Panasonic Blu-ray-Player

(49)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Blu-ray (4)
  • Ultra-HD-Blu-ray (3)
  • HDR (3)
  • 4K-Upscaling (13)
  • UHD Premium (3)
  • 3D (26)

Produktwissen und weitere Tests zu Panasonic BD-Player

Hochauflösend unterwegs digital home 2/2009 - Endlich kann man seine Blurays auch unterwegs ohne PC genießen. Panasonic hat den DMP-B15 herausgebracht.

Blu-ray-Player Panasonic DMP-BD35 Blu-ray Welt 1/2009 - Panasonic hat bereits mit einer Reihe sehr guter und dennoch preiswerter Blu-ray-Player Furore gemacht - nun ist die neue Generation auf dem Markt. Das Redaktionsteam von BLU-RAY-WELT hat sich den DMP-BD35 einmal näher angeschaut. Testkriterien waren Qualität (Verarbeitung, Bild, Ton), Ausstattung (Hardware, Software) und Bedienung (Setup, Fernbedienung, täglicher Gebrauch).

AVCHD-Wiedergabe Camcorder Test 1/2008 - Wer erinnert sich noch? Da gab es die VHS-C-Kassetten, die konnte man in einen Adapter stecken und dann im VHS-Rekorder abspielen. Eine nette Idee, aber schon deswegen bald sinnlos geworden, weil die Camcorder auf das bessere S-VHS-C-System wechselten - was die VHS-Rekorder meist nicht wiedergeben konnten. ...

Netz-Spieler Audio Video Foto Bild 8/2008 - Mit dem DMP-BD50 präsentiert Panasonic den ersten Blu-ray-Player, der alle neuen Funktionen der Blu-ray-Filme beherrscht. Testkriterien waren unter anderem Bildqualität (Bildfehler bei der Wiedergabe einer BD/DVD über den digitalen Video-Ausgang, Bildfehler am YUV-Ausgang mit und ohne Progressive Scan/darstellbare Auflösungen ...), Ausstattung und Funktionen (Nicht abspielbare selbst gebrannte Rohlinge, Nicht abspielbare Videoformate und Audioformate ...) sowie Bedienung (Bildschirmmenüs, Bedienungsanleitung, Zeit vom Einlegen bis zum Abspielen einer CD/DVD/BD ...).

„Hur-Ray“ - Blu-ray-Player stereoplay 12/2006 - Zum Start des ersten Blu-ray-Spielers bietet Panasonic gleich den passenden AV-Receiver an. stereoplay testet die Kombi exklusiv. Die Benotung basiert auf den Kriterien Klang, Messwerte, Praxis und Wertigkeit.

Was lange währt ... Heimkino 12/2006 - Lange haben wir darauf gewartet und neidisch über den großen Teich und nach Japan geschaut, wo es bereits seit dem Sommer Blu-ray-Player und die dazugehörigen Filme zu kaufen gibt, doch mit Erscheinen dieser Ausgabe ist ein Player von Panasonic auf dem deutschen Markt erhältlich. Das Zeitalter der DVD-Nachfolger hat nun auch in Deutschland offiziell begonnen.

Was lange währt ... digital home 5/2006 - Wir glauben zwar alle nicht mehr ans Christkind, doch in dieses Jahr sieht es in unserer Redaktion ganz anders aus. Der Grund dafür ist die Blu-ray Disc, die nun endlich auch in deutschen Wohnzimmern Einzug hält.

Panasonic DMP-BD10 HiFi Test 2/2007 - Seit vielen Jahren können Panasonics DVD-Player weltweit mit ihrer hervorragenden Bildqualität überzeugen. Somit haben die erfahrenen Ingenieure des japanischen Herstellers die besten Vorraussetzungen für den Einsatz neuer Technologien. Mit em ersten Blu-ray-Player möchte man nun einen weiteren Schritt in Sachen Bildqualität schaffen. Es wurde keine Endnote vergeben.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Panasonic Bluray-Player.

Panasonic Bluray-Disc-Player

Panasonic war an der Entwicklung der Blu-ray-Disc beteiligt, mittlerweile hat das Unternehmen zahlreiche Blu-ray-Player im Portfolio. Mit den Geräten kann man 2D- und zum Teil 3D-Blu-ray-Filme abspielen, oft werden USB-Buchsen, Kartenleser, LAN- und WLAN-Schnittstellen verbaut. Zusammen mit Sony, Thomson, LG, Philips, Pioneer, Hitachi, Sharp, Samsung und anderen Unternehmen bildet Panasonic die Blu-ray-Group, aus der Anfang 2005 die Blu-ray-Association wurde. Diese Gruppierung hat die Spezifikationen für die Blu-ray-Disc festgelegt. Auf eine Blu-ray-Disc passen deutlich mehr Informationen als auf eine DVD, denn BD-Spieler arbeiten nicht mit einem roten, sondern mit einem blau-violetten Laser, der sich präziser fokussieren lässt. Filme in HD-Auflösung und HD-Tonspuren wie Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD und DTS-HD finden auf einer Blu-ray-Disc problemlos Platz. Blu-ray-Player decodieren die HD-Tonspuren und transportieren die Videosignale über einen HDMI-Ausgang zum Fernseher beziehungsweise zum AV-Receiver. Üblicherweise werden Filme in Standardauflösung auf bis zu 1080p, also auf HD-Niveau skaliert. Natürlich lassen sich auch Audio-CDs abspielen. Mit rohen Datenträgern, auf die man komprimierte Foto-, Video- und Musikdateien kopiert hat, kommen eigentlich alle BD-Spieler zurecht. Welche Formate im Einzelnen unterstützt werden, erfährt man mit Blick auf die Datenblätter der Geräte. Wirft der Player außerdem einen USB-Anschluss oder einen Kartenleser für SD, SDHC oder SDXC in die Waagschale, dann lassen sich die Multimedia-Dateien auch auf diesem Weg abspielen. Neuere Geräte von Panasonic bieten außerdem eine Ethernet-Buchse beziehungsweise können per WLAN drahtlos ins Netz eingebunden werden. Je nach Modell kann man per LAN oder WLAN auf Dateien von DLNA-Servern im lokalen Netzwerk und auf Inhalte aus dem Internet zugreifen, darunter BD-Live-Material zur eingelegten Blu-ray, YouTube-Videos und vergleichbare Dienste. Wer Wert auf 3D-Effekte legt, besorgt sich einen passenden 3D-Player, auch in diesem Bereich ist Panasonic vertreten.