Opel Modelle

(703)
Sortieren nach:  
Zafira Tourer 2.0 CDTI ecoFLEX 6-Gang Schaltgetriebe (121 kW) [12]
1
Opel Zafira Tourer 2.0 CDTI ecoFLEX 6-Gang manuell (121 kW) [12]

Kompaktklasse, Van; Dieselmotor; Frontantrieb; Verbrauch: 5,2 l/100 km; Manuelle Schaltung; …

Die Power des 165-PS-Turbodiesels ist in der Praxis nicht zu überhören, obschon er im Vergleich zum Vorgänger mit besserer Kultiviertheit und Dämmung punktet. Nichtsdestotrotz ist die Konkurrenz hier doch noch etwas leiser. Auch wenn man keinen sportlichen Flitzer erwarten sollte, drückt der Motor kraftvoll nach vorn und erlaubt ein flottes Fahren. So kommt der Fahrspaß durchaus zu seinem Recht.

Vergleichen
Merken

28 Testberichte

 

Zafira Tourer 1.6 CDTI ecoFLEX manuelles 6-Gang-Getriebe Style (88 kW) [12]
2
Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI ecoFLEX 6-Gang manuell Style (88 kW) [12]

Kompaktvan; Dieselmotor; Frontantrieb; Verbrauch: 4,1 l/100 km; Manuelle Schaltung; …

„Plus: Gutes Platzangebot, hohe Variabilität, bequeme Sitze, komfortable Fahrwerksabstimmung, umfangreiches Angebot an Sicherheits- und Assistenzsystemen. Minus: Anfahrschwäche, teils umständliche …“

Vergleichen
Merken

16 Testberichte

 

Zafira Tourer 1.6 CDTI ecoFLEX 6-Gang-Getriebe (88 kW) [12]
3
Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI ecoFLEX 6-Gang manuell (88 kW) [12]

Kompaktvan; Dieselmotor; Frontantrieb; Verbrauch: 4,7 l/100 km; Manuelle Schaltung; …

„... der Zafira Tourer 1.6 CDTI lässt sich dieseltypisch sehr schaltfaul bewegen. ...“

Vergleichen
Merken

17 Testberichte

 

Zafira Tourer 2.0 CDTI ecoFLEX 6-Gang Schaltgetriebe Innovation (125 kW) [12]
4
Opel Zafira Tourer 2.0 CDTI ecoFLEX 6-Gang manuell Innovation (125 kW) [12]

Kompaktvan; Dieselmotor; Frontantrieb; Verbrauch: 4,9 l/100 km; Manuelle Schaltung; …

„... Ein leicht knurriger Typ, kein Leisetreter, aber auch nie unangenehm laut. Der Test-Zafira war ausgestattet mit dem FlexRide-Fahrwerk samt elektronischer Dämpferregelung für 980 Euro, sehr …“

Vergleichen
Merken

16 Testberichte

 

Zafira Tourer 1.6 CDTI ecoFLEX Start/Stop 6-Gang manuell (100 kW) [12]
5
Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI ecoFLEX 6-Gang manuell (100 kW) [12]

Kompaktklasse, Van; Dieselmotor; Frontantrieb; Verbrauch: 4,1 l/100 km; Manuelle Schaltung; …

„Der solide Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI bietet mehr Platz und Komfort. Zudem lässt er sich leichter bedienen und gewinnt so diese Begegnung verdient.“

Vergleichen
Merken

23 Testberichte | 1 Artikel

 

Zafira Tourer 2.0 BiTurbo CDTI eco FLEX 6-Gang manuell (143 kW) [12]
6
Opel Zafira Tourer 2.0 BiTurbo CDTI ecoFLEX 6-Gang manuell (143 kW) [12]

Kompaktvan; Dieselmotor; Frontantrieb; Verbrauch: 5,6 l/100 km; Manuelle Schaltung; …

