Gorenje Waschmaschinen

(65)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Bis 4 kg (1)
  • 5 kg (10)
  • 6 kg (19)
  • 7 kg (24)
  • 8 kg (5)
  • Frontlader (62)
  • A+++ (31)
  • A++ (3)
  • A+ (5)
  • A (22)
  • AquaStop (24)
  • Dosierassistent (5)
  • Hygiene-Programm (16)
  • Kaltwäsche (12)
  • Knitterschutz (2)
  • Kurzprogramm (20)
  • Mengenautomatik (14)
  • Restzeitanzeige (24)
  • Startzeitvorwahl (32)
  • Unwuchtkontrolle (11)
  • Standgerät (39)
  • Bis 60 cm (36)
  • EcoTopTen (12)
  • ETM TESTMAGAZIN (2)
  • Guter Rat (2)
  • Hansecontrol (1)
  • Konsument (4)
  • Plus X Award (3)
  • Stiftung Warentest Online (2)
  • test (Stiftung Warentest) (6)

Produktwissen und weitere Tests zu Gorenje Waschautomaten

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Gorenje Waschgeräte. Abschicken

Gorenje Wasch-Geräte

Der Waschmaschinen-Hersteller Gorenje steht vor allem für ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Geräte verzichten zwar auf Ausstattungsfeatures, bieten aber dennoch modernste Umwelttechnologien und kosten teils nur halb so viel wie große Markengeräte. Toplader finden sich im Angebot ebenso wie Slim-Varianten. Gorenje gehört nach dem Empfinden der meisten Käufer nicht gerade zu den großen Markenherstellern in Deutschland, das zeigen immer wieder die Kommentare in Online-Foren und unter den Produkten auf Online-Marktplätzen. Und das, obwohl das ehemalige Staatsunternehmen Jugoslawiens seit Jahrzehnten am deutschen Markt präsent ist und eine sehr breite Modellpalette bereit hält. Hintergrund ist wohl, dass Gorenje aufgrund seines enorm guten Preis-Leistungs-Verhältnisses vielfach als Billiganbieter betrachtet wird – zu Unrecht. Denn Gorenje mag zwar vielfach auf (überflüssige) Ausstattungsfeatures verzichten, gleichwohl ist die Qualität der Geräte auf sehr hohem Niveau. Viele Nutzer äußeren sich hoch erfreut darüber, dass ihre Maschinen zehn Jahre und mehr hielten – was man selbst von den großen Markenherstellern kaum mehr behaupten mag. Ferner zeigt sich Gorenje sehr umweltbewusst: zwar mögen die Waschmaschinen des Herstellers schwächer ausgestattet sein, modernste Umwelttechnologien finden sich dennoch in ihnen. Die Energieeffizienzklasse A+++ ist im aktuellen Portfolio beileibe kein Einzelfall. Durch die große Modellvielfalt werden zudem nahezu alle Kundentypen bedient: So gibt es neben den klassischen Frontladern auch kleine Toplader und sogenannte Slim-Varianten für weniger tiefe Baulücken. Erkennbar sind sie sofort an den Produktbezeichnungen: Normale Waschmaschinen werden mit einem „WA“ eingeleitet, Toplader dagegen mit einem „WT“. Slim-Varianten wiederum werden durch ein nachgesetztes „S“ hinter der Produktnummer kenntlich gemacht. Die erste Ziffer der Produktnummer zeigt zudem die Füllmenge in Kilogramm an – 7-Kilogramm-Maschinen besitzen also eine Produktnummer mit einer einleitenden „7“. Die zweite Ziffer ordnet das Gerät einer Baureihe zu, wobei „0“ für die normale Classic-Linie steht und „2“ oder „3“ für die Exclusive-Linie mit besserer Ausstattung und modernerer Technologie. Und auch die Schleuderzahl kann hier abgeleitet werden: Sie findet sich an dritter und vierter Stelle der fünfstelligen Produktnummer. Eine „14“ steht beispielsweise für 1.400 Umdrehungen je Minute. Die fünfte Stelle scheint die konkrete Ausstattungsklasse zu beschreiben, das ist jedoch nicht wirklich belegt. Die Farbe wiederum wird als Buchstabenkombination wie das „S“ für Slim an die Nummer angehangen, wobei „RD“ für Rot steht, „BK“ für Schwarz und „AL“ für Silber. Vereinzelte Sondermodelle können von diesem Benennungsschema abweichen.