Canon Digitalkameras

(373)

Produktberatung Digitalkamera: Vom Typ her bin ich eher ...

Gelegenheitsfotograf
Hobby-Fotograf
Profi-Fotograf

Hilfe zur Nutzung

Typ wählen:

Bitte wählen Sie links aus den Optionen aus. Wenn Sie mit der Maus über die Bereiche fahren, erhalten Sie weitere Informationen. Mit der getroffenen Auswahl starten Sie direkt den Produktberater!

Bestenliste
Sortieren nach:  
Canon EOS 70D Kit (mit EF-S 60mm f2,8 Macro USM)
1
Canon EOS 70D Kit (mit EF-S 60mm f2,8 Macro USM)

Digitale Spiegelreflexkamera; 20 MP; CMOS; Min. Brennweite (KB-äquivalent): 96 mm; Max …

„Spitzenleistung in allen Testdisziplinen.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 1 Artikel

 

EOS 700D Kit (mit EF 100 mm 1:2,8 Macro USM)
2
Canon EOS 700D Kit (mit EF 100 mm f/2.8 Macro USM)

Digitale Spiegelreflexkamera; 18 MP; CMOS; Min. Brennweite (KB-äquivalent): 160 mm; Max …

„Auch wenn es in den technischen Daten praktisch keine Unterschiede zum Vorgänger EOS 650D gibt, sind im Detail doch einige Veränderungen beim CMOS-Sensor und dem AF-System festzustellen. ... Ob …“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 1 Artikel

 

EOS7D
3
Canon EOS 7D

Digitale Spiegelreflexkamera; CMOS

Canons EOS 7D verfügt über ein widerstandsfähiges und wasserfestes Magnesiumgehäuse. Des Weiteren warten auf den Sport- und Action-Fotografen ein 18-Megapixel-CMOS-Sensor und der vom Hersteller selbst entwickelte, leistungsstarke Digic-4-Bildprozessor sowie ein Sucher. Im Zusammenspiel sorgen die Komponenten für eine sehr gute Foto- und Videoqualität.

Vergleichen
Merken

79 Testberichte | 156 Meinungen

 

 
EOS 5D Mark 3
4
Canon EOS 5D Mark III

Digitale Spiegelreflexkamera; 22,3 MP; CMOS

Die Spiegelreflexkameras der EOS-Serie sind ein durchdachtes Stück Foto-Technik, so auch die EOS 5D Mark III. Die Vollformat-Kamera punktet mit einer exzellenten und komfortablen Handhabung und bietet Funktionen für nahezu jeden Einsatzbereich. Im Vergleich zum Vorgängermodell fast schon ein kleiner Quantensprung.

Vergleichen
Merken

72 Testberichte | 56 Meinungen

 

EOS1DX
5
Canon EOS-1D X

Digitale Spiegelreflexkamera; 18,1 MP; CMOS

Für professionelle Anwender hat die Canon EOS-1D X fast alles parat, was gewünscht wird. Mit einer Aufnahmegeschwindigkeit von 12 Bildern in der Sekunde reiht sich sie sich ganz vorn ein. Die Ausstattung ist äußerst umfangreich und das Gehäuse aus Magnesium ist robust und outdoorfähig. Bei der Bildqualität gibt es nichts zu meckern. Die Canon ist vor allem für die Fotografen eine Empfehlung, die eine verlässliche Kamera für Sportveranstaltungen oder andere Events benötigen. Aber selbst ohne Objektiv muss man die EOS-1D X schon einen ordentlichen Batzen Geld hinlegen.

Vergleichen
Merken

41 Testberichte | 4 Meinungen

 

EOS 70-D
6
Canon EOS 70D

Digitale Spiegelreflexkamera; 20 MP; CMOS

Canons neue DSLR kommt dem ambitionierten Hobbyfotografen entgegen. Komfortabel in der Handhabung punktet insbesondere der flotte Autofokus. Selbst bei höheren ISO-Werten gibt es an der Bildqualität kaum etwas auszusetzen.

Vergleichen
Merken

42 Testberichte | 174 Meinungen

 

EOS 60 D
7
Canon EOS 60D

Digitale Spiegelreflexkamera; CMOS

Mit aktueller Technologie und sauberer Abstimmung sorgt die EOS 60D für Freude. Die Bildqualität kann an Modelle der oberen DSLR-Mittelklasse anknüpfen. Sehr praktisch ist das Schwenkdisplay. Full-HD-Video ist eine weitere gute Neuerung.

Vergleichen
Merken

86 Testberichte | 210 Meinungen

 

PowerShot G-16
8
Canon PowerShot G16

Kompaktkamera; 12,1 MP; Optischer Zoom: 5x; BSI CMOS; Min. Brennweite (KB-äquivalent): 28 mm; …

„Canons ‚G16‘ setzt die Erfolgsgeschichte der Genius-Serie fort. Für UW-Fotografen, die eine kleine Kamera mit guter Performance suchen, eine Kaufempfehlung. Egal, ob Zweitkamera für Profis oder als …“

Vergleichen
Merken

18 Testberichte | 27 Meinungen

 

PowerShot G-15
9
Canon PowerShot G15

Kompaktkamera; 12,1 MP; Optischer Zoom: 5x; CMOS; Min. Brennweite (KB-äquivalent): 28 mm; Max …

Canons PowerShot G15 ist eine echte Arbeiternatur. In der robusten Hülle finden sich eine Vielzahl von Funktionen, die allesamt dank der intuitiven Bedienung schnell erreicht werden können. Die wichtigsten Parameter lassen sich, ähnlich wie bei einer Systemkamera, besonders einfach verstellen. Die Bildqualität ist in allen Brennweiten und Blenden hervorragend. Zum immer dabei haben ist sie vielleicht etwas zu klobig, aber gerade bei großen Händen ist dies ein Vorteil. Das runderneuerte Objektiv ist gut, rechtfertigt aber nicht unbedingt den Neuerwerb für Besitzer des Vormodells.

Vergleichen
Merken

28 Testberichte | 105 Meinungen

 

EOS 100D Kit (mit EF-S 18-55mm 1:3.5-5.6 IS STM)
10
Canon EOS 100D Kit (mit EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS STM)

Digitale Spiegelreflexkamera; 18 MP; Optischer Zoom: 3x; CMOS; Min. Brennweite (KB- …

„Für Einsteiger. Rundum gute Spiegelreflexkamera für relativ wenig Geld. Erfüllt auch höhere Ansprüche. Guter optischer Sucher und guter Monitor. Schnell: sehr gut für schnelle Aufnahmen. Modernes …“

Vergleichen
Merken

11 Testberichte | 69 Meinungen

 

 
EOS 700 D
11
Canon EOS 700D

Digitale Spiegelreflexkamera; 18 MP; CMOS

Canons digitale Spiegelreflexkamera verfügt im Vergleich zur Vorgängerin, der EOS 650, über eine Verbesserung im Bereich Autofokus und Signalverarbeitung. Die Schwächen bei wenig Licht sind aber geblieben.

Vergleichen
Merken

32 Testberichte | 137 Meinungen

 

EOS 650 D
12
Canon EOS 650D

Digitale Spiegelreflexkamera; 18 MP; CMOS

„... Neben dem Hybridautofokus hat sich offensichtlich auch die JPEG-Signalverarbeitung von der etwa ein Jahr älteren 650D zur jüngeren 100D weiterentwickelt: Im JPEG-Vergleich schneidet die 650D …“

Vergleichen
Merken

48 Testberichte | 143 Meinungen

 

PowerShot G1XMarkII
13
Canon PowerShot G1 X Mark II

Kompaktkamera; 13 MP; Optischer Zoom: 5x; CMOS; Min. Brennweite (KB-äquivalent): 24 mm; Max …

„Plus: 30-fach Zoom, Bildqualität bei Tageslicht, scharfes Display. Minus: Starker Randschärfeabfall, kaum Neuerungen, träger Autofokus im Tele.“

Vergleichen
Merken

12 Testberichte | 25 Meinungen

 

Rebel T2 i
14
Canon EOS 550D

Digitale Spiegelreflexkamera; 18 MP; CMOS

„Plus: Überaus kompakte Gehäuse-Abmessung; Hervorragende Bildergebnisse bis ISO 1600, freigabebedürftige Empfindlichkeit sogar bis ISO 12.800; iFCL-Messsystem für die Lichtmessung; “

Vergleichen
Merken

68 Testberichte | 203 Meinungen

 

Weitere Informationen in: COLOR FOTO, Heft 4/2012 Canon vs. Nikon Was können Einsteiger-SLRs, was teurere APS-C- und Vollformatkameras? Wo liegen die Stärken, wo die Schwächen des Canon-EOS- und des Nikon-D-Systems? Werden die beiden Japaner dem Image als Marktführer im SLR-Geschäft gerecht? Und wie sieht es mit dem Bedienkonzept aus? Für diesen großen Systemvergleich hat COLORFOTO alle derzeit erhältlichen Spiegelreflexkameras in der Preisklasse von 350 bis 2000 Euro ausgewertet und akribisch miteinander verglichen. Was wurde getestet? Im Test waren elf Kameras, darunter fünf Einsteiger-, vier Mittelklasse- und zwei Vollformat-Kameras, mit Bewertungen von 39,5 bis 55 von jeweils 100 möglichen Punkten. Als Testkriterien dienten die Bildqualität bei verschiedenen ISO-Werten sowie Ausstattung und Performance. … zum Test

EOS6D
15
Canon EOS 6D

Digitale Spiegelreflexkamera; 20,2 MP; Optischer Zoom: 4,3x; CMOS

Die EOS 6D platziert sich als erschwingliches Alternativmodell zum Luxusgerät EOS 5D Mark III. Die Bilder sind qualitativ ähnlich gut und das Bildrauschen ist selbst bei hohen ISO-Werten minimal. Nikons D600 zieht gegenüber der der EOS 6D aus technischer Sicht eindeutig den Kürzeren, ist aber immer noch aufgrund der Ausstattung insgesamt ein wenig voraus. Sollte man aber vor allem Wert auf Vernetzung und technische Vorzüge legt, liegt bei der Canon richtig.

Vergleichen
Merken

51 Testberichte | 86 Meinungen

 

EOS 70D Kit (mit EF-S 18-55mm 1:3.5-5.6 IS STM)
16
Canon EOS 70D Kit (mit EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS STM)

Digitale Spiegelreflexkamera; 20 MP; Optischer Zoom: 3x; CMOS; Min. Brennweite (KB- …

Besonders hervozuheben ist bei der EOS 70D das ausgezeichnete Rauschverhalten. Bis ISO 6400 erreicht man Bildergebnisse, die auch auf größeren Bildschirmen mehr als ordentlich aussehen. Selbst mit höheren Werten kann man teilweise arbeiten.

Vergleichen
Merken

8 Testberichte | 172 Meinungen

 

EOS 350 D
17
Canon EOS 350D

Digitale Spiegelreflexkamera; 8 MP; CMOS; Min. Brennweite (KB-äquivalent): 45 mm; Max …

Bildqualität: 90,36%; Ausstattung: 79,87%; Handling: 87,77%.

Vergleichen
Merken

59 Testberichte | 42 Meinungen

 

EOS 100 D
18
Canon EOS 100D

Digitale Spiegelreflexkamera; 18 MP; CMOS

Trotz des etwas kleineren Suchers gibt es in der Praxis nur wenig Probleme. Was die Canon von anderen Einsteigermodellen abhebt, ist die recht hohe Bildqualität bei höheren ISO-Werten. Auch wenn Strukturen und Dynamik dann allmählich nachlassen.

