Nikon Digitalkameras

(432)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • 3D-Bilder (21)
  • WLAN (81)
  • Touchscreen (46)
  • Outdoorfähig (22)
  • Live-View (231)
  • Gesichtserkennung (199)
  • Sensorreinigung (185)
  • Bildstabilisator (179)
  • Direkte Bildbearbeitung (175)
  • Effektfilter (173)
  • Szenenerkennung (137)
  • HDR-Modus (84)
  • Panorama (83)
  • Neigbares Display (52)
  • Metadaten-Tag (42)
  • Schwenkbares Display (39)
  • Beautymodus (38)
  • GPS (31)
  • mehr…
  • Nikon Coolpix (195)
  • Nikon DL (2)
  • Bis 6 Megapixel (22)
  • 6 bis 8 Megapixel (19)
  • 8 bis 10 Megapixel (15)
  • 10 bis 12 Megapixel (47)
  • 12 bis 16 Megapixel (89)
  • Ab 16 Megapixel (200)
  • Ab 18 Megapixel (118)
  • Ab 20 Megapixel (104)
  • 4K/Ultra HD (10)
  • Full HD (127)
  • HD (246)
  • Spritzwassergeschützt (8)
  • Staubgeschützt (93)
  • Stoßfest (5)
  • Wasserdicht (13)
  • Elektronisch (46)
  • Optisch (126)
  • Nur Testsieger anzeigen (149)

Produktwissen und weitere Tests zu Nikon Kameras, digital

Fotografieren per Fingertipp E-MEDIA 8/2015 - Die D5500 ist Nikons erste digitale Spiegelreflex mit Touchscreen. Was die neue Kamera sonst noch auszeichnet – E-MEDIA hat's getestet. Eine digitale Spiegelreflexkamera wurde ausprobiert. Das Urteil lautete „gut“.

Ganz oben d-pixx 2/2013 (Apri/Mai) - Rund zweieinhalb Jahre nach der D7000 bringt Nikon die D7100 auf den Markt - löst das alte Modell aber nicht ab. Welche Vorzüge hat die Neue? Wir haben nachgeschaut und einiges gefunden. Eine Digitalkamera befand sich im Praxistest. Das Produkt wurde mit „hervorragend“ bewertet.

36 Megapixel COLOR FOTO 4/2012 - Nikon D800. Vollformat, 36 Megapixel, 2900 Euro – Nikon setzt mit der D800/D800E eine neue Bestmarke bei der Auflösung. Karl Stechl konnte ein Vorserienmodell bereits einem ausführlichen Praxistest unterziehen. Messwerte zur Bildqualität folgen im nächsten Heft.

Nikon D3100 CHIP 1/2011 - Sparkamera: Die Nikon D3100 gehört zu den interessantesten Neueinsteigern in den Spiegelreflex-Top-10 - nicht zuletzt wegen des Preises. ...

Nikon D3200 FOTOTEST Nr. 4 (Juli/August 2012) - Einzeltest: Erkämpft sich mit 24 Megapixel die Krone in der Basisklasse. Solide Testleistung. Geprüft wurde eine Kamera, die mit „super“ bewertet wurde. Als Testkriterien dienten Bildqualität, Visueller Bildeindruck, Autofokus, Bedienung und Ausstattung.

Hoch aufgelöste Details DigitalPHOTO 9/2009 - Als die Nikon D3x Ende 2008 vorgestellt wurde, war klar, dass die Kamera auf den Markt der Mode- und Stillfotografie im weitesten Sinne abzielt. Dennoch ist die auf optische Höchstleistung getrimmte Variante der dynamischen D3 auch für andere Einsatzzwecke interessant - auch für die Naturfotografie?

Nikon stellt die Zukunft im Internet vor Der Kamerahersteller Nikon hat ein neues Internet-Portal ins Leben gerufen. Es heißt ' Nikon Next' und soll Informationen zu zukünftigen Entwicklungen im Bereich der digitalen Fotografie bereit stellen. Daher stellt Nikon das Portal auch unter das Motto ''bringing the future into focus''. Auf dem Internetportal sind Interviews zu finden, die mit Technikern und Forschern geführt wurden. Beispielsweise mit dem ''Begründer des Autofokus'', Ken Utagawa. Fotografen präsentieren sich und natürlich findet der Leser jede Menge Informationen über Kameras von Nikon und die Historie, auf die der Konzern mittlerweile zurückblicken kann. Und natürlich immer wieder Fotos, Fotos, Fotos...

Nikon Coolpix S9 Stiftung Warentest Online 4/2008 - Testkriterien waren unter anderem Bildqualität, Handhabung sowie Betriebsdauer.

Kamera-Bolide für Profis CHIP Online 3/2014 - Eine Profi-DSLR wurde getestet und mit 87,7% bewertet. Die geprüften Kriterien waren Preis-Leistung, Bildqualität, Ausstattung / Handling und Geschwindigkeit.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Nikon Digital-Kameras.

Nikon Digicams

Digitale Spiegelreflexkameras führt der Kamerahersteller Nikon unter der Seriennummer D. Hier unterscheidet der Hersteller zwischen professionellen und alltagstauglichen Modellen. Die COOLPIX-Reihe beinhaltet vor allem digitale Kompaktkameras, aber auch einzelne Bridgekameras in vier verschiedenen Serien. Darüber hinaus hat Nikon auch eine analoge Kamera im Programm. Nikon bietet für Fotointeressierte eine breit gestreute Palette von Produkten an, die in Bezug auf Ausstattungsmerkmale und Preis, sowie der Zielgruppe allerdings höchst unterschiedlich aufgestellt sind. So hat dieser Hersteller für ambitionierte Fotografen eine Reihe von Spiegelreflexkameras im Programm, die versprechen über eine gute Bildqualität und viele interessante Ausstattungsmerkmale zu verfügen. Dabei unterteilt Nikon die Spiegelreflexkameras in zwei Bereiche: hochpreisige DSLRs für professionelle Fotografen (Professional genannt) und DSLRs für den alltäglichen Gebrauch (Consumer genannt), die dann entsprechend günstiger zu haben sind. Alle diese Modelle tragen die Reihenbezeichnung D. Hierfür bietet Nikon auch eine eigene Objektiv-Reihe an, die unter dem Titel Nikkor läuft und viele Objektive für die Bereiche Autofokus, manuelle Objektive und Telekonverter bereit hält. Alle weiteren digitalen Kameras fasst Nikon unter dem Reihentitel COOLPIX zusammen. Untergliedert ist diese Reihe in vier verschiedene Serien: die P-, S-, AW- und L-Serie. Hier finden sich momentan insgesamt 20 Modelle in einer breiten Palette von leistungsfähigen und gut ausgestatteten Kompaktkameras bis hin zu handlichen und bunten Schnappschusskameras mit einer einfachen Bedienung. Hinter der AW-Serie (All Weather) verbirgt sich eine robuste und wasserdichte Outdoor-Kamera. Für ambitionierte Fotografen beinhaltet diese Reihe auch einzelne Bridgekameras, die eine bessere Bildqualität, eine größere Brennweite und mehr manuelle Einstellungsmöglichkeiten versprechen. Des Weiteren hat Nikon auch eine analoge Kamera im Programm, die unter dem Reihennamen F verzeichnet ist.