Peugeot-Scooter Roller über 125 cm³

(72)
Sortieren nach:  
Speedfight 3 50 A/C 4T (3 kW) [12]
1
Peugeot-Scooter Speedfight 3 50 AC 4T (3 kW) [12]

Roller; Hubraum: 49 cm³; Zylinderanzahl: 1; Kein serienmäßiges ABS

Komfort (20%): „gut“ (2,3); Sicherheit/Haltbarkeit (30%): „gut“ (2,3); Fahreigenschaften (30%): „gut“ (2,1); Verbrauch/Umwelt (10%): „gut“ (2,5); Kosten/Service (10%): „befriedigend“ (2,6).

1 Testbericht

 

Peugeot-Scooter Speedfight 3 50 AC (3,0 kW)
Peugeot-Scooter Speedfight 3 50 AC (3,0 kW)

Roller; Zylinderanzahl: 1; Kein serienmäßiges ABS

Der Speedfight leistet auf dem Papier zwar nur magere 4 PS, aber in der Praxis gibt er sich trotzdem flott. Der Fünfziger im Kunststoffmantel macht beim Anfahren und im Stadtverkehr dank der guten Abstimmung eine gute Figur.

11 Testberichte | 1 Meinung

 

 

Weitere Informationen in: MOTORETTA, Heft Nr. 122 (Juli/August 2009) Speed-Fighter Beim neuen Peugeot Speedfight 3 hat die Fangemeinde die Qual der Wahl zwischen einem luftgekühlten und einem flüssigkeitsgekühlten Motor. Der Speedfight 3 AC wurde zudem technisch etwas abgespeckt. Wiegt die Ersparnis von 300 Euro das gegenüber der ‚Vollversion‘ auf? … zum Test

Peugeot-Scooter Metropolis 400i (26 kW) [13]
Peugeot-Scooter Metropolis 400i (26 kW) [13]

Roller; Hubraum: 399 cm³; Zylinderanzahl: 1; Kein serienmäßiges ABS

„... Der 37 PS starke Single läuft ruhig und schiebt den immerhin rund 260 Kilogramm schweren Roller souverän voran. Schnell gewöhnt man sich an die dreiradtypische Trägheit beim Einlenken ...“

3 Testberichte

 

 

Weitere Informationen in: MOTORRAD, Heft 20/2013 Dreirad zum Dritten Nach den beiden italienischen Dreirädern, dem populären Piaggio MP3 und dem eher seltenen Quadro 350D, bietet Peugeot dem Dreirad-Interessierten eine dritte Alternative an: den Metropolis 400i. ... Ein Roller wurde näher betrachtet. Er erhielt keine Endnote. … zum Test

 
Peugeot-Scooter Kisbee 100 (5 kW) [13]
Peugeot-Scooter Kisbee 100 (5 kW) [13]

Roller; Hubraum: 125 cm³; Zylinderanzahl: 1; Kein serienmäßiges ABS

„Plus: flaches Trittbrett; angenehme Ergonomie; ausreichend Stauraum unter Sitzbank; kräftig zupackende Bremse vorne; verlockender Preis. Minus: unterdimensionierte Telegabel; billige Armaturen; …“

1 Testbericht

 

 
Citystar 125i (11 kW) [11]
Peugeot-Scooter Citystar 125i (11 kW) [11]

Roller; Hubraum: 125 cm³; Zylinderanzahl: 1; Kein serienmäßiges ABS

Die hervorstechendste Charaktereigenschaft des Citystar 125i ist sein stabiles Fahrverhalten, das schnell für Vertrauen sorgt. Die Telegabel ist aber leider etwas zu locker abgestimmt. In Schräglage leidet die Stabilität etwas, aber der Peugeot-Scooter bleibt trotzdem auf Kurs. Die Bremsanlage ist zuverlässig und unaufdringlich. Da auch die Ausstattung top ist, handelt es sich hier um ein sehr gutes Angebot.

7 Testberichte

 

Peugeot-Scooter Citystar 200i (14 kW) [13]
Peugeot-Scooter Citystar 200i (14 kW) [13]

Roller; Hubraum: 190 cm³; Zylinderanzahl: 1; Kein serienmäßiges ABS

„Plus: kräftiger, spurtstarker Motor; ordentlicher Wetterschutz; entspannte Ergonomie; sehr gute Verarbeitung; gut funktionierende Bremsen. Minus: fiepender Blinker; spiegelnde Cockpitanzeigen.“

1 Testbericht

 

 
eVivacity (3 kW) [11]
Peugeot-Scooter e-Vivacity (3 kW) [11]

Roller; Kein serienmäßiges ABS

„... Beim Fahren zeigt der e-Vivacity erstaunlich geringe Unterschiede zu seinen Geschwistern mit Verbrennungstechnik: Auf den ersten Dreh am Gasgriff zieht er spontan los, ziemlich gleichförmig und “

7 Testberichte

 

 

Weitere Informationen in: rollerJOURNAL, Heft 4/2011 Ganz schön eco Bereits 1911 gab es das erste elektrobetriebene Zweirad. Anfang der 50er Jahre versuchten viele kleinere Werkstätten und Bastler, aber auch namhafte Unternehmen wie Puch und Peugeot, elektrobetriebene Roller auf den Markt zu bringen. Bis auf den ab 1995 produzierten Peugeot Scoot'Elec sind alle wieder verschwunden. … zum Test

Satelis2 125i (10 kW) [12]
Peugeot-Scooter Satelis 2 125i (10 kW) [12]

Roller; Hubraum: 125 cm³; Zylinderanzahl: 1; Kein serienmäßiges ABS

Die zweite Version der Satelis hat in Sachen Design deutlich gegenüber ihrer Vorgängerin zugelegt. Die Ausstattung ist hervorragend und auf der Straße überzeugt sie mit toller Fahrperformance und zuverlässigen Bremsen. Es ist mehr als genug Stauraum vorhanden. Verbesserungspotenzial gibt es noch bei der Anfahrgeschwindigkeit. Wer die Satelis 2 besitzen möchte, muss recht viel dafür investieren, zumindest wenn man sie mit anderen 125ern vergleicht.

2 Testberichte

 

 
Peugeot-Scooter Satelis 2 300 Premium (16 kW) [13]
Peugeot-Scooter Satelis 2 300 Premium (16 kW) [13]

Roller; Hubraum: 278 cm³; Zylinderanzahl: 1; Kein serienmäßiges ABS

... Leichtfüßig zirkelt er durch enge wie weite Radien, auch schnell aufeinander folgende Kurvenkombinationen meistert er fast spielerisch. Ohne besonderen Kraftaufwand biegt der Satelis in die

1 Testbericht

 

 

Weitere Informationen in: MOTORETTA, Heft 2/2013 (April) Tour de France Sechs Jahre nach der Vorstellung der Satelis-GT-Baureihe kommen die Franzosen mit der ersten umfangreichen Überarbeitung. Nachdem der 125er schon seit Mitte letzten Jahres zu haben ist, bereichert der Peugeot Satelis 2 300 nun als erster großer Vertreter der neuen Baureihe die Rollerszene. Ein Motorroller befand sich im Das Produkt erhielt keine Endnote. … zum Test

Peugeot-Scooter Tweet 125 (7 kW) [11]
Peugeot-Scooter Tweet 125 (7 kW) [11]

Roller; Hubraum: 125 cm³; Zylinderanzahl: 1; Kein serienmäßiges ABS

„... Fahrkomfort wie Bremsleistung gehen zwar in Ordnung, doch könnte der Tweet hier jeweils noch ein wenig zulegen. Das gilt auch für den Motor. ... Größere Touren sind mit dem Tweet weniger …“

2 Testberichte

 

 
 
Speedfight 3 50 L/C Darkside (4 kW) [12]
Peugeot-Scooter Speedfight 3 50 LC Darkside (4 kW) [12]

Roller; Hubraum: 50 cm³; Zylinderanzahl: 1; Kein serienmäßiges ABS

Zu den Stärken des Peugeot-Scooters gehören sein hervorragendes Fahrwerk sowie der kraftvolle Motor und die starken Bremsen. Auch die Ausstattung weiß zu gefallen. Des Weiteren sitzt man auf ihr stets bequem. Zu bemängeln ist allerdings, dass Peugeot auf einen Seitenständer verzichtet. Verbesserungsbedarf gibt es zudem beim Schutz vor Wind und Niederschlägen.

