Pioneer HiFi-Receiver

(142)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • AV-Receiver (138)
  • Stereo-Receiver (2)
  • CD-Receiver (1)
  • SACD-Receiver (1)
  • 3D-ready (58)
  • Internetradio (50)
  • Audio-Rückkanal (47)
  • AirPlay (45)
  • iPod-Direktsteuerung (37)
  • DLNA (37)
  • mehr…
  • 7.1 (26)
  • 7.2 (13)
  • 5.1 (27)
  • 2.0 (4)
  • 9.2 (16)
  • 11.2 (1)
  • 5.2 (4)
  • 6.1 (1)
  • 6.2 (1)
  • Dolby Atmos (13)
  • Dolby TrueHD (68)
  • Dolby Digital Plus (56)
  • DTS-HD MA (45)
  • Dolby Digital (44)
  • DTS (42)
  • Dolby Pro Logic II (40)
  • mehr…
  • Digital Audio (optisch) (59)
  • Digital Audio (koaxial) (58)
  • USB (56)
  • HDMI (55)
  • mehr…

Produktwissen und weitere Tests

Multitalent zum Freundschaftspreis HomeElectronics 1/2009 - Ob Vinyl, SACD, UKW oder Netzwerk und Internet - der PDX-Z9 von Pioneer hat ein Herz für alle klassischen bis modernen Musikquellen. Damit und dank gutem Klang erweist er sich als wahres Universalgenie. Testkriterien waren Klang, Handling und Verarbeitung.

Wolf im Schafspelz Fono Forum 8/2008 - Er sieht aus, als ob er kein Wässerchen trüben könnte, der neue SACD-Receiver Pioneer PDX-Z9. Dabei hat er es faustdick hinter den Ohren.

In die Offensive audiovision 9/2007 - Nach Onkyo hat ihn jetzt auch Pioneer: einen Receiver, der dank aktualisierter Schnittstelle HDMI 1.3a sogar die neuen Tonformate versteht. Und das ist natürlich noch nicht alles. , bei dem die Kriterien Tonqualität (Mehrkanal-Ausgangsleistung; Stereo-Ausgangsleistung ...), Bildauflösung (PAL auf 1080), Lautsprecher-Konfiguration sowie Ausstattung untersucht wurden.

„MY <--> LINK“ - AV-Receiver AUDIO 2/2004 - Test eines AV-Receivers in Verbindung mit einem Plasma -TV und einem DCD-Player von Pioneer.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Pioneer HiFi-Receiver.

Infos zur Kategorie

Pioneer hat diverse HiFi-Receiver im Programm. In erster Linie gehören AV-Receiver ohne Blu-ray-, DVD-, CD- oder SACD-Laufwerk zum Portfolio, darunter Varianten mit fünf, sieben oder neun Kanälen, einem oder zwei Subwoofer-Vorverstärkerausgängen, zahlreichen AV-Schnittstellen und Decodern für verschiedene Tonsysteme. Im Jahr 1961 wird das 1938 gegründete Unternehmen „Fukuin Shokai Denki Seisakusho“ zur „Pioneer Electronics Corporation“ umbenannt. Neben einer breiten Palette an Lautsprechern, Kopfhörern, Plattenspielern, Car-HiFi-Produkten, DVD- und Blu-ray-Playern beziehungsweise -Recordern sowie Geräten für den DJ-Bereich hat Pioneer komplette Heimkinosysteme und nicht zuletzt diverse HiFi-Receiver im Angebot. SACD-Receiver wie der im Jahr 2008 vorgestellte PDX-Z9 sind die Ausnahme, AV-Receiver ohne optisches Laufwerk die Regel. Für externe Zuspieler gibt es diverse Anschlüsse, darunter analoge Video-Eingänge samt passender Audio-Buchsen sowie koaxiale und digitale Audio-Eingänge. Mehrere HDMI-Eingänge, ein HDMI-Ausgang (seltener zwei) und moderne Schnittstellen wie USB oder Ethernet gehören je nach Modell ebenfalls zur Ausstattung. Per USB kann man komprimierte Audio-Dateien von externen Speichern einlesen, wobei neben den gängigen Formaten zum Teil auch hochauflösende FLAC-Dateien unterstützt werden. Meist lassen sich iPod, iPhone und iPad per USB andocken, die Wiedergabe wird in diesem Fall direkt am AV-Receiver gesteuert. Ist ein Ethernet-Port vorhanden, dann hat man Zugriff auf Audio-Dateien aus dem Heimnetz (DLNA, AirPlay), mit einem aktiven Breitbandanschluss lassen sich Radiosender aus dem Internet abrufen. Was überall gilt, gilt auch bei Pioneer: Je tiefer man in die Tasche greift, desto mehr bekommt man geboten. So punktet die Spitzenklasse mit hochwertigen Bauteilen, professionellen Einmesssystemen, Bluetooth- und WLAN-Fähigkeit. Mit an Bord der AV-Boliden sind Decoder für alle wichtigen Tonspuren, zudem können analoge Videosignale konvertiert und auf HD-Niveau skaliert werden.