Formula Brake Fahrradbremsen

(53)
Sortieren nach:  
Formula Brake CR3
1
Formula Brake CR3

Scheibenbremsen; Bremsübertragung: Hydraulisch

Bremskraft: 6 von 6 Punkten; Standfestigkeit: 6 von 6 Punkten; Ergonomie: 4 von 6 Punkten; Dosierbarkeit: 5 von 6 Punkten.

Vergleichen
Merken

3 Testberichte

 

T 1
2
Formula Brake T1

Scheibenbremsen

Wenn man den Scheibenbelag gut wählt, ist die T1 eine kraftvolle und stabile Bremse, die aber zu hörbaren Geräuschen neigt. Formula Brake ist die Überarbeitung ihrer Bremsenserie gelungen und jetzt sind sie wieder gleichauf mit anderen Topmodellen. In Sachen Gewicht hebt sie sich sogar vom Rest ab.

Vergleichen
Merken

3 Testberichte

 

Formula Brake RO
3
Formula Brake RO

Scheibenbremsen

Die Formula Brake RO zeigt in der Praxis keinerlei Schwächen. Die Scheibenbremse packt fest zu und liefert sehr gute Bremswerte. Durch ihre hohe Standfestigkeit empfiehlt sich das Leichtgewicht auch für Fahrer, die etwas mehr Gewicht aufs Gefährt bringen.

Vergleichen
Merken

7 Testberichte

 

CR 3 (180 mm)
4
Formula Brake CR3 (180 mm)

Scheibenbremsen; Bremsübertragung: Hydraulisch

„Satte Bremspower und gute Standfestigkeit - die recht leichte Formula CR3 überzeugt. Der Druckpunkt ist definiert, aber sehr hart, was die Finger früher ermüden lassen kann. Hat man sich daran …“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

CR3 203 mm
5
Formula Brake CR3 (203 mm)

Scheibenbremsen; Bremsübertragung: Hydraulisch

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

T1 180mm
6
Formula Brake T1 (180 mm)

Scheibenbremsen

Bremskraft: 5 von 6 Punkten; Standfestigkeit: 5 von 6 Punkten; Ergonomie: 5 von 6 Punkten; Dosierbarkeit: 5 von 6 Punkten.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

7
Formula Brake Disc Sintermetall (Bremsbelag)

„Sehr gute Bremswirkung, und auch bei extremen Temperaturen standfest; leider recht hoher Verschleiß; trotzdem sehr gut.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

T1 203mm
8
Formula Brake T1 (203 mm)

Scheibenbremsen

Bremskraft: 5 von 6 Punkten; Standfestigkeit: 5 von 6 Punkten; Ergonomie: 5 von 6 Punkten; Dosierbarkeit: 5 von 6 Punkten.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

RO (203mm)
9
Formula Brake RO (203 mm)

Scheibenbremsen

Formula Brakes Scheibenbremse RO ist 203 mm groß und weiß in allen Belangen zu überzeugen. Die Bremskraft ist enorm und lässt sich exzellent dosieren. Auch in puncto Standfestigkeit zeigt sie sich von ihrer besten Seite. Wenn man etwas kritisieren könnte, dann wäre dies der mäßige Verstellbereich der Bremshebel.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

Weitere Informationen in: MountainBIKE, Heft 12/2012 Bremsanker de Luxe Power ohne Ende: Die edle RO-Bremse von Formula begeistert Enduristen und Freerider. Auch auf Dauer? Untersucht wurde eine Fahrradbremse, welche keine Endnote erhielt. … zum Test

RO (180mm)
10
Formula Brake RO (180 mm)

Scheibenbremsen

„Die Formula RO ist eine sehr hochwertige Allroundbremse mit einer sehr guten Bremsleistung und Standfestigkeit.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

 
11
Formula Brake Organic Brake Pad

„Bei Nässe fällt die Bremskraft deutlich ab. Geringer Verschleiß. Dosierung etwas hakeliger als mit Sinterbelag.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

RO (160mm)
12
Formula Brake RO (160 mm)

Scheibenbremsen

„Hohe Bremsleistung und Standfestigkeit trotz kleiner Scheibe. Die leichte Bremse lässt sich gut dosieren.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

R1 Racing 203 mm
13
Formula Brake R1 Racing (203 mm)

Scheibenbremsen

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

R1 Racing 180 mm
14
Formula Brake R1 Racing (180 mm)

Scheibenbremsen; Bremsübertragung: Hydraulisch

„Die filigrane Italienerin bringt mit Abstand am wenigsten auf die Waage und begeistert dank Zugkolben am Geber durch eine kompakte Bauform mit geringer Hebelweite. Bei Bremskraft und Standfestigkeit …“

Vergleichen
Merken

5 Testberichte

 

15
Formula Brake Sintered Brake Pad

„Geringste Belagstärke, dazu noch teuer, jedoch hohe, konstante Bremsleistung.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