1 Testbericht

 

 

Weitere Informationen in: MOTORETTA, Heft Nr. 144 (Mai/Juni 2012) Die dunkle Seite der Macht Brav und edel war gestern, heute zählen die Verlockungen von Peugeot in Form des Speedfight 3 Darkside. Der sportive Fünfziger versucht, mit aggressiver Optik und einem bösen Zweitaktmotor vor allem jugendliche Jedi-Ritter auf die dunkle Seite der Roller-Macht zu ziehen. Es wurde ein Motorroller getestet. Eine Endnote wurde nicht vergeben. … zum Test

Peugeot-Scooter Geopolis
Peugeot-Scooter Geopolis

Roller; Hubraum: 1 cm³; Zylinderanzahl: 1; Kein serienmäßiges ABS

„Die Alternative zum Satelis heißt Geopolis. Seine großen Räder bieten stabileres Fahrverhalten auf schlechten oder nassen Straßen. Die aufrechte, entspannte Sitzposition schafft mehr Überblick und …“

12 Testberichte | 3 Meinungen (Sehr gut)

 

Peugeot-Scooter Geopolis 300 (16 kW) [11]
Peugeot-Scooter Geopolis 300 (16 kW) [11]

Roller; Hubraum: 278 cm³; Zylinderanzahl: 1; Kein serienmäßiges ABS

„Den eleganten Langbeiner offerieren die Franzosen in vielen Varianten, vom 125er bis zum 400er. Für einen Großradler kann der Windschutz überzeugen, die bequeme Ergonomie - sieht man vom breiten “

3 Testberichte

 

Weitere Informationen in: MOTORETTA, Heft Nr. 136 (Mai/Juni 2011) Klassenprimus Einst links liegen gelassen, erfreuen sich Großradroller heute wachsender Beliebtheit. Von den City-Flitzern haben wir die populärsten Modelle der 300-Kubik-Klasse zu einem interessanten Vergleichstest zusammengeholt: Peugeot Geopolis aus Frankreich, Piaggio Beverly aus Italien und Honda SHi aus Japan. Was wurde getestet? Im Test befanden sich drei Großradroller. Bewertet wurden jeweils Antrieb, Fahrwerk, Ausstattung, Alltagstauglichkeit und Ergonomie. … zum Test

Peugeot-Scooter Tweet 125 (6 kW) [10]
Peugeot-Scooter Tweet 125 (6 kW) [10]

Roller; Hubraum: 125 cm³; Zylinderanzahl: 1; Kein serienmäßiges ABS

„PLUS: günstiger Preis; ordentliche Ausstattung; entspannte Sitzhaltung. MINUS: schlapper Motor; geringer Stauraum; wenig Wetterschutz.“

4 Testberichte

 

 
Peugeot-Scooter Kisbee (3 kW) [10]
Peugeot-Scooter Kisbee (3 kW) [10]

Roller; Hubraum: 49 cm³; Zylinderanzahl: 1

„Auf den ersten Blick macht der Franzose einen freundlichen, harmlosen Eindruck, den er durch die leichte Bedienbarkeit und das unproblematische Handling bestätigt. Angetrieben von einem neu …“

2 Testberichte | 2 Meinungen (Befriedigend)

 

 
Peugeot-Scooter Vivacity 125 (6 kW) [10]
Peugeot-Scooter Vivacity 125 (6 kW) [10]

Roller; Hubraum: 124 cm³; Zylinderanzahl: 1

„... Die etwas schwach bemessenen 7,8 PS gereichen dem Franzosen vor den Stadttoren zwar nicht zu Ruhmesehren, doch fürs agile Durchschlängeln in der Stadt reichen sie allemal voll aus. Diese ist das …“

3 Testberichte | 1 Meinung

 

 
Satelis 125 4V Premium (11 kW) [11]
Peugeot-Scooter Satelis 125 Premium (11 kW) [11]

Roller; Hubraum: 125 cm³; Zylinderanzahl: 1; Kein serienmäßiges ABS

„... Neu ist die Benzineinspritzanlage, die deutlich kompakter ausfällt und dank einer größeren Anzahl an Sensoren eine feinere Steuerung des Luft-Benzin-Gemischs garantiert. ... Die Antriebseinheit …“

1 Testbericht

 

 
Peugeot-Scooter Speedfight 3 50 LC (4 kW) [09]
Peugeot-Scooter Speedfight 3 50 LC (4 kW) [09]

Roller; Hubraum: 50 cm³; Zylinderanzahl: 1; Kein serienmäßiges ABS

Die verbesserte Sitzposition, das gute Fahrwerk und die überzeugenden Bremsen machen den Speedfight 3 50 LC zu einer Empfehlung, zumal auch die Verarbeitungsqualität zu überzeugen weiß.

