4 aktuelle Candy Waschmaschinen ausgewertet
info

  • GC 14102 D3: Fazit aus Tests und Meinungen
    A+++
    Vergleichen Hinzugefügt
  • GV 147 TC3: Fazit aus Tests und Meinungen
    A+++
    Vergleichen Hinzugefügt
  • EVO 1473D3: Fazit aus Tests und Meinungen
    A+++
    Vergleichen Hinzugefügt
  • GC 1472D-84: Fazit aus Tests und Meinungen
    A+++
    Vergleichen Hinzugefügt
  • 1 / 1

Ratgeber

Ratgeber zu Candy Waschmaschinen

Glänzt mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis

Candy-WaschmaschinenDer Hersteller Candy gehört im Bereich Waschmaschinen zwar nicht zu den großen Markenherstellern, hat sich jedoch aufgrund seines hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses eine feste Fangemeinde erobert. Denn nahezu alle Maschinen mit größeren Zuladungen von 7, 8 oder gar 10 Kilogramm erfüllen die Vorgabe für die beste Energieeffizienzklasse A+++, sind aber dennoch für Preise von meist 350 bis 450 Euro zu haben. Gleichwertige Markengeräte kosten schnell 200 bis 300 Euro mehr.

Niedriger Strom- und Wasserverbrauch
Bei den Umwelteigenschaften kann man Candy also wenig vormachen – das gilt auch für den Wasserverbrauch. Der bewegt sich teilweise im Topbereich, stets aber zumindest an der Grenze zu dem, was man auch bei teuren Markengeräten als „gut“ bezeichnen würde. Auch eine Mengenautomatik, ein Aquastop-Sicherheitssystem sowie zumindest kleine Displays für die Restlaufzeitanzeige und eine Startzeitvorwahl gehören mit zum Gesamtpaket. Den niedrigen Preis verdankt man primär dem Verzicht auf teure Extras wie Fleckenautomatiken, Dampf-Modi oder speziellen Waschprogrammen für Allergiker.

Experte für platzsparende Waschmaschinen
Candy ist ferner ein Spezialist für sogenannte „Raumsparmaschinen“. Dabei handelt es sich um Waschmaschinen, die deutlich weniger Stellfläche beanspruchen. Sie sehen von vorne betrachtet wie ganz normale Frontlader aus, besitzen aber einen ganz flachen Hinterbau – statt 60 Zentimeter reichen sie nur 40 Zentimeter in die Tiefe. Dadurch lassen sie sich auch in schlauchförmigen Bädern aufstellen. Leider sind diese Spezialmaschinen bei weitem nicht so sparsam wie ihre großen Verwandten. Selten kommen sie über A+ hinaus, zudem ist die Füllmenge mit 3,5 bis 5 Kilogramm arg begrenzt.

Modellbezeichnungen
Die meisten größeren Maschinen sortieren sich bei Candy in die beiden Baureihen „GrandÒ EVO“ und „GrandÒ Comfort“ (Modellnamen EVO und GC) ein. Zwischen beiden gibt es indes nur marginale Unterschiede, vor allem bei der Komfortausstattung. Die EVO-Modelle haben beispielsweise jeweils das größere Display und mehr Einstellungsmöglichkeiten. Die Raumsparmaschinen wiederum sind vielfach in der „Aqua“-Baureihe zu finden. Toplader dagegen werden als „EvoPlaisir“ bezeichnet und tragen in der Modellbezeichnungen ein „EVOT“ oder „EVOGT“. An der Modellnummer kann man zudem noch die Schleuderleistung ablesen: Die ersten beiden Zahlen stehen für die Umdrehungszahl (08 = 800, 11 = 1.100, 14 = 1.400 usw.). Die dritte Stelle beschreibt dann noch die Zuladungsgröße in Kilogramm, die abschließende Ziffer scheinbar die Generation oder Ausstattungsgüte.

Weitere Informationen zum Thema Candy Waschmaschinen findest Du auch bei candy.de.