„Plus: Gutes Platzangebot, souveräne Fahrleistungen, niedriger Verbrauch. Minus: Hoher Preis, hakelige Schaltung.“

Vergleichen
Merken

23 Testberichte | 1 Artikel

 

Weitere Informationen in: auto-ILLUSTRIERTE, Heft 4/2013 Turbo mit Doppel-Schub Der Zweiliterdiesel im Opel Zafira Tourer kriegt einen Biturbo. Und wird mit 195 PS zum schnellsten Siebensitzer am Markt. Es wurde ein Auto getestet, jedoch nicht benotet. … zum Test

Astra GTC 2.0 CDTI ecoFLEX MT-6 (121 kW) [09]
7
Opel Astra GTC 2.0 CDTI ecoFLEX 6-Gang-manuell (121 kW) [09]

Kompaktklasse; Dieselmotor; Frontantrieb; Verbrauch: 4,8 l/100 km; Manuelle Schaltung; …

„... Auf die Gesamtkosten umgelegt, fährt der Diesel bei Tempo 200 einen Vorteil von acht Cent pro Kilometer heraus. Auf - zugegeben unrealistische - 15000 Kilometer pro Jahr bei konstant Tempo 200 …“

Vergleichen
Merken

43 Testberichte

 

Mokka 1.6 CDTI ecoFLEX Start/Stop Manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe (100 kW) [12]
8
Opel Mokka 1.6 CDTI ecoFLEX 6-Gang manuell (100 kW) [12]

SUV, Kompaktklasse; Dieselmotor; Frontantrieb; Verbrauch: 4,1 l/100 km; Manuelle Schaltung; …

„... So fährt sich der Mokka 1.6 CDTI nun aufgeweckt wie ein starker Espresso, soll handgeschaltet und frontgetrieben Tempo 100 in 9,9 Sekunden reißen, Spitze: 191 km/h. ... So ganz konnten die “

Vergleichen
Merken

15 Testberichte

 

Weitere Informationen in: Auto Bild, Heft 9/2015 Opel macht den Mokka stark Endlich ist der Diesel-SUV konkurrenzfähig! Der 1.6 CDTI leistet 136 PS und ist ein echter Leisetreter - hat aber auch ein Turboloch: Erst ab 1600 Umdrehungen stürmt der Mokka los. Im Praxistest befand sich ein SUV, der für „gut“ befunden wurde. … zum Test

Meriva 1.7 CDTI 6-Gang Schaltgetriebe Color Edition (96 kW) [10]
9
Opel Meriva 1.7 CDTI 6-Gang manuell Color Edition (96 kW) [10]

Kompaktklasse, Van; Dieselmotor; Frontantrieb; Verbrauch: 5,3 l/100 km; Manuelle Schaltung; …

„Merkwürdiges wie ein falsch verlegtes Sensorkabel und ein zu geringer Flüssigkeitsstand in der Servolenkung behob die Werkstatt im Rahmen der Wartung. Zwei Glühlampen brannten durch, Wesentliches …“

Vergleichen
Merken

22 Testberichte

 

Meriva 1.4 6-Gang Schaltgetriebe (88 kW) [10]
10
Opel Meriva 1.4 6-Gang manuell (88 kW) [10]

Kompaktklasse, Van; Benzinmotor; Frontantrieb; Verbrauch: 6,4 l/100 km; Manuelle Schaltung; …

„Stärken: Großer und praktischer Kofferraum. Viel Platz im Innenraum. Praktisches Sitzkonzept hinten. Kräftiger Motor. Komfortables Fahrwerk. Gute Sitze. Schwächen: Hoher Verbrauch. Hoher Preis und …“

Vergleichen
Merken

21 Testberichte

 

 
Zafira Tourer 1.6 CDTI ecoFLEX MT-6 Edition (100 kW) [12]
11
Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI ecoFLEX 6-Gang manuell Edition (100 kW) [12]