Vergleichen
Merken

29 Testberichte | 69 Meinungen

 

Weitere Informationen in: d.pixx, Heft 3/2013 (Juni/Juli) Klein, aber DSLR Nachdem wir in der letzten d-pixx einen ersten Blick auf die Canon EOS 100D werfen konnten, war sie mittlerweile in der Redaktion und wir hatten die Chance, uns intensiver mit der Kleinen zu beschäftigen. Im Check befand sich eine DSLR-Kamera, die mit „sehr gut - hervorragend“ bewertet wurde. … zum Test

PowerShot S-120
19
Canon PowerShot S120

Kompaktkamera; 12,1 MP; Optischer Zoom: 5x; BSI CMOS; Min. Brennweite (KB-äquivalent): 24 mm; …

„Die PowerShot S120 bietet eine gute Bildqualität und eine hohe Geschwindigkeit in einem kompakten Gehäuse zum attraktiven Preis. Die Verzeichnung fällt etwas zu stark aus.“

Vergleichen
Merken

8 Testberichte | 29 Meinungen

 

EOS 1200D Kit (mit EF-S 18-55 mm f/3.5-5.6 IS II)
20
Canon EOS 1200D Kit (mit EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS II)

Digitale Spiegelreflexkamera; 18 MP; Optischer Zoom: 3x; CMOS; Min. Brennweite (KB- …

„Das günstigste Spiegelreflex-Modell von Canon ist spartanisch ausgestattet, wodurch das Filmen nicht immer ein Vergnügen ist. Die Bildqualität ist im Großen und Ganzen ansprechend, auch wenn die “

Vergleichen
Merken

10 Testberichte | 25 Meinungen

 

Weitere Informationen in: d.pixx, Heft 2/2014 Lockmittel Mit den Modellen der Serie EOS 1x00 möchte Canon den Ein- und Umstieg ins DSLR-Segment schmackhaft machen. Hat die neue EOS 1200D das Zeug zum Appetitmacher? Im Check befand sich eine Kamera. Sie erhielt die Endnote „hervorragend“. … zum Test

Neuester Test: 15.08.2014
 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19


Ratgeber zu Canon Fotoapparate, digital

Begriffe geklärt und Kamera-Sortiment kurz vorgestellt

Canon Ixus blau

eine Kamera aus der Reihe Ixus

Der große Anbieter für professionelle, digitale Kleinbild-Fotoapparate im Vollformat hat auch für ambitionierte Hobby-Fotografen Spiegelreflexkameras im Sortiment sowie eine große Anzahl an Kompaktkameras. Was aber macht den Unterschied zwischen den Produktreihen IXUS und PowerShot aus? Was unterscheidet eine EOS M von den anderen EOS? Und was bedeutet EOS überhaupt?

wasserfeste PowerShot

wasserfeste Kamera aus der Reihe PowerShot

Kompaktkameras
Wer nur ab und zu ein Foto schießen möchte, kann eine kostengünstige Einsteigerkamera aus der Produktreihe IXUS wählen. Sie haben eine sehr schlanke Bauweise, sind aber mit mehrfachen, optischen Zoom ausgestattet. Die meisten von ihnen können Full-HD-Movies aufnehmen, manche sind WLAN-fähig, andere besitzen einen Touchscreen mit Touch-Auslöser. Die Gehäusefarbe der IXUS-Kompaktkameras reichen von rot über altrosa zu blau, aber auch klassische Farben wie schwarz und silber können vertreten sein. In der PowerShot-Produktreihe finden sich sehr unterschiedliche Modelle. Schmale Pocketkameras geben hier Bridgekameras die Hand. Aber auch spezielle wasserdichte und stoßfeste Outdoor-Modelle finden sich ein.

EOS-1D_C von Canon

die Vollformat-Kamera EOS 1D C von Canon

Digital-Kameras mit Wechselobjektiv
Dass es Kameras mit Wechselobjektiven gibt, die spiegellos sind, beweist die EOS M. Sie zählt zu den Einsteiger-Modellen der EOS-Reihe und hat als spiegellose Systemkamera eine Sonderstellung, zumal sie spezielle Objektive benötigt. Dafür sind Body und Objektiv bedeutend kleiner als bei ihren Konkurrenten – den EOS-Kameras die in ihrer Typenbezeichnung auch ein D enthalten. EOS steht für Electro-Optical-System und D für digital. An den Zahlen im Produktnamen erkennt man die allgemeine Leistungsfähigkeit der Kamera. Während eine vierstellige Zahl zu den einfachsten Spiegelreflexkameras von Canon gehört, sind die Hunderter etwas besser aufgestellt. Im zweistelligen Bereich haben wir es bereits mit semi-professionellen Geräten zu tun, während sich die einstellige Nummer stark dem professionellen Bereich annähert. Je niedriger die Zahl wird, umso besser ist die Kamera. So ist eine EOS 1D besser als eine 5D, auch wenn bei einem Vollformat-Sensor haben und damit von professionellen Fotografen genutzt werden. Mittlerweile sind alle neueren Produkte videofähig (Full-HD). Bei früheren Typen war das nicht immer so. Daher Achtung bei gebrauchten Geräten älteren Datums!


Produktwissen und weitere Tests zu Canon Kameras, digital

Canon erhält EISA-Awards Gleich drei Canon-Produkte wurden im August 2010 im Rahmen der alljährlichen EISA-Awards der internationalen Organisation European Imaging and Sounds Association für besonders innovative Technologien und hochwertige Leistungs- und Konstruktionsmerkmale, ausgezeichnet. Die Spiegelreflexkamera Canon EOS 550D erhielt den Preis als beste DSLR für Einsteiger, während die in Zusammenarbeit mit professionellen Fotografen aus aller Welt entwickelte Canon EOS 7D als European Advanced SLR Camera 2010–2011 ausgezeichnet wurde. Der Canon Legria HF M31 schließlich bekam den ersten Preis als bester Familien-Camcorder zugesprochen.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Canon Digital-Kameras. Ihre E-Mail-Adresse:


Der Kamerahersteller Canon verfügt im Bereich kompakte Digitalkameras über die zwei Produktreihen IXUS und PowerShot. Digitale Spiegelreflexkameras sind bei Canon unter dem Kürzel EOS zusammengefasst. Auch analoge Kameras finden sich noch im Programm dieses Herstellers und laufen unter den Reihentiteln EOS, PRIMA und IXUS.


Canon bietet in seinem Sortiment eine ganze Reihe verschiedener Kameramodelle an, die jeweils auf unterschiedliche Zielgruppen hin orientiert sind. Im Bereich digitale Kompaktkameras finden sich die Reihen IXUS und PowerShot. Unter der Bezeichnung IXUS laufen bei Canon einfach zu bedienende Einsteigerkameras, die vor allem an Personen gerichtet sind, die nur ab und zu Fotos schießen möchten. Zudem bestechen sie durch poppige Farben und handliche Maße. Unter dem Namen PowerShot sind bei Canon Modelle vertreten, die durchaus unterschiedliche Zielgruppen ansprechen und daher eine große Bandbreite aufweisen. So finden sich kleine und leistungsstarke Schnappschusskameras für die Familienfeier, wasserdichte und stoßfeste Modelle für den Outdoor-Einsatz und Bridgekameras mit besonders zoomstarken Objektiven, die man gut mit auf Reisen nehmen kann. Unter dem Kürzel EOS versammelt Canon seine digitalen Spiegelreflexkameras. Auch in diesem Fall ist die Palette sehr ausdifferenziert und reicht von teuren Profikameras für knapp 7.000 Euro bis hin zu günstigen Einsteigermodellen in die digitale Spiegelreflexfotografie, die schon für etwa 500 Euro zu haben sind. Diese Kameras sind mit allen erdenklichen technischen Ausstattungsmerkmale versehen und sollen über eine gute Bildqualität verfügen. Ergänzt wird hierbei das Sortiment der DSLRs durch die Objektivreihe EF, die mit einem großen Spektrum unterschiedlicher Objektive, vom Weitwinkel-Zoom bis hin zu Makro-Objektiven, aufwarten kann und dem Fotografen für alle Aufnahmesituationen das passende Objektiv zur Seite stellt. Auch für diejenigen, die gerne mit Fotofilmen umgehen, hat Canon noch einige analoge Kameras im Angebot, auch wenn seit dem Jahr 2006 keine neuen Modelle mehr entwickelt werden. Hier hat man die Wahl zwischen Spiegelreflexkameras, die unter dem Kürzel EOS geführt werden, 35-Millimeter-Kompaktkameras unter dem Namen PRIMA und analoge ASP-Kompaktkameras mit dem Titel IXUS.