6 Testberichte

 

Weitere Informationen in: Scooter & Sport, Heft 5/2009 Heiße Eisen Der Mensch lebt nicht vom Brot allein. Ab und zu will er auch mal Kaviar kosten. Selbst mit 50 Kubik. ... Was wurde getestet? Im Test waren drei Motorräder, die keine Endnoten erhielten. … zum Test

Peugeot-Scooter LXR 125 (9,7 kW)
Peugeot-Scooter LXR 125 (9,7 kW)

Roller; Kein serienmäßiges ABS

„Aus dem Stand braucht der Roller zwar etwas Drehzahl zum Anfahren, dann prescht er jedoch spontan los und zeigt den meisten übrigen Verkehrsteilnehmern sofort die Chromkappe seines Schalldämpfers. …“

5 Testberichte

 

Peugeot-Scooter Satelis
Peugeot-Scooter Satelis

Roller; Zylinderanzahl: 1; ABS

„Der Satelis ist ein anspruchsvoller Komfort-Roller mit ausgezeichneter Ergonomie, vorzüglicher Federung, ruhigem Fahrverhalten und sehr guter bis luxuriöser Ausstattung. ...“

4 Testberichte | 1 Meinung (Ausreichend)

 

Neuester Test: 13.12.2013
 

1 2 3 4


Produktwissen und weitere Tests

Gegen den Strom MOTORETTA Nr. 136 (Mai/Juni 2011) - Schon vor 15 Jahren gab es einen Elektro-Roller von Peugeot. Mit dem e-Vivacity setzten die Franzosen ihr grünes Engagement fort. Der 45 km/h-Scooter verfolgt dabei seinen ganz eigenen Weg.

Evolutionsstufen Rollerfahrer Magazin 3/2009 - Knapp eine halbe Millionen Käufer weltweit können nicht irren. Seit nun über 10 Jahren, genau seit seiner Vorstellung 1997, katapultiert sich der Peugeot Speedfight nicht nur in die deutschen Verkaufshitlisten. Mit seiner schnittigen Karosserielinie und seinem markanten Dreiecks-Doppelscheinwerfer im Fahrzeugbug setzte der Speedfight zu einem imponierenden Siegeszug an. Nach der optischen Überarbeitung, dem Speedfight 2, wurde es nun Zeit, sich dem ganzen Roller zu widmen. Optisch und technisch sollte der Speedfight für die weitere Zukunft gerüstet werden. Die 3. Evolutionsebene für den beliebten Fuffi. Testumfeld: Im Test waren zwei Roller. Es wurden keine Endnoten vergeben.

Wo wir sind, ist vorne! Scooter & Sport 3/2009 - Mit der dritten Auflage des Speedfight möchte Peugeot seine Vormachtstellung weiter ausbauen. Testumfeld: Im Test waren zwei Roller, die keine Endnoten erhielten.

... zum Dritten MOTORETTA Nr. 120 (April/Mai 2009) - Die Fuffi-Fans haben lange drauf gewartet, der in die Jahre gekommene Peugeot Speedfight wird abgelöst von einem völlig neu entwickelten Sport-Roller, der mit seinem Vorgänger eigentlich nur noch den Namen gemein hat. Die dritte Generation des Speedfight hat das Zeug, den Erfolg seines Urahnen zu wiederholen.

Summenspiel Scooter & Sport 1/2009 - China kann billig. Das weiß inzwischen jeder. Kein Wunder, daß immer mehr europäische Firmen ihr Heil im Reich der Mitte suchen. Auch Zweirad-Hersteller wurden in letzten Jahren bedrängt, billiger zu werden. Weil Geiz angeblich geil ist. Piaggio läßt Zip und Fly in China bauen. Peugeot entwickelt zwar noch voll in Frankreich, aber nach V-Clic, New Vivacity und Speedfight 3 rollt jetzt mit dem Sum-up der erste 125er von den Bändern im gemeinsam mit Qingqi betriebenen Werk. ...

Vive la Ville rollerJOURNAL 4/2008 - Der gewählte Slogan trifft exakt das Ziel, dass sich die Franzosen mit der Neuauflage der Vivacity vorgegeben hatten. Dies war einerseits die Detailoptimierung in den Bereichen Technik und Ausstattung bei gleichzeitiger Kostenkontrolle, ohne den Rotstift ansetzen zu müssen. In erster Linie soll jedoch das Fahrzeug im Großstadtverkehr bei Handling, Agilität und Komfort bestehen. Hört sich nicht allzu spektakulär an, aber man möchte damit doch neue Maßstäbe setzen.

Luxus-Fuffi Scooter & Sport 6/2005 - Advantage heißt übersetzt Vorteil. So bezeichnet Peugeot seine günstigen Modelle.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Peugeot-Scooter Roller über 125 cm³. Ihre E-Mailadresse: