MXR Gitarren-Effektgeräte / -Preamps

(12)
Sortieren nach:  
MXR Effektgeräte-Serie (MC401 / MC402)
MXR Effektgeräte-Serie (MC401 / MC402)

Booster, Overdrive; Technologie: Analog

„Nomen est omen! Wo Bradshaw drauf steht, ist Klangkultur drin. Der MC-401 ist ein unaufdringlicher, aber effektiver Klangverbesserer, dessen ‚Blasebalg‘ mir sehr gut gefallen hat. Vintage-Amp …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

MXR Classic 108 Fuzz
MXR Classic 108 Fuzz

Fuzz

„... In der höhenreichen Position kann das Pedal besser mit Humbucker-Gitarren getrieben werden, denn Hard-Rocker bis Schwermetaller haben das Fuzzface längst als klasse Fuzzdistortion-Pedal entdeckt …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
MXR Carbon Copy Analog Delay mit Modulation

Delay

„... Das Pedal arbeitet sehr nebengeräuscharm, und hat im Test sowohl in einem seriellen wie in einem parallelen Effektweg genauso einwandfrei funktioniert wie vor den Verstärker gestöpselt. Das MXR “

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 

Weitere Informationen in: Gitarre & Bass, Heft 10/2008 MXR Carbon Copy Analog Delay mit Modulation Mit analogen BBD-Eimerkettenspeicher-Chips erzeugt dieses Pedal seine Echos, so wie in der vor-digitalen guten alten Zeit. … zum Test

 
Phase 90 / Variphase CSP001
MXR Phase 90 / Variphase CSP-001

Phaser

„Phase 90: War gut, ist gut und wird aller Wahrscheinlichkeit nach immer die Referenz für einen zeitlosen Phasersound bleiben! Variphase CSP-001: Aufpassen, das Gerät kann süchtig machen. Ehe man …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

MXR Custom Shop Script Phase 90

Phaser

„... Ob man diesen Phaser nun direkt vor einen Amp, oder vor oder hinter ein Overdrive-Pedal schaltet, seine Sounds sind immer plastisch, vokal, organisch, tiefgründig und lebendig. ...“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
Distortion + / Distortion III / GT-OD
MXR Distortion + / Distortion III / GT-OD

Verzerrer

„Trotz Unterschieden lässt sich nicht verleugnen, dass alle Pedale aus der gleichen Werkstatt kommen. MXR hat tatsächlich produktübergreifend einen eigenen Sound am Start, welcher sich immer wieder …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

M-181 Bass blow Torch
MXR M181 Bass Blow Torch

„... Von dezenten Grind bis zum Säge-Fuzz sind hier alle Verzerrungsgrade abrufbar, aber Vorsicht beim ersten Einschalten: Der Name Blow Torch ist ernst gemeint ...“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 

Weitere Informationen in: Gitarre & Bass, Heft 1/2007 MXR M-181 Bass Blow Torch Es ist kein leichter Job, dem Bass einen fetzigen Sägeton zu verleihen, ohne dass dabei die druckvollen Bässe und filigrane Obertöne auf der Strecke bleiben. Um den Zerr auf die effektiven Frequenzbereiche zu fokussieren, hat das neue MXR-Gerät einige Regler mehr als üblich. … zum Test

M 188 Bass auto q
MXR M188 Bass Auto Q

„... Effekt-Sounds, ohne dass man hier mit spitzen Fingern auf wenigen Millimetern die funktionierende Einstellung suchen muss.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 

Weitere Informationen in: Gitarre & Bass, Heft 2/2007 MXR M188 Bass Auto Q Das WahWah und dessen anschlagdynamisch reagierende Automatik-Variante, das Auto-Wah, gehören ja zu den Effekte-Klassikern schlechthin. Und zu den Auto-Wahs gehört auch das M188 Bass Auto Q von MXR, allerdings mit einigen interessanten Features angereichert. … zum Test

MC-401 Booster/Line Driver
MXR MC401 Booster/Line Driver

„... Wer einen Booster mit genau diesen Fähigkeiten und hochwertigen Merkmalen sucht, sollte dieses MXR-CAE-Pedal einmal persönlich anchecken.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 

Weitere Informationen in: Gitarre & Bass, Heft 3/2007 MXR Custom Audio Electronics Boost/Line Driver Der Name Bob Bradshaw dürfte vielen ein Begriff sein. Der Mann ist über 30 Jahre im Geschäft, und betreibt seit 1980 in den USA die Firma Custom Audio Electronics, kurz CEA genannt. Dort fertigt er international anerkannte Pedalboards, MIDI- und Audio-Switcher und viele andere professionelle Problemlöser besonders für den Bühnenalltag. Es wurde keine Endnote vergeben. … zum Test

Distortion 3
MXR Distortion III

„... MXRs Distortion III ist uneingeschränkt empfehlenswert, exquisit.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 

Weitere Informationen in: Gitarre & Bass, Heft 7/2007 MXR Distortion III Verzerrerpedal Eigentlich ist es ja erstaunlich, dass uns trotz all der Fülle immer wieder neue Bodentreter vor die Füße gelegt werden und selbst bei analogen Verzerrern heute noch oft innovative Pedale dabei herauskommen, die einen in Verzücken versetzen können. … zum Test

 
MC 402 Booster/Overdrive
MXR MC402 Booster/Overdrive

„Der MXR CAE Boost/Overdrive MC-402 ist ein schwer empfehlenswerter linearer Booster mit einem zusätzlichen etwas kantigen Overdrive-/Distortion-/Fuzz-Effekt, der nicht jedermann gefallen wird ...“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
MXR M-159 Stereo Tremolo
MXR M-159 Stereo Tremolo

Tremolo

„... Der Klang ist pure Tremolo-Wonne, was angesichts des Preises auch zu erwarten ist. Ohne Knack wechselt man vom elektronisch gepufferten Bypass- in den Effektmodus, es gibt weder Lautstärke- bzw. …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
 

» Alle Tests anzeigen (12)

Tests

Amazona.de

Testbericht über 1 MXR Gitarren-Effektgerät / -Preamp

In der letzten Zeit ist es mehr als nur populär geworden, zwei oder mehr bekannte Namen im Musikbereich zusammen zu führen und sich somit den allseits bekannten Synergieeffekt zu Nutze zu machen. MXR, selbst einer der Urväter und großen Namen im Bereich Bodeneffektgeräte hat sich im Zuge dieser Entwicklung zu einer Zusammenarbeit mit einem nicht minder bekannten Namen …  

Gitarre & Bass

Testbericht über 1 MXR Gitarren-Effektgerät / -Preamp

Testumfeld: Einzeltest …  

Gitarre & Bass

Testbericht über 1 MXR Gitarren-Effektgerät / -Preamp

Mit analogen BBD-Eimerkettenspeicher-Chips erzeugt dieses Pedal seine Echos, so wie in der vor- …  


Produktwissen und weitere Tests zu MXR Gitarren-Vorverstärker

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema MXR Gitarren-Preamps. Ihre E-Mail-Adresse: