammen Pannenschutz und gleichzeitig ein guter Rollwiderstand – schließt sich das bei einem Rennradreifen nicht aus? Die Zeitschrift „Triathlon“ wollte wissen, was an dieser gängigen Meinung dran ist und bat gleich 16 aktuelle Rennreifen-Modelle zum Nadel- und Rolltest auf den Prüfstand. Fazit: Die Erwartung wurde größtenteils bestätigt. Allerdings gab es auch zwei löbliche Ausnahmen und einige positive Entwicklungen zu zu verzeichnen.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Specialized Fahrradreifen.