Kompaktvan; Dieselmotor; Frontantrieb; Verbrauch: 4,1 l/100 km; Manuelle Schaltung; …

„Mit dem sparsamen Zafira Tourer gewinnt der ausgewogenste Van. Er ist komfortabel und agil, wirtschaftlich und nicht zuletzt ungeheuer geräumig. Einziger Nachteil: seine vergleichsweise magere …“

Vergleichen
Merken

20 Testberichte

 

Astra Kombi 1.7 CDTI 6-Gang manuell Edition (81 kW) [09]
12
Opel Astra Sports Tourer 1.7 CDTI 6-Gang manuell Edition (81 kW) [09]

Kompaktklasse; Dieselmotor; Frontantrieb; Verbrauch: 4,5 l/100 km; Manuelle Schaltung; …

Nutzbares Gepäckvolumen: „sehr gut“; Gepäcksicherung: „sehr gut“; Variabilität: „befriedigend“; Kindersitzeinbau: „ausreichend“; Kosten: „befriedigend“.

Vergleichen
Merken

41 Testberichte

 

Mokka 1.6 CDTI ecoFLEX 4WD 6-Gang manuell (100 kW) [12]
13
Opel Mokka 1.6 CDTI ecoFLEX 4x4 6-Gang manuell (100 kW) [12]

SUV; Dieselmotor; Allradantrieb; Verbrauch: 4,5 l/100 km; Manuelle Schaltung; Schadstoffklasse: …

„... Selbst an Steigungen beschleunigt der kleine Opel noch im vierten Gang; der Motor gibt seine Kraft dabei gleichmäßig ab. Das Fahrwerk kommt mit seiner Führungsposition im Gespannbetrieb sehr gut “

Vergleichen
Merken

16 Testberichte

 

Weitere Informationen in: CAMPING CARS & Caravans, Heft 4/2015 Leise & stark Der Mokka ist ein alter Bekannter. Doch nun setzt Opel seinen Flüsterdiesel ein und erhöht die Anhängelast. Macht das den kleinen SUV zum Gespann-Talent? Die Zeitschrift Camping, Cars & Caravans testete einen SUV, welcher keine Endnote erhielt. Es wurden jedoch u.a. die Kriterien Traktion, Fahrkomfort, Verbrauch, Motor und Getriebeabstufung im Gespann betrachtet. … zum Test

Zafira Tourer 1.6 Ecotec Direct Injection Turbo 6-Gang-Getriebe (147 kW) [12]
14
Opel Zafira Tourer 1.6 Ecotec Direct Injection Turbo 6-Gang manuell (147 kW) [12]

Kompaktvan; Benzinmotor; Frontantrieb; Verbrauch: 7 l/100 km; Manuelle Schaltung; …

„... Der günstigere Opel Zafira Tourer ist zwar nicht so fahraktiv, stellt dafür aber den größeren Innenraum mitsamt eines gigantischen Gepäckabteils bereit. ...“

Vergleichen
Merken

17 Testberichte

 

Astra 1.4 Turbo 6-Gang Schaltgetriebe (88 kW) [09]
15
Opel Astra 1.4 Turbo 6-Gang manuell (88 kW) [09]

Kompaktklasse; Benzinmotor; Frontantrieb; Verbrauch: 5,9 l/100 km; Manuelle Schaltung; …

„Stärken: Gutes Platzangebot vorn. Hervorragendes Lichtsystem (Aufpreis). Hohes Sicherheitsniveau. Schwächen: Großer Wendekreis. Mäßige Rundumsicht. Viele kleine Tasten.“

Vergleichen
Merken

29 Testberichte | 1 Artikel

 

Mokka 1.4 Turbo ecoFLEX Allrad 6-Gang manuell (103 kW) [12]
16
Opel Mokka 1.4 Turbo ecoFLEX 4x4 6-Gang manuell (103 kW) [12]

SUV, Kompaktklasse; Benzinmotor; Allradantrieb; Verbrauch: 6,3 l/100 km; Manuelle Schaltung; …

„... Der Opel hat mit seinen 140 PS klar die meiste Kraft und hängt die Konkurrenz damit auch bei Beschleunigung und Durchzugsvermögen deutlich ab, dennoch fahren sich die beiden andern ausgewogener. …“

Vergleichen
Merken

36 Testberichte | 1 Artikel

 

Astra Limousine 1.7 CDTI eco FLEX 6-Gang manuell (96 kW) [09]
17
Opel Astra Limousine 1.7 CDTI ecoFLEX 6-Gang manuell (96 kW) [09]

Kompaktklasse; Dieselmotor; Frontantrieb; Verbrauch: 3,7 l/100 km; Manuelle Schaltung; …

„Bestimmt findet er Freunde: Die optische Nähe des gestuften Astra zum Insignia könnte Opel-Fahrer zum Wechsel nach unten animieren. So tief liegt die Klasse aber auch nicht, da nun viele …“

Vergleichen
Merken

29 Testberichte

 

Cascada Cabriolet 1.6 SIDI Turbo 6-Gang manuell (125 kW) [13]
18
Opel Cascada 1.6 SIDI Turbo 6-Gang manuell (125 kW) [13]

Mittelklasse; Benzinmotor; Frontantrieb; Verbrauch: 6,3 l/100 km; Manuelle Schaltung; …

„... Er wirkt im Vergleich zum flinken Audi unhandlicher, schwerfälliger. Ein Blick aufs Leergewicht entlarvt den Cascada tatsächlich als gut genährt. ... In einem Punkt nimmt er dem Audi allerdings …“

Vergleichen
Merken

27 Testberichte

 

Astra Sports Tourer 2.0 BiTurbo CDTI eco FLEX 6-Gang manuell (143 kW) [09]
19
Opel Astra Sports Tourer 2.0 BiTurbo CDTI ecoFLEX 6-Gang manuell (143 kW) [09]

Kompaktklasse; Dieselmotor; Frontantrieb; Verbrauch: 5,1 l/100 km; Manuelle Schaltung; …

„... Diesem Astra wird man ... bereitwillig Platz machen. Besonders, wenn er knallrot lackiert ist. Aber auch sonst verschafft sich der dezent verspoilerte Kombi mit Sportfahrwerk und auffälligem …“

Vergleichen
Merken

41 Testberichte

 

Astra GTC 2.0 CDTI 6-Gang Schaltgetriebe Sport (118 kW) [09]
20
Opel Astra GTC 2.0 CDTI 6-Gang manuell Sport (118 kW) [09]

Kompaktklasse; Dieselmotor; Frontantrieb; Verbrauch: 4,9 l/100 km; Manuelle Schaltung; …

„Der Zweiliter-Diesel ist die optimale Motorenauswahl für den Astra GTC, genügsam und kraftvoll. Das kostet zwar, aber nur so macht das sportliche Fahrwerk Sinn. Opel-Enthusiasten werden dagegen auf …“

Vergleichen
Merken

39 Testberichte

 

Neuester Test: 13.05.2015
 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 36


» Alle Tests anzeigen (2.010)

Tests


Testbericht über 4 Opels

Rätselraten um den neuen, flacheren Renault Espace: Zählt er wie der Opel Zafira noch zu den Vans? Ist er vielleicht eher ein Kombi wie der BMW Fünfer Touring – oder gar ein SUV à la Audi Q5? Testumfeld: Miteinander verglichen wurden vier Autos aus den Klassen Van, Kombi und SUV. Die Bewertungen reichten von 359 …  


Testbericht über 1 sportlicher Kleinwagen

Einer wie der neue Opel Corsa OPC muss sich nicht beim örtlichen Pflegedienst herumdrücken. …  


Testbericht über 3 Mittelklasse-Kombis

Diese drei Kombis rangeln hinter dem VW Passat um die Spitze in der bezahlbaren Mittelklasse. …  