Formula Brake R1 Racing
16
Formula Brake R1 Racing

Scheibenbremsen; Bremsübertragung: Hydraulisch

„Eine immer noch leichte Option für schwere Racer. Ausreichend hitzefest und mit guter Bremsleistung.“

Vergleichen
Merken

9 Testberichte

 

C-1
17
Formula Brake C1

Scheibenbremsen; Bremsübertragung: Hydraulisch

„Die günstige Formula C1 Bremse überzeugt mit solider Bremspower und guter Standfestigkeit. Die Griff-Ergonomie sowie die Geräuschentwicklung trotz exakter Justage trüben allerdings etwas das sonst …“

Vergleichen
Merken

3 Testberichte

 

R1 Racing 160 mm
18
Formula Brake R1 Racing (160 mm)

Scheibenbremsen; Bremsübertragung: Hydraulisch

Bremskraft: 3 von 6 Punkten; Standfestigkeit: 1 von 6 Punkten; Ergonomie: 3 von 6 Punkten; Dosierbarkeit: 4 von 6 Punkten.

Vergleichen
Merken

3 Testberichte

 

Formula Brake RX (180 mm)
Formula Brake RX (180 mm)

Scheibenbremsen

„Plus: Sehr angenehm zu dosieren; Genug Biss auch mit 180/160 mm; Für den Preis sehr leicht; Keine Probleme im Dauertest. Minus: -.“

Vergleichen
Merken

5 Testberichte

 

Weitere Informationen in: MountainBIKE, Heft 1/2012 Bestform Formula-Bremsen gelten nicht gerade als sorglos ... Konnten die (preis)attraktiven Allround-Stopper RX dieses Vorurteil entkräften? … zum Test

TheOne - 180 mm (2010)
Formula Brake The One - 180 mm (2010)

Scheibenbremsen

„Teure, aber starke und sehr zuverlässige Race/Trail-Bremse, und die 180-mm-Version ist vergleichsweise leicht.“

Vergleichen
Merken

6 Testberichte

 

Neuester Test: 03.02.2015
 

1 2 3


» Alle Tests anzeigen (46)

Tests

bike

Testbericht über 18 Scheibenbremsanlagen

Die Bremsen zählen zu den wichtigsten Bauteilen am Bike. Nur eine hundertprozentige Funktion gewährleistet volle Sicherheit und Zufriedenheit. Unser Härtetest in Labor und Praxis zeigt, mit welchen Stoppern der Trail-Spaß nicht im Fiasko endet. Testumfeld: 18 Scheibenbremsvorrichtungen unterschiedlichster Größen …  

bike

Testbericht über 30 Bremsbeläge

Bremsbeläge sind die Verschleißteile mit der größten Sicherheitsrelevanz am Bike. Sie sollen …  

MountainBIKE

Testbericht über 11 Scheibenbremsen

Bremsen sind nicht nur Lebensretter, sondern auch Spaßgaranten! Welche Disc-Stopper 2015 die Nase …  


Produktwissen und weitere Tests zu Formula Brake Fahrrad-Bremsen

Getestet World of MTB 5/2012 -  Die MT 8 ist dabei das leichteste Modell. Alle Schrauben bis auf die Befestigungsschrauben der Scheiben sind aus geschmiedetem Alu, ebenso der Haltestift für die Beläge. Ähnlich der Race-Bremsen von Shimano beziehungsweise Hope sind auch die Einstellmöglichkeiten auf ein sinnvolles Minimum begrenzt, so lässt sich lediglich die Hebelweite per Torx verstellen. AUF DEM TRAIL Die MT8 zeigt im Vergleich zur schwereren MT2 einen deutlich weicheren Druckpunkt am ergonomischen Carbon-Hebel.

‚Have a Brake‘ MountainBIKE 10/2011 - Speed-Junkie Professor zieht eigentlich nur ungern am Bremshebel, dennoch musste die The One von Formula einiges wegstecken. ...

„Heisse Eisen“ - 160er Trekkingbike 2/2006 - Überall dort, wo Bremskraft und Zuverlässigkeit unter allen Bedingungen besonders wichtig sind, sind Scheibenbremsen die erste Wahl am Rad. Immer mehr Reiseradler vertrauen deshalb auf die zuverlässige Kraft der Scheibe. Im Testlabor fühlten wir den heißen Eisen auf den Zahn. Testumfeld: Im Test waren acht 160er Scheibenbremsen. Das Urteil reicht von „super“ bis „gut“. Zwei Scheiben wurden nicht bewertet.

Disc Recording MountainBIKE 1/2005 - Testumfeld: Im Test waren 16 Scheibenbremsen mit Benotungen von „sehr gut“ bis „schwach“.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Formula Brake Fahrrad-Bremssysteme. Ihre E-Mail-Adresse: