Hutchinson Fahrradreifen

(60)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Mountainbike (15)
  • Rennrad (19)
  • Trekking / City (4)
  • 26 Zoll (2)
  • 27,5 Zoll (3)
  • 28 Zoll (5)
  • 29 Zoll (3)
  • Drahtreifen (4)
  • Faltreifen (9)
  • Schlauchreifen (2)
  • Tubeless-Reifen (10)
  • Tubeless Ready-Reifen (4)

Produktwissen und weitere Tests

Drei auf dem dritten Weg Procycling 8/2013 - Tubeless-Reifen sind etwas teurer als ein herkömmlicher Faltreifen; für den günstigsten Bontrager etwa fallen ungefähr 50 Euro an. Und Schwalbes neuer Ultremo Tubeless kostet im Zweierset 129,90 Euro. Deutlich aufwendiger als beim Faltreifen ist allerdings die Montage. Um Dichtigkeit zu gewährleisten, müssen Tubeless-Reifen fest auf der Felge sitzen; je nach Felgenform und Reifentyp kann das Aufziehen des Reifens zur Geduldsprobe werden.

Standard-Kram bike 1/2009 - Manche Hersteller z. B. DT arbeiten mit universell kompatiblen Naben. Reine Scheibenbremslaufräder haben spezielle Felgen, die nicht mit Felgenbremsen kompatibel sind. Beachten Sie beim Zusammenstellen eines Laufrades neben der korrekten Lochzahl für Nabe und Felge, ob Sie eine normale oder eine Tubeless-Felge brauchen. Tubeless-Kits ermöglichen auch bei normalen Felgen den Schlauchlos-Einsatz mit Latex-Milch. HINTERRADNABE Gleicher Nabenkörper, unterschiedliche Achssysteme.

Rollende Vielfalt bike sport 5/2009 - Ein führungs- und verzögerungsstarker Vorderreifen für loses Terrain. Als Hinterreifen nur bedingt empfehlenswert. du einen Pneu suchst, dem man auf fast jedem Terrain vertrauen kann, und preisbewusst einkaufst. Anders als die anderen Kendas in unserem Test rollt der Komodo etwas leichtfüßiger – sein Profil bildet annähernd einen Mittelsteg. Die Dual-Compound-Gummimischung ist eher weich, was gerade auf schnellen Schotterstücken für sehr viel Sicherheit sorgt.

„Reifentest 2008“ - Reifen für Reise aktiv Radfahren 3/2008 - Sie wollen in die Welt hinaus – da ist der Weg oftmals mit Dornen gespickt. Wir empfehlen hier grobes Profil für Grip auf weicheren Untergründen, dickere Gummimischungen und Pannenschutz durch hochdichte Gewebe-Einlagen. Der Mehrpreis macht sich bezahlt. Besonderheiten Es tut sich was am Reifenmarkt! Michelin etwa sorgt mit einer UV-beständigeren Gummimischung und speziellem Seitenwandschutz gegen gröbste Misshandlung für einen länger haltbaren, sichereren Reifen.

Spurensuche aktiv Radfahren 3/2014 - Wie schon im letzten Heft fällt auch bei den Sportreifen auf: Im Großen und Ganzen gibt es keine schlechten Reifen und große Ausreißer - in jeder Hinsicht. Sie fahren also mit keinem Reifen aus diesem Test schlecht. I N T E R V I E W Rene Marks Produkt-Manager Ralf Bohle/ Schwalbe Welche Details sind bei Sportreifen wichtig? Die Performance im Allgemeinen. Hochwertige und leichte Materialien sparen viel Gewicht. Feine Karkassen bieten geringen Rollwiderstand.

Zahnloser Löwe FREERIDE 4/2013 - Es wurde ein Fahrradreifen unter die Lupe genommen. Abschließend wurde keine Endnote vergeben.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Hutchinson Fahrradreifen.