» Komplettes Produktwissen anzeigen (265)

Produktwissen

Gelungenes Comeback in der Mitteklasse - Opel Insignia


Mit dem Opel Insignia hofft Opel wieder Käufer zurückerobern, die in den letzten Jahren verstärkt zur (japanischen) Konkurrenz abgewandert sind. Richten soll dies der ab November lieferbare Insignia, …  


Ratgeber zu Opel Autos

Der Blitz schlägt nicht immer ein

Auf dem deutschen Markt besitzt Opel zwar immer noch Geltung, doch 2012 setzte die GM-Tochter hierzulande rund 16 Prozent weniger Fahrzeuge ab als im Vorjahr. Opel steht unter Führung des amerikanischen Mutterkonzerns und darf nicht auf den asiatischen Markt expandieren – einer der Gründe für die wirtschaftliche Schieflage. Modelle wie der Astra sind trotzdem gefragt, und mit dem SUV Mokka haben die Rüsselsheimer einen Überraschungserfolg gelandet.

Der Opel Agila Agila

Kurzer Minivan: Agila
Kleinster Pkw im Programm der Rüsselsheimer ist derzeit der Agila. Der Minivan für knapp 11.000 EUR hat eine Länge von lediglich 3,74 Metern und wird von Opel als kompakter City-Flitzer bezeichnet. Fachmagazine heben den relativ großen Innenraum positiv hervor, doch nicht in allen Punkten herrscht Einigkeit, nicht einmal innerhalb derselben Redaktion. Während die „Auto Bild“ in Heft 31/2012 anmerkt, dass die Übersicht „für so ein kleines Auto erstaunlich schlecht“ sei, so hatte sie noch in Ausgabe 1/2010 die „übersichtliche Karosserie“ als Pluspunkt gelobt. Das Kofferraumvolumen des Agila fällt bei aufgestellter Rücksitzbank mit 225 Litern relativ bescheiden aus, lässt sich aber auf maximal 1050 Liter erweitern.

Der Opel Corsa Corsa

VW-Polo-Herausforderer: Corsa
Eine Zugnummer im Opel-Programm ist der Corsa, von dem seit 1982 mehr als zehn Millionen Exemplare gebaut wurden. Er konnte zeitweise sogar den VW Polo als beliebtesten Kleinwagen Deutschlands von Platz eins verdrängen, zuletzt gelang dies 2012. Im ersten Halbjahr 2013 konnte der Corsa sich nicht gegen den allgemeinen Trend stemmen, die Verkäufe sackten gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres aber um fast 17 Prozent ab. Ein Grund: Der aktuelle Corsa stammt bereits aus dem Jahr 2006, wenn man einige Modellpflegen außer acht lässt. In Testergebnissen wird immer häufiger erwähnt, dass man dem Opel die Zahl der Jahre anmerke. Konkurrenten bieten mehr Komfort und zeitgemäßere Motoren, und in Autos wie dem Kia Rio erwachsen dem Corsa neue Rivalen.

Der Opel Astra Astra

Ewiger Kompaktklasse-Zweiter: Astra
Unter ähnlichen Problemen leidet der Opel Astra, der sich als Nachfolger des Kadett gegen den VW Golf in der Kompaktklasse behaupten muss. Er stand dabei zwar immer im Schatten des Wolfsburgers, konnte aber mit seiner etwas gefälligeren Karosserieform dennoch viele Käufer gewinnen und den Ford Focus oder den Renault Mégane auf die Plätze verweisen. Nach und nach stattet Opel den Astra mit neuen Motoren aus, ein Schritt, der nach Meinung von Fachleuten überfällig ist. Für 15.000 EUR ist die Basisversion des Fünftürers erhältlich, außerdem gibt es einen Kombi, ein Coupé mit dem Kürzel GTC sowie eine Stufenheck-Limousine.

Der Opel Insignia Insignia

Vectra-Nachfolger: Insignia
Der Insignia hat 2008 die Nachfolge des Vectra angetreten. Opel bietet das Mittelklasse-Modell als Stufenheck-Viertürer, Fließheck-Fünftürer und Kombi (Sports Tourer) an. Für gut 24.000 EUR ist das Basis-Modell erhältlich. Mit Allradantrieb, Automatikgetriebe, starkem Dieselmotor und Top-Ausstattung kann man aber auch weit über 40.000 EUR für einen Insignia ausgeben. Fachleute attestieren dem Wagen gute Verarbeitung, viel Komfort und hohe Zuverlässigkeit. Das Raumangebot ist dagegen nicht allzu üppig, ein VW Passat oder ein Skoda Superb stellen mehr Platz zur Verfügung.

Der Opel Meriva Meriva

Kompakte Vans: Meriva und Zafira
Auf Familientauglichkeit sind die kompakten Vans der Opel-Familie getrimmt, der Meriva und der größere Zafira in den Ausführungen Tourer und Family. Der 4,29 Meter lange Meriva bietet das, was man von einem solchen Fahrzeug erwartet, nämlich viel Platz und hohe Alltagstauglichkeit. Der Gepäckraum fasst zwischen 400 und 1500 Liter. Eine Besonderheit sind die Fondtüren, denn sie sind hinten angeschlagen, öffnen damit gegenläufig zu den Vordertüren und ermöglichen einen bequemen Zugang zum Innenraum. Rund 17.000 EUR sind für einen Meriva mindestens zu zahlen. Der Zafira schlägt mit einem Einstiegspreis von über 23.000 EUR zu Buche. Die dritte Zafira-Generation mit dem Namenszusatz Tourer ist seit 2012 auf dem Markt und kann gegenüber dem Vorgängermodell mit 19 Zentimetern mehr Länge, einer moderneren Motorenpalette und besserer Geräuschdämmung aufwarten. Der geräumige Zafira Tourer schneidet in Vergleichstest überwiegend gut ab und gilt als einer der besten Kompaktvans. Der alte Zafira wird als Family weiter produziert und von Opel als flexibler 7-Sitzer beworben. Er bietet bei gleichen Anschaffungskosten einige Ausstattungsdetails serienmäßig, die beim Tourer extra zu bezahlen sind.

Der Opel Mokka Mokka

Beliebter Klein-SUV: Mokka
Die hohe Nachfrage nach dem Mokka hat Opel offenbar überrascht. Es liegen nach Angaben des Herstellers mehr als 100.000 Bestellungen für den kleinen Kompakt-SUV vor, und Kunden müssen sich auf Wartezeiten einstellen. Der Mokka konnte im April 2013 in seinem Segment sogar die Spitzenposition bei den Neuzulassungen erobern. Als Rettungsanker für den Opel-Standort Deutschland eignet er sich aber kaum. Das Fahrzeug wird auch als Chevrolet Trax, Buick Encore und Vauxhall Mokka mit einigen Modifikationen von General Motors vertrieben und bislang ausschließlich in Südkorea gebaut. Eine Verlagerung nach Spanien ist geplant. Mit Frontantrieb, 5-Gang-Schaltgetriebe und Benzinmotor kostet der 4,28 Meter lange und relativ gut ausgestattete Mokka knapp 19.000 EUR. Mit Allradantrieb ist er erwartungsgemäß teurer, besitzt aber laut „Auto Bild“ gute Geländeeigenschaften.

Der Opel Antara Antara

SUV mit wenig Platz im Heck: Antara
Möglichen Wünschen nach einem größeren SUV als dem Mokka kommt Opel mit dem Antara entgegen. Er ist ein Verwandter des Chevrolet Captiva und startet bei rund 28.000 EUR. Wie Störungsanfällig der Antara ist, darüber sind sich die Motorjournalisten uneins. Die „Auto Zeitung“ (Heft 24/2012) kritisiert den Fünftürer in puncto Zuverlässigkeit als „Totalausfall“, die „Auto Bild Allrad“ (Heft 5/(2013) dagegen schreibt: „Er ist zuverlässig und nur äußerst selten auf dem Pannenstreifen zu finden“. Der Stauraum des Antara dürfte gerne größer ausfallen, ein Gepäckraumvolumen von 420 bis 1420 Liter ist für einen SUV dieser Größenordnung mager.

Der Opel Adam Adam

Lifestyle-Kleinstwagen: Adam
Auf eine junge Käuferschicht hat Opel es mit dem Kleinstwagen Adam abgesehen. Freches Design und buntes Interieur kommen gut an, doch für den Antrieb und die Platzverhältnisse im Fond erntet der Opel keine guten Beurteilungen. Die enge Rücksitzbank und nur 170 Liter Kofferraumvolumen schränken die Alltagstauglichkeit stark ein. Der ab 11.500 EUR erhältliche Adam ist eher als Lifestyle-Mobil für Großstädte zu sehen und damit dem Mini von BMW nicht unähnlich.

Opel Cascada Cascada

Schickes Cabrio: Cascada
Zu den neueren Opel-Kreationen zählt auch der Cascada. Für das Cabriolet stehen drei Benzinmotoren mit 120, 140 und 170 PS sowie zwei Diesel mit 165 und 195 PS zur Auswahl. Mit dem kleinen Benziner kostet der Zweitürer in der Basisversion rund 26.000 EUR. Für vergleichbare Cabrios der Mittelklasse verlangt die Konkurrenz oft deutlich mehr, der Cascada wird außer für seine attraktiven Anschaffungskosten für seine gute Ausstattung und Verarbeitung sowie das schicke Design gelobt. In Vergleichstest konnte er sich u.a. gegen den VW EOS oder den BMW 320i durchsetzen.

Der Opel Combo Combo

Zweckmäßiger Hochdachkombi: Combo
Ein elegantes Äußeres oder eine luxuriöse Ausstattung sind sicher nicht die Stärken des Opel Combo. Der Hochdachkombi kann aber bei 4,39 Metern Länge und 1,85 Metern Höhe in seinem Inneren maximal 3200 Liter unterbringen, wahlweise sind auch sieben Sitzplätze möglich. Den Schwerpunkt bei der Combo-Motorenpalette bilden eindeutig die Diesel, die mit 90, 105 und 135 PS geordert werden können. Hinzu kommen ein Benziner mit 95 PS und ein Erdgas-Motor mit 120 PS. Der Combo, der bis auf Scheinwerfer und Kühlergrill baugleich mit dem Fiat Doblo ist, startet bei knapp 18.000 EUR, in der Kastenwagen-Variante ohne hintere Seitenfenster sogar schon bei 16.000 EUR.

Der Opel Ampera Ampera

Unter Strom: Ampera
Zukünftige Märkte soll der Ampera erschließen. Sein Elektroantrieb leistet 151 PS (111 kW) und bringt ihn bis zu 80 Kilometer weit, dann kommt ein Benzinmotor mit 86 PS (63 kW) zu Hilfe, der die Batterien erneut lädt und den Aktionsradius vergrößert. Opel spricht daher auch von einem Bordgenerator und Reichweitenverlängerer. Fährt man längere Strecken mit leerer Batterie, so ist der Kraftstoffverbrauch gegenüber einem normalen Pkw kaum reduziert. Sinnvoll ist der Ampera deshalb, wie bislang alle Elektro- und Hybridautos, für Kurz- und Mittelstrecken. Rund 46.000 EUR sind für die innovative Schräghecklimousine zu zahlen.


Produktwissen und weitere Tests zu Opel KFZs

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Opel Auto-Mobile. Ihre E-Mail-Adresse: